Benachrichtigungen
Alles löschen

Tatort / Polizeiruf 110 Saison 2020/21

Seite 1 / 9

andreas
Themenstarter
Beiträge : 1692

Willkommen Freunde, Fans, Kritiker, Abhängige des Sonntagskrimis im Ersten.
Am Sonntag beginnt die neue Saison. Wenn wir wollen, können wir uns hier über die aktuellen Episoden austauschen.
Aus den letzten Jahren haben sich folgende Regeln für den Austausch bewährt:

Der Thread sollte die ganze Saison umfassen, aber dabei nicht zu unübersichtlich werden. Darum beschränkt er sich auf die Sendungen "Tatort" und "Polizeiruf 110". Sollte es ein interessantes Spin-Off geben (wie damals "Schmimanski"), klar, kein Problem. Aber jedes andere wertvolle Stück aus der Krimilandschaft würde den Rahmen sprengen. Faustregel: Lief es am Sonntagabend im Ersten?

Für die Erstausstrahlungen versuchen wir, jede anzulegen. Bei interessanten Wiederholungen alter Folgen fühlen wir uns frei, aus sie hinzuweisen oder nicht. (Meist taten wir's nicht, aber das war keine feste Regel).

Manche von uns sehen den Film sofort im Fernsehen, andere später in der Mediathek. Manche auch nur, wenn sie hier lesen, ob er sehenswert ist. Für all die ist es wichtig: Wenn wir relevante Filminhalte posten, setzen wir bitte in den Betreff das Wort "Spoiler".
Manchmal sind wir unterschiedlicher Meinung, wie relevant ein Inhalt ist. Wenn wir nicht sicher sind, wie andere das empfinden: Lieber einmal zu oft "Spoiler" schreiben.

Dieses Jahr gibt es zusätzlich eine ganz neue Regel: Ihr müsst mir Trissi ersetzen! 😢 Wird sie wiederkommen und wenn ja, wann? Das kann im Moment niemand spoilern. Aber wenn ich mal wieder an einem Film, der wirklich nicht doll war, irgendwas Gutes finden will, haltet dagegen! Oder andersrum. Sonst wird es hier langweilig.

Wenn Ihr Fragen und Vorschläge habt, her damit!

Ich freue mich auf die Saison mit Euch.

Gruß von

Andreas

Antwort
468 Antworten
Tinkerbell
Beiträge : 1538

Keine Sorge.
Ich werde in gewohnter Manier meckern, motzen und jammern! Freue mich auf die neue Saison, es wird wieder viel Gutes und noch mehr Blödes geben, hurra 😀

tinkerbell antworten


lubov
 lubov
Beiträge : 2607

Polizeiruf 110 Magdeburg Saison 2020/21
... in der Mache.

Wir saßen Dienstag in der Mittagspause im Park, aßen Eis und guckten belustigt zu, wie drei Schauspieler nochmal und nochmal und nochmal... die kleine Steigung zum Denkmal hochrennen und über die Brüstung des Denkmals klettern mussten, um danach wieder und wieder und wieder... über die Wiese zum Anfang der kleinen Steigung rennen zu müssen, während zwei Statistinnen ebensooft zu Fuß und mit dem Rad ihren Weg kreuzen mussten. Die Folge soll wohl nächsten Herbst laufen (hups, dann ist das schon Saison 21/22?), ich bin gespannt - und mir ist aufgefallen, dass ich schon zu lange keinen Tatort mehr gucke, und auch den Magdeburger Polizeiruf nicht mehr.

Ich könnte mir vorstellen, wieder einzusteigen. Welches sind eure liebsten Teams - und welches die besten Tatorte/Polizeirufe aktuell?

lubov antworten
3 Antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 4769

Haha, das klingt lustig. 😀

stundenglas antworten
Tineli
 Tineli
(@tineli)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 1376

Und ist im Film in 1-2 min vorbei und man hat es kaum wahrgenommen!

tineli antworten
lubov
 lubov
(@lubov)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2607

Ich nehme an, mehr als 12 Sekunden wird das nicht dauern, wenn überhaupt. 😀

lubov antworten
andreas
Themenstarter
Beiträge : 1692

6.9. Tatort Wien "Pumpen"
Fast schon traditionell macht ein Tatort aus Österreich den Saisonauftakt.
Moritz Eisner und Bibi Fellner waren bisher eine Bank. Worum es in diesem geht, und ob er gut wird, schaumermal.

andreas-wendt antworten
4 Antworten
andreas
(@andreas-wendt)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 1692

Die Wiener bemühen sich, alles richtig zu machen und machen es auch.

Spannung, Humor, bissl persönliche Geschichte, die aber nicht stört, bisschen Schockbilder, was zum Mitraten und eine realistische Chance, richtig zu raten.

Man könnte vielleicht kritisieren, dass es zu sehr nach Rezeptbuch gekocht war.

Aber wenn die Saison so bleibt, bin ich zufrieden.

andreas-wendt antworten
Tinkerbell
(@tinkerbell)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 1538

Schließe mich an
Wien ist für mich immer ein Garant, dass es ein netter Abend wird. Insofern störte es mich auch der Rezeptbuch-mäßige Twist nicht so sehr. Wenn das Zuschauen Spaß macht und ein bisschen Spannung bleibt, ist sowas kein Problem. Das Team liebe ich sehr - sie sind sich nahe, ohne dass es kitschig oder gar romantisch wird. Highlight: Das Bild von Moritz auf Bibis Handy (was sie bei Kontakten gespeichert hat) und die James-Bond-Pose 😀

tinkerbell antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17988

Dies Wochenende gibt es schon wieder einen Wiener 😊

Ich fand den übrigens auch sehr gut, alles richtig gemacht.

tristesse antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Für mich gehören die zu den besten tatortler und dann Schenk und dann Basic. Der Rest.... ne danke.

Ich fand’s spannend.

M.

Anonymous antworten


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Hi,

ich schau mir nicht immer jeden Tatort an,aber die Österreicher ist Pflicht.

LG Mash

Anonymous antworten
andreas
Themenstarter
Beiträge : 1692

13.09. Frankfurt "Funkstille"
Janneke und Brix im Einsatz in Frankfrurt. Was uns wohl diesmal erwartet?

Nachtrag vom 13.09.2020 1254
Ich habe ein r zu verschenken.

andreas-wendt antworten
3 Antworten
Tinkerbell
(@tinkerbell)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 1538

Ich fand ihn nicht schlecht
Klar, ein bisschen weit hergeholt, aber sicher ganz passend zu den aktuellen Geschehnissen nach vorn verschoben 😀 Die Thematik war interessant, die Protagonisten aber allesamt wunderlich und sonderbar. Man kann sich nicht vorstellen, wie Familie Fischer bis dato miteinander gelebt hat. War aber schön, "Franziska" wiederzusehen...wenn auch in einer sehr unsympathischen, komischen Rolle.

tinkerbell antworten
andreas
(@andreas-wendt)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 1692
Veröffentlicht von: @tinkerbell

sicher ganz passend zu den aktuellen Geschehnissen nach vorn verschoben

Das habe ich, ohne spoilern zu wollen, auch vermutet. Kann aber auch Zufall sein. Soweit ich weiß, war er schon vor ein paar Wochen angekündigt.

Ansonsten: Ja, er begann wie der klassische Tatort aus der Rubrik "Familiendrama mit eingebauter Krimihandlung". Langsamer Erzählstil, kühle Farben, kühle Charaktere. Erinnerte mich an einigen Stellen an den letzten aus München "Lass den Mond am Himmel stehen".

Dann gab es einige überraschende Wendungen. Aber ohne dass das ruhige Tempo sich änderte. Weiter blieb der Fokus auf den Einzelpersonen und ihren Empfindungen.
Ich las, der Regisseur sei sonst Dokumentarfilmer. Das passt.

Diese Erzählentscheidung führte zum einen dazu, dass die Wendungen im Rahmen des Films völlig glaubwürdig wirkten. "Weit hergeholt" eigentlich erst, wenn man den Plot später weitererzählt. Zum andern aber auch dazu, dass es mich nicht so richtig gepackt hat.
Man kann wohl nicht beides haben.

Ich musste allerdings an eine Folge aus der ersten Staffel von "Elementary" denken und fragte mich, ob der Drehbuchautor sie auch kannte. Höflich gesagt.

Mit den Ermittlern werde ich nicht warm, aber sie stören auch nicht. Sie machen, abgesehen von kleinen charakterlichen Pinselstrichen, einfach ihre Arbeit.

Was als Seherlebnis bleibt, ist ein ruhiger Krimi. Und genau wegen sowas schalten wir sonntags ein. Also ich könnte ihn empfehlen.

andreas-wendt antworten
Tinkerbell
(@tinkerbell)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 1538

Ich fand ihn sehr skandinavisch, gerade was Farben und Charaktere betrifft.

Veröffentlicht von: @andreas-wendt

Mit den Ermittlern werde ich nicht warm, aber sie stören auch nicht. Sie machen, abgesehen von kleinen charakterlichen Pinselstrichen, einfach ihre Arbeit.

Sie erinnern mich immer bisschen an das Nürnberger Team - beide (abgesehen von Brix' Vermieterin) ohne ein erkennbares Privatleben. Ich finde sie beide sympathisch, aber irgendwie wirken sie immer ein bisschen wie reingeworfen. Oh, hier ist ein Plot, lass uns mal zwei Ermittler dazuschmeißen, egal, wer gerade da ist. Bisschen austauschbar. Das finde ich schade, weil man aus den beiden mehr machen könnte.

Veröffentlicht von: @andreas-wendt

Was als Seherlebnis bleibt, ist ein ruhiger Krimi. Und genau wegen sowas schalten wir sonntags ein. Also ich könnte ihn empfehlen.

Ich würde ihn auch empfehlen, stand aber damit gestern recht alleine da 😀

tinkerbell antworten


Seite 1 / 9
Teilen: