Benachrichtigungen
Alles löschen

"World War Z" - präsentiert uns Putin den Krieg zum Film?


GoodFruit
Themenstarter
Beiträge : 1583

Hallo Community,

Ich habe mich immer gefragt, was dieses komische "Z" auf den russischen Militärfahrzeugen soll. Taktisches Zeichen - OK - aber hat sich vielleicht jemand was bei dem "Z" gedacht? Ich meine - immerhin ist das ja sogar eine Art Symbol des Krieges und von russischer Seite wurde es wiederholt provokant in der Öffentlichkeit präsentiert.

Jetzt bin ich auf den Film "World War Z" gestoßen. Ein Zombiefilm, für den der Schluss in Moskau gedreht wurde - der aber nicht funktionierte und man so ein neues Ede drehen musste.

Der Film war wohl finanziell erfolgreich - inhaltlich aber nicht so der Hit. Trotzdem macht es vielleicht Sinn, mal zu schauen, worum es geht und zu gucken, ob Putin darin eine Vorlage gesehen haben könnte.

Hier erst einmal der Wikipedia Eintrag zum Film:

https://www.wikiwand.com/de/World_War_Z

In einer pandemischen Seuche werden Menschen zu Zombies. Die ganze Garde internationaler Mächte ist mir von der Partie: Das UNO Hauptquartier - sicher auf einem Schiff er US Navy untergebracht - entsendet Garry Lane (Brad Pitt), um den Ursprung der Seuche zu finden damit ein Impfstoff entwickelt werden kann. Israel war vorbereitet, weil sie einen Funkspruch des CIA abgefangen und richtig interpretiert hat und so als erster schnell gehandelt hat und eine Zombie-Abwehrmauer um Jerusalem gebaut. Man weiß dort aber auch nicht mehr. Sie verlassen Israel in einem belarussischen Verkehrsflugzeug. Dort bircht dann auch die Zombie Seuche aus und der Held bringt mit einer Handgranate, die er wohl zufällig im Handgepäck hatte das Flugzeug zum Absturz, überlebt aber zum Glück. Er selber hat eine schwere Erkrankung, weshalb ihn ab da die Zombies ignorieren.

Das alles klingt wirr und ist es wohl auch. Die Kritiken waren meist vernichtend.

Hier eine Kritik aus dem Hause des Deutschlandsfunks, die mich in Gedanken zu Putin brachte:

https://www.deutschlandfunkkultur.de/ein-zombiefilm-der-wuetend-macht-100.html

Im Teaser zum Artikel heißt es: Die krude Melange aus Rassismus und Fremdenhass des Films appelliert an unser Gefühl einer grundlegenden Verunsicherung.

Tja, und ist es nicht genau das, worauf Putin seinen Krieg aufgebaut, wie er ihn begründet hat. Die Ukraine mit ihrem freiheitlichen Konzept, wo Schwule schwul und Lesbische lesbisch sein dürfen, wo man bei gleichen Voraussetzungen mehr wirkliche Wirtschaftsleistung (wenn man die Rohstoffe, von denen Russland lebt, mal fair beurteilt und auf die Wirtschaftsleistung des von menschlicher Arbeitskraft getriebenen Gewerbes schaut), wenn man sich kulturelle Leistungen anschaut und dergleichen mehr. Das alles kann Angst machen - wenn man bedenkt, dass es da einen guten Austausch zwischen den Menschen der Nationen gibt (gab) und das Gute und Reine in Gefahr gerät - z.B. weil Menschen Dinge hinterfragen und jahrtausende alte Grundsätze durch neue Konzepte Konkurrenz bekommen.

Wie von Zombies gebissen kommen da die Menschen ins Land und infizieren andere - und am Ende wird wohlmöglich noch die Partei und alles was gut und richtig ist hinterfragt. Da braucht es World War Z - die Rettung von Recht und Ordnung und überhaupt dem Leben auf der Erde.

Die Mauer muss her! Und irgendwer muss auch mal diese fiesen Zombies plattmachen! Gesagt, getan und so rollen denn die Militärfahrzeuge im Geiste und mit Mission der Rettung von Recht und Ordnung. Und die Orthodoxe Kirche gibt den Segen dazu.

Dass es in einem Land, in dem die Soldaten die Persönlichkeit gebrochen bekommen und zu barbarischen Kampfmaschinen degenerieren und sie ohne Rücksicht auf Schäden und auch ohne Achtung ihrer menschlichen Würde in den Tod geschickt werden, hat mit Kultur und Werten nicht allzu zu tun - ist jedenfalls meine Meinung und so ist denn das "Z" vielleicht auf den falschen Fahrzeugen - denn das sozialistische Menschbild hat sehr wohl auch einen Zombiecharakter.

Der Film war nicht nur inhaltlich ein Desaster. Auch das "Making of" war eine reine Katastrophe:

https://www.spiegel.de/kultur/kino/produktions-debakel-world-war-z-pleiten-pech-und-zombies-a-907815.html

Hier denn noch einmal eine Parallele zum russischen Z-Krieg. Die angedachte Fortsetzung hat es wohl nicht gegeben. Die Massenszene in Moskau bleibt ungesehen. Dafür gibt es den Z-Krieg jetzt im Original. So überflüssig wie der Z-Film.

 

Antwort
8 Antworten
Meriadoc
Beiträge : 121

@goodfruit 

 

Dasm iost nicht wie das Z im Westen, sondern kyrillisch.

 

Soll stehen für 

"Za Pobedu!", auf deutsch: "Auf oder auf den Sieg." 

Weitere Infos hier. 

https://www.br.de/nachrichten/kultur/wofuer-das-z-symbol-im-russland-ukraine-krieg-steht,SzZcJYY

 

Ich sehe da eher einen Abfall der Kirche. 

 

M.

 

 

 

meriadoc antworten
1 Antwort
GoodFruit
(@goodfruit)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 1583

@meriadoc Danke, dass passt dann vielleicht besser als Erklärung ...

goodfruit antworten


Gelöschtes Profil
Beiträge : 69

Dann ist folgender Film vllt die Lösung :

Z - Anatomie eines politischen Mordes

https://www.imdb.com/title/tt0065234/

An obigen Zombiefilm musste ich auch mal denken wegen den Z Symbolen.

Das der Original in Moskau endete,hab ich auch noch nicht gehört. Die Version würde ich auch noch angucken.

 

deleted_profile antworten
3 Antworten
GoodFruit
(@goodfruit)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 1583

@iamtobi Für den Originalfilm wurde wohl ein aufwändiger Schluss in Moskau gedreht - und dann hat man sich den Film testweise angesehen und festgestellt, dass das so nicht funktioniert - und dann hat man noch mal losgelegt und einen neuen Schluss abgedreht.

Für das nicht benutzte Material war wohl mal angedacht, es in einer Fortsetzung zu verwenden. Die hat es aber wohl nie gegeben.

goodfruit antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 3 Monaten

Beiträge : 69

@goodfruit Verwechselst Du das auch nicht mit 28days? Glaube der dritte Teil ( 28month ) sollte auch in Moskau spielen.

 

deleted_profile antworten
GoodFruit
(@goodfruit)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 1583

@iamtobi Ne, der Hinweis auf den Dreh im Moskau war im im Eingangsbeitrag enthaltenen Link zu dem Spiegelartikel.

goodfruit antworten
Blackhole
Beiträge : 951

@goodfruit 

Ich habe meine eigene Idee: ?resize=500%2C684&ssl=1

😜

 

Aber jetzt Spaß beiseite: Das klingt tatsächlich höchst einleuchtend, was du da erzählst!
Putins Geschichtsbild soll auch von einem schlechten Agentenroman beeinflusst sein.

blackhole antworten
1 Antwort
GoodFruit
(@goodfruit)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 1583

@blackhole Naja, immerhin ist er ja auch der obersten Boss von denen ... (die Agenten). Da kennt er sich aus.

goodfruit antworten


Teilen: