Benachrichtigungen
Alles löschen

Alte Männer

Seite 1 / 3

meerblau
Themenstarter
Beiträge : 35

Liebe Forumsmitglieder,

ich bin 58 und habe große Probleme, wenn ich in der Stadt unterwegs bin. Ständig fühle ich mich von so (ekligen) alten Männern, so ab 70 aufwärts, irgendwie lüstern angeglotzt. Das macht mich echt fertig. Ich weiß nicht, ob es anderen Frauen in meinem Alter auch so geht, warum sie sich anscheinend grade an mir festmachen und was frau dagegen tun könnte? Also, ich laufe ganz normal rum, mit Jeans, Pulli, etc., nichts Aufreizendes überhaupt nicht. Aber irgendwas muss ich ja ausstrahlen, womit ich genau das Gegenteil erreiche, was ich will. Nämlich meine Ruhe vor solchen Typen. Danke schon mal für Eure Antworten. Lg

Antwort
105 Antworten
ALF.MELMAC
Beiträge : 2155

[Ähmm .... Als Moderatorin möchte ich anmerken, dass diese Bemerkung unangebracht ist, da sie die Problematik nicht ernst nimmt und der Frau die "Schuld" am Problem überträgt. Das ist eine Vorstufe zur Täter-Opfer-Umkehr! Gruß, Channuschka-Mod]

Deswegen trägt man in einigen Ländern Kopftuch oder Burka   🤠 

alf-melmac antworten
4 Antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 2996

[Ähm... Hier gilt das gleiche wie oben bei Alf. Wir sind hier weder im Smalltalk noch in der Kneipe und egal wo draufklatschen, nur weil die Jeans eng ist und der Hinter darin toll aussieht, ist sexuelle Belästigung, egal ob Mann bei Frau oder Frau bei Mann oder Frau bei Frau oder Mann bei Mann oder Mann oder Frau bei Divers oder Divers bei Mann oder Frau. Und hier im Thread hat es die Tendenz zur Täter-Opfer-Umkehr. Grüße, Channuschka-Mod]

@alf-melmac 🤣 🤣 🤣   So ne enge Jeans ist ja schon ein Hingucker, zumindest merke ich das bei den Frauen die auf den Hintern schauen, oder auch mal drauf klatschen.

jigal antworten
meerblau
(@meerblau)
Beigetreten : Vor 9 Monaten

Beiträge : 35

@jigal Ich habe keine enge Jeans an, sondern ein ganz normale. Allein schon die Tatsache, dass ich "verdächtigt" werde, selbst schuld zu sein, kränkt mich und ist dasselbe, wie das was ich schrieb. mfg

 

meerblau antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 2996

@meerblau Ja so sind Menschen. Eine Frau Anfang 80 sagte vor ein paar Jahren zu mir: Sie haben zu genommen, das steht ihnen aber.   Die Jeans waren ja auf die Burka als Antwort gedacht und mir schauen die Frauen auf den Hintern, merke ich nur oft nicht.

 

jigal antworten
lubov
 lubov
(@lubov)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2607

Offtopic @Channuschka-Mod 

Ich frage, weil ja grad alles neu ist und die Spielregeln sich zwar nicht geändert haben, aber manches jetzt anders aussieht:

Ist dein Kommentar an Alf jetzt "bloß" eine Bemerkung der Moderatorin oder ein Räusperer (also eine GK-Vorstufe)?
Schlecht zu sehen und zu erkennen finde ich das auf jeden Fall. Bis mir klar war, dass das ein Mod-Nachtrag war... 😀
Und bekommen Leute, die eine Bemerkung, einen Räusperer oder gar eine GK bekommen, auch eine separate Nachricht? So Bemerkungen und Räusperer blieben ja schon im alten j.de oft unbemerkt, ich könnte mir vorstellen, dass das hier noch leichter untergeht. -?

 

Gruß und Segen

lubov

lubov antworten


lubov
 lubov
Beiträge : 2607

@meerblau ..... Hm.

ständig, eklig, alt, lüstern, glotzen - das mag alles stimmen, das kann ich nicht beurteilen.

 

Andererseits - gibt es eventuell die Möglichkeit, dass du schlicht eine attraktive Person bist, und ab und an einer der Männer in deiner Umgebung (logischer Weise weniger die Männer, die jünger sind als du) das mit anerkennenden Blicken quittieren?

 

An den Blicken der Männer kannst du wenig ändern. Dich in Sack und Asche zu kleiden und einen Schleier zu tragen, kann ebenso wenig Lösung sein wie der Versuch, sich aus der Öffentlichkeit zurückzuziehen und damit den Blicken zu entgehen.

 

Vielleicht ist es eine Möglichkeit, deine Haltung gegenüber den Blicken zu ändern? Warum sind denn Männer ab 70 eklig? Sie sind für dich vielleicht zu alt, um als potentielle Partner interessant zu sein. Aber anerkennende Blicke (sicher, dass die ständig lüsternes Glotzen sind?) sind keine Aufforderung zu Sex. Sie sind erstmal nur Blicke, die dir zeigen, dass du als attraktiv wahrgenommen wirst. Freu dich doch. Viele Frauen, nicht erst "deines Alters" wünschen sich, ab und an so angesehen zu werden. Du musst die Blicke ja nicht einladend erwidern. Vielleicht hilft schon dieser Wechsel deines Blickwinkels, dass es dir besser geht.

 

Natürlich kannst du auch jedem dieser Männer entgegentreten und sie beschimpfen und auffordern, dich nicht mehr ständig lüstern anzuglotzen. Ob das Wirkung hat - und die beabsichtigte - wage ich zu bezweifeln.

 

Wenn die Blicke wirklich eklig lüstern glotzend sind, und die Männer immer die selben wenigen, würde ich mir an deiner Stelle eine ziemlich eindeutige Gestik und Mimik überlegen, die du als nonverbale Reaktion einsetzt. Das kann ähnlich wirken, wie die Beschimpfung, aber vielleicht ist es einen Versuch wert.

 

Wer dem Blick unangemessene Worte nachschickt, dem gib, wenn du willst, ablehnende, auch zurechtweisende Worte. Niemand zwingt dich, dich gar anfassen zu lassen. Im Zweifelsfall hilft da auch eine Anzeige.

 

Gruß und Segen

lubov

lubov antworten
8 Antworten
meerblau
(@meerblau)
Beigetreten : Vor 9 Monaten

Beiträge : 35

@lubov Ja, wahrscheinlich ist das so, dass ich für mein Alter noch ganz passabel aussehe, aber Blicke von SOLCHEN Männern brauche ich einfach nicht. Es ist einfach wie immer: die die interessant sind, glotzen nicht, aber die die mich nicht interessieren, glotzen und das will ich nicht.

meerblau antworten
lubov
 lubov
(@lubov)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2607

@meerblau 

die die interessant sind, glotzen nicht, aber die die mich nicht interessieren, glotzen und das will ich nicht.

Ja, wie gesagt, ih versteh dich da schon. Nur: Wir müssen realistisch bleiben. Du kannst weder die "interessanten" Männer dazu bringen, zu gucken, noch hast du viele Möglichkeiten, die, welche dich nicht interessieren, vom Gucken abzubringen. Die "leichteste" Möglichkeit, etwas zu ändern, ist halt bei dir. Ein dickeres Fell und mehr Selbstbewusstsein an-trainieren.

Die Selbstvergewisserung, dass "Gucken", auch, wenn Männer gucken, die du nicht interessant findest, aber immerhin die respektvollste Variante ist, dir zu zeigen, dass du eben attraktiv bist.

Vielleicht hilft es auch, wenn du dir klar machst, dass diese Männer ja nun wirklich nichts dafür können, dass sie nicht in dein Beuteschema passen. Sie sind Menschen, wie du. Und so lange sie nur gucken, nicht blöde Sprüche absetzen oder gar grabschen: Meine Güte! Sie können sich schlecht die Augen versiegeln, oder?

Sei ehrlich: Guckst du nicht manchmal einen Mann an, und findet ihn attraktiv - auch, wenn dir bewusst ist, dass er jünger ist als du?

 

Wie gefällt dir denn die Idee der direkten Konfrontation, um gegen das "Glotzen" anzugehen?

lubov antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 16981

@lubov 

Wie gefällt dir denn die Idee der direkten Konfrontation, um gegen das "Glotzen" anzugehen?

So lange es sich hier nicht um strafbare Fälle handelt würde ich von jeder "Konfrontation" dringend abraten. Ganz besonders dann, wenn die Einschätzung von meerblau richtig ist und diese Männer tatsächlich "eklig und lüstern" sind (Falls sie die Situation nicht korrekt einschätzt, dann gibt es noch weniger Gründe dafür).

Denn in diesem Fall geht es ihnen um Macht, und mit einer "Konfrontation" bekommen diese Männer nur eine einzige Botschaft vermittelt: "Ich habe Macht über die Gefühle dieser Frau!"

Was genau dabei gesagt wird ist völlig irrelevant. Die Frau kann freundlich sein oder verärgert, wütend oder ängstlich. Es spielt keine Rolle, ob sie ihren Standpunkt darstellt, ob sie droht oder bittet. Für den "ekligen und lüsternen" Mann zählt nur eines: Von seinem Verhalten hängt es ab, was diese Frau fühlt.

Und diese Macht, die ihm durch die Reaktion der Frau bestätigt wurde, wird er nicht aufgeben. Er wird weitere Reaktionen provozieren - und zwar völlig egal, welche das sind. Hauptsache, es gibt einen "Kontakt", und er selbst ist derjenige, der die Reaktion auslöst. Das ist die "Macht", auf die es ihm in diesem Moment ankommt.

 

Dagegen kann man nur eine klare Botschaft setzen: "Du arme Sau hast keine Macht über mich und meine Gefühle!"

Und diese Botschaft lässt sich (beinahe) nur auf eine Art vermitteln: Die kalte Schulter zeigen und nicht reagieren. Auch nicht ängstlich zusammenzucken, Schritte beschleunigen oder ähnliches... und das ist sicher nicht immer leicht.

 

Falls die Belästigung klare Grenzen überschreitet und eine Reaktion erfordert, dann muss auch diese eindeutig sein: "Hören sie sofort auf, oder ich rufe die Polizei!" (Ja nachdem wie das Umfeld ist, manchmal sollte man auch einfach rennen).

Aber ich denke um so eine Situation geht es hier nicht.

 

 

lucan-7 antworten
lubov
 lubov
(@lubov)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2607

@lucan-7 Danke für den Input!

Ich "fange" eher selten solche Blicke, und wenn ich sie fange und dann tatsächlich "eklig und lüstern" finde, reagiere ich meist tatsächlich kurz - in der Regel mit zu gleichen Teilen belustigtem, mitleidigem und angeekeltem Gesichtsausdruck sowie deutlichem, theatralischem Schaudern. Manchmal auch nicht, kommt natürlich auf die Situation an. Dafür tatsächlich anhalten auf meinem Weg, oder das, was ich tue, unterbrechen, oder meinen Weg ändert - das habe ich, soweit ich mich erinnern kann, aber noch nicht getan.

 

Nun habe ich aber auch keine Angst vor den Männern, die mir Blicke zuwerfen, die ich "eklig und lüstern" finde, sondern manche sind tatsächlich eher mitleiderregend, andere schlicht skurril.

Denen räume ich in meinem Leben weder so noch so Macht über mich ein, aber da es ja heißt, man könne nicht nicht kommunizieren, finde ich "ignorieren" für mich ganz persönlich die unangebrachteste Kommunikation - ich möchte diesen Männern schon mitteilen, dass ich wahrnehme, was sie tun, und dass ich das einerseits nicht gut finde, andererseits es mich eben nicht beunruhigt oder verletzt, sie also nicht ermächtigt.

 

Dass das natürlich bei einer unsicheren Frau nach hinten losgehen kann - da hast du völlig Recht, danke!

lubov antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 16981

@lubov 

Dass das natürlich bei einer unsicheren Frau nach hinten losgehen kann - da hast du völlig Recht, danke!

Genau das ist eben der Punkt. Eine selbstbewusste Frau kann da im Grunde machen, was immer ihr einfällt - das "Machtspielchen" dieser Männer funktioniert da nicht. Und Mitleid ist dann wohl auch das letzte, was solche Männer wollen.

Aber Verunsicherung in so einer Situation ist ja völlig normal. Das ist auch keine Frage von Schwäche oder so, da geht es eher darum was für ein Typ man ist. Und dann geht es eher darum, keine zusätzlichen Angriffspunkte zu bieten, indem man seine Gefühle deutlich macht.

 

lucan-7 antworten
meerblau
(@meerblau)
Beigetreten : Vor 9 Monaten

Beiträge : 35

@lucan-7 Danke Lucan, ich spüre, dass das mit der Macht irgendwie einen Punkt trifft. Es geht darum, irgendwie Macht auszuüben und das macht mich nochmal doppelt wütend. weil ich eine gleichberechtigte Beziehung zu Männern haben möchte, so von "Mensch zu Mensch", verstehst Du? Und diese Art, mich anzuglotzen hat aber irgendwas so von einem Gefühl, wie, als wenn die mir irgendwas zu sagen hätten, als wenn die mir irgendwie was vorschreiben wollten, so in der Art. Aber mir hat niemand was vorzuschreiben, kein einziger Mann.

meerblau antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 16981

@meerblau 

Es geht darum, irgendwie Macht auszuüben und das macht mich nochmal doppelt wütend. weil ich eine gleichberechtigte Beziehung zu Männern haben möchte, so von "Mensch zu Mensch", verstehst Du?

Ja, das mit dem "von Mensch zu Mensch" verstehe ich sehr gut. Das ist ja generell auch etwas, wie ich wahrnehmen und wahrgenommen werden möchte.

Und diese Art, mich anzuglotzen hat aber irgendwas so von einem Gefühl, wie, als wenn die mir irgendwas zu sagen hätten, als wenn die mir irgendwie was vorschreiben wollten, so in der Art. Aber mir hat niemand was vorzuschreiben, kein einziger Mann.

Ja, das trifft es wohl in vielen Fällen. Aber wie du ja selbst ganz richtig schreibst: Sie mögen es vielleicht wollen - aber sie können es nicht. Sie versuchen dich auf ein bestimmtes Niveau herunter zu ziehen... aber da befindest du dich nicht, und dorthin gehst du auch nicht.

Und damit ist die angemessene Reaktion für solche Männer auch lediglich Mitleid. Denn es ist ja deren eigener Schaden, wenn sie andern Menschen nicht auf Augenhöhe begegnen können oder wollen. Du selbst verlierst dabei gar nichts.

 

lucan-7 antworten
BeLu
 BeLu
(@belu)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 4571

@meerblau Also geht es darum, dass die "falschen" Männer gucken? Wenn George Clooney gucken darf, Horst Schlämmer aber nicht, woher weiß Horst Schlämmer, dass er zu denen gehört, die nicht gucken dürfen?

Ich kann mir schon vorstellen, dass es unangenehm ist, wenn einem ständig hinterhergeguckt wird. Solange es aber beim gucken bleibt (kein Pfeifen, keine Sprüche, keine sonstigen Aufdringlichkeiten), ist Ignorieren vermutlich das beste.

belu antworten
bepe0905
Beiträge : 1315

@meerblau "ältere" Frauen und "alte" Männer?

Hallo Meerblau, 

du fühlst dich lüstern angeglotzt - aber ist es tatsächlich so?
Glotzen oder starren sie dich wirklich an (und dann auch noch "lüstern") - oder ist es deine Phantasie, die dir hier Streiche spielt?

Aber falls es so ist, dann muss es ja einen Grund geben. Wenn es nicht an deiner Kleidung liegt - vielleicht ist es dein Gang, deine Bewegungen? Vielleicht aber auch dein Blick, mit dem du dein "Gegenüber" zuerst anschaust - kritisch, unsicher, ärgerlich, verbissen, hochmütig, devot, fordernd? Oder bewegst du dich einfach in den falschen Kreisen?

Da wir dich nicht kennen ist es schwer, etwas konkretes zu sagen. Hast du keine Freundin, die dich und dein Umfeld kennt und dir eine hilfreiche Antwort geben kann? 

Falls die die alten Männer deiner Umgebung nur glotzen und dir niemand hinterher pfeift oder anzügliche Bemerkungen macht kannst du wenig tun. Eine schlagfertige und selbstbewusste Frau würde vielleicht bewundernde Blicke eines älteren Mannes als Kompliment sehen oder (falls sie es als lästig empfindet) eine flapsig-spöttische Bemerkung machen - aber dazu bist du wohl nicht der Typ. 

Als "alter Mann" vermute ich mal, dass du in zufällige Blicke einfach zu viel hinein interpretierst.  

bepe0905 antworten
2 Antworten
Meriadoc
(@meriadoc)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 406

@bepe0905 das glaube ich allerdings auch. Ich gugge  seltenst Frauen hinterher und ich steh dazu. Aber manch Mann und manch Frau interpretiert da oft falsch.

meriadoc antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 2996

@meriadoc Es fällt eben mehr auf als Frauen die einem auf die Hände schauen.

jigal antworten


maggie.x
Beiträge : 53

@meerblau Frag doch mal eine gute Freundin, ob sie eine Idee hat, warum dir das widerfährt.

 

Ich glaube, dass es nicht der Regelfall ist, als ältere Frau noch von Männern angesehen, interessiert betrachtet zu werden. Und finde das eigentlich etwas Schönes, wenn es so ist. ... "Lüsterne" Blicke dagegen erlebe ich eher selten; die gibt es auch, aber selten. Meistens gehe ich dann ein paar Schritte weiter und ignoriere den Mann. Ignorieren finde ich das beste.

 

maggie-x antworten
Tinkerbell
Beiträge : 1537

@meerblau Du hast doch deine Ruhe, denn schließlich machen sie nichts, oder? Natürlich sind solche Blicke nicht angenehm, ich finde das auch immer nervig, aber so lange dem keine Taten - ansprechen, nachlaufen, pfeifen usw. - folgen, kann man es doch gut ignorieren. Mir hilft es immer, wenn ich mich nicht aufrege, sondern mir sage: Er kann einem leidtun. Wir haben in der Nachbarschaft auch einen Mann, der mich seit Ewigkeiten widerlich angrinst und gezielt stehenbleibt, wenn ich vorbeigehe. Ich könnte mich jeden Tag aufregen. Aber wozu...? Er ist harmlos und offenbar eine arme Socke. Das macht es nicht angenehmer, aber hilft, damit umzugehen. Ändern kann man es eh nicht, und gerade im Alter fallen bei vielen die Hemmschwellen (sieht man z.B. sehr gut im Altersheim, wie viele vorher "normale" Menschen dann in Verhaltensmuster fallen, die echt unangenehm sind).

Wichtig ist immer, sich zu fragen: Ist das tatsächlich so? Du sagst ja selber, dass du dich lüstern angeglotzt fühlst, vielleicht interpretierst du es auch falsch oder schließt von einigen wirklich unangenehmen Männern auf viele andere, die vielleicht eher bewundernd, erfreut, beeindruckt oder so gucken...? Du wirst dich ja nicht sonderlich aufreizend kleiden oder allen zuzwinkern 😀 Manchmal ist man da auch aus schlechter Erfahrung heraus übersensibel. 

tinkerbell antworten
1 Antwort
lubov
 lubov
(@lubov)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2607

@tinkerbell Ich würd ja gerne ein Sternchen oder nen gehobenen Daumen oder nen grünen Punkt vergeben, da ich das nicht kann, schreibe ich halt nen Posting, um zu sagen, dass ich deinen einen sehr guten Beitrag finde.

Gruß und Segen
lubov

lubov antworten


Seite 1 / 3
Teilen: