Kosmetika, wie lang...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Kosmetika, wie lange haltbar?


Bergliebe
Themenstarter
Beiträge : 131

Hallo,

seit der Pandemie schminke ich mich ganz wenig.

Wenn, dann nur die Augen betonen.

Arbeiten gehe ich nicht, und um einkaufen zu gehen, benutze ich keinen Lippenstift. sieht man eh nicht, Dank der Maske.

Wie lange hält sich ein angebrochener Lippenstift?

Hab da einige.

Oder, Makeup?
Puder?

Da ist ja kein Datum für die Haltbarkeit.

Antwort
82 Antworten
Goldapfel
Beiträge : 713

Hallo , ich dachte immer, da steht so was wie 12M oder so drauf in sehr klein, für die Monate nach Anbruch.
Ich bin da eigentlich relativ schmerzfrei 😉
Ich teste kurz auf der Haut, rieche dran und habe meine zwei drei Lippenstifte zT schon recht lange, da auch wenig in Gebrauch.
Make up kann ich nichts zu sagen, ranziger Geruch oder eine stark veränderte Konsistenz würde zum Entsorgen führen.
Wenn du den Eindruck hast, Puder führt zu Pickeln, würde ich den auch entsorgen.
Aber gerade bei Puder oder Make up müsste mMn etwas zur Haltbarkeit drauf stehen.

goldapfel antworten
2 Antworten
Bergliebe
(@bergliebe)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 131
Veröffentlicht von: @goldapfel

Hallo , ich dachte immer, da steht so was wie 12M oder so drauf in sehr klein, für die Monate nach Anbruch.
Ich bin da eigentlich relativ schmerzfrei 😉

Da habe ich noch nie darauf geachtet

Ausprobieren ob ich etwas vertrage, kann ich nicht machen. Meine Haut ist extrem empfindlich.

Jetzt geh ich mal schauen, ob ich so ein Datum finde.

bergliebe antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Hab grad mal geschaut: das Symbol ist eine Dose mit geöffnetem Deckel. Auf der Dose steht "12M". Ist ein Peeling, das aus Salz und Öl besteht. Das Symbol auf

dieser

Packung ist direkt neben dem grünen Punkt.

herbstrose antworten


Herbstrose
Beiträge : 14193

Hier kannst du das nachlesen:

https://www.instyle.de/beauty/haltbarkeit-von-lippenstift-mascara-co

herbstrose antworten
6 Antworten
Bergliebe
(@bergliebe)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 131

Vielen Dank für den Link.

Das bedeutet, alles entsorgen.

Ist ja alles von 2019.

bergliebe antworten
Goldapfel
(@goldapfel)
Beigetreten : Vor 5 Monaten

Beiträge : 713

Ich gestehe, meins ist teilweise von öh...
deutlich älter jedenfalls.

goldapfel antworten
Bergliebe
(@bergliebe)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 131
Veröffentlicht von: @goldapfel

Ich gestehe, meins ist teilweise von öh...
deutlich älter jedenfalls.

Und? Schon Pickel bekommen? ...........Lach.

bergliebe antworten
Goldapfel
(@goldapfel)
Beigetreten : Vor 5 Monaten

Beiträge : 713

Nö, handelt sich nur um Lippenstift und Lidschatten. 😊 Puder und make up gar nicht.
Mag das nicht gern auf der Haut.
Nutze ich so selten , wimperntusche häufiger
Und die tuts ja irgendwann nicht mehr.😉
Die kommt dann weg...

goldapfel antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Nur, wenn es seitdem angebrochen ist. Was noch original zu ist, kannst du noch verwenden.

herbstrose antworten
Goldapfel
(@goldapfel)
Beigetreten : Vor 5 Monaten

Beiträge : 713

Hatte noch eine original verpackte edle Creme
stehen, mal vor Jahren 😀 gewonnen
Die taugt allerdings irgendwann auch original verpackt nix mehr 😀
Evtl noch als Fußmaske für nachts.

goldapfel antworten
Plueschmors
Beiträge : 3736

Eitelkeit
Hallo,

ich bin ein Mann, also keine Ahnung, ob ich hier überhaupt schreiben darf, aber bevor ich gelöscht oder sonstwas dergleichen werde: Kosmetika sind Müll und Geldverschwendung. Frau sieht nicht besser aus, sondern bestenfalls künstlicher. Viel Geld, null Nutzen. Männern fällt es eh nicht auf.

Frauen sagen, die tun das für sich... Spart Euer Geld! Gott hat Euch alles gegeben, Ihr braucht Euch nicht anders zu machen.

P.

plueschmors antworten
61 Antworten
GoodFruit
(@goodfruit)
Beigetreten : Vor 1 Jahr

Beiträge : 1530
Veröffentlicht von: @plueschmors

Frauen sagen, die tun das für sich... Spart Euer Geld! Gott hat Euch alles gegeben, Ihr braucht Euch nicht anders zu machen.

Nun, was würest Du denn den Menscchen, die ihre Haut gerne pfelgen und die sich vielleicht mit Kosmetika auch attraktiver gestalten möchten oder überhaupt einen eigenen Stil zum Ausdruck bringen möchten, empfehlen, um sich etwas Gutes zu tun?

Achja:

Veröffentlicht von: @plueschmors

Männern fällt es eh nicht auf.

Ich bin Mann und ich merke das. Ich mekre, wenn da jemand in den Farbtopf gefallen ist und sich verunstaltet hat - aber ich merke es auch, wenn sich jemand pflegt und wenn jemand dezent Akzente setzt um das Erscheinungsbild in zielgerichteter Weise zu verbessern.

Das ist sicher kein Muss - aber ich belege so etwas auch nicht negativ.

Und was die Geldverschwendung angeht - wofür würdest Du das Geld denn ausgeben? Und wenn Du es nicht ausgibst sondern auf der Bank stapelst, dann machst Du Dich Mitschuldig am Zusammenbruch der Wirtschaft, die Geld drucken muss, weil es Menschen gibt, die Geld horten - grad wie der reiche Kornbauer.

goodfruit antworten
Goldapfel
(@goldapfel)
Beigetreten : Vor 5 Monaten

Beiträge : 713

Cool, streiten sich zwei Männer im Frauenstrang
Über make up und schminken
😎

🍿
Ihr wollt das hier nur kapern, gebt es zu 😀

goldapfel antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Es gibt auch Männer, die mit Kosmetika umzugehen wissen.

herbstrose antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16802

Ja, aber Plüschi gehört nicht dazu.

tristesse antworten
Plueschmors
(@plueschmors)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 3736

Keren-Happuchs Töchter

Veröffentlicht von: @goodfruit

...und die sich vielleicht mit Kosmetika auch attraktiver gestalten möchten...

Dazu habe ich einmal Helene Fischer in einem Interview gehört, als sie gefragt wurde, wie sie denn in dem kleinen Ort, in dem sie wohnt, überhaupt einkaufen gehen könne, ohne von neugierigen Fans behelligt zu werden: "Wieso denn nicht? Ungeschminkt erkennt mich doch keiner..."

😀

Veröffentlicht von: @goodfruit

...um das Erscheinungsbild in zielgerichteter Weise zu verbessern.

Der Vogel macht sich bunt in der Balz. Klar. Biologie. Was da die Boys machen, machen bei den Menschen die Girls. Hiobs jüngste Tochter hieß ja auch "Büchse für Augenschminke". Nur nicht übertreiben - und heutzutage übertreiben es viele - und aus sich was ganz anderes machen, wie es bei Shakespeare im Hamlet heißt:

Ihr Frauen! Gott hat euch ein Gesicht gegeben und ihr macht euch ein andres. Ihr tänzelt, ihr trippelt, ihr lispelt und gebt Gottes Kreaturen verhunzte Namen und spielt eure Koketterie als kindliche Unwissenheit aus.

Pflege ja. Klar. Aber sich fünfmal am Tag mit der Schminkflinte ins Gesicht schießen bis zur Unkenntlichkeit? Nein.

Veröffentlicht von: @goodfruit

...wofür würdest Du das Geld denn ausgeben?...

Klingt ja geradezu, als gäbe es überhaupt keine sinnvollen Alternativen...

😀

plueschmors antworten
GoodFruit
(@goodfruit)
Beigetreten : Vor 1 Jahr

Beiträge : 1530
Veröffentlicht von: @plueschmors

Pflege ja. Klar. Aber sich fünfmal am Tag mit der Schminkflinte ins Gesicht schießen bis zur Unkenntlichkeit? Nein.

Es tut mir Leid, dass Du offenbar nur Damen begegnest, die mit Kosmetik nicht umzugehen verstehen. Das hat sicher auch was mit Kultur zu tun und in welchen Kreisen man sich so bewegt.

Und Kosmetik ist ja mehr als Schminke. Da geht es zum einen darum, die Haut zu pflegen und gesund zu erhalten - und wenn die Schminke dazu kommt, dann höchstens, um bestimmte Dinge etwas zu betonen oder zu überdecken.

Als Fotograf kenne ich das auch. Betonen und abschwächen im Postprocessing. Das macht keine andere PErson sondern es stellt die PErsönlichkeit der fotografierten PErson deutlicher heraus (wenn es denn gut gemacht ist. Im Englischen wird dafür das Begriffspaar "Dodge and Burn" verwendet.

Hier mal Beispiele:
https://www.google.com/search?q=Portrait+Dodging+and+burning+example+improvement&tbm=isch&client=firefox-b-d&hl=de&sa=X&ved=2ahUKEwiwpIq1jLb1AhViXfEDHbaUC28QBXoECAEQGQ&biw=2031&bih=972

In der analogen Fotografie wurde das mit "abwedeln" erreicht.

Und genau um dieses herausarbeiten charakteristischer Züge und Details geht es bei guter Kosmetik.

DAs gleiche findest Du in der Mode auch. Und da geht es nicht um teuer oder billig sondern in erster Linie um passend oder unpassend - und das nicht allein von der Größe her sondern von Farbe, Schnitt und Stil, der zu einer Persönlichkeit gut passen kann und dann auch etwas mit der Persönlichkeit macht: Es bringt ein positiveres Erscheinungsbild mit sich, es stabilisert und festigt die Präsenz und hilft damit das innere Sein in der Öffentlichkeit positiv zu leben.

Da geht es nicht um künstliche Fassade sondern da geht es um ein gewünschtes Deutlichmachen der eigenen Persönlichkeit und um eine Hilfe, das eigene Sein in positiver Weise eine Außendarstellung zu verpassen, die es dann erleichtert, darin als "die eigene Persönlichkeit" zu agieren.

Also: Nicht nur die Damen auf dem Strich beobachten - gern auch mal woanders hinschauen!

Wenn es Dir an Beispielen mangelt, dann war hier vor wenigen Tagen im Forum dieses Video verlinkt:
https://www.youtube.com/watch?v=aZaBzeVbLnQ

Ich meine, dass diese Dame nicht nur inhaltlich sehr tiefgründig reflektiert herüberkommt sonderns auch in Hinblick auf die äußere Erscheinung einen positiv kultivierten Eindruck auf mich macht. Mir gefällt das - und der professionelle Umgang mit Schminke unterstreicht da den Gehalt des Gesagten. Die Frau hats einfach drauf. Und sie ist nicht weniger sie selbst - nur weil sie für eine positivere Erscheinung sorgt, als wie das vermutlich ungeschminkt der Fall wäre.

goodfruit antworten
Plueschmors
(@plueschmors)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 3736

GRÜN!

Veröffentlicht von: @goodfruit

Es tut mir Leid, dass Du offenbar nur Damen begegnest, die mit Kosmetik nicht umzugehen verstehen. Das hat sicher auch was mit Kultur zu tun und in welchen Kreisen man sich so bewegt. [...] Also: Nicht nur die Damen auf dem Strich beobachten - gern auch mal woanders hinschauen!

😀

Weil Du so leidenschaftlich geschrieben hast und die Damenwelt so begeistert verteidigst, hast Du Dir meine gute Bewertung redlich verdient! Ich schätze, daß Deine Frau mit Dir sehr glücklich ist. Top!

😊

plueschmors antworten
GoodFruit
(@goodfruit)
Beigetreten : Vor 1 Jahr

Beiträge : 1530

Hallo Plueschmors,

das witzige dabei ist, dass meine Frau in ihrem streng pietistischen Wesen sich überhaupt nichts aus Kosmetika (außer vielleicht Cremes, die der Haut gut tun) macht und auch eher darum bemüht ist, nicht gut auszusehen als wie zu glänzen. Und wenn ich sie so richtig ärgern will, muss ich ihr nur Komplimente machen.

Ich hoffe, dass meine Frau trotzdem mit mir glücklich ist ...

Viele Grüße
Holger

goodfruit antworten
Goldapfel
(@goldapfel)
Beigetreten : Vor 5 Monaten

Beiträge : 713

Lieber Plüschmors,
dafür muss ich dich jetzt mal glatt knutschen.
😘
😀

goldapfel antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Umaufmerksamkeit

Männern fällt es eh nicht auf.

Dir mag es nicht auffallen. Andere Männer sind da wesentlich aufmerksamer.

herbstrose antworten
Plueschmors
(@plueschmors)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 3736

Täuschung

Veröffentlicht von: @herbstrose

Andere Männer sind da wesentlich aufmerksamer.

[r]Vielleicht lustig gemeint, aber bitte etwas weniger drastisch und beleidigend kann man sich schon ausdrücken. Channuschka-Mod[/r]

Ja, das sind vermutlich die, am Abend noch mit Grace Kelly tanzten und am nächsten Morgen sehen müssen, wie sie die Vogelscheuche aus dem Haus bekommen.

Lieber gleich reinen Wein einschenken.

😀

plueschmors antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Erzähl keinen Schmarrn.

herbstrose antworten
Bergliebe
(@bergliebe)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 131
Veröffentlicht von: @plueschmors

Ja, das sind vermutlich die, am Abend noch mit Grace Kelly tanzten und am nächsten Morgen sehen müssen, wie sie die Vogelscheuche aus dem Haus bekommen.

Grace Kelly?

Sag mal von welchem Jahrhundert stammst du denn?

Heutzutage haben die meisten Frauen ganz andere Tricks auf Lager.

Botox spritzen, das es ein Karpfenmund gibt, Falten unterspritzen.
Busen und Hintern aufpolstern.

Und das machen nicht nur Frauen. Kerle sind auch dabei.

bergliebe antworten
Plueschmors
(@plueschmors)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 3736

YMMD

Veröffentlicht von: @bergliebe

Sag mal von welchem Jahrhundert stammst du denn?

Grace Kelly hier als Metapher für eine wunderschöne Frau.

Veröffentlicht von: @bergliebe

Botox spritzen, das es ein Karpfenmund gibt, Falten unterspritzen. Busen und Hintern aufpolstern. Und das machen nicht nur Frauen. Kerle sind auch dabei.

Ach ja, das dritte Geschlecht: Kerle 😀 ...

Also ich bin ganz zufrieden mit meinem Busen.

😌

plueschmors antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16802
Veröffentlicht von: @plueschmors

Ja, das sind vermutlich die, am Abend noch mit Grace Kelly tanzten und am nächsten Morgen sehen müssen, wie sie die Vogelscheuche aus dem Haus bekommen.

Dein Geschlechterbild ist nach wie vor erschütternd.

tristesse antworten
der_alte
(@der_alte)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 378

"Eitelkeit ist eine Zier, doch besser lebt man ohne ihr" 😊

der_alte antworten
Bergliebe
(@bergliebe)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 131
Veröffentlicht von: @der_alte

"Eitelkeit ist eine Zier, doch besser lebt man ohne ihr" 😊

Das hat mit Eitelkeit nichts zu tun.

Im Beruf sollte man gepflegt sein, und da gehört das einfach dazu.

bergliebe antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 11780

Pflege und Pflege

Veröffentlicht von: @bergliebe

Im Beruf sollte man gepflegt sein, und da gehört das einfach dazu.

"Sollte man" - wer sagt das? Wer bestimmt das? 😉

Ich bin die meiste Zeit meines Lebens "ungeschminkt" und denke über dekorative (!!!) Kosmetik nicht wirklich gut. Ich würde lieber ne "Sportart" draus machen, im anderen irgenwas Gutes zu sehen, zu finden. Und ja, ich glaube nicht daran, dass das Frauen "für sich" tun. 😉

neubaugoere antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15866

Gesichtshautpflege kann auch eine berufliche Schutzmaßnahme sein, z.B. bei Physios und Masseuren.
Drückst du bei Behandlung auf die Haut, kann immer wieder Hautfett aus den Poren und Massageöl in feinsten Tröpfchen hochspritzen.... vor direktem Kontakt schützt eine gutes Make up, weil es nicht einzieht, wie eine Pflegecreme, die eine Aufnahme fördern würde.

deborah71 antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 11780

Das mag jetzt .... wie auch immer klingen, aber was haben die nur all die Jahrhunderte vor uns gemacht? Wie konnten die nur ohne das Zeug auskommen und überleben? 😉 *scherze*

neubaugoere antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15866

Mit Jahrhunderten kommst du nicht hin.... Jahrtausende ist besser..... so lange gibt es schon Hautpflegestoffe 😉

deborah71 antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 11780
Veröffentlicht von: @deborah71

Mit Jahrhunderten kommst du nicht hin.... Jahrtausende ist besser..... so lange gibt es schon Hautpflegestoffe 😉

ja, wie gesagt, nix gegen HauptPFLEGE ... ich hab eher was gegen "dekorative" Kosmetik (Stippenlift & Co.)

neubaugoere antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Die hatten Schnecken und Blattläuse, dazu Wurzeln und Blüten. Und den guten alten Wangenkneiftrick

herbstrose antworten
Channuschka
(@channuschka)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 2834
Veröffentlicht von: @herbstrose

Die hatten Schnecken und Blattläuse, dazu Wurzeln und Blüten. Und den guten alten Wangenkneiftrick

Also, die Ägypter, Römer, Perser und Co kannten da schon wesentlich mehr - Dinge die nicht immer der Gesundheit dienten. Aber bunt machten sie das Gesicht alle mal.

channuschka antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Stimmt.

herbstrose antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 11780

klingt gut 😊 😉

neubaugoere antworten
Bergliebe
(@bergliebe)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 131
Veröffentlicht von: @neubaugoere

Ich bin die meiste Zeit meines Lebens "ungeschminkt" und denke über dekorative (!!!) Kosmetik nicht wirklich gut. Ich würde lieber ne "Sportart" draus machen, im anderen irgenwas Gutes zu sehen, zu finden. Und ja, ich glaube nicht daran, dass das Frauen "für sich" tun. 😉

Ich bin Hotelfachfrau, und das Schminken gehörte dazu, genau wie das dunkelblaue Kostüm.

War mal eine Kollegin ungeschminkt, fragte gleich jeder: Hast du verschlafen?
Wurde aber dann bei der nächsten Gelegenheit nachgeholt ehe es der Chef bemerkte.

bergliebe antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 11780

Kann ich alles verstehen.
Mir hat mal ein Personalvermittler unverblümt ins Gesicht gesagt, dass er mich nicht vermitteln kann, wenn ich mich nicht mal "ein bisschen zurechtmache". Ich war immer sauber und ordentlich, auch "angepasste Kleidung" ... aber "schminken" lehnte ich beruflich einfach erst recht ab, weil ich nicht in einer Firma arbeiten wollte, die mich aufgrund meines netten Gesichts oder meiner Kosmetik einstellten. Ich wollte Firmen, die jemanden haben wollten, der entsprechende Leistung erbringt. Sein (typisches) Argument: Na wenn ein Arbeitgeber wählen sollte zwischen zwei Bewerbern, die genau das Gleiche können, aber eine davon eben "zurechtgemacht/geschminkt" ist und die andere nicht? - Er konnte meine Haltung genauso wenig verstehen wie ich seine. Das Vermittlungsverhältnis habe ich deshalb beendet und allein weitergesucht. Und ich bin immer fündig geworden. Mit Gottes Hilfe auch an wirklich gute Jobs, die mich auch weiterentwickelten, mir aber immer gut taten, auf welche Weise auch immer.

Ich weiß, wie die Welt tickt, ich muss es trotzdem nicht mögen und darf es verabscheuen.

neubaugoere antworten
Goldapfel
(@goldapfel)
Beigetreten : Vor 5 Monaten

Beiträge : 713

👍

goldapfel antworten
der_alte
(@der_alte)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 378

An meiem Arbeitsplatz braucht man sowas zum Glück nicht 😀

der_alte antworten
Goldapfel
(@goldapfel)
Beigetreten : Vor 5 Monaten

Beiträge : 713

In der Hinsicht hast du wirklich ausgesprochenes Glück gehabt 😉
Aber sowas von 😊

goldapfel antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16802
Veröffentlicht von: @bergliebe

Ich bin Hotelfachfrau, und das Schminken gehörte dazu,

Du weißt aber schon, dass das verdammt viel "Chemie" drin ist und wenig "Natur"? 😊

tristesse antworten
Goldapfel
(@goldapfel)
Beigetreten : Vor 5 Monaten

Beiträge : 713

Es gibt auch sehr gute zertifizierte Naturkosmetik.

goldapfel antworten
Goldapfel
(@goldapfel)
Beigetreten : Vor 5 Monaten

Beiträge : 713

Make up gehört zum Beruf?
Vermutlich wird das teilweise unausgesprochen erwartet...leider.
Gepflegtsein geht auch ohne Schminke.

Manchmal frage ich mich, über wieviel Ressourcen Frauen verfügen könnten, wenn nicht diese ständige Unzufriedenheit mit sich selbst da wäre. Dieses ständige Kreisen um das eigene Aussehen oder die Außenwirkung.

Ich finde es schon erschreckend, wenn mir manche Freundinnen sagen, ohne Schminke würden sie sich nicht wohl fühlen.
Oder dass sie ungeschminkt das Haus nicht verlassen.

Da stimmt doch dann etwas nicht.

goldapfel antworten
Channuschka
(@channuschka)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 2834
Veröffentlicht von: @goldapfel

Make up gehört zum Beruf?
Vermutlich wird das teilweise unausgesprochen erwartet...leider.
Gepflegtsein geht auch ohne Schminke.

Bei Flugbegleiterinnen wird es sogar ausgesprochen. Da gehört Schminken zur Uniform sozusagen.

Veröffentlicht von: @goldapfel

Manchmal frage ich mich, über wieviel Ressourcen Frauen verfügen könnten, wenn nicht diese ständige Unzufriedenheit mit sich selbst da wäre. Dieses ständige Kreisen um das eigene Aussehen oder die Außenwirkung.

Nicht nur Frauen. Nur reden Frauen da offener drüber als Männer. Vielleicht weil Männer eher Angst haben dann als schwach angesehen werden. Aber es gibt Berufsgruppen, da ist der Conciler bei Männern schon fast so verbreitet wie bei Frauen. Und ich meine nicht das Showgeschäft 😉

Veröffentlicht von: @goldapfel

Ich finde es schon erschreckend, wenn mir manche Freundinnen sagen, ohne Schminke würden sie sich nicht wohl fühlen.
Oder dass sie ungeschminkt das Haus nicht verlassen.

Manchmal fühlt man sich eben "nackt" ohne Schminke. ich bin ne zeitlang nicht ohne Nagellack aus demHaus, weil sich das komisch anfühlte. Andere können nicht aus dem Haus, wenn sie nicht frisch geduscht haben. Zum Problem wird es doch erst, wenn es die Person belastet.

channuschka antworten
Goldapfel
(@goldapfel)
Beigetreten : Vor 5 Monaten

Beiträge : 713

Ja, es gibt diese Berufsgruppen, hab eben auch
Bergliebes Beitrag gelesen.

Aber ich frage mich schon, worauf das alles aufbaut.
Warum gilt ein Mensch ungeschminkt so leicht als kränklich, müde oder blass?
Doch auch, weil sich dieses nach Außen präsentieren, einen Schein aufbauen, durchgesetzt hat.
Und schon gilt alles andere als nicht normal oder nicht gut genug.

Beim sogenannten Balzverhalten scheint eine gewisse Eitelkeit ja durchaus Sinn zu machen.
Für beide Seiten 😉
Allerdings sind es in der Tierwelt doch eher die
Männchen, die sich da präsentieren müssen 😊

goldapfel antworten
Channuschka
(@channuschka)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 2834

Wie ich unten schon schrieb, ist Schminke mehr als nur Eitelkeit, sondern auch Ausdruck von Perönlichkeit, Gruppenzugehörigkeit oder eben Beruf.

Das ich ungeschminkt blasser bin, das ist einfach so und fällt vorallem dann auf, wenn mich Leute sonst nur geschminkt kennen. Und denen fällt nicht auf, dass ich geschminkt bin oder nicht, sondern eben, dass die Augen blasser wirken (ich hab helle Wimpern) und die Wangen weniger Farbe habe. Etwas Wimperntusche bewirkt da schon viel. Wirk ich gleich wacher. (Oder wenn ich mich abends nicht abgeschmikt habe viel müder 😛 )
Bzw. mir wurde anderstrum schon gesagt, dass ich viel gesünder wirke als sonst, wenn mich Leute länger nur ungeschminkt gesehen habe und dann bin ich mal wieder geschminkt.

Sogesehen kann man auch Krankheit wegschminken. Gut durchblutete Wangen sind ein Zeichen für Gesundheit oder werden so gesehen. Klar ist es eine Maske, aber das kein ein Lächeln auch sein.

Der Gebrauch von Schminke ist so alt wie die Menscheitsgeschichte sagen manche. Nachweise gibt es zumindest au sehr frühen Zivilisationen schon. Und oft waren es wohl erst die Männer, die davon Gebrauch gemacht haben. Schminke gehört dazu wie Kleidung und Schmuck. Warum wird darauf oft so anderst geschaut? - Gründe kenn ich, aber unter dem Gesichtspunkt, dass es Schminken schon so lange gibt, scheinen die mir doch unverständlich.

channuschka antworten
Goldapfel
(@goldapfel)
Beigetreten : Vor 5 Monaten

Beiträge : 713

Lange Tradition sollte da für eine Beurteilung nicht unbedingt eine Rolle spielen.
Ich sage ja auch nicht, dass man sich nicht schminken dürfe.
Oder, dass du es nicht darfst.

Problematisch wird es aber, wenn, wie Goere schrieb, beispielsweise Personalvermittler danach entscheiden.
Denn wenn ich mich nicht schminke, gefährdet das weder meine Arbeitsleistung noch die Gesundheit meiner Kolleginnen.

goldapfel antworten
Channuschka
(@channuschka)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 2834
Veröffentlicht von: @goldapfel

Lange Tradition sollte da für eine Beurteilung nicht unbedingt eine Rolle spielen.
Ich sage ja auch nicht, dass man sich nicht schminken dürfe.
Oder, dass du es nicht darfst.

Es ist aber mehr als Tradition. Es ist Teil menschlicher Kultur. Muss man nicht gut finden, zeigt aber, dass es mehr ist als Eitelkeit. Wobei diese vielleicht doch hineinspielt, denn es geht immer darum was darzustellen. Allerdings auch ohne schminke. Weil irgendwie ist Selbstdarstellung immer ein Aspekt zwischenmenschlicher Aktion, auch wenn wir es nicht bewusstmachen. Still in der Ecke sitzen, ist auch eine Art der Selbstdarstellung.

Ich hab mich oben ohne zu zitieren auf unterschiedliche Abschnitte deines Posts bezogen.

Und auch die Aussage des Personalvermittlers hat einen Grund. Nämlich darin, dass ein bestimmtes Äußeres einen anderen ersten Eindruck macht als anderes. Allerdings kommt es immer auf den Bereich an. Bei Kundenkontakt macht es mehr aus, als bei einem Job ohne. Und für manche Jobs ist es eben Voraussetzung.

Unbewusst kommt sicher noch dazu, dass wir Farbe im Gesicht mit Gesundheit verbinden (Also nicht grellblaue Augenlieder und dick schwarzer Lidstrich) und das macht im Bewerbungsprozess sicher was aus.

Ob ein Personalvermittler es so unverblümt sagen, sollte - eine andere Sache.

Aber es ist mehr als Eitelkeit.

channuschka antworten
der_alte
(@der_alte)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 378

Bin ich froh dass ich u.a. IT machen. Da ist es egal wie ich aussehe. Da kann ich im rosa Tütü reinschweben, wenn der Rechner nicht geht ist alles egal 😀

der_alte antworten
Channuschka
(@channuschka)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 2834

Jetzt hab ich Kopfkino 😀

IT-Techniker der im rosa Tütü mit Zauberstab durch die Gegendschwebt und die PCs zum Laufen bringt.

channuschka antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

High five

Ich hatte gerade das gleiche Kopfkino.

herbstrose antworten
der_alte
(@der_alte)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 378

Gibt es bei Männern auch, nun weniger mit Schminke, sondern mit Fitnesstraining und schauen dass man einen passenden "Sixpack" hat.

der_alte antworten
Goldapfel
(@goldapfel)
Beigetreten : Vor 5 Monaten

Beiträge : 713

Bei Sixpack denken die meisten Männer in unserer Gegend immer noch an den Conti Pils
😀

Auf seinen Körper achtgeben und sehen, dass
man das, was Gott einem gegeben hat, pflegt,
geht ja ok.
Wie die Wartung technischer Anlagen.

Aber zu denken, dass sowas von einem erwartet würde, dass man sonst nichts wert sei, finde ich
traurig.
Das ist doch alles vergänglich...

goldapfel antworten
der_alte
(@der_alte)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 378

Prediger 3:

"19 Denn das Geschick der Menschenkinder und das Geschick des Viehs ist ein und dasselbe: Die einen sterben so gut wie die anderen, und sie haben alle denselben Odem, und der Mensch hat dem Vieh nichts voraus; denn es ist alles nichtig.
20 Alle gehen an denselben Ort: Alles ist aus dem Staub geworden, und alles kehrt auch wieder zum Staub zurück."

der_alte antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Bei uns in der Gegend ist Sixpack ein 6er Pack Maultaschen. Auch bekannt als "schwäbischer Sixpack".

herbstrose antworten
Goldapfel
(@goldapfel)
Beigetreten : Vor 5 Monaten

Beiträge : 713

Auch nicht schlecht.
😀

goldapfel antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16802
Veröffentlicht von: @der_alte

Gibt es bei Männern auch, nun weniger mit Schminke,

Aber selbst wenn ein Mann sich schminken und Tütü tragen möchte, dann sollte er das tun dürfen ohne dass man sich darüber lustig macht oder ihn als komisch abstempelt.

Ich hoffe, dass irgendwann endlich mal die Zeiten kommen, wo jeder so sein darf, wonach ihm der Sinn ist.

Und dass Frauen auch geschminkt und zurechtgemacht ihr Klo putzen und den Mülle raustragen dürfen, ohne dass jemand assestiert, bei ihnn "stimme was nicht".

tristesse antworten
Goldapfel
(@goldapfel)
Beigetreten : Vor 5 Monaten

Beiträge : 713

Es gibt einen Unterschied zwischen dürfen und dem Gefühl es zu müssen

goldapfel antworten
Channuschka
(@channuschka)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 2834

Meine Tante meinte, man könne jeder Zeit dem Mann seines Lebens begegenen .

channuschka antworten
der_alte
(@der_alte)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 378
Veröffentlicht von: @channuschka

Meine Tante meinte, man könne jeder Zeit dem Mann seines Lebens begegenen .

Nicht dass man ihn sich sonst abschminken kann. 😊

der_alte antworten
Channuschka
(@channuschka)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 2834
Veröffentlicht von: @tristesse

Und dass Frauen auch geschminkt und zurechtgemacht ihr Klo putzen und den Mülle raustragen dürfen, ohne dass jemand assestiert, bei ihnn "stimme was nicht".

Ich schmink mich sicher nicht ab zum Putzen oder Müll raus tragen. Und umziehen - zum Klo putzen vielleicht, jenachdem was ich anhab davor

channuschka antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16802
Veröffentlicht von: @goldapfel

Ich finde es schon erschreckend, wenn mir manche Freundinnen sagen, ohne Schminke würden sie sich nicht wohl fühlen.
Oder dass sie ungeschminkt das Haus nicht verlassen.

Veröffentlicht von: @goldapfel

Da stimmt doch dann etwas nicht.

Wieso 🤨
Wenn eine Frau sich mit Schminke schöner, wohler und besser fühlt, hat sie das Recht, sich morgens zurecht machen zu dürfen, ohne dass andere daher kommen und sie deswegen als "unnormal" bezeichnen.

Ich gehe auch nicht ungeschminkt vor die Tür, aber bei mir stimmt alles. Ich mag es einfach. Ich bin von Natur aus sehr blass im Gesicht und ich finde den Effekt von Wimperntusche und etwas Make Up sehr schön für mich. Und ich finde es absolut daneben, wenn jemand deswegen behauptet, dass bei mir was nicht "stimmt".

tristesse antworten
Goldapfel
(@goldapfel)
Beigetreten : Vor 5 Monaten

Beiträge : 713

Wenn du dich angegriffen fühlst, das war nicht
meine Absicht.

Ich sage nur, wenn eine Frau es nicht mehr wagt,
ungeschminkt aus dem Haus zu gehen, dass dann etwas nicht stimmt.
Wenn sie sich ohne Make up in der Öffentlichkeit nicht ertragen kann.
Wenn sie sich dann unsicher fühlt.

Aber nicht mit der Frau stimmt etwas nicht, sondern mit unserer
Gesellschaft, die so etwas zulässt und durch
entsprechende Bilder auch fördert.

Und wie du oben schriebst, rosa Tutu, mit Schminke oder eben auch ohne.

Und tatsächlich scheint es mir so zu sein, dass ohne Schminke bei Frauen doch eher als ungepflegt oder mangelhaft angesehen wird.

Wo liegt jetzt das Problem?

Schmink dich, oder nicht.

Aber Muster in Frage stellen darf ich doch noch, oder?

goldapfel antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16802

Ich fühle mich nicht angegriffen. Warum auch?

Ich find es nur nervig, wenn andere meinen einem erzählen zu müssen, wie man sich als normal zu fühlen hat, nur weil man andere Standards lebt.

Das ist alles.

tristesse antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7535
Veröffentlicht von: @goldapfel

Ich finde es schon erschreckend, wenn mir manche Freundinnen sagen, ohne Schminke würden sie sich nicht wohl fühlen.
Oder dass sie ungeschminkt das Haus nicht verlassen.

Warum? Ich fühle mich mit dezentem Make-up auch wohler als ungeschminkt.
Mein Freund würde niemals unrasiert aus dem Haus gehen - ich finde daran nichts erschreckendes, sondern es ist ein Zeichen des Respekts vor den Mitmenschen, wenn man ein bisschen auf die äußere Erscheinung achtet.

Veröffentlicht von: @goldapfel

Gepflegtsein geht auch ohne Schminke.

Natürlich ist Ungeschminktsein nicht gleichzusetzen mit Ungewaschensein. Aber das kann doch jede/r für sich selbst entscheiden, was er/sie braucht, um sich wohl zu fühlen.

Veröffentlicht von: @goldapfel

Dieses ständige Kreisen um das eigene Aussehen oder die Außenwirkung.

Ich kann daran nichts Verwerfliches finden. Wie viel Zeit und Geld man darauf verwendet, das muss jeder selbst wissen.

Veröffentlicht von: @goldapfel

Da stimmt doch dann etwas nicht.

Wer legt das denn fest, was noch als normaler Aufwand durchgeht und ab wann "etwas nicht stimmt"?

suzanne62 antworten
Channuschka
(@channuschka)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 2834
Veröffentlicht von: @suzanne62

Wer legt das denn fest, was noch als normaler Aufwand durchgeht und ab wann "etwas nicht stimmt"?

Wenn etwas zwanghaft wird, sollte man sich überlegen, ob es für einen noch stimmig ist, finde ich. Aber das ist immer individuell.

channuschka antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16802

Ja, aber von "zwanghaft" hat hier doch anfangs keiner gesprochen.

tristesse antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16802
Veröffentlicht von: @bergliebe

Im Beruf sollte man gepflegt sein, und da gehört das einfach dazu.

Nur im Beruf 🤨

tristesse antworten
Channuschka
(@channuschka)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 2834

Ausdruck
Weißt du was das Geheimnis des heutigen schminkens ist?

Alltagsmakeup soll gar nicht auffallen 😉

Es überdeckt Hautunreinheiten, Rötungen oder Augenringe und macht ein ebenmäßigeres Hautbild und hebt möglichst unauffälltig hervor, was eh schon da ist. Du glaubst nicht, wie ein bisschen Wimperntusche die Augen strahlender aussehen lässt.

Und falls man mal ungeschminkt ist, kommt dann die Frage, ob es einem nicht gut geht, weil man so blass sei.

Auf diese Tricks greifen übrigens inzwischen auch immer öfter die Männer zurück. Eben weil es nicht auffällt.

Was anders ist natürlich das sog. "Abendmakup". Das soll auffallen. Da ist der Lidstrich dann doch kräftiger und statt einem matten nudetone benutzt man eine kräftige Farbe als Lidschatten und den roten Lippenstift.

Makeup und Nagellack verwende ich als ein Mittel mich zu präsentieren. Genau wie meine Kleindung und mein Schmuck. Ich drücke damit etwas aus. Wer sich entscheidet sich nicht zu schminken, drückt damit auch etwas aus. Unbewusst macht das jeder von uns. Eben mit der Entscheidung wie er sich kleidet (und nicht darauf zu achten ist auch eine Entscheidung). Auch beim Schminken kommt es auf den Anlass an, was passend ist.

Früher wurde damit viel mehr ausgedrückt. Nämlich Stand und Reichtum. Heute ist dem eher nicht so. Wobei die Mode und Gesellschaft aus der man kommt einen Einfluss darauf haben, wie man sich schminkt und was man als schön empfindet. Manches kann man also doch noch daran ablesen. Und schminken kann ja auch ein Erkennungszeichen von Subkulturen sein.

Das Thema ist viel zu komplex um es einfach als Eitelkeit abzutun. Das zeugt nur davon, dass du dich nie wirklich damit beschäftigt hast und daher Sätze raushaust, wie sie im letzten Jahrhundert häuftig zu hören waren. Vorallem von Seiten der "Moralisten". Gibt es ja auch so schöne Bibelstellen zu 😉 Was nicht heißt, dass ich denke, du seist ein "Moralist".

Schminken ist und war allerdings immer mehr als das Balzgefieder männlicher Vögel, das allein der Paarung dient. Schminken ist Teil der Mode und dabei ging es schon immer um mehr als Beeinduckung des anderen Geschlechts zum Zwecke der Fortpflanzung. Wobei dieser Zweck auch nicht immer ganz ausgeschlossen ist.

Nachtrag vom 15.01.2022 1347
Bevor es Missverständnise gibt: Eine Entscheidung sich nicht zu schminken, bedeutet nicht, dass man nicht auf sein Äußeres achtet.Nur das man sich so schon gut findet, die Haut damit nicht belasten will oder keine Ahnung... sich eben nicht schmickt.

channuschka antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16802

ot

Veröffentlicht von: @plueschmors

Männern fällt es eh nicht auf.

Schätzelein, ich pflege mich ja nicht für Dich, sondern für mich.

Veröffentlicht von: @plueschmors

ich bin ein Mann, also keine Ahnung,

Und da stimme ich Dir zu, Du hast echt keine Ahnung 😌

tristesse antworten


Channuschka
Beiträge : 2834

Wenn sie ranzig riechen oder komisch in der Konsistenz scheinen kommen sie weg. Puder und pudirger Lidschatten bekomm ich in 12 Monaten auch bei täglichem Schminken nicht weg, wobei ich auch nicht nur eine Farbe in gebrauch habe und gerade bei den "besonderen" Farben fürs "Abendmakup" haut das nicht hin.

Da mein PC gerade beschlossen hat, dass da ein Fehler aufgetreten ist und er deshalb nen Neustart braucht hab ich mal nachgeschaut.
Pudriger Lidschatten ist tätsächlich 24 Monate nach öffnen haltbar. Ich würde aber eher nach Kaufdatum gehen als nach dem Öffnen. Und ich hab welchen der ist schon gut 10 Jahre alt und ich kann ihn benutzen ohne Augenentzündungen zu bekommen.

Auf meinem Lippenstift steht, wenn überhaupt was drauf steht, 24 Monate, bzw. bei einem sogar wirklich ein Haltbarkeitsdatum (das inzwischen 4 Jahre überschritten ist, aber den wollte ich eh weg tun. Schmeckt ranzig). Aber auf manchen auch gar nichts. Ich halte es so, dass sie weg kommen, wenn sie ranzig schmecken (oder sie zwei drei weitere Jahre ungenutzt rum stehen und dann in den Müll kommen, wenn ich mal wieder Schminkzeug ausmiste).

Mit Makeup und Wimperntusche hab ich da kein Problem, weil ich das meistens zwei mal im Jahr neu kaufen muss, also schnell genug aufbrauche.

Über Kajal mach ich mir da hin und wieder gedanken. So ein Stift hält bei mir schon lange....

channuschka antworten
8 Antworten
Goldapfel
(@goldapfel)
Beigetreten : Vor 5 Monaten

Beiträge : 713

Ich hab da auch so asbach-uralten Kajal.
Da der aber bei mir nicht ins innere Lid kommt, darf der bleiben.

goldapfel antworten
Channuschka
(@channuschka)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 2834

Meine ältesten Kajas dürften so die 20 Jahre geknackt haben. Ans Auge kommen die schon länger nicht mehr. Dienen aber an Fasching noch als Schminke, weil man damit gut Konturen zeichnen kann. Auf ein leuchtendes blau am Auge steh ich eh nicht mehr so. Das war damals mit 12 oder 13 Ende der 90er noch okay. Und ich riech an ihnen bevor ich sie nutze.

channuschka antworten
Goldapfel
(@goldapfel)
Beigetreten : Vor 5 Monaten

Beiträge : 713

Gute olfaktorische Fähigkeiten sind bei der Prüfung irgendwelcher Haltbarkeiten immer nützlich 😉

Auch bei Kosmetika

goldapfel antworten
Bergliebe
(@bergliebe)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 131

Entsorgt.
Hab jetzt eine ganze Ladung in den Müll.

Hab auch das Datum gefunden. Nur verstehe ich es nicht.

Wenn da M8 steht, bedeutet das der Lippenstift acht Monate haltbar ist.

Da ich den letzten 2019 gekauft hatte, sind die alle nicht mehr gut.

Veröffentlicht von: @goldapfel

Gute olfaktorische Fähigkeiten sind bei der Prüfung irgendwelcher Haltbarkeiten immer nützlich 😉

Ich finde der Geruch ist nicht ok.

Also, weg damit.

bergliebe antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Wenn da M8 steht, bedeutet das der Lippenstift acht Monate haltbar ist.

Nicht an Kaufdatum, sondern ab da, wo du ihn öffnest.

herbstrose antworten
Bergliebe
(@bergliebe)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 131
Veröffentlicht von: @herbstrose

Nicht an Kaufdatum, sondern ab da, wo du ihn öffnest.

Hatte 3 Farben 2019 geöffnet.

bergliebe antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Ja, dann weg damit.

herbstrose antworten
Channuschka
(@channuschka)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 2834
Veröffentlicht von: @bergliebe

Da ich den letzten 2019 gekauft hatte, sind die alle nicht mehr gut.

Ich würde es am Geruch festmachen. Meine Lippenstifte dürften bis auf meine Alltagsfarbe alle über den angegebenen Monaten sein. Aber nur einer riecht ranzig. Ich würde arm werden, wenn ich mich an die Daten halten würde. Außerdem halte ich es für Verschwendung. Solange er noch wie anfangs riecht und schmeckt und ich keine Reaktion drauf zeige, darf er weiter in Gebrauch bleiben.

Veröffentlicht von: @bergliebe

Ich finde der Geruch ist nicht ok.

Das ist ein Argument und wäre es schon nach einem Monat.

Wobei ich durchaus schon Lipgloss hatte, dessen Geruch ich von Anfang an nicht okay fand. Lag aber nicht daran, dass der Lipgloss schlecht war, ich mochte nur den Geruch überhaupt nicht. 😊

channuschka antworten
maggie.x
Beiträge : 1685

nochmal zum Schminken überhaupt
Ich habe den Thread gelesen und auch die Kritik mancher User am "Schminken überhaupt". Dass Frauen ungeschminkt eh am schönsten sind usw.

Channushka hatte geantwortet, dass jede/r von uns, ob geschminkt oder nicht-geschminkt, sich selbst inszeniert. Man zeigt ein Bild von sich, bringt etwas von dem zu Ausdruck, wer man ist oder wer man sein möchte. Es gibt kein Leben, das sich nicht selbst darstellt, zum Ausdruck bringt. Bewusst oder unbewusst.

Channushka: "Weil irgendwie ist Selbstdarstellung immer ein Aspekt zwischenmenschlicher Aktion, auch wenn wir es nicht bewusstmachen. Still in der Ecke sitzen, ist auch eine Art der Selbstdarstellung."

Auch wer sich nicht schminkt, stellt sich dar: als unauffällig, als jemand, der eben andere Prioritäten setzt usw.

Insofern finde ich es wirklich egal, ob sich jemand schminkt oder nicht. Es sollte ihr entsprechen, und gut ist.

Unangenehm finde ich Diskrepanzen. Zum Beispiel, wenn jemand geschminkte Frauen kritisiert und man dahinter eine Unzufriedenheit mit der eigenen, wenig attraktiven Partnerin ahnt.

Ich selbst schminke mich seit vielen Jahren nicht oder kaum. Sauna (Haut), Solarium (auch Haut 😇 ) und ab und zu ein frischer Haarschnitt sind mein wohltuender Beitrag an mich selbst.

Und zur Ausgangsfrage nach der Haltbarkeit von Kosmetika: Ich habe noch nie auf das Haltbarkeitsdatum meiner Kosmetika geschaut. Man merkt an der Konsistenz, Farbe usw., ob alles gut ist. Lippenstifte (zumindest meine von Lancôme) halten mehrere Jahre.

jeddie-x antworten


Teilen: