Benachrichtigungen
Alles löschen

Alten Bilderrahmen restaurieren


Neubaugöre
Themenstarter
Beiträge : 11784

Hej, ich hab kürzlich einen alten Bilderrahmen erhalten. Und wenn ich "alt" sage, dann ist der wirklich alt, fällt fast auseinander, wackelt halt sehr.

Weiß jemand, ob es Stellen gibt, wo ich den hinbringen könnte? Wird sowas heute noch gemacht? - Oder gibt es hier jemanden, der sowas könnte? - Nein, doofe Frage, wie sollte denn dann der Rahmen dahinkommen? *möp* 😀 - Also hat jemand Ahnung, sodass er mir mit Beschreibungen ne Art Anleitung geben könnte? So Material und Arbeitsschritte und so?

(der ist so geschätzt in etwa 80x100 cm, Holz, "vergoldet")

Antwort
17 Antworten
Lucan-7
Beiträge : 15247
Veröffentlicht von: @neubaugoere

Weiß jemand, ob es Stellen gibt, wo ich den hinbringen könnte? Wird sowas heute noch gemacht?

Es gibt jede Menge Spezialisten, die alte Möbel restaurieren... die können auch so etwas. Dürfte aber nicht gerade billig sein.

Was muss denn gemacht werden? Reine Holzarbeiten oder auch abschleifen und neu streichen?

Veröffentlicht von: @neubaugoere

Also hat jemand Ahnung, sodass er mir mit Beschreibungen ne Art Anleitung geben könnte? So Material und Arbeitsschritte und so?

Ich mache so etwas gerne, habe aber keine Ahnung... deshalb solltest du es mir besser nicht geben. 😛

Aber eine genauere Beschreibung, was denn gemacht werden muss wäre sicher hilfreich, auch für die Spezialisten hier.

lucan-7 antworten
4 Antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11784
Veröffentlicht von: @lucan-7

Ich mache so etwas gerne, habe aber keine Ahnung... deshalb solltest du es mir besser nicht geben. 😛

😀

Veröffentlicht von: @lucan-7

Was muss denn gemacht werden? Reine Holzarbeiten oder auch abschleifen und neu streichen?

Ich könnte ihn in dem Zustand auch ertragen. 😀 Vorrangig tatsächlich Holzarbeiten, also den wieder aus dem wackeligen Zustand kriegen und in einen "festen Rahmen" verwandeln. 😊

neubaugoere antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15247
Veröffentlicht von: @neubaugoere

Ich könnte ihn in dem Zustand auch ertragen. 😀 Vorrangig tatsächlich Holzarbeiten, also den wieder aus dem wackeligen Zustand kriegen und in einen "festen Rahmen" verwandeln.

Geht es denn nur ums Wackeln? Würde der sich nicht stabilisieren, wenn man ein Bild hineinlegt? Ölbilder sind ja nochmal in einem Extra-Rahmen.
Oder muss der Rahmen selbst stabil sein? Dann würde es vielleicht reichen, wenn man von hinten Heftklammern in das Holz drückt. Aber das hängt sehr davon ab, wie sehr das Ganze wackelt und wie groß die Spalte sind (Und wie hart das Holz ist...).

Man kann es sicher auch leimen, aber dann besteht die Gefahr, dass es sich verzieht.

Oder man schraubt von hinten Metallwinkel dagegen. Würde man aber von der Seite sehen.

Möglichkeiten gibt es da viele...

Nachtrag vom 23.03.2022 1703
Mit "Heftklammern" meine ich so etwas hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Bauklammer

lucan-7 antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11784
Veröffentlicht von: @lucan-7

Geht es denn nur ums Wackeln? Würde der sich nicht stabilisieren, wenn man ein Bild hineinlegt? Ölbilder sind ja nochmal in einem Extra-Rahmen.
Oder muss der Rahmen selbst stabil sein? Dann würde es vielleicht reichen, wenn man von hinten Heftklammern in das Holz drückt. Aber das hängt sehr davon ab, wie sehr das Ganze wackelt und wie groß die Spalte sind (Und wie hart das Holz ist...).

jepp, es geht vordergründig ums Wackeln. Der Rahmen hatte ein Bild, das die Eigentümer aber behalten haben aus Andenken-Gründen. Den Rahmen wollten sie "loswerden". Der ist in sich aber instabil. Ich würde ihn gern zweckentfremden zu Dekozwecken, deshalb sollte er stabil sein in sich.

Veröffentlicht von: @lucan-7

Oder man schraubt von hinten Metallwinkel dagegen. Würde man aber von der Seite sehen.

In der Tat sind hinten das, was wir heute als eine Art "Eck(en)stabilisator" kennen Stoffteile, die ins Holz genagelt wurden. - Wirklich ganz alte Arbeit. 😀 - Ja, mit Winkeln, das ist Idee. Meinste, das Holzkaltleim wirklich so verzieht?

Veröffentlicht von: @lucan-7

Mit "Heftklammern" meine ich so etwas hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Bauklammer

Ja, dachte ich mir schon. Meiner ist kaputt, aber ich könnte mir was borgen, das ginge auch.

neubaugoere antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15247
Veröffentlicht von: @neubaugoere

Meinste, das Holzkaltleim wirklich so verzieht?

Kommt drauf an, wie groß die Spalten sind. Eventuell müsste man da noch Holzspachtel oder ähnliches mit hinzunehmen und den Rahmen fixieren, bis alles durchgetrocknet ist. Aber auch danach kann sich das noch verziehen. Winkel sind auf Dauer wahrscheinlich stabiler und sicherer. Aber das hängt halt wirklich davon ab, wie es genau aussieht... und wie wichtig dir genaue 90° Winkel sind.

Vielleicht hat Jack ja auch noch Vorschläge, der müsste sich mit Rahmen doch ganz gut auskennen...

lucan-7 antworten


Herbstrose
Beiträge : 14193

Ja, es gibt noch Restauratoren. Die Frage ist nur, ob sich das noch lohnt.
Hier mal ne Firme in Berlin:
https://gl-restauratoren.de/kontakt/

herbstrose antworten
4 Antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11784

äh, die machen wohl eher andere Sachen als Bilderrahmen, jedenfalls meiner Erfahrung mit Beschreibungen der Leistungen nach

neubaugoere antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Fragen kostet nichts. Aber wer Möbel und Holzarbeiten restaurieren kann, kann auch Rahmen.

herbstrose antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11784

Da hab ich in Büronähe eine "Rahmenmanufaktur" und frage lieber dort nach, wobei die in ihrem Flyer nur selbst Rahmen fertigen. Aber wie war das

Veröffentlicht von: @herbstrose

Fragen kostet nichts.

neubaugoere antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Viel Erfolg!

herbstrose antworten
frischebrise
Beiträge : 266

Repaircafe
Vielleicht mal im Repaircafe nachfragen.

frischebrise antworten
5 Antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11784

Hört sich gut an.
Was ist das und wo gibt es das???

neubaugoere antworten
frosch80
(@frosch80)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 791

So mal ganz auf die Schnelle:

https://www.google.com/search?client=opera&q=repaircafe+berlin&sourceid=opera&ie=UTF-8&oe=UTF-8

frosch80 antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11784

Ach ja, hätten wir nur bloß nicht dieses Internet.
Wir könnten echte Erfahrungen austauschen ...
Aber das setzt sich bestimmt nicht durch, dieses Internet.

neubaugoere antworten
lubov
(@lubov)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2421
Veröffentlicht von: @neubaugoere

Hört sich gut an.
Was ist das und wo gibt es das???

Meine Antwort, zwar über das Medium Internet, aber ohne google:
Eines findet sich hier in Sudenburg, das andere wohl in Buckau. Nützt dir wahrscheinlich wenig. Das eine wird von zwei älteren Herren gemanagt, das andere wahrscheinlich aus der Stadtteilarbeit heraus. Ehrenamtler mit Ahnung helfen Leuten ohne Ahnung beim Reparieren von allem möglichen. Wo du sowas in deiner Nähe findest, verrät dir google. So viele Berliner sind mir hier in den letzten Jahren nicht aufgefallen, aber vielleicht meldet sich ja noch einer mit einer Adresse für dich. damit du nicht google fragen musst.

Du bist fies zum Frosch, der dir hilfreich den Weg zeigt.

lubov antworten
frischebrise
(@frischebrise)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 266

Das kommt drauf an wo Du wohnst. Das sind meist Initiativen - wo Leute Sachen repariern die sonst weggeworfen würden, weil die Reparatur zu teuer ist.
Erfahrungswerte kann ich Dir keine geben, war selber noch nicht dort.

frischebrise antworten


Orangsaya
Beiträge : 2870
Veröffentlicht von: @neubaugoere

Hej, ich hab kürzlich einen alten Bilderrahmen erhalten. Und wenn ich "alt

Kannst du den Rahmen einschätzen? In meiner Stadt gibt es en Museum. Im für Museum für Kunst und Kulturgeschichte kann man seine Sachen schätzen lassen. Es kostet nichts, oder kleines Geld. Vielleicht gibt es so etwas in deiner Stadt auch.

Veröffentlicht von: @neubaugoere

Weiß jemand, ob es Stellen gibt, wo ich den hinbringen könnte?

Museen geben da zumindest teilweise Hinweise. Ich sehe da zwei Fragen. Einmal welchen kunsthistorischen Wert hat der Rahmen und welchen Wert hat er für dich.

Veröffentlicht von: @neubaugoere

So Material und Arbeitsschritte und so?

Ich habe vor ein paar Jahren in einer Schreinerei gearbeitet. War keine Arbeit, aber in der Familie. Meine Meinung dazu ist, eine Schreiner hat ein Verständnis dafür, wie er es machen kann, aber bedingt restaurieren, weil im das Verständnis fehlt.
Der Bilderahmen wackelt, wenn es wirklich ein altes wertvoller Rahmen ist, dann ist Weißleim Gift. Haut und Knochenleim wäre da das Richtige. Ein Restaurator, könnte den Rahmen vermutlich Leimen, ohne den Rahmen auseinanderzunehmen. Der alte Knochenleim verbindet sich mit dem neuen Knochenleim. und reaktiviert sich.

Veröffentlicht von: @neubaugoere

Also hat jemand Ahnung, sodass er mir mit Beschreibungen ne Art Anleitung geben könnte? So Material und Arbeitsschritte und so?

Wenn du dich interessierst und es selber machen willst, dann könnte der Youtubekanal Apatina-DIY dir weiterhelfen.
https://www.youtube.com/channel/UCB6xJVDThsrKCemmDPGKVow/featured
Die Frau ist vom Fach. Letztes Jahr habe ich einige Clips zur Unterhaltung gesehen.

Veröffentlicht von: @neubaugoere

(der ist so geschätzt in etwa 80x100 cm, Holz, "vergoldet")

Ja, das fängt das Problem schon an. Ist es Plattgold, oder goldene Farbe. Auf der Seite die ich verlinkt habe, ist das Thema vergolden für Deko Thema. Ich kenne das Video nicht, aber könnte hilfreich sein. Rahmen, oder etwas anderes habe ich noch nie vergoldet.
Ich selbst habe nur einen alten Rahmen. Darin ist ein Spiegel, er hängt im Flur. und gut ist, wenn der Rahmen was besonderes sein sollte, dann sollen sich die Leute nach mir damit auseinandersetzen.

orangsaya antworten
Teilen: