Benachrichtigungen
Alles löschen

Fotos aussortieren...


Gelöschtes Profil
Themenstarter
Beiträge : 327

...habe in den letzten Jahren einiges fotografiert und jetzt hier einiges an Bildern inkl. Negativen / DVD´s liegen.

Denke nicht das ich die mal noch alle in ein Album einklebe oder so. Naja, und frage mich auch sonst für wen soll ich sie aufheben, da ich keine Kinder etc. habe.

Aber irgendwie alle wegwerfen möchte ich auch nicht...

Was also tun? Vielleicht hat ja hier jemand eine gute Idee für mich!? Wäre super!

 

Antwort
5 Antworten
GoodFruit
Beiträge : 1732

Wenn Du selber nicht irgendwann wieder Spaß dran findest, dann heb ds doch einfach in ner Kiste auf - vielleicht fällt die irgendwann jemand in die Hand und der bekommt dann Eindrücke, die ihm vielleicht etwas bedeuten.

Schau mal hier:

https://www.wikiwand.com/de/Vivian_Maier

Vivan Meier war eine Frau, die nebenei viel fotografiert hat - vor allem wohl Street Photografie - also Menschen in öffentlichen Leben, auf der Straße und was man von der Straße aus so sehen kann.

Sie hat die Bilder nie jemandem gezeigt. Sie hatte einen großen Koffer wo alles drin war. Dieser Koffer wurde nach ihrem Tod versteigert und derjenige, der es ersteigerte, erkannte den Wert der Fotos. Manche waren wirklich gute Fotografien - aber viel war auch einfach nur Dokumentation der Menschen ihrer Zeit. Für jemanden, der in diese Zeit einsteigen möchte, der die Stimmung spüren und den Geist der Zeit erfassen möchte, für den sind solche Fotos eine große Hilfe.

Für Dich bedeutet das, dass Du Deinen Fotos, wenn Du sie nicht wegwirfst, eine Chance gibst, für irgendjemanden eine Bedeutung zu erlangen. Vielleicht werden sie aber auch nur weggeworfen, weil derjenige, der aufräumt, die Bedeutung nicht bewußt ist. Dann wäre es, als hättest Du sie selber weggeworfen. Aber Du hattest so Deiner Nachwelt zumindest die Chance gegeben, Hilfen zu bekommen, deine Zeit kennenzuleren.

Im übrigen steckt in Foto viel mehr drin, als Du so denkst. Hast Du Dich mal an die Nachbearbeitung von Fotos versucht. Mir macht das inzwischen genauso viel Spaß wie das Fotografieren selbst.

 

Viele Grüße

GoodFruit

goodfruit antworten


Lucan-7
Beiträge : 16330

@halberich Ich kann mich GoodFruit an dieser Stelle nur anschliessen (Was ja eher selten vorkommt...): Hebe die Fotos zunächst noch auf. Vielleicht kannst du sie ja grob vorsortieren.

Und es ist richtig, dass man manche Bedeutung erst später erkennt. Ich fand unsere alten Familienfotos immer recht belanglos. Bis ich irgendwann mal ein Fotoalbum eines Freundes in die Hände bekam, und verblüfft feststellte, dass sich die Fotos bis aufs Haar gleichen... die gleichen Klamotten, die gleiche Einrichtung, die gleichen Situationen. Und in dem Moment fiel mir dann auch auf, wie "typisch" diese Fotos für ihre Zeit wirklich waren. Niemand fotografiert mehr heute so, keiner kauft heute noch solche Einrichtungen oder Tapeten, keiner kauft mehr solche Klamotten... und auch die dargestellten Situtuationen gibt es in dieser Form kaum noch.

Und da wurde mir klar, dass unser Familienalbum nicht nur eine persönliche Erinnerung, sondern tatsächlich auch ein Zeitdokument ist... zwar nicht einmalig, aber eben trotzdem typisch und einmalig für die damalige Zeit.

lucan-7 antworten
bepe0905
Beiträge : 1246

@halberich 
Wir haben vor einiger Zeit den Hausstand meiner Eltern aufgelöst und dabei jede Menge (mehrere hundert) alter Fotos gesichtet, teilweise noch von meinen Groß- und Urgroßeltern (z.B. Großvater als Soldat 1870/71). 
Also, einmal durchgesehen, wieweit überhaupt noch brauchbar, ob unscharf, ob völlig unbekannte Leute drauf sind usw...
Aber auch Fotos, die mein Vater bei Wanderungen, Fahrrad- und Kanutouren in seiner Jugend aufgenommen hat bis hin zur  Hochzeitsreise meiner Eltern und gemeinsamen Urlauben aus meiner Jugend. Und die habe ich eingescannt, am PC bearbeitet (technisch verbessert) und erst mal auf USB-Stick gespeichert.
Im letzten Sommer haben meine Frau und ich dann mal ganz bewusst einige dieser Orte der alten Bilder aufgesucht. Du glaubst nicht, wie spannend dies war, genau diese Stellen wieder zu finden (oder auch nicht) und zu sehen, wie viel (oder wie wenig) sich seither verändert hat. 
Danach auch einige dieser Bilder entsorgt und den Rest aufgehoben. 
Im Winter dann erneute Sichtung mit Planung künftiger Entdeckungsfahrten. Dabei tatsächlich noch Bilder von Onkels und Tanten gefunden, die ich inzwischen (zur deren großen Freude) an deren Nachkommen weitergegeben habe. 

Jetzt liegen die Fotos wieder in den Kisten, stören mich nicht und harren künftiger Entdeckungen.

bepe0905 antworten


tristesse
Beiträge : 17525

@halberich Ich würde sie sichten, wegwerfen, was unbrauchbar ist und den Rest in eine schöne Kiste packen. Für schlechte Zeiten, gerade im Alter freut man sich doch an Erinnerungen. Ich würde die nicht weggeben.

tristesse antworten
frischebrise
Beiträge : 268

@halberich Ich würde auch durchschauen und einen Teil aussortieren. Vielleicht kannst du damit noch Collagen basteln oder Karten.

Vielleicht auch so eine Karte mit Foto an einen Verwandten/Freundeskreis schicken mit dem Text weißt Du noch damals....

Ansonten den Rest aufheben. Manchmal hat man dann doch später wieder Interesse daran.

frischebrise antworten


Teilen: