Benachrichtigungen
Alles löschen

Rom - Suche Tipps

Seite 1 / 2

Murphyline
Themenstarter
Beiträge : 1247

Ende April/ Anfang Mai möchte ich mit einer Freundin für 5- 7 Tage nach Rom. Gerne hätten wir eine Ferienwohnung mit 2 Zimmern. Bisher bin ich noch nicht fündig geworden. Wer war schoin mal in Rom und hat Tipps zur Unterbringung, Nahverkehr, Essen etc.

Antwort
55 Antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @murphyline

Gerne hätten wir eine Ferienwohnung mit 2 Zimmern.

Also bewusst nicht zwei Zimmer im Hotel oder B&B?

Wir waren früher öfter in der Casa Valdese: https://www.casavaldeseroma.it/de/
Es ist nicht der Hammer, aber in Ordnung. Die Dachterasse ist schön - mit Blick über die Stadt.

Wenn ich wieder fahren würde, würde ich über tripadvisor ein Hotel in der Nähe vom Bahnhof Termini suchen. Das haben wir zweimal gemacht, war super, aber ich weiss die Namen nicht mehr.

Anonymous antworten
10 Antworten
Ungehorsam
(@ungehorsam)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3336

Wir hatten eine Ferienwohnung in einem normalen Wohnhaus in der Nähe des Bahnhofs Termini, ich weiß den Anbieter aber nicht mehr. Das Internet gibt aber alles her, was man braucht. Du mußt nur ein wenig suchen.
In unmittelbarer Nähe ist die Hauptstraße mit Geschäften und Restaurants. Dort kann man prima einkaufen ohne Angst zu haben vor Touristenabzocke wie im Stadtzentrum. Ich erstand dort vor vier Jahren ein Paar günstige, super bequeme Schuhe, die immer noch halten. Außerdem warne ich vor den Straßenhändlern, die können manchmal aufdringlich werden. Es sind zum größten Teil Migranten afrikanischer Herkunft. Für diese ist es wiederum eine der wenigen Möglichkeiten, irgendwie über die Runden zu kommen...

Zu den Katakomben kommt man mit einer Stadtbuslinie. Aufgrund einer Einbahnstraßenregelung dort sind wir auf dem Rückweg in einen falschen Bus eingestiegen und fuhren erst mal aus der Stadt raus. Bitte vorher genau erforschen, wo der Bus in Richtung Zentrum abfährt oder ggf. umsteigen.

Es werden auch diverse Kirchenkonzerte angeboten. Wir haben zwei besucht, die uns auch gefallen haben. Aber auch hier ist Vorsicht geboten! Wir wollten gerade die Kirche betreten, wo das Konzert (ohne Eintrittsgeld, aber gegen Spende) stattfinden sollte, als uns ein Junge einen Korb entgegenhielt, wo wir unsere Spende hineinlegen sollten. Weil wir das komisch fanden, ignorierten wir ihn, und das war auch gut so. Denn in der Kirche lagen Umschläge auf den Bänken, wo die Spende hineingelegt werden sollte, und die dann eingesammelt wurden.

Nachtrag vom 17.01.2019 1757
Der Junge vor der Kirche sammelte die Spenden quasi für sich selbst oder seine Familie.

ungehorsam antworten
Murphyline
(@murphyline)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 1247

ok, das mit dem Korb und den Spenden ist ein guter Hinweis. Inzwischen habe wir auch Portale mit Ferienwohnungen gefunden.
Hast du Tipps zu Supermarktketten oder interessanten Märkten? Meine Freundin geht nicht so gerne essen, weil Vegetarierin und die Restaurants sehr teuer sind. Also werden wir selber kochen.

murphyline antworten
Ungehorsam
(@ungehorsam)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3336

Bei Einkauftips muß ich passen.

ungehorsam antworten
Tinkerbell
(@tinkerbell)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 1480

Das Preisniveau ist ähnlich wie in Deutschland, es gibt auch z. B. Lidl oder Coop. Obst und Gemüse haben wir immer beim kleinen Händler gekauft, das war durchaus günstiger als im Supermarkt. Ansonsten fand ich das meiste preislich total in Ordnung, abgesehen von Importwaren (ganz krass war es bei Bahlsen-Keksen 😀).

tinkerbell antworten
Murphyline
(@murphyline)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 1247

wir waren letztes Jahr in Sizilien. Da kostete im einzigen Supermarkt der Innenstadt ein kleines Glas Instand Kaffee fast 5 Euro, ein Glas Marmelade 2 Euro. War alles ziemlich teuer. Auf dem Markt dagegen war Obst und Gemüse total billig. Nun hoffe ich, dass es in Rom vielleicht eine Aldi- ähnliche Kette gibt, in der man z.b. Kaffee zu zivilen Preisen erwerben kann.

murphyline antworten
Murphyline
(@murphyline)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 1247
Veröffentlicht von: @ungehorsam

Wir wollten gerade die Kirche betreten, wo das Konzert (ohne Eintrittsgeld, aber gegen Spende) stattfinden sollte, als uns ein Junge einen Korb entgegenhielt, wo wir unsere Spende hineinlegen sollten. Weil wir das komisch fanden, ignorierten wir ihn, und das war auch gut so. Denn in der Kirche lagen Umschläge auf den Bänken, wo die Spende hineingelegt werden sollte, und die dann eingesammelt wurden.

guter Hinweis, der steht in keinem Reiseführer

murphyline antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 2523
Veröffentlicht von: @maggie-x

Hotel in der Nähe vom Bahnhof Termini suchen. Das haben wir zweimal gemacht, war super, aber ich weiss die Namen nicht mehr.

Da war ic schon mal, ich glaube, es hieß "Hotel Paola" aber ich bin nicht sicher...

tatokala antworten
jour
(@jour)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1892

Sehr schön!!

Veröffentlicht von: @maggie-x

Wenn ich wieder fahren würde, würde ich über tripadvisor ein Hotel in der Nähe vom Bahnhof Termini suchen. Das haben wir zweimal gemacht, war super, aber ich weiss die Namen nicht mehr.

Auch ein guter Tip!
Sollte demnach tripadvisor updaten. 😊

jour antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Falls du einen guten (neueren) Übernachtungstipp hast: nur her damit. Ich war ein paar Jahre lang nicht mehr in Rom und bin an neueren Tipps durchaus interessiert.

Anonymous antworten
jour
(@jour)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1892
Veröffentlicht von: @maggie-x

Falls du einen guten (neueren) Übernachtungstipp hast: nur her damit. Ich war ein paar Jahre lang nicht mehr in Rom und bin an neueren Tipps durchaus interessiert.

Leider nicht.
Aber, ich halte Augen und Ohren offen und sage es dir. 😊

jour antworten


Tinkerbell
Beiträge : 1480

Pension
Also wir waren bisher nur in einem kleinen Hotel in der Nähe des Colosseums, Hotel Valeri. Die Lage war recht gut meiner Erinnerung nach, es gab in der Nähe auch Parks, die Caracalla-Therme, Circus Maximus, einige schöne Kirchen...ging alles fußläufig. Ferienwohnungen waren damals deutlich teurer, aber dank Air BnB gibt es da sicher was nettes.

Ansonsten hatten wir damals für den Nahverkehr ein Mehrtagesticket, damit konnte man alles gut erreichen (wenngleich in Italien ja alles etwas nach Gefühl läuft...da werden spontan auch mal die nächsten drei Busse gestrichen 😀 ). Aber je nachdem, wo ihr seid, werdet ihr sicher vieles auch zu Fuß machen.

Wir waren selten in Restaurants, weil uns das italienische System mit mindestens drei Gängen immer zu viel war. Stattdessen haben wir meistens ganz klassisch Pizza usw. irgendwo geholt oder in Metzgereien mit angeschlossener Gastronomie gegessen. Leider weiß ich nicht mehr, wie unser Lieblingsladen hieß...war irgendwo am Piazza del Popolo. Gute Preise und vernünftige Portionen.

Übrigens, falls es euch interessiert: Wir waren damals bei der wöchentlichen Audienz des Papstes (der vorletzten von Ratzinger, was man vorher allerdings ja nicht wusste, als man es plante). Dafür kann man sich online kostenlos Karten reservieren und dann im Pilgerbüro abholen. War echt ganz interessant. Und du kannst gleich am Petersdom Karten mit Vatikan-Stempel verschicken 😀

tinkerbell antworten
6 Antworten
jour
(@jour)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1892
Veröffentlicht von: @tinkerbell

Also wir waren bisher nur in einem kleinen Hotel in der Nähe des Colosseums

Macht einen guten Eindruck! Habe ich mir gleich gespeichert 😊

Veröffentlicht von: @tinkerbell

einige schöne Kirchen

Ja. Ich sehe es auf dem Plan

Veröffentlicht von: @tinkerbell

(wenngleich in Italien ja alles etwas nach Gefühl läuft...da werden spontan auch mal die nächsten drei Busse gestrichen 😀 ).

Ja 😀

Veröffentlicht von: @tinkerbell

Wir waren selten in Restaurants, weil uns das italienische System mit mindestens drei Gängen immer zu viel war.

Oh nnnnneeeh!

Veröffentlicht von: @tinkerbell

Übrigens, falls es euch interessiert: Wir waren damals bei der wöchentlichen Audienz des Papstes (der vorletzten von Ratzinger, was man vorher allerdings ja nicht wusste, als man es plante). Dafür kann man sich online kostenlos Karten reservieren und dann im Pilgerbüro abholen. War echt ganz interessant. Und du kannst gleich am Petersdom Karten mit Vatikan-Stempel verschicken 😀

Cool!
😎

Nachtrag vom 21.01.2019 0858
@ Murphy: Gebe ich dir meine Adresse, schickst du mir eine signierte Karte? 😊

jour antworten
marieta
(@marieta)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 434

Nur um Missverständnissen vorzubeugen: in Italien muss man genauso wenig wie in Deutschland mehrere Gänge im Restaurant essen, auch wenn es sicherlich üblicher ist. Nur, wenn die gemeinsam Reisenden sich Gerichte aus unterschiedlich Kategorien auswählen, sollte man besser deutlich sagen, dass gleichzeitig serviert werden soll.

Ah, Vatikanpost kann man natürlich auch ohne Audienz verschicken, man muss nur eben den Vatikan aufsuchen. Ist übrigens nicht nur wegen des Poststempels attraktiv für die Urlaubspost, sondern auch, weil die Vatikanpost viel viel schneller ist als die italienische.

marieta antworten
Murphyline
(@murphyline)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 1247
Veröffentlicht von: @tinkerbell

wöchentlichen Audienz des Papstes

Die Audienz ist Mittwochs und wir fahren über den ersten Mai, der am Mittwoch ist. Da wird der Papst ja wohl nicht arbeiten 😉
Dafür gibt es am ersten Mai ein kostenloses Popkonzert von den Gewerkschaften organisiert. Auch nicht schlecht.

murphyline antworten
marieta
(@marieta)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 434

Ich habe gerade nachgeschaut. Am 1.5. findet die Audienz statt.

marieta antworten
Murphyline
(@murphyline)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 1247

wollte meiner Stock- evangelischen Freundin eigentlich keine Papst - Audienz zumuten. Kommt sie heute an und sagt, sie hätte schon Eintrittskarten beim deutschen Pilgerbüro dafür bestellt.
Ich musste echt lachen. Sie will auf jeden Fall zum Papst. Dann schaun wir mal, obwohl ich dem Papst am Tag der Arbeit einen Ruhetag gegönnt hätte. Er hat ja sonst keine.

murphyline antworten
marieta
(@marieta)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 434

😀
Na dann viel Spaß.
Ihr müsst dann bestimmt zum deutschen Pilgerbüro um die Karten abzuholen, oder? Das ist übrigens noch so ein Geheimtipp. Nicht dass das ne totale Sehenswürdigkeit wäre, aber da arbeiten einfach wahnsinnig nette Leute. Wenn ihr Rat braucht, egal welchen, dann schaut da vorbei. Wir haben von den Mitarbeitern dort so viel bekommen: wir duften uns dort umziehen, unser Gepäck während der Audienz lagern, haben kostenlos Getränke sogar zum mitnehmen bekommen, einen Tipp zum Essengehen um die Ecke (also wo man als Römer in der Mittagspause hingeht), die haben uns ein Taxi bestellt, Zugverbindungen rausgesucht und, was am wertvollsten für uns war, uns einen Text auf italienisch aufgeschrieben, damit wir in der Apotheke bekamen was wir brauchten.

marieta antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Katakomben unter dem Petersdom
Die haben mich sehr beeindruckt. https://de.wikipedia.org/wiki/Vatikanische_Nekropole

Da liegt - mit einiger historischer Wahrscheinlichkeit - das Grab des Petrus. Man muss sich vorher online anmelden, weil nur etwa 200 Tickets/Tag vergeben werden. Also 20 Führungen à 10 Personen, glaube ich.

Anonymous antworten
10 Antworten
jour
(@jour)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1892

Auch ein guter Tipp!

Wie muß ich mir das vorstellen, wie bekommt man Luft?
(Nicht vergleichbar mit den Gängen der Pyramiden, meine ich?)

jour antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @jour

Auch ein guter Tipp!

Wie muß ich mir das vorstellen, wie bekommt man Luft?
(Nicht vergleichbar mit den Gängen der Pyramiden, meine ich?)

Es ist ein grosser unterirdischer Friedhof - halt vielfach überbaut. Die Gräber sind um das vermutete Petrus-Grab herum angeordnet, auf das verschiedene Kirchen bis hin zum heutigen Petersdom gebaut wurden.

Es ist nicht wirklich eng, aber ohne Führung darf man nicht hinein. Und hör- und sichttechnich sind ca. 10 Leute tatsächlich eine angemessene Zahl.
Man muss sich aber 3-4 Monate vorher anmelden.

Veröffentlicht von: @jour

Nicht vergleichbar mit den Gängen der Pyramiden, meine ich?)

Ich war in den Pyramiden nicht drin 😊, also: keine Ahnung.

Anonymous antworten
jour
(@jour)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1892
Veröffentlicht von: @maggie-x

Es ist ein grosser unterirdischer Friedhof - halt vielfach überbaut. Die Gräber sind um das vermutete Petrus-Grab herum angeordnet, auf das verschiedene Kirchen bis hin zum heutigen Petersdom gebaut wurden.

Also total unterirdisch, ohne Luft?

Veröffentlicht von: @maggie-x

Es ist nicht wirklich eng, aber ohne Führung darf man nicht hinein. Und hör- und sichttechnich sind ca. 10 Leute tatsächlich eine angemessene Zahl.
Man muss sich aber 3-4 Monate vorher anmelden.

ok.

Veröffentlicht von: @maggie-x
Veröffentlicht von: @###user_nicename###

Nicht vergleichbar mit den Gängen der Pyramiden, meine ich?)

Ich war in den Pyramiden nicht drin 😊, also: keine Ahnung.

Habe es als Kind in Erinnerung. Sogar ich (als Kind) mußte mich bücken; so eng sind die Gänge.

Würde es heute nicht machen 😀

jour antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @jour

Also total unterirdisch, ohne Luft?

Unterirdisch: klar. Aber Luft hat es natürlich 😀

Veröffentlicht von: @jour

Habe es als Kind in Erinnerung. Sogar ich (als Kind) mußte mich bücken; so eng sind die Gänge.

Nein, man kann bequem überall entlang gehen, vielleicht 2m breite Gänge und natürlich sind überall Felder/ Räume für die Sakrophage. Sehr ansprechend, schön gestaltet, freundlich.

Anonymous antworten
jour
(@jour)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1892
Veröffentlicht von: @maggie-x

Also total unterirdisch, ohne Luft?

Unterirdisch: klar. Aber Luft hat es natürlich 😀

mhm. Ok. Kann ich mir ja noch überlegen vor Ort 😀

Veröffentlicht von: @maggie-x

Nein, man kann bequem überall entlang gehen, vielleicht 2m breite Gänge und natürlich sind überall Felder/ Räume für die Sakrophage. Sehr ansprechend, schön gestaltet, freundlich.

Foto hast du nicht zufällig 🤨 😊

jour antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @jour

mhm. Ok. Kann ich mir ja noch überlegen vor Ort 😀

Man muss sich Monate vorher anmelden:
per E-Mail an scavi@fsp.va

Für mich war es ein Highlight, hat mich noch lange danach berührt, dass hier im 1. Jhd. viele Christen begraben wurden.

Gute Seite übrigens für Besuche im Vatikan:

https://www.pilgerzentrum.net/informationen/rund-um-den-vatikan/

Veröffentlicht von: @jour

Foto hast du nicht zufällig 🤨 😊

Nööö 😊 Ich glaube auch nicht, dass man da fotografieren darf.
Vielleicht gibt es im Netz autorisierte Bilder (?)

Anonymous antworten
jour
(@jour)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1892

Ganz herzlichen Dank ❤

Veröffentlicht von: @maggie-x
Veröffentlicht von: @maggie-x

Foto hast du nicht zufällig 🤨 😊

Nööö 😊 Ich glaube auch nicht, dass man da fotografieren darf.
Vielleicht gibt es im Netz autorisierte Bilder (?)

Auch für den Link der Besuche im Vatikan!

Ok. Ich werde später nochmal in Ruhe schauen.

Viele Grüße!
Jour

jour antworten
Ungehorsam
(@ungehorsam)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3336

Wir waren damals nicht in diesen Katakomben unter dem Petersdom (wußte bis jetzt gar nicht, daß es die gibt), sondern in Katakomben außerhalb des Zentrums. Wir brauchten keine Tickets vorbestellen und kamen ohne lange Wartezeit hinein.

ungehorsam antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @ungehorsam

sondern in Katakomben außerhalb des Zentrums. Wir brauchten keine Tickets vorbestellen und kamen ohne lange Wartezeit hinein.

Wahrscheinlich ward ihr in denen an der Via Appia? (Calixt und San Sebastian). Ich war auch in den Katakomben von San Sebastian.
Die sind sehr eindrücklich finde ich, aber nochmal anders als die unter dem Petersdom. Der Petersdom wurde natürlich erst viel später gebaut und hatte Vorgängerkirchen. Heute liegt unter dem hauptaltar das vermutete Grab des Petrus. Vom Alter her stimmt das und es sprechen verschiedene Indizien dafür.

Anonymous antworten
Ungehorsam
(@ungehorsam)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3336

Ja, stimmt. Mir war der Name entfallen.

ungehorsam antworten


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Eintrittskarten im Vorverkauf kaufen
Kauft euch Eintrittskarten für die Sehenswürdigkeiten vorher online. Das erspart euch viele Stunden Schlangestehen.

Nachtrag vom 10.01.2019 1632
Ich würde empfehlen, die Karten auf der jeweils offiziellen Website zu kaufen. Es gibt Dienstleister, wo man alles mögliche aus einer Hand bekommt, statt jedesmal neu suchen zu müssen. Das kostet allerdings einen Aufpreis und man kann sich als Tourist nur schwer zu 100% sicher sein, dass der Dienstleister seriös ist.

Nachtrag vom 10.01.2019 1959
Alternativ lassen sich lange Warteschlangen ohne vorausgebuchte Tickets auch vermeiden, indem man gleich morgens, wenn die Sehenswürdigkeiten öffnen, vor der Tür steht - aber will man im Urlaub um halb sieben aufstehen?

Anonymous antworten
3 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @ebenezerd

Kauft euch Eintrittskarten für die Sehenswürdigkeiten vorher online.

Wenn ich mich recht erinnere, bekommt man diese Rom-Tickets (mit Metro) auch an den grossen Bahnstationen (auf jeden Fall "Termine") und am Flughafen. Also man kann sie auch dann kaufen, wenn man ankommt.

Anonymous antworten
chris.tian
(@chris-tian)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 2
Veröffentlicht von: @ebenezerd

Kauft euch Eintrittskarten für die Sehenswürdigkeiten vorher online. Das erspart euch viele Stunden Schlangestehen.

Wir hatten uns damals den Roma Pass https://www.getyourguide.de/rom-l33/roma-pass-city-card-fuer-48-oder-72-stunden-t68896/?partner=true geholt. Hat sich echt gelohnt. ÖPNV inklusive. Prior-Einlass z. B. am Kolosseum.

Vatikanführung auf jeden Fall vorher buchen. Sonst wird das Anstehen echt zur Qual und die verbringst einen Großteil deines Urlaubes in einer Schlange.

Wir haben damals komplett über Expedia (Click&Mix) gebucht. Da kann man sich sein Paket aus Flug, Hotel, Führungen, etc. (z. B. auch den Roma-Pass) selbst zusammenschnüren.

chris-tian antworten
Murphyline
(@murphyline)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 1247
Veröffentlicht von: @ebenezerd

aber will man im Urlaub um halb sieben aufstehen?

Meine Freundin bringt das glatt fertig ...
Ich habe festgestellt, dass wir am letzten Sonntag im Monat in Rom sind und dass da alle vatikanischen Museen ohne Eintritt sind. Hat jamand damit Erfahrung? Muss man da auch Schlange stehen?

murphyline antworten
Murphyline
Themenstarter
Beiträge : 1247

Messe im Petersdom
ich würde gerne am Sonntag eine Messe im Petersdom besuchen. Weiß jemand etwas darüber? Muss man Plätze buchen? Wird man hineingelassen?

murphyline antworten


Seite 1 / 2
Teilen: