Benachrichtigungen
Alles löschen

Unklar wie mit Situation umgehen


DerNeinsager
Themenstarter
Beiträge : 1449

Hallo zusammen ich hab ein paar Situationen im Leben wo ich nicht richtig weis mit umzugehen.

Also dacht ich mir mal, ich stell es mal in die Runde, was ihr machen würdet.

Die eine Sache hier ist aber nicht lustig. Wir kennen einen Jungen bzw. Mittlerweile Mann aus der Nachbarschaft, selbe Straße.

Vor vielen Jahren sollte er mal zuhause auf unsere Hunde aufpassen als wir weg waren. Mein Bruder damals, etwa 14 oder so (naja auch Frech und Fies) tat im Nachhinein aus Spaß so, das unser Vater eine Überwachung des PCs laufen hatte und herausgekommen war, das perverse Pornographie von Kindern angeblich angeschaut worden wäre (diese Art von Scherze sind auch böse aber darum geht es hier nicht). Zur Überraschung meines Bruders gestand er das dann aber wohl ein und meinte sinngemäß "war ja nur so zum mal sehen und wäre nicht schlimm"

Ob es jetzt hier um sehr junge Damen oder wirklich kleine Kinder ging bleibt im Dunkeln. Ich war damals nicht dabei direkt, weis auch nicht mehr warum wir nicht gleich was unternommen haben, war auch Dumm.

Sein weiteres Verhalten war oft auch zwiespältig - Diebstahl bei uns stand noch mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit im Raum ohne es Beweisen zu können und teils andere Heuchlerische Verhaltensmuster. Nun es ist natürlich eine Weile alles her und der war damals fast auch noch ein Kind (er ist ein paar Jahre älter als mein Bruder).

Vor kurzem ist mir das wieder in den Sinn gekommen. Jetzt denk ich, was ist wenn der Typ ne tickende Zeitbombe ist? Oder alles halb so wild?

Wahrscheinlich kann ich das irgendwo melden. Nur was passiert dann? Ich hab nun selbst zwei kleine Kinder. Wir waren damals sogar so dumm und haben unseren kleinen Bruder mit ihm spielen lassen, was an sich wegen des Altersunterschieds auch merkwürdig war.

Man kann in Menschen nicht reinkucken und ihn heute in Scheisse reinreiten obwohl er vielleicht anders wurde wäre auch böse. Keine Ahnung... 🙁 WWJD....

Antwort
4 Antworten
Gelöschtes Profil
Beiträge : 8051

Vom Erwachsenwerden
Pubertät. Da baut man als Junge allerhand Unfug. Während Mädchen schon früh erwachsen sind, ziehen sich Jungen noch mit 18 gegenseitig die Badehosen aus im Schwimmbad und legen Tüten mit brennender Kacke vor fremde Haustüren und böllern und stehlen und trinken zuviel und prollen, wo sie können, fahren ohne Führerschein und machen sonst gefährliche Sachen und das ganze Sexdings ist in der Zeit sowieso ein andauerndes Thema. Das Internet bietet hier ja auch reichlich Nahrung. Katzenvideos haben es nur an die Spitze der Suchanfragen geschafft, weil viele, viele Jungs nach "P***y" suchten 😉 ...

Also ich würde das erstmal als pubertäre Neugier und Verirrung abtun. Daß der sich "vor vielen Jahren" mal was angesehen hat am Computer, was eventuell nicht ganz legal war... Tja, wem willst Du damit heute noch kommen? Liegen Zahlen, Daten und Fakten vor?

Veröffentlicht von: @derneinsager

Jetzt denk ich, was ist wenn der Typ ne tickende Zeitbombe ist? Oder alles halb so wild?

Ich würde sagen: Halb so wild. Sogar menschlich. Klingel doch mal bei ihm und schau doch einfach mal, wie er heute so drauf ist. Wahrscheinlich könnt Ihr beide heute über die Dummheiten von damals nur den Kopf schütteln.

Ich kenne kaum einen Mann, dem seinen Pubertät nicht peinlich wäre.

deleted_profile antworten


Ungehorsam
Beiträge : 3336

Wer sich Kinderpornos anschaut, wird nicht zwangsläufig zum Täter. Außerdem wird in der Pubertät viel ausprobiert. Und der Nachbarsjunge war eben noch ein Junge, obwohl er älter ist als dein Bruder. Wahrscheinlich ist ihm das heute peinlich.

Wenn aber trotzdem kein Vertrauen mehr vorhanden ist (da stehen noch die Diebstähle im Raum), spricht doch nichts dagegen, den jungen Nachbarn nicht mehr in die Wohnung zu lassen.

ungehorsam antworten
Tagesschimmer
Beiträge : 1057
Veröffentlicht von: @derneinsager

Vor vielen Jahren

Wie nahe seid ihr euch denn seit dem? Wie kommst du auf deinen jetztigen Verdacht? Warum ihn melden und nicht zuerst an helfen denken?

Das, was du schreibst, trifft wahrscheinlich auf die meisten jungen Leute zu, denen sexuelle Dinge so leicht verfügbar sind. Auch dein Bruder hatte ja offensichtlich Kenntnis von solchen Seiten und noch dazu weniger Scham und Naivität als der andere Junge.

Was "Diebstahl" und "heuchlerische Verhaltensmuster" betrifft, würde ich sein Umfeld anschauen. Welche Werte werden da gelebt? Weicht er wirklich extrem ab, oder gibt es vieleicht sogar Anerkennung für Betrügereien und Unaufrichtigkeit?

Vielleicht ist es auch ein Junge, der Demütigungen ausgesetzt war und deshalb mit einem permanent schlechten Gewissen herumlief. Solchen Kindern wird oft Unrecht getan, weil ihr Umfeld geradezu darauf wartet, dass sich endlich offenbart, was so schlimm an ihnen ist.

Veröffentlicht von: @derneinsager

Jetzt denk ich, was ist wenn der Typ ne tickende Zeitbombe ist? Oder alles halb so wild?

Welcher Mensch ist keine tickende Zeitbombe? Wer frei von Schuld ist, werfe den ersten Stein.

Veröffentlicht von: @derneinsager

Man kann in Menschen nicht reinkucken und ihn heute in Scheisse reinreiten obwohl er vielleicht anders wurde wäre auch böse. Keine Ahnung... 🙁 WWJD....

eben. Mit jeder unserer Handlungen prägen wir auch die Kultur, in der wir leben. Morgen bist du es vielleicht, der jemandem komisch vorkommt und findet, dass so ein Mann lieber von seinen Kindern getrennt sein sollte. Ich möchte jedenfalls nicht von übereifrigen Moralaposteln verfolgt werden. Damit meine ich aber nicht dich, du stellst deine Befürchtungen ja zur Diskussion.

tagesschimmer antworten


JohnnyD
Beiträge : 1347

Ihr wurdet in eurer Bösartigkeit durchschaut und die Karte an euch zurückgespielt. Auf dieses "Geständnis" würde ich nichts geben, habt ihr damals ja offenbar auch nicht.

Die Gestaltung der Falle war ja schon offendichtlich Unsinn. Wenn der Vater den PC auf Kinderpornographie scannt und dort etwas findet, ist das absolut sein eigenes strafrechtliches Problem.

Würde er etwas finden, würde er das ganz gewiss nicht den Kindern erzählen; wenn überhaupt jemanden, dann der Polizei und auch nur dann, wenn es sich absolut nicht mehr vermeiden lässt.

johnnyd antworten
Teilen: