Benachrichtigungen
Alles löschen

Wolle selbst verarbeiten?


WehmLi
 WehmLi
Themenstarter
Beiträge : 3

Hallo,

ich habe mal eine Frage an alle Selbermacher. Unser Nachbar hat zwei Schafe und zwei Ziegen. Die werden jetzt zum Frühjahr immer geschoren. Weil er so wenig hat, schmeisst er die Wolle quasi immer weg. Ich habe jetzt wirklich durch Zufall das alte Spinnrad meiner Oma gefunden und überlegt jetzt mal mit seiner Wolle zu spinnen. Wenn quasi eh alles da ist, kann man es ja mal probieren. Meine Schwiegermutter weiß noch ganz grob wie das Rad funktionierte, aber obs klappt???
Habt ihr schon mal selbst gesponnen? 😉
Ich weiß zum Beispiel gar nicht, ob man Ziegenwolle auch nehmen kann oder auch ob man nur reine Schafswolle spinnen soll oder andere Garne mit einarbeiten soll???
Wer hat Tipps?

Antwort
5 Antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Hallo 😊

Man kann jede Art von Faser spinnen, es ist nur die Frage, wieviel Spaß es macht und wieviel Übung man braucht um es gleichmäßig in sinnvoller Dicke zu schaffen. Man darf auch prinzipiell alles mischen, ist immer die Frage, was dann am Ende für Eigenschaften rauskommen und ob man das so will.

Auf youTube findest du lauter Anleitungen zum Spinnen.
Du wirst zuerst die Wolle waschen müssen ( https://www.altes-handwerk.ch/wolle/wolle-waschen-direkt-ab-schaf/ ), dann kardieren ( https://chantimanou.de/rohwolle-kardieren-und-kaemmen/ ) und dann kannst du dich mit dem Spinnrad auseinandersetzen. Falls du nicht vorher noch färben willst.

Liebe Grüße
kueken

Anonymous antworten


Deborah71
Beiträge : 17201

Hi, tolle Idee, sich mit der Wollverarbeitung von Anfang an zu beschäftigen.

Chantimanou hat tolle videos und erklärt gut. Einen link hast du ja schon bekommen.

Hier ist einer zu einer videosammlung von ihr:
https://www.youtube.com/user/chantimanou

Chantimanou hat eine Spinngruppe (Chantimanou handSpinnerey) auf www.ravelry.de . Die Registrierung ist kostenlos.
In der Gruppe gibt es nicht nur Spinnhilfe, sondern auch Technikhilfe zur Radpflege und überhaupt gibt es dort viel Spaß untereinander.

Veröffentlicht von: @wehmli

Habt ihr schon mal selbst gesponnen? 😉

Ich spinne seit 2012 und habe dann auch mit der Rohwollverarbeitung angefangen.

Ziegenwolle habe ich noch nicht ausprobiert, dafür aber Fasern verschiedener Schafrassen.

Weißt du, welche Sorte Schaf und Ziege dein Nachbar hat? Je nach Schaf sind die Fasern grober oder feiner und daher dann auch für verschiedene Anwendungen geeignet und man bereitet sie teilweise unterschiedlich vor.

Bei zwei Schafen und damit je nach Größe 3 - 8kg Rohfaser bist du schon eine Zeitlang beschäftigt. 😉

lg
Deborah71

Nachtrag vom 04.04.2019 1652
linkfehler... ist ja ne .com Adresse ... www.ravelry.com

deborah71 antworten
2 Antworten
poimen.a
(@poimen-a)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 774
Veröffentlicht von: @deborah71

Ziegenwolle habe ich noch nicht ausprobiert, dafür aber Fasern verschiedener Schafrassen.

Ziegen haben "Haare" (keine "Wolle") weswegen sie zum spinnen wohl weniger geeignet sein dürften. (ähnlich wie Hundehaare)

(nur so zum klug[del]sch[/del]...-daherreden) 😉

hg poimen

Nachtrag vom 04.04.2019 1730
eine Ausnahme dürften Angoraziegen bilden

poimen-a antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17201

Kommt auf die Ziege an.... siehe Mohair und Kaschmir 😛

Und bei Hund kommt es auch drauf an... die Unterwolle aus dem Winterfell geht... das Deckhaar nicht.

guxxtu hier: Hund Do Khyi

http://ravel.me/Deborah9/kpu75

*hihi*

deborah71 antworten
Murphyline
Beiträge : 1332

ich habe vor vielen, vielen Jahren mit dem Spinnrad selber gesponnen. Allerdings hatte ich ein kleines Seminar dazu.
Zumächst musst du erstmal gucken, ob dein Spinnrad überhaupt noch funktioniert und du genug Spulen hast. Zwei sollten es mindestens sein, damit du die Wolle auch verzwirnen kannst.
Einen Sack mit Rohwolle von einem Schaf hatte ich auch mal. Die Hauptarbeit ist das Säubern, Kämmen und Kardieren der Wolle, bevor du spinnen kannst. Handkarden kosten zwischen 30- 70 Euro. Ehrlich gesagt, hat mich diese Arbeit so genervt, dass ich lieber mit gesäuberter und bereits kardierter Wolle gesponnen habe. Die ist aber fast so teuer wie fertig gesponnene Wolle.

murphyline antworten


Teilen: