Benachrichtigungen
Alles löschen

Avocado ziehen aus Kern


Neubaugöre
Themenstarter
Beiträge : 11795

Moin,

es ist sooooooooooo aufregend *hibbelhibbel* - ich habe gerade entdeckt, dass aus meinem einen Avocadokern, der im letzten Jahr einfach nur in einem Balkonkasten war, sich aber nichts tat (nach oben) außer ner Wurzel (nach unten eben). Den habe ich nämlich dann irgendwann, weil sich (nach oben) nichts tat, rausgenommen und in eine Vase gestellt (oben schmal, sodass der Kern aufliegen kann) und die Wurzel in Wasser. Das war und ist ein diiicker riiiesiger Kern. - Und jetzt sehe ich, ich dachte schon, ich hab mich verguckt: da kommen ZWEI Keime (nach oben) raus. Zweeeeeeiiiiiiiii Keime!!!!! Wie krass ist das denn??? Ein Zwilling???? Gibts das??? Wuuuuoooooaaaaahhhh ist das aufregend!!!!
Im Büro habe ich einen Kern zu stehen, der auch im Topf (einfach mal reingesteckt in die Erde (ganz), um zu sehen, was passiert und ob was passiert - der hat auch Wurzel gebildet und kam auch ein Keim raus. Der wuchs recht schnell und ohne Blätter. Da habe ich ihn gekürzt. Ich war mir nicht sicher, was passieren würde, ob er das "verkraftet" oder ob er mich mit seinem "Tod bestraft". Und der trieb jetzt über die Weihnachtsfeiertage tatsächlich weiter mit vor allem ganz vielen Blättern und schön groß und gesund. - Und nun weiß ich nicht weiter! Bisher hab ich alle Avocado-Pflanzen an diesen Stellen verloren. Irgendwas mache ich wohl immer falsch, während ich andere Sachen automatisch richtig mache. *hm*

Weiß einer, was ich jetzt tun soll, wenn die Avocado-Pflanze, also der eine Keimling mit Blättern, ca. 6-8 Blätter, alles ca. 30-35cm hoch ist? Pflanze ich den ein? Lasse ich ihn noch ne Weile so? Wie kommt es, dass er sich verzweigt? Wie kriege ich das hin?

Ich bin KEIN Pflanzenexperte, ich bin nicht strukturiert und nicht ehrgeizig genug, mir was "Besonderes" anzuschaffen extra. Ich nehme, was ich habe ... normale Erde, Kokoserde (obwohl die im Büro grad "unterirdisch geschimmelt" ist. War wohl zu feucht *denk*. - Also ich will mir jetzt keine Gewächshäuser oder sowas anschaffen. Wenn die in meinem ganz normalen Balkonkasten getrieben haben, denke ich immer, dann kommen die schon mit mir und meinen Voraussetzungen klar und ich hab null Dünger oder sowas drin, nur normale Erde und ab und an gibt es Mineralien (1 oder 2x im Jahr, wenn ich die Erde wechsle)

Hatte schon mal jemand 2 Keime aus 1 Kern????

aufgeregte Grüße von der g😇ere

Antwort
9 Antworten
Goldapfel
Beiträge : 713

Glückwunsch zum erfolgreichen Keimen! 😊

Ich habe seit Sommer auch drei Erfolge darin zu verbuchen. Ich habe die einfach gleich zu 1/3 in die Erde gesteckt, feucht gehalten und laaange geduuuldig gewartet ...................

Ich habe mir allerdings im Vorfeld ein paar Videos angesehen und rausgefunden, dass diese Pflanzen sehr viel Licht brauchen, weil sie sonst wohl zu schnell in die Höhe schießen.

Verzweigen soll sehr lange dauern. Meine zeigen noch nichts.

Ich habe meine drei bei wenigen cm Keim gleich in entsprechende Töpfe umgesetzt.

Einen sogar in Seramis, hatte ich noch übrig.

Klappt alles gut.

Zwei Keime ist ja toll!

Ich weiß nicht, ob ich dir helfen konnte?

Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg.

Achso, Ernte kann man hier wohl ausschließen😉

Falls du so an Selbstversorgung gedacht hattest...😊

goldapfel antworten
3 Antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11795
Veröffentlicht von: @goldapfel

Achso, Ernte kann man hier wohl ausschließen😉

Veröffentlicht von: @goldapfel

Falls du so an Selbstversorgung gedacht hattest...😊

😀 Nee, ich find die einfach schön, die Pflanzen, hab mal eine schöne buschige gesehen ... seither versuche ich es auch.

Veröffentlicht von: @goldapfel

Ich weiß nicht, ob ich dir helfen konnte?

Ja, das mit dem Licht war ein guter Hinweis. Also muss ich auch meine Pflanzenlampe anders einstellen, wenn sie mehr Licht haben will. Im Büro wie auch hier zu Hause hab ich einfach wenig Tageslicht, Sonne gar nicht, also keine direkte. Indirekt auch eher wenig, deshalb Pflanzenlampe, hier zuhause mit nur Tageslicht, im Büro mit "growing up"-Licht sozusagen, also noch anderes Spektrum.

Veröffentlicht von: @goldapfel

Ich habe meine drei bei wenigen cm Keim gleich in entsprechende Töpfe umgesetzt.

Wann war das ungefähr? (vor 3 Monaten, vor 6 Monaten, vor 12 Monaten??? 😉

Nachtrag vom 08.01.2022 1103
Seramis: Ich hab meine 3 Spuckpalmen-Nachwüchse in Seramis gepflanzt. Weihnachten haben sie überlebt. Ich bin voller Hoffnung.

(Spuckpalme = Madagaskarpalme)

neubaugoere antworten
Goldapfel
(@goldapfel)
Beigetreten : Vor 5 Monaten

Beiträge : 713

Überlege gerade, wie lange...
Ich habe das eher intuitiv entschieden, habe den Keim gesehen, dann mal ein wenig am Kern gezuppelt, noch etwas gewartet, bis ich merkte, dass es untenrum etwas „kompakter“ war und dann gleich umgesetzt...

Ich brauchte viel Geduld, bis es keimte.....
Ich denke, vom Einsetzen des Kerns in die Erde bis zum Umsetzen hat es so drei? Monate gedauert, grob geschätzt. Sie sind mir zwischendurch ja auch etwas trocken geraten. Habe dann Rest Klarsichtfolie drüber gelegt.

Habe übrigens die alte Erde beim Umsetzen nicht abgeschüttelt, sondern mit ins Loch gegeben.

Weißt du ungefähr, was ich meine?

Kannst du da etwas mit anfangen?
Es gibt da echt ein paar nette kurze Videos auf YouTube zu.

goldapfel antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11795

Ja, ich weiß, was du meinst. Sehr vorsichtig eben, um nichts am Wurzelwerk zu zerstören. Mein Kern lag sicher ein dreiviertel Jahr im Balkonkasten, ohne dass etwas oben raus kam sozusagen. Deshalb der Versuch mit Wurzel in Wasser - und schwupp - tadaaaaa 😀

Ich werd sie wohl mal alle einpflanzen ...
und ihnen viiiiiiiiiiiiiiel Licht geben.
*Hoffnunghabe*

neubaugoere antworten


ALF.MELMAC
Beiträge : 2153
2 Antworten
Goldapfel
(@goldapfel)
Beigetreten : Vor 5 Monaten

Beiträge : 713

Seite nicht gefunden?

Hatte es selbst früher schon mal mit der halb-in-Wasser-tauch Methode mit Streichhölzern probiert, das klappte bei mir nie.
Erst als ich die zu 1/3 in Erde steckte und viiiiiil Geduld hatte, drei von 4, 75 Prozent Erfolg😊

goldapfel antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15896
Deborah71
Beiträge : 15896

Im link unten ist der Hinweis: den Kern nicht ganz einpflanzen, wenn man die Avocadopflanze topft oder umtopft.

Könnte dein Mißerfolg an zu tiefem Pflanzen gelegen haben?

deborah71 antworten


Orangsaya
Beiträge : 2875

Ich habe früher auch gerne Avocados gezogen. Die grünen Blätter an einem Baum finde ich schön. Leider wurden nach einiger Zeit immer die Blätter braun. Deshalb habe ich es mittlerweile aufgegeben.

orangsaya antworten
Teilen: