Benachrichtigungen
Alles löschen

Der Garten im Januar


Murphyline
Themenstarter
Beiträge : 1243

Einen Garten zu pflanzen, bedeutet an Morgen zu glauben. (Audrey Hepburn)
Auf den Wunsch zweier Gärtnerinnen hier der Gartenthread für 2022
Ich habe letzten Samstag in einer Schüssel auf der Fensterbank ausgesäht und die ist jetzt schon grün. So schnelle Kresse hatte ich noch nie.
Mininarzissenzwiebeln, die ich im Keller vergessen hatte, zeigen schon grüne Köpfe und ich habe sie in Blumentöpfe gepflanzt.
Zudem bereichern meine Fensterbank eine Hyazinthe und ein Topf Primeln, die ich bei Blume 2000 gekauft habe.
Und was wächst bei euch so?

Antwort
22 Antworten
Deborah71
Beiträge : 15897

sehr schön....wie Marie immer sagt: geht hinaus und macht die Welt ein wenig grüner 😀

Letzte Woche habe ich Tatsoi geerntet, das ist Rosetten-PakChoi, für Gemüsebeilage.
Jetzt ist es kälter geworden und er wächst langsamer nach.

Green in Snow, ein AsiaSalat, der leicht scharf schmeckt, kommt langsam. Einzelne kleine Blättchen zum Würzen gingen schon zu ernten.

Gestern habe ich die letzten Möhren ausgegraben. Sie waren etwas angegriffen von der Möhrenfliege. Trotzdem blieb nach dem Putzen genug übrig für eine Möhren-Apfelrohkost heute. War lecker.
Möhren für über den Winter will ich mal gezielt anbauen. Hier ist es ja meist warm genug, dass sie nicht mit Eispickel rausgeholt werden müssen 😀 😀

Draussen hat der Knoblauch gekeimt, die Wintererbsen sind ca 8cm hoch und die dicken Bohnen ähnlich hoch. Erbsen und Bohnen sind unter einem Netz, damit mir die Fasane nicht dran gehen und die Spitzen rausfressen.

Im Haus ziehe ich schon länger in einem Keimschalenturm mit 3 Schalen grüne Erbsen als Microgreen (nur die grünen Teile ernten) und Mungbohnensprossen (alles verwenden).

Die Asiagemüsesuppe mit Mungbohnensprossen, Möhren und Zwiebeln war sehr lecker. Das machen wir nochmal.

Gestern habe ich Keimsaat für Sprossen bestellt. Neuster Versuch Zwiebelsprossen, Rotkohlsprossen und weiße Süßlupine (die ist essbar im Gegensatz zu den bunten Lupinen.

Die Minigurke Mexicana treibt schon die erste Ranke. Als es draussen zu kalt wurde, habe ich versuchsweise etwas Wurzelstock der Mexicana in einen Topf verpflanzt und ans kühle Fenster im Hauswirtschaftsraum gestellt. Sie ist tatsächlich gekommen.

Zwei Salatsorten sind im Haus in Keimtöpfen ausgesäät. Baquieue und Baby Leaf. Mal sehen, ob das was wird. Noch ist nichts zu sehen.

Die Calamondin-Orange schwächelt, hat aber ein paar Früchte. Ich weiß nicht genau, was ihr fehlt. Evtl hat sie von den Trauermücken, die mit der Amaryllis ins Haus gekommen sind, einen Wurzelbefall. Den Trauermücken rücke ich mit Gelbtafeln und Knoblauchpulver zu Leibe. Funktioniert gut, kaum eine propellert noch herum.

deborah71 antworten
11 Antworten
Bergliebe
(@bergliebe)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 131

Schön, soviele Sorten schon ernten zu können.

Bei mir wachsen nur die Kräuter, Oregano und Petersillie, Waldmeister und Zwiebeln.

Karotten habe ich auch noch im Beet. Feldsalat und Zuckerhut.

Auf die Frühjahrsblüher mußte ich noch mal eine Schippe Laub drauf machen. Sie streckten schon vorwitzig ihre Spitzen raus.

Ansonsten grabe ich meine Hochbeete aus. Wir hatten auf dem Boden keinen engmaschischen Draht ausgelegt.

Deshalb waren da jetzt Gänge von Ratten.

Die Erde ist nass und schwer. Da braucht man kein Fitnesstraining.

Ich freu mich auf den Frühling.

bergliebe antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15897
Veröffentlicht von: @bergliebe

Karotten habe ich auch noch im Beet. Feldsalat und Zuckerhut.

Jetzt weiß ich, was ich vergessen habe, zu erwähnen: Feldsalat und Zwiebeln.

Die Winterheckzwiebeln treiben neu durch, der Feldsalat ist in einer geschützten Ecke schon etwas größer, reicht aber nur zur Deko.
Auf der freien Fläche ist er noch recht klein.

Currykraut steht gut. Bislang habe ich seine Blätter noch nicht verwendet. Als winterbelaubter Zierstrauch mit üppiger sonnengelber Sommerblüte ist er schon sehr schön vor dem Rosmarin.

Veröffentlicht von: @bergliebe

Auf die Frühjahrsblüher mußte ich noch mal eine Schippe Laub drauf machen. Sie streckten schon vorwitzig ihre Spitzen raus.

Ja, da tut sich auch was. Sie werden durch den Reif am Morgen gebremst.

Gutes Gelingen gegen die Rattenbelästigung. Solche Mitbewohner im Garten braucht kein Mensch. Wir haben Glück durch einen fleissigen Nachbarskater. Der hält uns den Garten mit frei, denn jetzt fällt ja auch Vogelfutter an für die, die Bodenpicker sind wie die Fasane, die uns im Winter besuchen.
Da wir vorwiegend Sandboden haben, halten sich da keine Gänge und die glatten Komposterwände kommen sie nicht so einfach hoch.

deborah71 antworten
Bergliebe
(@bergliebe)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 131

Vielen Dank.

Ich habe gute Tipps bekommen,

Die Hochbeete machen jetzt viel Arbeit. Wir können da ncht dran bleiben.

Immer wieder Pause.

Die Erde ist wunderbar. Sehr dunkel und feinkrümmelig.

Ich hatte dieses Jahr zum erstenmal eine Physalis gepflanzt.

sie wurde so breit und wuchtig. Bin jetzt am Überlegen ob ich sie in den Hühnerpferch pflanze.

bergliebe antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15897
Veröffentlicht von: @bergliebe

Die Hochbeete machen jetzt viel Arbeit. Wir können da ncht dran bleiben.

Das ist mit Sicherheit körperliche Schwerstarbeit.

Wir haben noch den Komposthaufen vor uns dieses Jahr. Er ist gut gefüllt und das wird auch nicht an einem Tag erledigt sein.

Bei Opa sind die Apfelbäume dran mit Beschneiden. Den großen muss ich etwas mehr zurücknehmen, aber mit Maß, damit er mir nicht in den Schosserwahn verfällt.

Veröffentlicht von: @bergliebe

Ich hatte dieses Jahr zum erstenmal eine Physalis gepflanzt.

Physalis hatte ich noch gar nicht. Die Früchte mag ich und kaufe sie ab und zu.
Ich weiß aber nicht, ob die Physalis mit dem rauhen Nordseeklima kann. Aktuell schwebt mir da auch kein geeigneter Platz vor.
Selbst die nicht essbare Lampionblume mochte hier nicht wirklich gedeihen.

deborah71 antworten
Bergliebe
(@bergliebe)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 131

Bei uns ist das Klima mild. Ist die Südpfalz.

Die Physalis schmeckt so gut. Ich habe einfach immer nur genascht.

Obwohl der Strauch richtig gut gewachsen ist, waren die Früchte nur unregelmäßig reif.

Immer nur eine Handvoll.

Hast du mal einen Schnittkurs besucht?

bergliebe antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15897
Veröffentlicht von: @bergliebe

Hast du mal einen Schnittkurs besucht?

auf you tube bei Baumschule Schreiber sind verlässliche Informationen.

Winterschnitt und Wirkung
Sommerschnitt und Wirkung

alte Bäume erneuern
verschiedene Baumformen fördern

und noch viel mehr

deborah71 antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15897

der Baquieue-Salat....
...keimt schon.

Zum Schutz vor Trauerfliegen hat er auch hauchdünn eine Lage Knoblauchpulver auf die Substratoberfläche bekommen.

Heute war es draussen feucht neblig mit 7°. Also kein Draussenwetter...

deborah71 antworten
Bergliebe
(@bergliebe)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 131

Bei uns herrlicher Sonnenschein, aber.......sehr kalt.

Schönes gesundes Winterwetter.

Diesen Salat kenne ich jetzt gar nicht.
Baquieue ? Sagt mir gar nichts. Ist das eine neue Sorte?

bergliebe antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15897
Veröffentlicht von: @bergliebe

Diesen Salat kenne ich jetzt gar nicht.
Baquieue ? Sagt mir gar nichts. Ist das eine neue Sorte?

Das ist die bevorzugte Wintersorte von Marie von Wurzelwerk. Das Saatgut ist nicht leicht zu finden. Ich habe es über den lateinischen Namen neulich gefunden.

Bin jetzt total zu spät dran für eine Winterernte... vielleicht gibt es einige Blättchen im Haus, oder ich kann ihn sehr früh ins Frühbeet ausgewöhnen und später auspflanzen.

deborah71 antworten
Bergliebe
(@bergliebe)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 131
Veröffentlicht von: @deborah71

Das ist die bevorzugte Wintersorte von Marie von Wurzelwerk. Das Saatgut ist nicht leicht zu finden. Ich habe es über den lateinischen Namen neulich gefunden.

Von Marie habe ich mir auch schon Videos angeschaut. Gefällt mir gut.

Ich kaufe meine Pflänzchen immer im Elsass, in einer kleinen Gärtnerei.

Dort werde ich demnächst mal nach diesem Salat fragen.

bergliebe antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15897

Der Salat hat gekeimt und versucht die ersten Blättchen. Es ist im aber eindeutig zu warm im Haus.
Heute durfte er ins Frühbeet umziehen. Dort sind über 6° unterm Deckel.
Mal sehen, ob er die Kneippkur gut findet. 😀

deborah71 antworten


Deborah71
Beiträge : 15897

Süßkartoffeltriebe ziehen
Am letzten Wochenende habe ich ein Süßkartoffelstück zur Hälfte in Wasser gestellt und es zieht schon Würzelchen.

Ich bin gespannt, wie lange es dauert, bis die ersten Triebe kommen und selbst Wurzeln ziehen. Dann kann ich sie in Erde pflanzen.

Draussen zeigen sich schon die Spitzen der Osterglockentriebe und auch Krokusse scheinen es schon wagen zu wollen.

Aktuell hat es 7°C.

deborah71 antworten
7 Antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15897

Vorgestern (05.02.) konnte ich die kleine Süßkartoffel mit Würzelchen und 2 Trieben in einen winzigen Blumentopf pflanzen.

Das Töpfchen steht jetzt in einer Gefriertüte zum Kleinklimaschutz, oben offen.

Ansonsten bin ich mit einem Beetpuzzleplan beschäftigt. Was pflanze ich wann wo hin und was kann da nach der Ernte noch wachsen.

deborah71 antworten
ALF.MELMAC
(@alf-melmac)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2153

Verfasser Raupach, Melissa
Lill, Felix
Titel Regrow your veggies : Gemüsereste endlos nachwachsen lassen / Melissa Raupach ; Felix Lill.

Das Buch hab ich mir gerade aus der Bücherei geholt

Mal schauen, was da alles so geht

alf-melmac antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15897

Steiler Titel ...

Marie hat einiges getestet. Es ist nicht alles Gold was glänzt.
Gärtnerin reagiert auf "Garten Hacks"!
https://www.youtube.com/watch?v=E0bRHdA7Ggc

Gemüse nachwachsen lassen: Gärtnerin testet "Regrowing Hacks"
https://www.youtube.com/watch?v=91fuQquzsHE

Süßkartoffeln vorziehen:
Sascha von borago.de (Gartenshop) und sein Freund, ein Gärtner, zeigen praktikable Anzuchtmethoden
Süßkartoffeln über Stecklinge vermehren - Anleitung, Triebstecklinge, Kopfstecklinge
https://www.youtube.com/watch?v=K9vq6pr2CmA

Ich bin gespannt, welche Erfahrungen du machst.

deborah71 antworten
ALF.MELMAC
(@alf-melmac)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2153

Also Ananas und Avocado brauchen sehr lange, steht da, und dann werden es wohl eher Zierpflanzen

Aber Ingwer und Knoblauch gehen wohl gut auf der Fensterbank, und da brauch ich reichlich von

Danke für die Links, die schau ich mir nachher an

alf-melmac antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15897

Avocado aus nem Kern dauert, ja...und es wird kein Baum bei uns im Haus. Lohnt also nicht.

Allerdings soll der geschälte Kern essbar sein. Er lässt sich fein reiben, solange er noch frisch ist und dann irgendwie mitverwenden.
Trocknet man das Geriebene, wird es rötlich und kann zum Wolle färben verwendet werden, wenn man eine Menge sammelt.

Ingwer gedeiht als Pflanze im Haus. Draussen ist es ihm je nach Lage zu kalt. Letztes Jahr mochte mein Versuch draussen nichts werden.

deborah71 antworten
Bergliebe
(@bergliebe)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 131

Hallo,

ich habe noch gar nichts gesäät.

Die Hochbeete sind jetzt sicher von unten geschlossen.

Da kommt jetzt hoffentlich kein Tier mehr durch.

Das war eine Menge Arbeit. Und das Wetter spielte auch nicht mit.

Der Schnittlauch und die Winterzwiebeln kommen schön.

Trotz dem Überfall der Hühner.

Die letzten Karotten lagen rausgezogen auf dem Beet, die bekamen jetzt die Schafe.

Waren aber noch gut. Kann ich nächstes Jahr auch so machen.

bergliebe antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15897
Veröffentlicht von: @bergliebe

Die Hochbeete sind jetzt sicher von unten geschlossen.

Veröffentlicht von: @bergliebe

Da kommt jetzt hoffentlich kein Tier mehr durch.

Gut, dass ihr es geschafft habt.

Veröffentlicht von: @bergliebe

Der Schnittlauch und die Winterzwiebeln kommen schön.

Hier auch. Auch der Knoblauch hat frische Triebe.

Ich könnte noch etwas Mangold ernten und einige größere Feldsalatpflänzchen. Möhren sind keine mehr im Boden. Die letzten schmeckten schön süß, hatten aber viel Verschnitt.

Die Wintererbsen sehen gut aus und die dicken Bohnen auch. Da ist den ganzen Winter ein ziemlich dichtes Netz drüber, so dass die Fasane und die dicken Tauben nicht dran können.

Im Moment bin ich immer noch am Beetplanpuzzle. Da ich einiges andere noch zu tun habe, geht es langsam voran.

Was ich bislang nicht wusste: Blüten von Löwenmäulchen sind essbar und eine schön bunte Deko im Salat. Da lasse ich dann ein paar Pflanzen aufwachsen, wo sie gerade herauskommen demnächst und sie bebunten den Garten.

Winterpostelein fängt auch langsam an zu wachsen und Green in Snow wird auch allmählich größer.

Die braun und trocken gewordenen Asternstände habe ich abgeschnitten und dadrunter zeigte sich schon frisches Grün. Ansonsten ist es ungemütlich draussen, meist nieselig und stürmisch.

deborah71 antworten
Murphyline
Themenstarter
Beiträge : 1243

und hier geht es in den Februar
https://community.jesus.de/forum/ansicht/forum.html?tx_scmforum_pi1 [forum_uid]=151

murphyline antworten
1 Antwort
Murphyline
(@murphyline)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 1243

der richtige Link zum Februar
der obere Link war falsch, hier ist der richtige:
https://community.jesus.de/forum/ansicht/thread/thema/gartenfreunde-im-februar.html

murphyline antworten


Teilen: