Benachrichtigungen
Alles löschen

Kommen Tiere in den Himmel?

Seite 1 / 2

Ritaanna
Themenstarter
Beiträge : 9

Musste meine Katze Yuki einschläfern lassen!Sie ist nur 6 Jahre geworden!
Jetzt frage ich mich kommen Tiere in das Himmelreich und treffe ich sie wenn ich mal im Himmelreich bin?
Ich würde es mir wünschen!

Antwort
25 Antworten
Banji
Beiträge : 3581

Nur die, die man Gott persönlich benennen kann.

Wölfe, Mücken, Dinos, Stinkwanzen und Stachelrochen bleiben draußen!
😈

banji antworten


Plueschmors
Beiträge : 3738
Veröffentlicht von: @ritaanna

Musste meine Katze Yuki einschläfern lassen! Sie ist nur 6 Jahre geworden!

Ach schade, das ist ja noch kein Katzenalter. Ich habe in meinem Leben auch schon viele Tiere begraben müssen. Es nimmt einen immer mit.

Veröffentlicht von: @ritaanna

Jetzt frage ich mich kommen Tiere in das Himmelreich und treffe ich sie wenn ich mal im Himmelreich bin?

Also so direkt läßt sich das nicht aus der Bibel ableiten, aber in der Gesamtschau wird doch deutlich, daß Gott seine Schöpfung sehr liebhat und diese Schöpfung, zu der ja auch die Tiere gehören, einmal zur Vollendung bringt, Römer 8,19-21:

Die ganze Schöpfung wartet sehnsüchtig auf den Tag, an dem die Kinder Gottes vor aller Augen in dieser Herrlichkeit offenbar werden. Denn alles Geschaffene ist der Sinnlosigkeit ausgeliefert, versklavt an die Vergänglichkeit, und das nicht durch eigene Schuld, sondern weil Gott es so verfügt hat. Er gab aber seinen Geschöpfen die Hoffnung, dass auch sie eines Tages von der Versklavung an die Vergänglichkeit befreit werden und teilhaben an der unvergänglichen Herrlichkeit, die Gott seinen Kindern schenkt.

Also mal schauen, was uns im Himmel begegnet. Vielleicht ja ein vertrautes "Miau!"

😊

plueschmors antworten
2 Antworten
Ritaanna
(@ritaanna)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 9

Ich möchte im Himmelreich nicht auf" goldene Gassen" wandeln!Ich möchte von Tieren und Pflanzen umgeben sein.

ritaanna antworten
Plueschmors
(@plueschmors)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 3738
Veröffentlicht von: @ritaanna

Ich möchte im Himmelreich nicht auf" goldene Gassen" wandeln! Ich möchte von Tieren und Pflanzen umgeben sein.

Wenn schon Jesus sagt (Mt 6,29), "daß auch Salomo in aller seiner Herrlichkeit nicht gekleidet gewesen ist wie die Lilien auf dem Felde", was ist denn auch wertvoller? Lieber von Gottes Schöpfung umgeben, als von Menschentand bedrückt, wobei ich die "goldenen Gassen" für ein Bild halte, das dem Leser vermitteln soll, daß diese Gassen unvorstellbar reich und schön sein müssen.

Orangsaya hat unten Jesaja erwähnt:

...dann wird der Wolf beim Lamm zu Gast sein, der Panther neben dem Ziegenböckchen liegen; gemeinsam wachsen Kalb und Löwenjunges auf, ein kleiner Junge kann sie hüten. Die Kuh wird neben dem Bären weiden und ihre Jungen werden beieinander liegen; der Löwe frisst dann Häcksel wie das Rind. Der Säugling spielt beim Schlupfloch der Schlange, das Kleinkind steckt die Hand in die Höhle der Otter.

Gott hat die Tiere nicht mit der Sintflut umkommen lassen. Es war ihm wichtig, daß nicht nur der Mensch, sondern auch die Tiere weiterleben. Warum sollte er sie nun im Tode lassen, der ja doch sein erklärter Feind ist?

Du, Herr, hilfst Menschen und Tieren.

plueschmors antworten
Orangsaya
Beiträge : 2871
Veröffentlicht von: @ritaanna

Musste meine Katze Yuki einschläfern lassen!Sie ist nur 6 Jahre geworden!

Ich musste letztes Jahr meine Katze auch einschläfern lassen. Ich vermutete, dass es kommt. Ich hatte kein Auto und meine Frau war auf der Arbeit. Die Katze hatte sich gequält deswegen ging ich zu Fuß dahin. Der Hinweg war nicht leicht und der Rückweg mit leeren Körbchen war noch weniger leicht. Es ist eine Belastung.

Veröffentlicht von: @ritaanna

Jetzt frage ich mich kommen Tiere in das Himmelreich und treffe ich sie wenn ich mal im Himmelreich bin?

Vor Langem war hier ein bibeltreuer User. Der hatte einen verstorbenen Hund. Seine tiefste Überzeugung war: "Mein Hund kommt in den Himmel". Begründet hat er es mit Jesaja.

Die althergebrachte Meinung ist, Tiere seinen Wesen niedriger Vernunft. Man konnte mit solchen Wesen machen was man will. Diese Haltung hat sich in den letzten 200 Jahren gewandelt und ich glaube es waren Pfarrer, die damals eine andere Exegese vertraten.

Veröffentlicht von: @ritaanna

Ich würde es mir wünschen!

Du kannst es auch glauben.

orangsaya antworten


Herbstrose
Beiträge : 14193

Mein herzliches Beileid.

Jetzt frage ich mich kommen Tiere in das Himmelreich und treffe ich sie wenn ich mal im Himmelreich bin?

Kennst du Gottes Wort? Sagt es irgendetwas darüber aus? Meines Wissens nicht. Deshalb ist es mir nicht möglich, deine Frage zu beantworten.

Allerdings gibt es in der Bibel eine klare Aussage, wer "in den Himmel" kommt. Aufgrund dieser Aussage gehe ich davon aus, dass Tiere nicht in den Himmel kommen.

herbstrose antworten
8 Antworten
chubzi
(@chubzi)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 1287
Veröffentlicht von: @herbstrose

Allerdings gibt es in der Bibel eine klare Aussage, wer "in den Himmel" kommt. Aufgrund dieser Aussage gehe ich davon aus, dass Tiere nicht in den Himmel kommen.

Und wie kommt es dann zu der Aussage "Und das Schaaf wird beim Löwen weiden", oder so ähnlich? Dürfen wir dies unter den Teppich kehren?

chubzi

chubzi antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16815
Veröffentlicht von: @chubzi

Und wie kommt es dann zu der Aussage "Und das Schaaf wird beim Löwen weiden", oder so ähnlich? Dürfen wir dies unter den Teppich kehren?

Tut doch keiner.
Aber da steht nun mal nichts von verstorbenen Haustieren.

tristesse antworten
chubzi
(@chubzi)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 1287
Veröffentlicht von: @tristesse

Aber da steht nun mal nichts von verstorbenen Haustieren.

Ja da steht nichts von Kuscheltieren und doch kuschelt das Baby beim Löwen.

chubzi

chubzi antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16815

Wo genau steht denn was von "kuschelnden Babies"?!

tristesse antworten
Banji
(@banji)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 3581

Ich vermute, es ist Jes. 11,8 gemeint. Ein bisschen verallgemeinernd.
Ein kuschelndes Baby ist natürlich niedlicher als ein Säugling, der vor dem Loch der Otter und der Höhle der Natter spielt.

banji antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16815

Ja gut, wenn man will kann man es sich natürlich so drehen 😊

tristesse antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Heißt das Schaaf zufällig Thomas und war lange Zeit Trainer bei Werder Bremen? Oder so ähnlich.

herbstrose antworten
chubzi
(@chubzi)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 1287
Veröffentlicht von: @herbstrose

Heißt das Schaaf zufällig Thomas und war lange Zeit Trainer bei Werder Bremen? Oder so ähnlich.

😌 Nun den werden wir nicht sehen sofern wir in HB geboren wurden,

chubzi antworten
love.israel
Beiträge : 125

Zum Tode von Yuki mein herzliches Beileid. Einen tierischen Gefährten gehen lassen zu müssen ist nicht leicht.

Ich fürchte, dass geistige Himmelreich ohne Katzen, Schweine , Kühe und sonstige Tiere auskommen muss. Vorsichtshalber bitte ich meine Verwandten mir Gummistiefel mit in den Sarg zu legen.

Aber um wieder Ernst zu werden: Tiere als Schmuseobjekte gibt es erst in dieser Form in der westlichen Welt seit 120 Jahren. Nur aus dem alten Ägypten lässt sich ein Haustierkult (Katzen und Hunde) mit der Hoffnung aus Wiederauferstehung und ein gemeinsames Weiterleben nach dem Tode nachweisen.

love-israel antworten
1 Antwort
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

hallo,

für mich kommen Tiere in den Himmel, auch wenn die Bibel das nicht erwähnt..........das ist doch natürlich. Und Gott ist ein natürlicher Gott, die Schöpfung zeigt es uns.................

Alle Geschöpfe der Erde lieben, leiden und sterben wie wir, also sind sie uns gleich gestellte Werke des allmächtigen Schöpfer, unsere Schwestern und Brüder..

-Franz von Assisi.......

Tiere und Menschen gebiert unser Respekt, unsere Wertschätzung.....

Von ihnen können wir lernen umweltfreundlicher, der Schöpfung entsprechend zu leben....................................................................

Wer zerstört denn unsere Erde, wir Menschen machen das. Und wie brutalst können wir Menschen, mit Menschen und Tierren umgehen.

Und das nicht nur mit Taten, sondern viel mit Worten, gemeinen, zerstörenden Worten. Unsere Tiere sind da ehrlicher........

liebe Grüße,

Frederick

Nachtrag vom 16.05.2021 1238
und wenn ich wir sage, dann meine ich mich auch. Auch ich lebe nur von der Gnade Gottes.

Anonymous antworten


Seite 1 / 2
Teilen: