Benachrichtigungen
Alles löschen

Mein Garten im Juli

Seite 1 / 2

Murphyline
Themenstarter
Beiträge : 1247

Einer der schönsten Wege zu uns selbst führt durch den Garten

Tja, mit den Kirschen wird es dann doch nichts mehr. Fast jedes Jahr gibt es einen starken Regen kurz bevor sie reif sind und dann platzen sie und schimmeln.
Dafür blüht mein neues Aldi Rosen-Hochstämmchen wunderbar. Gelbe Knospen, dann rosa-orangene Blüte und die wird dann Hellrosa mit roten Punkten am Rand, kurz bevor sie verblüht.
Ein Farbwunder.
Neuerdings schaue ich mir die Rosen in den Vorgärten anderer Leute genauer an. Früher habe ich mich nie dafür interssiert. Es gibt schon interessante Rosensorten.

Antwort
32 Antworten
Deborah71
Beiträge : 15905
Veröffentlicht von: @murphyline

Einer der schönsten Wege zu uns selbst führt durch den Garten

Sehr schöner Spruch 😊

Da hast du ja eine ganz interessante Rose dir zugelegt.

Veröffentlicht von: @murphyline

Neuerdings schaue ich mir die Rosen in den Vorgärten anderer Leute genauer an. Früher habe ich mich nie dafür interssiert. Es gibt schon interessante Rosensorten.

Ja...so unglaublich vielfältige Züchtungen von ausgesprochener Schönheit.

Hier ist ein video von meiner Gelee-Rosensorte:
https://www.youtube.com/watch?v=y0uLOz_KYSU

Ist nicht mein Garten....

Meine Rose hat sich sehr gut gemacht und hat in etwa die Größe wie im video. Inzwischen habe ich zwei Tiefhühlbehälter voll Blütenblätter für die nächste Geleeproduktion und ein Lichtschutzglas voll getrockneter Blütenblätter für Tee.
Jetzt wo es ausdauernd regnet, werde ich noch Blüten auf dem Dörrgerät trocknen für Rosenzucker, da ich sie nicht mit Regenwasser einfrieren will, denn dann stimmt mein Maß für das Rezept nicht.

deborah71 antworten


Neubaugöre
Beiträge : 11799

Rosenfrage
Fein, dass du so pünktlich den Juli-Thread aufgemacht hast.

Und weil wir grad bei Rosen sind ... 😀

Ich hätte an die Rosengärtner unter dem Schwarm eine Frage:
Meine Eltern haben eine Edelrose (sagen sie), die schön gewachsen ist. Ich weiß nicht wirklich was Genaues, hab sie nur vor Augen. Dieser Stamm treibt starke Triebe aus, die immer sehr hoch werden, sodass sie von den Eltern immer wieder zurückgeschnitten werden (müssen). Dann aber blühen sie in diesem Jahr nicht, was schade ist. Aber sie treiben dann wieder so stark aus (also immer bis zum Dach der Terrasse), dass sie sie wiederum zurückschneiden (müssen). - Das Dilemma ist vorprogrammiert - diese Rose blüht dann seit ein paar Jahren nicht mehr.

Gibt es einen Kenner, der weiß, wie man aus diesem Karussel wieder rauskommen könnte?

Sie hat einen hervorragenden Standort mit viel Sonne, recht "freistehend" neben der Veranda/Terrasse, wird gehegt und gepflegt, von Blattläusen per Hand befreit und so ...

neubaugoere antworten
15 Antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15905

Wie hat die Rose früher geblüht, wenn sie blühte? 1 mal mehrere Wochen und dann Ende ...oder immer wieder neue Blüten bildend bis in den Herbst?

Die 1x Blühenden werden anders geschnitten als die mehrfach Blühenden.

Wann machen deine Eltern den Hauptschnitt?

Wie lange warten sie, bis sie die zu langen Triebe einkürzen und wie weit runter schneiden sie die überlangen Triebe?

Ist die Rose freistehend oder liessen sich die langen Triebe gebogen anbinden und nur die Spitzen einkürzen, damit aus den waagerechten Blattachseln Blütentriebe aufstehen?

Ein Bild der Rose an ihrem Standort wäre natürlich hilfreich.

deborah71 antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11799

Das Bild kann ich privat liefern.
Den Rest müsste ich auch erst erfragen.

neubaugoere antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11799

Frage 1

Veröffentlicht von: @deborah71

Wie hat die Rose früher geblüht, wenn sie blühte? 1 mal mehrere Wochen und dann Ende ...oder immer wieder neue Blüten bildend bis in den Herbst?

Antwort: immer wieder neue Blüten bildend bis in den Herbst

Frage 2

Veröffentlicht von: @deborah71

Wann machen deine Eltern den Hauptschnitt?

Antwort: im Frühjahr

Frage 3
Wie weit runter schneiden sie die überlangen Triebe?
Antwort: bis auf 2-3 Augen runter

Frage 4

Veröffentlicht von: @deborah71

Ist die Rose freistehend oder liessen sich die langen Triebe gebogen anbinden und nur die Spitzen einkürzen, damit aus den waagerechten Blattachseln Blütentriebe aufstehen?

Antwort: ist freistehend, die Blüten sind wohl sehr hoch, also weit oben

Mehr hab ich bisher noch nicht herausbekommen (weil wir dann immer wieder von irgendwas unterbrochen werden).

neubaugoere antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15905
Veröffentlicht von: @neubaugoere

Frage 1

Veröffentlicht von: @deborah71

Wie hat die Rose früher geblüht, wenn sie blühte? 1 mal mehrere Wochen und dann Ende ...oder immer wieder neue Blüten bildend bis in den Herbst?

Antwort: immer wieder neue Blüten bildend bis in den Herbst

Also eine mehrfach blühende Strauchrose, eine große.

Veröffentlicht von: @neubaugoere

Frage 2

Veröffentlicht von: @deborah71

Wann machen deine Eltern den Hauptschnitt?

Antwort: im Frühjahr

Gut.

Veröffentlicht von: @neubaugoere

Frage 3
Wie weit runter schneiden sie die überlangen Triebe?
Antwort: bis auf 2-3 Augen runter

Im Sommerschnitt kann das zu tief sein. Starker Rückschnitt macht starken Austrieb.

Möglicherweise rettet die Rose ein Zwischenschnitt, um sogenannte "Hexenfinger" zu erreichen, also kurze Abschnitte für buschigere Verzweigungen. Damit nimmt man möglicherweise den Höhenschuß raus. Geschnitten wird an einem Auge nach aussen.

Schwiegervaters Strauchrosen stehen an einem Spalier, jeder Fächer für eine Rose... und die haben jetzt auch wieder richtig Peitschen rausgehauen, aber nicht mehr so viele.

Im Frühjahr habe ich die Rosen stufig geschnitten und die längeren Triebe an die Querstreben der Spaliere gebunden. Dann kommen Blütentriebe aus den waagerecht liegenden Blattachseln. Die Rosen hatten also nicht mehr so viel Gelegenheit für lange Schosser. Unten stehen die Blütentriebe und weiter oben hängen sie an den Querästen.
Jetzt hab ich eine blühende Wand.

Hier sind Hinweise für Großstrauchrosen. mal nicht James 😉
https://www.youtube.com/watch?v=XE2ZyE5VrD0

https://www.mein-schoener-garten.de/gartenpraxis/ziergaerten/strauchrosen-schneiden-33701

Hier werden gleich am Anfang die "Hexenfinger" erklärt.
https://www.youtube.com/watch?v=WZ3XzjbA3VI

deborah71 antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11799

Hab das mal weitergeleitet.
Ich werde dir Fotos schicken im nächsten Jahr, wenn sie dann hoffentlich wieder blüht. 😊 😉

neubaugoere antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15905

Demnach haben sie Internet?

Dann können sie sich bei James auch durchforsten.

Da ist noch ein video, wenn eine Strauchrose nackte Beine hat, dann fängt der Blühbereich sehr weit oben an und wächst in den Himmel.

Will man da nicht alles einkürzen (auf Stock setzen), dann bietet sich jedes Jahr ein oder zwei Basistriebe an und die anderen machen noch Strauchhöhe.

Wildtriebepeitschen sicher erkennen
https://www.youtube.com/watch?v=FisqPJOas2Q

vorher:
Verjüngungskur für vergreiste Strauchrosen | James der Gärtner
https://www.youtube.com/watch?v=Dl94wH1aNFs

nachher:
Ab in den Vorgarten - zur Strauchrose! | James der Gärtner
https://www.youtube.com/watch?v=XFibJjpt2Dk

deborah71 antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11799
Veröffentlicht von: @deborah71

Demnach haben sie Internet?

😀 na, da sind meine Eltern so gannnnnnnz anders als du und ich 😀 Wie ich sie kenne, sind schon die drei vorherigen Videos zu viel. Aber weil da James mit bei ist, den sie auch mögen, hoffe ich, dass das was bringt für sie.

Aber sie haben gannz gewiss keinen Bock und auch "keine Zeit", sich den ganzen Tag im Internet herumzutreiben ... dann machen sie halt einfach (Menschen halt 😉) und schauen, was passiert. 😀

Sie haben ja jahrelang immer Rosen gehabt und die sind allesamt wunderschön und das eben Jahr für Jahr. Es ist nicht so, dass sie keine Erfahrung haben. Aber dass eine Rose, die so wunderschön ist, so gar nicht mehr blüht - ließ mir dann keine Ruhe mehr (mir - nicht ihnen). Sie suchen nicht nach Antworten. Sie probieren einfach aus. 😀 Ich suche die Antworten, damit sie eben noch was von ihren Rosen haben in den letzten Jahren ...

Was ich aber mache, ist, dass ich die Hilfe mitnehme, weil hier vor dem Wohnhaus der ehemalige Hausmeister ein Rosenbeet angelegt hat, um das sich keiner kümmert. Die Gärtnerei kommt zwar irgendwie ein paar Mal im Jahr (oder einmal im Monat??? *selbstnichtweiß*), aber wirklich Ahnung von Rosen hat keiner. Da haben fast alle sehr lange Triebe und die Blüten kommen immer oben und dann ganz viele, sodass die Zweige immer auf dem Boden hängen, erst recht, wenn es so regnet wie jetzt. - Ich hatte vor 2 Jahren die Rosen mal gut runtergeschnitten, dann aber nicht mehr so drauf geschaut. Nun möchte ich mich auch ein wenig schlau machen. Ein wenig. So viele Videos sind dann auch mir viel zu viel Input. Aber ich nehme mal mit, die langen Triebe nicht ganz so weit runterzuschneiden, weil sie sonst nur wieder so weit austreiben. Und "verteilen" (Hexenfinger) sollten sie sich. Vielleicht wird's dann im nächsten Jahr besser.

Vielen Dank dir für deine Hilfe.

neubaugoere antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15905

Keiner sagt, dass du die videos alle auf einmal nacheinander sehen musst. Garten ist kein Marathon 😀

Ich schaue sie auch immer wieder mal einzeln, wenn ich was suche... denn das geballte Wissen kann sich keiner merken, der da nicht täglich im Beruf mit zu tun hat.

Ein paar Lieblingsvideogärtner schaue ich manchmal auch einfach nur zu Entspannung. Mir sagt deshalb der Vers im Eingangspost auch sehr zu. 😊

deborah71 antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11799
Veröffentlicht von: @deborah71

Keiner sagt, dass du die videos alle auf einmal nacheinander sehen musst. Garten ist kein Marathon 😀

Ach nicht? 😀 Na wie gut, dass wir drüber lachen können. 😀

neubaugoere antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15905

Hab grad die mail gesehen.

Die linke Rose sieht aus, als ob das alles Wildlingstriebe sind.

Empfiehl deinen Eltern dringend das video, in dem James die Unterscheidung zwischen Wildling und Edelrose zeigt.

deborah71 antworten
Murphyline
(@murphyline)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 1247

irgendwie schon interessan. Als ich früher mit meine Oma spazieren ging, bewunderte sie immer die Rosen in Parks und Vorgärten "Kind, schau mal die schönen Rosen!" und ich fand es total langweilig.
Rosen waren irgendein Pieksezeug, dass man im Blumenladen kaufte um sie bei Besuch mitzubringen und die meistens nach einem Tag die Köpfe hängen ließen.
Irgendwie muss man wohl erst alte werden um Rosen zu bewundern.
Mir kommt es so vor, als gäbe es viel mehr Rosensorten als vor 50 Jahren.

murphyline antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15905

Es gibt sicher viel mehr Rosensorten. Es wird ja ständig Neues gezüchtet.

Allerdings eine gute und gefällige Rose zu züchten braucht ziemlich lange. Hab da neulich einen Film drüber gesehen.

Veröffentlicht von: @murphyline

Rosen waren irgendein Pieksezeug, dass man im Blumenladen kaufte um sie bei Besuch mitzubringen und die meistens nach einem Tag die Köpfe hängen ließen.

Als die Moosröschen in Mode waren, dann konnte es passieren: morgens gekauft und nachmittags hingen schon die ersten Blütenköpfchen daneben.
Sie vertrugen sich auch nicht mit den weißen Füllblumen, Schleierkraut oder so...das raffte sie noch schneller dahin.

deborah71 antworten
Murphyline
(@murphyline)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 1247

ach deswegen sehe ich keine Sträuße mit Schleierkraut mehr. Vor Schleierkraut gabs in den 60gern ja nur dieses Spargelgrünzeug zu den Sträußen. Wo ist das eigentlich geblieben?
Dann war Schleierkraut hipp und denn wurde es immer mehr Grünzeug und immer weniger Blumen 😉

murphyline antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11799

Ha, 1 Antwort noch
Und da lag wohl der Hase im Pfeffer begraben, das erschließt sich ja sogar mir Nicht-Rosenexpertin:

Veröffentlicht von: @deborah71

Wie lange warten sie, bis sie die zu langen Triebe einkürzen und wie weit runter schneiden sie die überlangen Triebe?

Ihre Antwort: Wir haben die beliebig einfach runtergeschnitten, im Sommer, immer wieder. AUch nicht drauf geschaut, wie weit sie sie schneiden.

Dieses Jahr lassen sie sie einfach wachsen und binden die langen Triebe mal irgendwie fest - hab schon den Tipp mit dem "im Bogen binden" weitergereicht - und schauen dann, ob sie dann nächstes Jahr Blüten treibt.

neubaugoere antworten
Murphyline
(@murphyline)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 1247

vielleicht fehlt der Rose ja einfach nur Dünger? Wenn sie da schon so lange steht?

murphyline antworten
Deborah71
Beiträge : 15905

Sommer in Tüten und Gläsern
Die erste größere Portion Zuckerschoten - also mehr als eine Handvoll - sind in den Frost gewandert. Blanchiert und kalt dann eingefroren.

Die erste Rosenblütenernte ist noch im Frost. Da fehlt mir noch Gelierzucker und Zitronen.

Der erste Versuch Asia Salat "Green in Snow" ist lecker, scharf, aber nicht so scharf wie Radieschen. Heute habe ich Green in Snow als Gemüse probiert... ist mir zu kräftig. Der Geschmack vereint Spinat und Kohl. Die Blätter werden in einer Salatsoße nochmal milder.

Ein Versuch mit Fermentieren möchte ich da noch machen. Spezialgläser sind unterwegs.

Green in Snow will ich nochmal für eine Winterernte aussäen. August/Anfang September sollen der richtige Zeitpunkt sein.
Barbarakraut soll ähnlich schmecken und bleibt auch über den Winter.
Grünkohl ist dran, ausgesät zu werden.
Die zweite Lage Tatsoi geht jetzt über die Keimblättchen hinaus mit der Nachsaat.
Wintersalat muss noch etwas warten.

deborah71 antworten
5 Antworten
Murphyline
(@murphyline)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 1247

ach, bei mir fressem alles die Schnecken. Zuckererbsen sind eingetrocknet, weil ich keine Zeit zum gießen hatte. Zuchini sind mini. Radieschen geschossen, selbst die Zwiebeln sind kaputt, weil die Schnecken das Grün aufgefressen haben. Die Grünkohlsamen sind unauffindbar ....
Ich glaub, ich gebe die Gemüsebeete auf.

murphyline antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15905

Das ist schade...

Meine Häusleschnecken fressen die Gelege der Nacktschnecken... und den Sandboden mögen die Nacktschnecken auch nicht. Kannst du von irgend jemandem Tigerschnegel bekommen?

Marie hat jetzt die Schneckenkragen empfohlen.... ich hab andere, die ich innen feststecken muss bei dem Wind, weil a) Wind b) zu flacher Hals der Kragen. Aber sie funktionieren.

Die schwarzen Blattläuse haben jetzt auch aufgegeben und die Chinesische Gemüsemalve verlassen nach zwei Spritzungen mit Brennessel-Kresse-Gemisch.

Das Wildkraut halte ich dieses Jahr kurz mit Kaninchenstroh. Funktioniert gut und die Gemüsepflanzen scheinen sich darüber zu freuen.

Wann fliegen denn die Kohlweißlinge? Noch habe ich alle Kohlpflanzen unter Schutznetz. Dadurch können Kohlweißlinge sich nicht an ihnen vermehren und die Folgegeneration fällt aus.

deborah71 antworten
Simmy
(@simmy)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 2518

Also hier habe ich gestern einen Kohlweißling am Lavendel gesichtet.

simmy antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15905

Heute war der erste Gesichtete in meinem Garten.

deborah71 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

wie schön, ein süßes Vögelchen...

Anonymous antworten


Deborah71
Beiträge : 15905

Schwimmender Entspannungsgarten aus Überlingen
James hat heute einen Träumegarten vorgestellt von der Landesgartenschau in Überlingen am Bodensee
Da kann man sich gleich mit reinträumen zum Sonntag... 😊

Insektenfreundlich, Pflegeleicht, Naturnah – echt gut geplant! I James der Gärtner
https://www.youtube.com/watch?v=nn-JYofQjvg

deborah71 antworten
Taubnessel
Beiträge : 100
Veröffentlicht von: @murphyline

Neuerdings schaue ich mir die Rosen in den Vorgärten anderer Leute genauer an. Früher habe ich mich nie dafür interssiert. Es gibt schon interessante Rosensorten.

Ich liebäugle immer mal wieder mit Rosen (oder besser gesagt, ich lieb-beschnuppere sie). Hätte gerne eigene, aber es müssten welche sein, die auf meinem Balkon wachsen, also im Topf. Und sie MÜSSEN duften.

taubnessel antworten
1 Antwort
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11799
Veröffentlicht von: @taubnessel

Und sie MÜSSEN duften.

😀 Oh ja, das ist wie ein Stück Himmel auf Erden ... 😌

neubaugoere antworten


Seite 1 / 2
Teilen: