Benachrichtigungen
Alles löschen

Winterblumen?


gedankentaenzerin
Themenstarter
Beiträge : 40

Hallo zusammen 😊 ,

ich bin auf der Suche nach "Winterblumen", also Blumen, die Minusgrade überstehen und jetzt im Winter auch tatsächlich Blüten haben.

Bei meiner - recht kurzen - Internetrecherche bin ich nur auf das winterharte Alpenveilchen gestoßen. Habt ihr noch andere Tipps/Ideen, ob/welche Blumen es da so gibt?

Vielleicht zur weiteren Eingrenzung: die Blume soll an einen "Erinnerungsbaum" am Rande eines Waldes gepflanzt werden - Boden ist relativ steinig/lehmig, evtl. könnte man aber ein wenig Blumenerde aufschütten. Wenn sie bis zum Frühling Blüten tragen würde, wäre das toll.

Freue mich über Hinweise. Vielen Dank schon mal für's Mitdenken.

Liebe Grüße
die gedankentaenzerin

Antwort
12 Antworten
Deborah71
Beiträge : 17803

Christrosen... gibt es in rot und weiß(grünlich)

Dann Büsche.. falls sie in Frage kommen. Schneeball in weiß oder rosa und Zaubernuss (gelb) ..Frühblühender Busch Mandel, wenn das Klima bei dir geeignet ist.

Wintergrün und sehr langsamwachsend: Buchsbaum

deborah71 antworten
1 Antwort
gedankentaenzerin
(@gedankentaenzerin)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 40
Veröffentlicht von: @deborah71

Christrosen... gibt es in rot und weiß(grünlich)

Vielen Dank für diesen Tipp. Ich werde versuchen, davon ein Pflänzchen zu besorgen 😊 .

gedankentaenzerin antworten


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Man sieht of gelbe Felder bis tief in den Winter. Sie sehen aus wie Rapsfelder - es ist aber Senf.

Ansonsten gibt es ja auch Sträucher mit schönen roten Beeren. Sind zwar dann keine Blüten - aber es ist doch Farbe in einer meist grauen Zeit.

Anonymous antworten
1 Antwort
gedankentaenzerin
(@gedankentaenzerin)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 40
Veröffentlicht von: @ecclesiaja

Ansonsten gibt es ja auch Sträucher mit schönen roten Beeren. Sind zwar dann keine Blüten - aber es ist doch Farbe in einer meist grauen Zeit.

Sträucher sind für den Standort nicht so gut geeignet. Vielen Dank, dass du dir auch Gedanken gemacht hast!

gedankentaenzerin antworten
franan
 franan
Beiträge : 109

Hallo du

Ich habe drei Büsche von Winterjasmin im Garten. Die blühen so ab Januar/Februar gelb. Ist aber ein Strauch, der sich ausbreitet. Ich weiss nicht, ob das gewünscht ist.

https://de.wikipedia.org/wiki/Winter-Jasmin

Lg Fran

franan antworten
1 Antwort
gedankentaenzerin
(@gedankentaenzerin)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 40

Hallo Fran,

danke auch dir für dein Mitdenken. Für den speziellen Baum und die Situation ist der Winterjasmin leider keine Option. Für mich werde ich das aber für andere Gelegenheiten im Hinterkopf behalten. 😊 .

gedankentaenzerin antworten


Irrwisch
Beiträge : 3401

Liebe Gedankentänzerin,

Christrosen wurden schon genannt.
Die auch oft bis zum Frühling blühen.

Winterheide gibt es noch.

Stiefmütterchen blühen im Herbst und auch im Frühling wieder.

Aber schön finde ich darüber hinaus für den Frühling jetzt in die Erde gesteckte kunterbunte Zwiebeln von Frühlingsblumen.

Schneeglöckchen, Osterglocken, Narzissen, Tulpen, Aleum, Maiglöckchen , Traubenhyazinthen oder uch Hyazinthen.

Diese Frühlingsblüher bergen für mich so etwas wie " Auferstehung nach Frost und Dunkelheit" in sich.

Ich denke, dir kommen dazu gute Gedanken!

Sei herzlich gegrüßt
Inge

irrwisch antworten
5 Antworten
maggie.x
(@jeddie-x)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1687
Veröffentlicht von: @irrwisch

Aber schön finde ich darüber hinaus für den Frühling jetzt in die Erde gesteckte kunterbunte Zwiebeln von Frühlingsblumen.

Vor zwei Wochen habe ich etwa 50 Tulpenzwiebeln eingegraben. ... Irgendwelche Tiere haben die einzeln - und äusserst sorgfältig - wieder ausgebuddelt. Im Beet sind lauter leere Trichter 🙄

jeddie-x antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17803

Welche Pfoten- oder Krallenspuren?

Dachs, Marder, Hasen, Kaninchen, Fasane, Eichhörnchen ? , Krähen....

deborah71 antworten
maggie.x
(@jeddie-x)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1687
Veröffentlicht von: @deborah71

Welche Pfoten- oder Krallenspuren?

Nichts.

Das einzig Auffallende ist, wie sauber derjenige gearbeitet hat.
Nicht "irgendwie" aufgescharrt, sondern kreisrund und ordentlich 😀

jeddie-x antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17803
Veröffentlicht von: @jeddie-x

Das einzig Auffallende ist, wie sauber derjenige gearbeitet hat.
Nicht "irgendwie" aufgescharrt, sondern kreisrund und ordentlich 😀

Das wirkt dann eher nach Maus... da sind die Pfoten so klein, dass die Spuren so gut wie nicht zu sehen sind, wenn noch kein Schnee da ist.

deborah71 antworten
gedankentaenzerin
(@gedankentaenzerin)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 40

Liebe Inge,

die Idee mit den Blumenzwiebeln finde ich sehr schön. Ich glaube, davon besorge ich auch ein paar, verteile die an alle Anwesenden und dann kann jede Person für sich entscheiden wann und wo sie die Zwiebeln stecken möchte...

Herzliche Grüße zurück!

gedankentaenzerin antworten
Teilen: