Was macht eure Geme...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Was macht eure Gemeinde Ostern?

Seite 1 / 2

Tinkerbell
Themenstarter
Beiträge : 1477

Nun ist für einige Bundesländer eine Verfügung erlassen worden, dass das Versammlungs- und Veranstaltungsverbot über Ostern hinaus bestehen bleibt. Das ist natürlich echt schade, wenn auch nachvollziehbar.

Deswegen hier die Frage: Was planen eure Gemeinden Ostern? Gibt es vielleicht einen Livestream oder ähnliches? Wie haltet ihr die Truppenmoral aufrecht 😉 ? Ich habe momentan eine noch unausgereifte Idee, wie man zusammen und doch getrennt feiern könnte, aber vielleicht habt ihr ja noch viel tollere Sachen auf Lager.

Und bitte die dringende Bitte: Das ist hier kein Thread, in dem es darum geht zu ergründen, warum Gott das den Christen antut, wie man das Verbot umgeht oder ähnliches. Ich möchte ausschließlich über konkrete Ideen diskutieren, wie man in dieser kurzen Zeit der Diaspora die Gemeinde untereinander zusammenbringen kann. Gerade für die alten ist Livestreaming nämlich z.B. selten eine Option, da die nicht mal den Computer anbekommen.

Antwort
15 Antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Hi,

bis jetzt noch nichts bei uns.

M.

Anonymous antworten
2 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

...hat bis zum 19.04. dicht gemacht und kein Programm über Online.

Auch Okay,

M.

Anonymous antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11794

Da sind wohl jetzt die persönlichen Beziehungen gefragt - anrufen, in Verbindung bleiben. 😊

neubaugoere antworten


Neubaugöre
Beiträge : 11794

Wer sind die "einige"?
Beim ersten Suchen hab ich nichts gefunden. Hast Du ne "Quelle"?

Microsoft Teams hat bis 2021 eine kostenfreie Version im Angebot. Die haben wir als Gemeinde jetzt mal zum Ausprobieren. Ob sich das bewährt, werden wir sehen. Es gibt quasi ein "Team" für Gemeindeinformationen und ein "Team", wo man dem Pastor theologische Fragen stellen kann. - Leider muss dazu jeder ein Microsoft-Konto haben. Gut, in diesen Krisenzeiten hat sich der eine oder andere wohl doch eins zugelegt, ich glaube, bisher haben sich ca. 60 Leute eingeklinkt. An den Sonntagen wird eine Predigt eingestellt, wer mag, kann auch in den Chats diskutieren, sich austauschen, sofern das nicht sowieso schon über alle anderen Medien stattfindet. Es gibt die Möglichkeit der Videotelefonie, auch Konferenzschaltungen.

Einige der Älteren bei uns hat dieses Angebot angenommen, aber die haben auch PC zuhause und wurschteln sich da durch, würden aber auch von einigen Seiten Hilfe dazu erhalten, wenn sie es bräuchten. Aber es gibt eben auch die Älteren, die du schon angesprochen hast, die keinen Rechner haben und eben auch keinen "Zugang" (mental) zur Technik. Die werden via Telefonaten auf dem Laufenden gehalten und gleichzeitig natürlich wird Kontakt gepflegt, sie erhalten Ermutigung, ein Wort, einen Gedanken und eben die Gewissheit, dass sie nicht vergessen sind.

Das könnte man sicher auch anders regeln, aber nun gab es dieses kostenfreie Angebot und wir nutzen es, um auch zu sehen, ob wir am Ende dann eine Lizenz erwerben, weil es ne prima Plattform ist. Wer weiß.

Nachtrag vom 18.03.2020 1552
Ach ja, und "geplant" haben wir im Moment noch nichts.

neubaugoere antworten
2 Antworten
Tinkerbell
(@tinkerbell)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 1477
Veröffentlicht von: @neubaugoere

Wer sind die "einige"?
Beim ersten Suchen hab ich nichts gefunden. Hast Du ne "Quelle"?

Zum Beispiel in Sachsen, auch NRW ist mit dabei.

Veröffentlicht von: @neubaugoere

Das könnte man sicher auch anders regeln, aber nun gab es dieses kostenfreie Angebot und wir nutzen es, um auch zu sehen, ob wir am Ende dann eine Lizenz erwerben, weil es ne prima Plattform ist. Wer weiß.

Ich sehe da noch nicht so ganz den Vorteil zu anderen Dingen - für Chats hat man ja Whatsapp, Videotelefonie geht per Skype und so weiter. Was empfindest du bei Microsoft Teams besonders gut, was es sonst noch nicht gibt?

tinkerbell antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11794
Veröffentlicht von: @tinkerbell

Zum Beispiel in Sachsen, auch NRW ist mit dabei.

Danke.

Veröffentlicht von: @tinkerbell

Ich sehe da noch nicht so ganz den Vorteil zu anderen Dingen - für Chats hat man ja Whatsapp, Videotelefonie geht per Skype und so weiter. Was empfindest du bei Microsoft Teams besonders gut, was es sonst noch nicht gibt?

MT hat Skype aufgekauft, wurde mir mitgeteilt. Das hab ich allerdings noch nicht "geprüft". Deswegen basiert die Technik auf Skype und funzt ähnlich.

Veröffentlicht von: @tinkerbell

Was empfindest du bei Microsoft Teams besonders gut, was es sonst noch nicht gibt?

Hab ich noch nicht entdeckt. Finde aber die Idee gut, eine einheitliche Plattform zu haben, wo sich quasi "alle treffen können", gleichzeitig, und Infos, Dateien, Bilder etc. austauschen können.

neubaugoere antworten
Herbstrose
Beiträge : 14193
Veröffentlicht von: @tinkerbell

Nun ist für einige Bundesländer eine Verfügung erlassen worden, dass das Versammlungs- und Veranstaltungsverbot über Ostern hinaus bestehen bleibt. Das ist natürlich echt schade, wenn auch nachvollziehbar.

Wobei solche Verfügungen bei einer Änderung der Lage auch wieder aufgehoben werden können.

Veröffentlicht von: @tinkerbell

Deswegen hier die Frage: Was planen eure Gemeinden Ostern? Gibt es vielleicht einen Livestream oder ähnliches? Wie haltet ihr die Truppenmoral aufrecht 😉 ? Ich habe momentan eine noch unausgereifte Idee, wie man zusammen und doch getrennt feiern könnte, aber vielleicht habt ihr ja noch viel tollere Sachen auf Lager.

Wir haben bisher noch nichts geplant.

Wir haben beim letzten Gottesdienst das Segenslied und einige andere Momente aufgenommen und per Email verteilt.

herbstrose antworten


usar
Beiträge : 113

gemeinde ist bis ostern dicht - whatsapp gruppe - cnn
am vergangen sonntag wurde (ja wir waren spät dran) verkuendet dass bis ostern keine veranstalltungen mehr statt finden. wir nutzen telefon und whatsapp um zusammen zu beten und nicht auseinander zu driften. cnn empfiehlt auch dass wir jungen den älteren mitbürgern die technik erklären sollten wobei mit risikogruppen halte ich keinen kontakt mehr. senioren kommen deutlich besser mit technik zu recht als wir "jüngeren" es glauben.

Veröffentlicht von: @tinkerbell

Ich möchte ausschließlich über konkrete Ideen diskutieren, wie man in dieser kurzen Zeit der Diaspora die Gemeinde untereinander zusammenbringen kann.

bei uns wurde gesagt Technik.

Veröffentlicht von: @tinkerbell

Gerade für die alten ist Livestreaming nämlich z.B. selten eine Option, da die nicht mal den Computer anbekommen.

das glaube ich nicht, da unterschätzt du wie oben schon angedeutet viele. man muss eine gerätschaft (vielleicht ein smartphone, einen pc) aber auch haben

usar antworten
1 Antwort
Tinkerbell
(@tinkerbell)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 1477
Veröffentlicht von: @usar

das glaube ich nicht, da unterschätzt du wie oben schon angedeutet viele. man muss eine gerätschaft (vielleicht ein smartphone, einen pc) aber auch haben

Nein, tue ich nicht. Ich rede nicht von der Generation meiner Eltern, sondern 80 aufwärts. Sicher gibt es da einige finde Senioren, die sich noch eingearbeitet haben, aber die meisten in unserer Gemeinde sind froh, wenn sie den DVD-Player anbekommen. Die haben weder Internet noch Handy.

tinkerbell antworten
Tagesschimmer
Beiträge : 944
Veröffentlicht von: @tinkerbell

Was planen eure Gemeinden Ostern?

Gedanken machen kann man sich ja, aber ist eine konkrete Planung nicht zu früh? Man weiss ja noch gar nicht, ob ein kleines Team zusammenkommen kann, oder ob eine Übertragung nur aus einem Haushalt stattfindet und ob man etwas schicken kann, bzw. ob die Vorbereitung und Lieferung möglich ist. Vielleicht wäre eine Kooperation mit regionalen Medien möglich?

Im Moment läuft bei uns alles über Slack, Zoom und natürlich Messenger und etwas Telefon. Wie du unten schreibst, wären da die meisten ü-80er auf Dauer abgehängt. Um die anderen mache ich mir eigentlich keine Sorgen, sie organisieren sich was. Aber wenn wir es nicht schaffen, die ü-80er bis Ostern zu integrieren, erfahren sie gar nicht, was dann los ist.

Die Meisten haben einen Computer, andere alte finden sich vielleicht leihweise in der Gemeinde. Wenn die jemand einrichten könnte, wäre einigen schon geholfen.

Dann fällt mir die gute alte Telefonkette ein. Nicht nur für konkrete Infos, sondern auch zum allgemeinen Kontakthalten wäre die gut. Noch besser, wenn in jeder Kette jemand wäre, der eine Telefonkonferenz hinbekommt.

Naja, alles nicht so kreativ 😊

tagesschimmer antworten


Seite 1 / 2
Teilen: