Benachrichtigungen
Alles löschen

Bänderriss...

Seite 2 / 2

Tatokala
Themenstarter
Beiträge : 2523

am Sprunggelenk. Ist vor 2 1/2 Wochen passiert. 🙁
Hat jemand Erfahrung mit sowas?

lg Tatokala

Antwort
21 Antworten
Tineli
 Tineli
Beiträge : 1376

Hallo Tatokala, wie geht es dir inzwischen?
Gruß, Tineli

tineli antworten
7 Antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2523

Hey,

danke der Nachfrage und auch an alle anderen für die Antworten.

Naja, es geht so. Es sind jetzt drei Wochen her, und ich sollte eigentlich wieder zum Arzt. Hab jetzt den Termin aber jetzt doch erst übernächste Woche Montag gekriegt (wegen Praxis ist zu voll und nur ein Arzt da usw.)

Der Arzt hatte gesagt, ich soll die Schiene sechs Wochen tragen.

Es geht einfach nur so langsam voran. (Oder bzw. manchmal habe ich das Gefühl, es stagniert: Ich kann zwar auftreten, und das Bein belasten, aber nur mit dem Hacken und ich kann den Fuß nicht richtig abrollen. Also richtiges Gehen ist das nicht.
Ich wüßte aber im Moment nur gerne, ob das normal ist, daß man noch nicht richtig gehen kann und alles im grünen Bereich ist.🙁 So Zerrungen (bzw. Umknicktraumen) hatte ich schon xmal, am selben Bein. Aber nen richtigen Riss (wohl) nicht, deswegen kenne ich mich nicht so mit der Heilungsdauer aus.

lg
Tatokala

Nachtrag vom 13.02.2021 1857
Ich bin einfach immer so schreibfaul, sorry.

tatokala antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 18270
Veröffentlicht von: @tatokala

Es geht einfach nur so langsam voran. (Oder bzw. manchmal habe ich das Gefühl, es stagniert: Ich kann zwar auftreten, und das Bein belasten, aber nur mit dem Hacken und ich kann den Fuß nicht richtig abrollen. Also richtiges Gehen ist das nicht.

Wenn sich das nicht bessert, lass überprüfen, ob der Unterschenkelknochen (Tibia) vor- oder rückwärts verrutscht ist über den Fußwurzelknochen. Eine minimale Verschiebung kann da schon reichen. Die fällt im Röntgenbild nicht auf, blockiert aber die Bewegung erheblich.
Ein guter KG oder Osteopath kann das auch herausfinden und beheben.

deborah71 antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2523

Echt? Krass.

tatokala antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 18270

Echt. Ich hatte eine Patientin, die über einen Holzclog nach hinten abgerutscht war und ab einer bestimmten Phase ging im Wiederherstellungsprozess nichts mehr... sie konnte nicht abrollen.
Also hab ich meinen Kollegen Osteopath zu Hilfe geholt, dass er sich das mal anschaut. Er hat es herausgefunden und mir die nötigen Handgriffe gezeigt. Es war dann sehr schnell und einfach behoben. Man muss nur die Winkelstellung und Druckrichtung wissen und überhaupt, dass es diese Verschiebung geben kann trotz des starken Bandapparates um das Knöchelgelenk.

Bei deiner Beschreibung stand mir diese Situation sofort vor Augen.
Lass es bitte prüfen, wenn du nicht weiter kommst.

deborah71 antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2523

Hm...

Nach längerem Ausruhen (z.B. morgens) ist es schon etwas besser, glaube ich, aber nur mit Schiene und nicht so ganz volle-Pulle-Belastung. Ich kann auch schon etwas weniger vorsichtig die Hochbettleiter beklettern.

Mal schauen, was die nächste Woche bringt.

lg
Tatokala

tatokala antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 18270

Die Bänder müssen ja erstmal zusammenheilen.

"Tüte Geduld hinstell"

deborah71 antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2523

Danke.

*mampf*

tatokala antworten


Seite 2 / 2
Teilen: