Benachrichtigungen
Alles löschen

Trifokallinsen - Erfahrungen?


Morran
Themenstarter
Beiträge : 490

Hallo zusammen!

Nachdem ich in letzter Zeit mehrfach morgens meine Brille nicht mehr finden konnte, weil ich sie abends nicht exakt an denselben Platz wie immer gelegt habe, und Brille suchen ohne Brille bei meiner Kurzsichtigkeit ein nahezu unmögliches Unterfangen ist, habe ich beschlossen, mich doch einer refraktiven OP zu unterziehen.

Ursprünglich wollte ich phake Linsen, das hat auch der Chirurg bei der Erstberatung empfohlen. Ich bin aber jetzt über vierzig, komme also in absehbarer Zeit in das Alter, in dem auch ein Linsentausch in Frage kommt.

So überlege ich jetzt, ob es nicht sinnvoll wäre, noch ein paar Jahre zu warten, und dann gleich eine trifokale Kunstlinse einzusetzen.

Ich kann mir aber überhaupt nicht vorstellen, wie das Seherleben mit so einer Linse ist. Ich vermute, dass man damit in genau drei Entfernungen scharf sieht, und der Rest trotzdem mehr oder weniger unscharf bleibt - oder wahrscheinlich hat man zwei Entfernungen, die scharf sind, und dann alles ab der Hyperfokaldistanz. Aber vorstellen kann ich mir das eben nicht.

Gibt es hier Leute, die tri- oder auch bifokale Kunstlinsen im Auge haben und ihre Erfahrungen teilen würden?

Antwort
Teilen: