Benachrichtigungen
Alles löschen

Waschbare FFP2-Masken (aus Stoff) - Erfahrungen


Pinia
Themenstarter
Beiträge : 1375

Hallo miteinander,
eigentlich stört mich schon lange der Müll von den ganzen Masken. - Es wird von Nachhaltigkeit geredet, aber es werden täglich Millionen von Masken verschwendet und weggeworfen ...

Nachdem nun in den Geschäften und anderen geschlossenen Räumen FFP2-Masken-Pflicht ist, habe ich mich dazu entschlossen, für unsere Familie waschbare zu kaufen. Es gibt mehr oder weniger zwei Arten zertifizierter, waschbarer FFP2-Masken: Nanovio, produziert in der EU, und Casada (und ähnliche), produziert in China. Meine Frage an euch: Hat jemand von euch praktische Erfahrungen mit den Masken gemacht? - Gerne auch mit anderen zertifizierten, waschbaren FFP2-Masken.

Wie ist es im Alltag, werden diese Masken akzeptiert?
Wie haltbar sind die Nasenbügel? - Man kann die Maske ja nicht einmal gebogen einfach so transportieren.
Wie sieht es mit dem Geruch aus?

Mich interessieren alle Erfahrungen.

Liebe Grüße, Pinia

Antwort
23 Antworten
Adjutante
Beiträge : 1980
8 Antworten
Pinia
(@pinia)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1375

Danke für den Tipp!
Damit lassen sich auf jeden Fall FFP2-Masken einsparen.

Wobei ... derzeit muss ich eher schauen, dass meine Kinder immer mal neue Masken nehmen.

Aber mit den Stoffmasken verbinde auch die Hoffnung, dass sie angenehmer zu tragen sind als das chemische Material.

pinia antworten
Adjutante
(@adjutante)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 1980
Veröffentlicht von: @pinia

Wobei ... derzeit muss ich eher schauen, dass meine Kinder immer mal neue Masken nehmen.

Ja, manchmal reagiert die Gesichtshaut empfindlich. Je nach Material und Tragdauer ...

adjutante antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Definiere bitte mal was Du mit "Stoff' meinst.

Veröffentlicht von: @pinia

Aber mit den Stoffmasken verbinde auch die Hoffnung, dass sie angenehmer zu tragen sind als das chemische Material.

Hier findest Du eine Beschreibung von waschbaren FFP2-Masken:
https://www.medizinische-atemschutzmaske.de/ffp2_filtermembran.htm

In dieser ist allerdings ein fester Nanofilter aus Teflon(R) eingebunden, was mich an der Umweltfreundlichkeit stark zweifeln lässt.
Die Verbrennungsgase von Teflon sind übrigens tödlich, gegenüber denen von anderen Kunststoffen.
https://fashionunited.ch/nachrichten/business/brisant-ptfe-membran-ist-hochgiftig-beim-verbrennen/2019062818674

Wir haben es bei SARS-COV2 mit einem bioaktiven Stoff zu tun, der zur Abtötung bestimmte Bedingungen 'erwartet'.
Ich verweise auf den Forschungsbericht der FH-Münster zu dem Thema:
https://www.fh-muenster.de/gesundheit/forschung/forschungsprojekte/moeglichkeiten-und-grenzen-der-eigenverantwortlichen-wiederverwendung-von-ffp2-masken-im-privatgebrauch/index.php

Ich nehme an, Du meinst mit 'Stoffmasken' diejenigen, die sich alle Leute vor einem Jahr noch selbst genäht haben?
Also Masken aus gewebtem Baumwollmaterial, also organischem Material.
Und Du meinst mit 'chemischem Material' Masken aus Kunstfaser, einem anorganischen Material?

Dazu müsstest Du Dir die Struktur der Fasern unter dem Mikroskop ansehen und dann wissen, welche Partikelgröße Du mit welcher Struktur zurückhalten willst.
Mit bloßem Auge kannst Du bis ca. 0,2mm sehen wie dieser Artikel der Universität Wien beschreibt:
https://www.univie.ac.at/mikroskopie/1_grundlagen/optik/opt_instrumente/6_grenzen.htm
CORONA Viren naben eine Größe von 80-120 Nanometern
Auge: 0,2 mm (=200 Mikrometer)
Virus: 0,00008...0.00012 (80 .... 120 Nanometer)
Das ist 2500 .... 1600 mal kleiner, als wir sehen können
Bei Filterfliesen bewegen wir uns also in Bereichen, die weit weit weg von unserer Vorstellung sind.

Die Frage bei organischen Stoffen (Baumwolle) ist zusätzlich noch:
Mit welchen Chemikalien wurden die Stoffe behandelt?
Sind diese Chemikalien wasserlöslich (Atemluft) und damit lungengängig?
Sind die Farben natürlichen Ursprungs?
Welche Chemikalien wurden zur Oberflächenbehandlung eingesetzt? (Man nennt das auch 'Ausrüstung')
Siehe http://www.zeno.org/Lueger-1904/A/Appretur+%5B1%5D
Womit kann gewährleistet werden, daß bei Baumwollstoff keine Fasern abbrechen und in die Lunge gelangen? Baumwolle ist gegenüber glatten Kunststofffasern sehr "wuschelig".

Man kann seiner Gesundheit Schaden zufügen, auch wenn man meint, bestimmte Dinge seien besser, oder bequemer.
Schimmel wächst in organischen Materialien schneller als in anorganischen, wenn das organische Material nicht schnell trocknet.
Du solltest wissen, bei wieviel Grad Schimmelsporen, Viren und Bakterien sicher abgetötet werden und ob die Maske bei den Temperaturen waschbar ist (siehe Link oben zur FH Münster)

Der Umweltschutzgedanke ist ganz sicher primär. Aber der Sinn einer FFP2 Maske ist es, in erster Linie andere vor sich selbst zu schützen. Und erst in zweiter Linie sich selbst vor anderen.

Ich hoffe, Dir geholfen zu haben

Herzlich
Dancla

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Liebe(r) Dancla,

Das ist ein höchst interessanter Beitrag. So habe ich das noch nicht gesehen und vieles nicht gewusst.

Machst Du das beruflich?
Ich lese gerne noch mehr so interessante Beiträge von Dir. Danke!

LG
Myrta

Anonymous antworten
Pinia
(@pinia)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1375

Dir vielen Dank für deine Hinweise und die ganzen Links!

Veröffentlicht von: @dancla

Ich nehme an, Du meinst mit 'Stoffmasken' diejenigen, die sich alle Leute vor einem Jahr noch selbst genäht haben?
Also Masken aus gewebtem Baumwollmaterial, also organischem Material.
Und Du meinst mit 'chemischem Material' Masken aus Kunstfaser, einem anorganischen Material?

Mit "Stoffmasken" meine ich nicht die selbstgenähten Alltagsmasken, sondern die FFP2-Masken aus Stoff.
Da gibt es welche, die mit bioaktivem Material behandelt wurde, und welche ohne dieses Material.

Ich habe nicht die Expertise, die Masken fachlich zu beurteilen, und auch gar nicht die Zeit und Muße dazu, deshalb verlasse ich mich auf die Prüfzertifikate.

Veröffentlicht von: @dancla

Der Umweltschutzgedanke ist ganz sicher primär. Aber der Sinn einer FFP2 Maske ist es, in erster Linie andere vor sich selbst zu schützen. Und erst in zweiter Linie sich selbst vor anderen.

Bei mir ist der Umweltschutzgedanke tatsächlich maximal sekundär oder noch weiter hinten, wobei ich die Masken-Müllberge angesichts der Umweltdebatte tatsächlich für ein Unding halte. Mir gehts einerseits um den Kostenfaktor und andererseits darum, womit ich mich wohler fühle, besser atmen kann.
Klar, wenn ich die Einweg-FFP2-Maske tatsächlich 8 Std nutze, sind das bei 1,5-2 Std. im gottesdienstlichen Umfeld und 1 Std Einkauf pro Woche je nachdem 2-3 Wochen Nutzungszeit für 65 ct. Wenn aber, wie von manchen Lehrern gewünscht, die Kinder FFP2-Masken im Unterricht tragen sollen, sind es pro Kind 2-3 Masken pro Woche.

pinia antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Liebe Pinia,

Gibt es Stoffmasken als FFP2?
Hast Du bitte mal einen Link?
Sind die an den Rändern denn auch mit 95% Filterwirkung?

Ich selbst setze auch noch Masken auf, die ich nur mal eben in einen Laden rein und nach 10 Min. wieder raus noch nach 4-6 Wochen in der Tasche sind.

Ja, ich weiß, das ist äußerst zweifelhaft, denn nach 4 Wochen und nicht richtig getrocknet, können sich andere Bedrohungsszenarien einstellen: es können sich Schimmelpilze bilden, deren Sporen ich einatme und das sollte dann ungleich gefährlicher und langwieriger sein, als eine Virusinfektion, weil nicht beimpfbar.

Unsere Enkelin muss die Maske während des gesamten Unterrichts tragen. Und die ist dann nach einem Tag durch. Da freut sich unsere Tochter dann über FFP2 Masken die nur um 50 Ct. kosten.

Umwelt..... ja, das kommt dazu, denn wenn ich nicht weiß, mit was Masken kontaminiert sind, lohnt es sich nicht sie zu recyceln, was bei entsprechend hohen biofeindlichen Temperaturen geschehen müsste. Auch, wenn sie noch so weich sind, die meisten dürften aus Plaste bestehen.

LG
Myrta

Anonymous antworten
Pinia
(@pinia)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1375
Veröffentlicht von: @myrta

Gibt es Stoffmasken als FFP2?
Hast Du bitte mal einen Link?
Sind die an den Rändern denn auch mit 95% Filterwirkung?

Ich habe sowohl die Stoffmasken von Nanovio als auch die von Casada.
Casada außerdem gibts noch welche bei mask24
Mask24 wurde unten schon irgendwo verlinkt. Nanovio gibts bei unterschiedlichen Shops in Österreich, ich habe meine von einer Apotheke. Der Vergleich von Preis und Porto lohnt sich auf jeden Fall!

Ich fühle mich mit den Masken relativ sicher, allerdings gehe ich auch nur einmal pro Woche einkaufen und einmal zum Gottesdienst, hab also wenig Außenkontakt. Unsere Kinder könnten eher etwas hier einschleppen, aber sie werden in der Schule derzeit täglich getestet. - Weil sie negativ sind, wir Eltern beide dreifach geimpft und mit relativ wenig Außenkontakt, gehen wir davon aus, dass von uns keine große Gefahr der Übertragung ausgeht.

pinia antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

ganz lieben Dank dafür, Pinia.
🥰

Anonymous antworten


Herbstrose
Beiträge : 14193

Welche Zertifizierung haben die bzw. welchem Standard genügen die?

herbstrose antworten
3 Antworten
Pinia
(@pinia)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1375

auf den Masken steht:
CE 1437 - das müsste ein polnisches Prüfzentrum sein.
FFP2 R D
EN 149: 2001 A1: 2009
Made in EU.

Ich habe sie u.a. auf der Webseite einer Apotheke in der Steiermark gefunden.

Die anderen Masken, die ich im Blick habe, haben denselben Aufdruck mit dem Unterschied
CE 0370 - das müsste ein Prüfzentrum in Spanien sein.

Beide Sorten Masken werden beworben mit "waschbare zertifizierte FFP2 Nano-Masken" - der Unterschied ist, die einen sind in der EU hergestellt, die anderen in China. Angeboten werden sie interessanterweise hauptsächlich in Österreich. In Deutschland hab ich das nur bei Casada gefunden.

pinia antworten
Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2539

Der Hersteller muss noch angegeben sein.
Es ist die Frage wie sie wirken.
Eine normale FFP2 wirkt durch die Filterwirkung.
Eine aus Stoff mit Nanopartikeln ( Silber ? ) wie ist das beim Waschen,
wird das ausgewaschen mit der Zeit?

jigal antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Um die Masken verwenden zu dürfen, müssen Sie der DIN EN 149 genügen. Somit wären die ersten geeignet.

https://www.test.de/Masken-Welcher-Mund-Nasen-Schutz-hilft-am-besten-gegen-Corona-5692592-0/

Die Bunte schreibt in diesem Artikel ganz am Ende:

Welche Alternativen gibt es?
Grundsätzlich kannst du neben FFP2-Masken auch gefertigte Feinstaubmasken der Klasse N95, P2, PFF2, P95, R95 oder KN95 nutzen.

FFP2-Masken wurden nach EU-Standard geprüft und zertifiziert. KN95-Masken nach chinesischem Standard, PFF2 nach brasilianischem Vorgehen, N95 nach US-amerikanischer und P2 nach australischer Norm.

herbstrose antworten
Pinia
Themenstarter
Beiträge : 1375

Falls das außer mir noch jemanden interessiert, verlinke ich hier den Beitrag von Bepe0905 zu seinen Erfahrungen. [url= https://community.jesus.de/forum/ansicht/thread.html?tx_scmforum_pi1 [post_uid]=12907548&tx_scmforum_pi1[disablepreset]=0]klick[/url]

pinia antworten


Blondschopf10000
Beiträge : 1210
8 Antworten
Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2539

Der Preis ist im vergleich zu normalen FFP2 inzwischen hoch.
Wäscht man sie die 20 mal relativiert es sich wieder.
Wie die Umweltbelastung ist, habe ich nicht geprüft,
also landet etwas im Wasser wie Silber ( das kennt man von Hauswänden mit Anstrichen die nicht mehr grün werden sollen),
da geht Silber oder etwas anderes ins Wasser durch den Regen.

jigal antworten
Pinia
(@pinia)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1375

Ich hatte die auch gesehen, finde sie aber zu teuer.

Bei Casada kosten Masken im 5er Pack pro Stück 7,95 EUR. - Habe meine gestern bekommen und fand sie beim kurzen Probetragen ganz angenehm. Sie riechen allerdings ein wenig, was an der antimikrobiellen Beschichtung liegen könnte.

Die Masken von Nanovio, die ich neulich gekauft habe, kosteten 9,90 EUR. Die sind in der EU produziert und rochen von Anfang an gar nicht, haben allerdings auch keine Beschichtung. - Habe die Masken inzwischen mehrmals getragen, beim Einkaufen, beim Impfen, im Gottesdienst, bin noch nie darauf angesprochen worden. Beim Singen und Reden merke ich, dass die Maske nach unten rutscht, was daran liegt, dass sie am Kinn bei mir eng anliegt und sich dann mit der Bewegung nach unten arbeitet. Wenn ich allerdings ein Stück Tempo unters Kinn lege, bleibt sie oben.

Gefühlt ist die von Casada etwas angenehmer. Werde sie heute beim Einkaufen und am Sonntag im Gottesdienst tragen, dann habe ich den Vergleich.

pinia antworten
Blondschopf10000
(@blondschopf10000)
Beigetreten : Vor 8 Jahren

Beiträge : 1210
Veröffentlicht von: @pinia

Bei Casada kosten Masken im 5er Pack pro Stück 7,95 EUR. - Habe meine gestern bekommen und fand sie beim kurzen Probetragen ganz angenehm. Sie riechen allerdings ein wenig, was an der antimikrobiellen Beschichtung liegen könnte.

Könntest du die mal verlinken? Ich finde nur eine 1erPackung für 14,95.
Dankeschön!

Veröffentlicht von: @pinia

Habe die Masken inzwischen mehrmals getragen, beim Einkaufen, beim Impfen, im Gottesdienst, bin noch nie darauf angesprochen worden.

Gut zu Wissen!

Nachtrag vom 28.01.2022 1012
ah - hab entdeckt, dass es da auch Mehrfachpackungen gibt und dann der Preis sinkt.
Beim 10er Pack ist der Preis dann fast gleich wie bei mask24

Nachtrag vom 28.01.2022 1136
Casada verlangt Portokosten, mask24 ab 30 Euro nicht mehr. Dann sind die Kosten wirklich gleich.

blondschopf10000 antworten
Pinia
(@pinia)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1375

ja, die Portokosten sind nicht zu vernachlässigen.
Manche günstige Maske wird teuer, wenn man dann 10 EUR Porto zahlen muss.

Ich denke es ist einfach Geschmacksache:
- die eine Dame, für die ich bestellt habe, wollte unter keinen Umständen ein China-Produkt,
- die andere wollte günstigere Masken - wobei die günstigeren durchs Porto für sie jetzt genauso teuer geworden sind wie die aus der EU,
- die einen mögen Muster oder kräftige Farben,
- die anderen haben's lieber dezent und unauffällig,

Die Masken von mask24 sehen aus wie die von Casada, nur ohne den Aufnäher.

pinia antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

ich war gestern bei A...Nord. Die haben FFP2 in bunt für 1,49€ und meine Apotheke für 1,50,
Allerdings beide aus CN

Anonymous antworten
Pinia
(@pinia)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1375
Veröffentlicht von: @myrta

ich war gestern bei A...Nord. Die haben FFP2 in bunt für 1,49€ und meine Apotheke für 1,50,
Allerdings beide aus CN

Aber nicht aus Stoff, oder?

pinia antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

nein, nicht aus Stoff, die 'normalen' halt.

Anonymous antworten
Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2539

Das Thema ist aber die waschbaren aus Stoff.
Taugen die was, und sind sie so umweltfreundlich wie sie tun.

jigal antworten
Teilen: