Benachrichtigungen
Alles löschen

Kommt jetzt die 4. Covid-Impfung?

Seite 1 / 3

ALF.MELMAC
Themenstarter
Beiträge : 2153

Für Ältere und Risikogruppen?

Immunschwache?

In Israel pieksen sie schon eifrig unter den o.g. Vorausetzungen

https://www.spiegel.de/gesundheit/corona-wie-sinnvoll-ist-eine-vierte-impfung-a-f16b5d1d-752d-4947-8095-0bb2ae2fa18c

Was meint ihr dazu?

Ich hätte kein Problem damit

Obwohl natürlich ein der Omikron-Variante angepasster Impfstoff optimal wäre...

Antwort
151 Antworten
Arcangel
Beiträge : 3348

omikron ist genug
da kommt nichts mehr in den arm

arcangel antworten
3 Antworten
ALF.MELMAC
(@alf-melmac)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2153
Veröffentlicht von: @arcangel

da kommt nichts mehr in den arm

Es gibt ja noch mehr Körperteile mit A... 😊

alf-melmac antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16856
Veröffentlicht von: @arcangel

da kommt nichts mehr in den arm

Warum?
Die ersten 3 Impfungen nicht vertragen?

tristesse antworten
Arcangel
(@arcangel)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3348

nein ich gehe einfach davon aus das, eine vierte nicht mehr nötig sein wird. Omikron wird dem ganzen ein ende bereiten.

arcangel antworten


Plueschmors
Beiträge : 3742

Grippalisierung

Veröffentlicht von: @alf-melmac

Was meint ihr dazu?

Ich meine, daß sich die halb- oder alljährliche Covid-Impfung als ärztliches Angebot neben der Grippe-Impfung positionieren wird, besonders empfohlen für Leute über 60 und Risikogruppen.

Veröffentlicht von: @alf-melmac

Obwohl natürlich ein der Omikron-Variante angepasster Impfstoff optimal wäre...

Und natürlich wird es - genau wie bei der Grippe - jedes Jahr wieder einen auf die Viren angepaßten Impfstoff geben.

Veröffentlicht von: @alf-melmac

Ich hätte kein Problem damit.

Jo. Unsre Körper samt Umwelt sind so vollgemüllt und voller Unnatur, da macht noch etwas mehr schon gar nichts mehr aus. Also immer rein damit in den Madensack.

😎

plueschmors antworten
4 Antworten
staffan
(@staffan)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 348

Oh, ...
... Comirnaty & Co. als Spitzenprodukte moderner Gentechnik sinken in der Wahrnehmung auf die Stufe von Müll und Umweltgiften:

Veröffentlicht von: @plueschmors

Jo. Unsre Körper samt Umwelt sind so vollgemüllt und voller Unnatur, da macht noch etwas mehr schon gar nichts mehr aus. Also immer rein damit in den Madensack.

Und über Plüschmors bricht kein Sturm aus, macht die Pharmalobby hier auf j.de langsam schlapp?😊

staffan antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16856

Warum sollte es?
Ich persönlich kenne Plüschis Beiträge und nehm so ein Statement nicht wirklich ernst.

Aber wenn es dir so wichtig ist, kannst du dich gern ne Runde über ihn aufregen 😊

tristesse antworten
Plueschmors
(@plueschmors)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 3742

OT: Narrenfreiheit

Veröffentlicht von: @tristesse

Ich persönlich kenne Plüschis Beiträge und nehm so ein Statement nicht wirklich ernst.

Wenn ich schon der Narr sein soll an diesem Hofe, dann ist es auch mein gutes Recht, alle Zeit ungescheut die Wahrheit zu sagen.

😌

plueschmors antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Es hindert dich niemand, den Beitrag mit rot zu befragen oder an den Moderator zu melden.

herbstrose antworten
Lucan-7
Beiträge : 15317
Veröffentlicht von: @alf-melmac

Was meint ihr dazu?

Ich fürchte, vor der 5. Impfung werden wir um die 4. nicht herumkommen.

lucan-7 antworten
4 Antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15897

Wir sind doch kein Nadelkissen 😉

deborah71 antworten
Channuschka
(@channuschka)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 2839
Veröffentlicht von: @deborah71

Wir sind doch kein Nadelkissen 😉

Also, wenn sie bei dir vergaßen die Spritze wieder rauszuziehen, dann solltest du rasch zum Arzt.

channuschka antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15897

😀 😀 😀

deborah71 antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16856
Veröffentlicht von: @channuschka

Also, wenn sie bei dir vergaßen die Spritze wieder rauszuziehen, dann solltest du rasch zum Arzt.

Ach, ich dachte die bleibt drin und wandert als Chip durch den Körper 🤨

tristesse antworten


Bergliebe
Beiträge : 131
Veröffentlicht von: @alf-melmac

Für Ältere und Risikogruppen?

Ich bin älter, und gehöre zur Risikogruppe.

Habe aber nicht mal die Nr. 1.

Ist für mich keine Option.

bergliebe antworten
49 Antworten
ALF.MELMAC
(@alf-melmac)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2153
Veröffentlicht von: @bergliebe

Habe aber nicht mal die Nr. 1.

Angst vor der Spritze?

alf-melmac antworten
Bergliebe
(@bergliebe)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 131
Veröffentlicht von: @alf-melmac

Angst vor der Spritze?

eher vom Inhalt.

bergliebe antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15317
Veröffentlicht von: @bergliebe

eher vom Inhalt.

Information hilft.

lucan-7 antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15897
Veröffentlicht von: @lucan-7

Information hilft.

auch mal in eine andere Richtung, als du dir gerade vorstellst. Die Risikoabwägung kann nämlich auch anders aussehen.

deborah71 antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15317
Veröffentlicht von: @deborah71

auch mal in eine andere Richtung, als du dir gerade vorstellst. Die Risikoabwägung kann nämlich auch anders aussehen.

Du weißt nicht was ich mir vorstelle. Ich kenne Leute, die keine Impfung bekommen können.

Aber auch da ist Information entscheidend.

lucan-7 antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15897
Veröffentlicht von: @lucan-7

Du weißt nicht was ich mir vorstelle. Ich kenne Leute, die keine Impfung bekommen können.

Aus deinem Post ging klar hervor: ich halte dich für uninformiert... Information kann helfen.

Information kann auch helfen, sich gegen eine Impfung zu entscheiden, wenn man weiß, was frühere Impfungen bei einem ausgelöst haben und dass diese Stoffe in den aktuellen Impfungen wieder enthalten sind.

Es gibt nicht nur:
- Personen, die sich unbesehen impfen lassen
- Personen, die absolut nicht geimpft werden dürfen und das bescheinigt haben
- Impfschwurbler

sondern auch
- Personen, die im Bereich zwischen kann sich problemlos impfen lassen und darf absolut nicht geimpft werden angesiedelt sind und die keine Bescheinigung bekommen. Es ist nicht angenehm, zwischen allen Stühlen zu sitzen. Sie haben alle Informationen und kommen in der Risiko-Nutzen Abwägung zu dem Schluß und mit dem Einholen mindestens zweier ärztlicher Meinungen, die sich auch noch widersprechen: nicht impfen ist für mich besser.

Die Welt ist nicht schwarz-weiß, sondern bunt.

deborah71 antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15317
Veröffentlicht von: @deborah71

Aus deinem Post ging klar hervor: ich halte dich für uninformiert... Information kann helfen.

Ja, das ist meine Vermutung.

Denn angesichts des Themas und der Debatten, die gerade in letzter Zeit immer heftiger geführt werden, wäre es ein leichtes, einfach zu schreiben, dass man selber leider aus medizinischen Gründen (Also nach Meinung von Fachleuten) keine Impfung erhalten kann.

Natürlich muss jeder selbst entscheiden, was man hier von sich selbst preisgeben möchte. Wer sich aber bei diesem Thema, nach all den Dabatten die es schon gab, auf irgendwelche Andeutungen beschränkt, darf sich dann auch nicht wundern, wenn man den Eindruck bekommt, dass es eben ganz bestimmte Gründe sind, die die Menschen hier abhalten.

Veröffentlicht von: @deborah71

Die Welt ist nicht schwarz-weiß, sondern bunt.

Nun, du hast gerade mal 4 verschiedene Personenkreise benannt. So viele verschiedene Möglichkeiten gibt es am Ende nicht, so verschieden die persönlichen Gründe auch sein mögen.

Nachtrag vom 15.01.2022 1544
Wie ich sehe hat sich meine Vermutung auch schon bestätigt...

lucan-7 antworten
Bergliebe
(@bergliebe)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 131
Veröffentlicht von: @lucan-7

Information hilft.

Deshalb ja nicht gespritzt.

bergliebe antworten
Arcangel
(@arcangel)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3348
Veröffentlicht von: @bergliebe

Ist für mich keine Option.

Sowas nennt man dann Perspektivlosigkeit.

arcangel antworten
Orangsaya
(@orangsaya)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 2875
Veröffentlicht von: @bergliebe

gehöre zur Risikogruppe.

Habe aber nicht mal die Nr. 1.

Ich gehöre leider auch zu den Risikogruppen.
Ich habe mittlerweile die Nr. 3. Ob ich das gut finde, weiß ich noch nicht.

Veröffentlicht von: @bergliebe

Ist für mich keine Option.

Ich fange mit der Vorcoronazeit an.
Ich habe mich in meinem Leben, sagen wir mal, recht sparsam impfen lassen. Auch an den Impfungen in der Schule kam ich vorbei. Impfungen, wie Tetanus habe ich machen lassen.
Vor Jahre überlegte ich mir, ob ich ich impfen lasse. Ich sprach mit einem Arzt und er hat mir folgendes vorgeschlagen. Ich lasse mein Blut untersuchen und dann sieht man, gegen was man immun bin und gegen was nicht. Ich musste die Sache privat bezahlen. Das Ergebnis war, dass ich schon gegen fast alles immun war. Damit habe ich selber nicht gerechnet. Sogar gegen Tetanus war ich noch immun, obwohl die Impfung sehr lange zurücklag. Ich dachte mir, wenn alles pauschal in den Körper gedrückt wird, dann freut sich das Pharmagewerbe.

Jetzt zu Corona.
Mich macht es kritisch, wenn ein Impfstoff, der über zehn Jahre für die Entwicklung braucht, in nur einem knappen Jahr marktfertig ist. Kritisch machte mich auch, z.B. dieses Forum, wo einige sich anmaßten, dass sie mehr wissen, aber zu dieser Frage genauso dumm davorstehen, wie ich.
Ich wäre mit der Impfung ziemlich früh dran gewesen. Habe aber beschlossen zu warten. Das mit AstraZeneca wo einer äußerst geringen Zahl im Zusammenhang starben und man die Zusammenhänge nicht wusste, darf nicht passieren. Erst jetzt hat man Theorien über die Ursache, dass man hinter das Warum kommt. Es war Mangel an Impfstoff, also entschloss man sich seinerzeit, die Alten bekommen AstraZeneca, die Jungen Biontech. Ob das richtig war?
Ich habe mich erst im September impfen lassen, weil ich kritisch dazu stehe, fertig, Wem es nicht gefällt, dann ist das sein Problem. Ende Dezember habe ich mich Boostern lassen, hatte aber nicht das Gefühl, dass es richtig ist. Sehen kann man, dass Impfen und Ansteckung nicht so in einem Zusammenhang stehen, wie es vorher gesagt wurde. Bundesweit haben wir einen Inzidenzwert von 497. In Sachsen, das Land der Impfmuffel haben wir einen Inzidenzwert von nur 228 bei einer Impfquote von 61 Prozent. Dramatisch ist es bei den deutschen Meistern, der Impfquote. In Bremen ist der aktuelle Inzidenzwert bei 1.378 bei einer Impfquote von 85 Prozent. Offizielle Zahlen, wie viele von den Geimpften sich abgesteckt haben, und wie viele von den nicht geimpften, obwohl davon auszugehen ist, dass das RKI die Zahlen hat. Auf jeden Fall spricht die hohe Zahl der Ansteckungen und Impfungen, dagegen, dass uns hier die Impfung schützt. Dieser Trend war schon vor Omikron so.

Wenn die Impfung uns vor etwas schützt, dann vor einem schweren Verlauf. Dafür gibt es nur hier und da mal Angaben, aber keine regelmäßigen.

Bei der vierten Impfung werde ich warten. Meine dritte Impfung war kurz von Silvester. Ich werde auch dann warten, wenn ich deswegen nicht zu den privilegierten Bürgern gehöre. Ich finde es unmöglich, dass ich mich ohne Test in ein Café setzen darf, während der Ungeimpfte noch nicht mal, wenn er getestet ist. Ich finde es unmöglich, dass ich als Gebooster bei einem Kontakt in Quarantäne muss, währen der der zwei Impfungen hinter sich hat verkürzt und der Ungeimpfte verlängert in Quarantäne. Das wurde zu einem Zeitpunkt entschieden, als man Omikron erst vier Wochen im Land hatte und die Zahlengrundlage für so eine Einschränkung nicht vorhanden sein konnten. Das ist aber ein Thema für sich. Es muss schon handfestere Gründe haben, wenn einer Gruppe die bürgerlichen Freiheitsrechte entzogen werden. Auch wenn ich die Ängste verstehe. Die habe ich ja auch. Deswegen gehe ich auch kein Kaffee trinken und meide es in die Öffentlichkeit zu gehen. Aber diese Schaffung von unterschiedlichen Klassen hat in einem freien Gesellschaftssystem nichts zu suchen. Apartheit hat seinen Erfolg nicht, weil eine Gruppe diskriminiert wird, sondern der Erfolg liegt daran, dass eine Schicht geschaffen wird, die sie privilegiert. Ich habe bei einer 4. Impfung auch ein moralisches Problem. Diese Ungleichbehandlung, um die Menschen zum Impfen zu geben, dürfte es in unserem Staat eigentlich nicht geben.

orangsaya antworten
Bergliebe
(@bergliebe)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 131

Danke für deine sehr ausführliche Antwort

Bei mir ist es so, das ich der ganzen Pharmaindustrie sehr kritisch gegenüberstehe.

Denn seit ich meine Gesundheit selbst in die Hand genommen habe, geht es mir sehr gut.

Ich habe seit 3 Jahren alle Medikamente abgesetzt.

Ich nehme Vitamine, Mineralien und Medizin aus der Natur.

Natürlich unter Anleitung meines Hausarztes der ganzheitlich praktiziert,

Den mußte ich sehr lange suchen, fahre auch etliche Km.

Mein Vertrauen in die Pharma, ist seitdem gestört.

Ein Familienmitglied arbeitet als Gesundheitspfleger, meine Freundin auf der Intensivstation eines KH. alle nichtgespritzt.

Natürlich habe ich in meiner Familie auch Mitglieder die gespritzt sind.

Aber alle aus Gründen die ich nicht nachvollziehen kann.

" Ich will in Urlaub fahren" "Ich möchte mal wieder einen trinken gehen" " Ich will Kerwe feiern"

Was hat das mit Gesundheit zu tun?

Sohn und Schwiegertochter hatten Corona.

Beide in Quarantäne. War genau so wie eine leichte Erkältung.

Am Anfang war ich bei Ihnen, da sie ein Baby haben.

Erst nach dem Testergebnis ging ich nicht mehr hin.

Begab mich in freiwillige Quarantäne.

Ich hatte nicht mal eine laufende Nase.

Also meine Erfahrung sagt mir, keine Spritzung mit dem unerforschtem Inhalt.

bergliebe antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16856
Veröffentlicht von: @bergliebe

Denn seit ich meine Gesundheit selbst in die Hand genommen habe, geht es mir sehr gut.

Dann schlage ich vor, falls Du überhaupt noch Interesse an sachlichen Informationen außerhalb des Internets hast, Dich mal mit Deinem/r Apotheker/in zu unterhalten, wie viele Kunden er/sie mit der Haltung schon elendig hat verrecken sehen. Ich könnte Dir Geschichten erzählen, wo man Menschen mit Deiner Haltung kurze Zeit später an den Füßen voraus aus dem Haus getragen hat.

Ich hab überhaupt nichts gegen Phytotherapie, Mineralien, Vitaminen und "Natur", war immer das auch heißen mag. Tabak ist auch Natur, ebenso Alkohol, Rauschpilze und hochtoxische Stoffe. Das ist mir einfach zu verallgemeinernd und unbestimmt - aber ich halte es für fahrlässig, wenn man eine Erkrankung hat und seine Medikamente dann absetzt, ein paar Vitaminchen aus dem Internet (was ist drin?) schluckt und sich meint dann "gut zu fühlen". Und in der Zeit tobt die eine oder andere Erkrankung unbemerkt im Körper weiter, bis es zu spät ist.

Ich bin nicht für Angstmache, das sind schlicht und ergreifend Erfahrungen aus 30 Jahre Berufstätigkeit in der Materie.

Veröffentlicht von: @bergliebe

Mein Vertrauen in die Pharma, ist seitdem gestört.

In welche genau?
Ich kenen viele Menschen die nur überlebt haben weil es Pharmafirmen gibt.

Veröffentlicht von: @bergliebe

Ein Familienmitglied arbeitet als Gesundheitspfleger, meine Freundin auf der Intensivstation eines KH. alle nichtgespritzt.

"Geimpft" meinst Du vermutlich. "Gespritzt" ist irreführend.
Na dann hoffe ich mal, dass die beiden ab März berufliche Alternativen haben. Ich möchte für meinen Teil nicht von einer ungeimpften Person im Krankenhaus versorgt werden.

Veröffentlicht von: @bergliebe

" Ich will in Urlaub fahren" "Ich möchte mal wieder einen trinken gehen" " Ich will Kerwe feiern"

Das tut mir leid, dass Du in Deiner Familie scheinbar nur Menschen hast, die sich aus solchen Gründen impfen lassen. Das scheint alles sehr oberflächlich sein. Ich lass mich impfen, um mich und mein Umfeld zu schützen. Viel kann ich nicht machen, aber es ist für mich eine Selbstverständlichkeit, dass ich alles in meiner Macht stehende tue, um niemanden zu schaden. Damit könnte ich nicht leben.

Scheinbar gibt es aber genug Menschen in diesem Land, die dieses Risiko gern in Kauf nehmen. Möge Gott sie alle schützen und heile durch die Pandemie bringen. Ich hab zu viele Menschen in meinem Umfeld, die gestorben, erkrankt sind oder an Long Covid leiden, um mich nicht impfen zu lassen.

Veröffentlicht von: @bergliebe

Also meine Erfahrung sagt mir, keine Spritzung mit dem unerforschtem Inhalt.

Und damit hast Du so klassisch, wie man es nur aufzeigen kann beschrieben, wie uninformiert Du bist. Es gibt keine unerforschten Impfstoffe. Und damit ist Deine gesamte Argumentation hinfällig.

Tjoar.

tristesse antworten
Bergliebe
(@bergliebe)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 131

Ich bin im Dialog mit meiner Apothekerin.

Über sie bestelle ich ja meine Naturmedizin. so zum Beispiel "Strophantin" fürs Herz.

Da braucht man ein Rezept. Und wie ich schon erwähnte bekomm ich das von meinem Hausarzt.

Auch geht es mir bestens. Wie ich auch schon geschrieben habe.

Seit 2019.

Ich kann dir auch Geschichten erzählen.

Ich bin in dem Kontrollprogramm von dem Herzzentrum in der nächsten Stadt.

Ich habe Termine in der Uniklinik wegen meiner Autoimmunerkrankung.

Nicht nur in meiner Familie, auch viele andere Menschen nahmen die Spritze nur um "frei " zu sein.

wurde ja auch so beworben, nur ein Pieks dann seid ihr frei.

Hat es sich nicht schon herumgesprochen in deinen Kreisen, das es keine Impfung ist?

Es ist ein Genexperiment, wie es der Kanzler sagte: 50 Millionen Menschen sind Versuchskaninchen.

Ach, und das ich mich im Internet informiere?

Wäre nicht schlecht wenn es noch mehr Menschen tun würden.

bergliebe antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16856
Veröffentlicht von: @bergliebe

Ich bin im Dialog mit meiner Apothekerin.

Worüber genau?

Veröffentlicht von: @bergliebe

Über sie bestelle ich ja meine Naturmedizin. so zum Beispiel "Strophantin" fürs Herz.

Was nimmst Du da? Handelsname? Ist ein vergessener Wirkstoff, der wieder ins Interesse gerückt ist, halte ich, solang es nicht die homöopathische Zubereitung von Hevert ist durchaus als Alternative. Wie gesagt, ich hab ja nichts gegen pflanzliche und natürliche Alternativen, aber es kommt halt darauf an, was man wann wofür nehmen will.

Einen Krebspatienten kannst Du halt nicht zwangsläufig mit "Natur" heilen, es ist ja schon schwer genug, den mit normalen Medis zu retten. Du kannst auch nicht jede Herzerkrankung mit Strophantus zu Leibe rücken. Schön, wenn das bei Dir funktioniert, aber andere würden sich damit gefährden.

Veröffentlicht von: @bergliebe

Da braucht man ein Rezept. Und wie ich schon erwähnte bekomm ich das von meinem Hausarzt.

Nee, haste nicht. Ich sag ja nicht, dass das nicht wirksam ist. Aber das ist genauso wenig "Natur" wie andere Medikamente. Das ist auch chemisch aufbereitet, haltbar gemacht, etc. etc. etc. Dein Hausarzt ist doch Heilpraktiker oder hab ich Dich da falsch verstanden? Natürlich verschreibt das ein Heilpraktiker 😊

Was verstehst Du denn überhaupt unter "Naturmedizin"?

Veröffentlicht von: @bergliebe

Auch geht es mir bestens. Wie ich auch schon geschrieben habe.

Wie schön für Dich, aber bitte schließe nicht von Dir auf andere. Und nur weil es Dir gut geht, heißt das nicht, dass alles in Ordnung ist. Nur mal so als Ermahnung. Und ich hoffe, Dein Heilpraktiker checkt Dich regelmässig auch durch.

Veröffentlicht von: @bergliebe

wurde ja auch so beworben, nur ein Pieks dann seid ihr frei.

Das ist jetzt schon ziemlich lange hier und diese Information wurde inzwischen auch zurückgenommen. Auch Mediziner dürfen sich mal irren.

Veröffentlicht von: @bergliebe

Hat es sich nicht schon herumgesprochen in deinen Kreisen, das es keine Impfung ist?

Veröffentlicht von: @bergliebe

Es ist ein Genexperiment, wie es der Kanzler sagte: 50 Millionen Menschen sind Versuchskaninchen.

Welcher Kanzler? Zur Zeit der Impfeinführung war es noch eine Kanzlerin und das konkrete Zitat mit den "Versuchskaninchen" hätte ich mal gern verlinkt, sofern Du das kannst.

Veröffentlicht von: @bergliebe

Wäre nicht schlecht wenn es noch mehr Menschen tun würden.

Wieso? Weil sie dann ebenfalls solche defizitären Informationslücken aufweisen wie Du? 😉 Es gibt übrigens auch seriöse Quellen, kannst ja da mal gucken.

tristesse antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15897

aus Neugier mal gesucht....
Ziemlich undiplomatische Wortwahl... eine wohlmeinende Ironie ist schwer rüberzubringen 😉 😀
https://www.infranken.de/ueberregional/deutschland/wir-waren-die-versuchskaninchen-kanzlerkandidat-scholz-wirbt-fuer-corona-impfung-und-erntet-kritik-art-5281783

Finanzminister und SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz hat mit ungewöhnlichen Worten für das Impfen gegen Covid-19 geworben: "50 Millionen sind jetzt zwei Mal geimpft. Wir waren ja alle die Versuchskaninchen für diejenigen, die bisher abgewartet haben. Deshalb sage ich als einer dieser 50 Millionen – es ist gut gegangen! Bitte macht mit", sagte Scholz in einem Interview der NRW-Lokalradios.

deborah71 antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16856

Danke, das kannte ich noch nicht.
Wer sowas allerdings für bare Münze hält ist selbst Schuld 😀

tristesse antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15897

Es mag noch andere Quellen geben, ich weiß es nicht.

Ich finde aber eines nicht in Ordnung: wie sehr sich Bergliebe hier über ihren Gesundheitsstand entblättern soll, weil ihre Entscheidungen, die sie mit ihrem Arzt zusammen getroffen hat und unter Apothekenberatung in Frage gestellt und mit düsteren Prognosen überzogen werden.

deborah71 antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16856

Off topic

Veröffentlicht von: @deborah71

Ich finde aber eines nicht in Ordnung: wie sehr sich Bergliebe hier über ihren Gesundheitsstand entblättern soll, weil ihre Entscheidungen, die sie mit ihrem Arzt zusammen getroffen hat und unter Apothekenberatung in Frage gestellt und mit düsteren Prognosen überzogen werden.

Soll sie ja nicht 🤨 Sie ist nicht gezwungen, meine Fragen zu beantworten und bisher hat sie auch nur das beantwortet was sie möchte, so wie jeder hier. Hier muss sich niemand "entblättern" und ich bin überzeugt, Bergliebe ist ein großes Mädchen und schafft es schon selbst, sich abzugrenzen 😊

Und ja, wenn jemand ungeimpft durchs Leben spaziert, darf man durchaus mal düster werden. Und wenn jemand meint, das die Pharmaindustrie die Menschen gefährdet und nur die "Natur" (was auch immer das sein mag) in Frage kommt, wage ich ob meiner Berufserfahrung auch gern mal ein wenig Düsternis. Denn ist es wirklich traurig, wenn Lieblingskunden elendig sterben, weil sie diesen Weg gegangen sind. Da hab ich schon sehr getrauert manches mal, von Freunden mal ganz abgesehen.

Mir ist es wichtig, da einen Gegenpol zu setzen, nicht dass hier noch jemand auf die Idee kommt, mal eben seine lebenswichtigen Medikamente abzusetzen und fröhlich den Pfad der Natur beschreitet. Denn vielleicht vergißt derjenige dann auch, den Hausarzt hinzuzuziehen. Dafür ist mir das Thema einfach zu wichtig.

Aber das ist jetzt schon offtopic, ich mochte aber nicht den Vorwurf stehen lassen.

tristesse antworten
Bergliebe
(@bergliebe)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 131

tristess, oben schrieb ich, das ich einen Hausarzt habe.

Also keinen Heilpraktiker.

bergliebe antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16856

Bedauerlich, dass der Rest meines durchaus nachdenkenswerten Beitrags Dir keine Antwort mehr Wert ist.

Aber okay, ich hab das erwartet.

tristesse antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15317
Veröffentlicht von: @bergliebe

Hat es sich nicht schon herumgesprochen in deinen Kreisen, das es keine Impfung ist?

Es ist ein Genexperiment, wie es der Kanzler sagte: 50 Millionen Menschen sind Versuchskaninchen.

Verstehe ich nicht... Ist der Kanzler jetzt für dich eine Vertrauensperson oder nicht? Denn er hat ja zum Impfen aufgerufen!

Also entweder er hat Ahnung und weiß was er sagt - dann solltest du dich impfen lassen.
Oder er hat keine Ahnung und ist auch nicht vertrauenswürdig - dann weiß ich nicht, warum du ihn hier zitierst.

Es sei denn, du wählst willkürlich alle Zitate rein nach Bauchgefühl aus... aber das würdest du sicher nicht tun, oder?

(P.S.: Nein, es ist kein "Genexperiment"...)

lucan-7 antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15897
Veröffentlicht von: @lucan-7

Also entweder er hat Ahnung und weiß was er sagt - dann solltest du dich impfen lassen.
Oder er hat keine Ahnung und ist auch nicht vertrauenswürdig - dann weiß ich nicht, warum du ihn hier zitierst.

Nein, sollte sie nicht. Denn er ist kein Arzt.
Er kann wohl dazu aufrufen, aber er hat keine ärztliche Kompetenz. Wenn der Haus- oder Facharzt sagt: nein, sie impfe ich nicht, weil.... dann ist das zu beachten.

deborah71 antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15317
Veröffentlicht von: @deborah71

Nein, sollte sie nicht. Denn er ist kein Arzt.

Es könnte ja sein, dass er sich vorher bei Fachleuten informiert hat, bevor er seine Meinung sagte.

Ich weiß, das ist in vielen Kreisen nicht üblich... aber ich habe gehört, dass das manche Leute so machen.

lucan-7 antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15897
Veröffentlicht von: @lucan-7

Es könnte ja sein, dass er sich vorher bei Fachleuten informiert hat, bevor er seine Meinung sagte.

Er wird sich sicher informiert haben, aber das ist nicht der ausschlaggebende Punkt.

Alles, was unautorisiert unter die Haut gebracht wird, fällt unter Körperverletzung.
Auch ein Arzt muss fragen, ob er eine Spritze setzen oder operieren darf. Es hat sich aber eingebürgert, das im Rahmen einer ärztlichen Behandlung als gegeben zu akzeptieren bei Spritzen. Bei OPs wird ein Aufklärungsgespräch und eine Einwilligung verlangt.

Zudem gilt immer noch das Heilpraktik-Gesetz, wer eine Heilbehandlung ausführen darf.

Herr Scholz kann empfehlen und sogar an der Einführung einer Impfpflicht mitwirken, aber die Entscheidung liegt beim Arzt, ob er die Maßnahme für den Patienten als angemessen befürwortet und den Patienten zur Zustimmung bewegen kann, oder ihm von einer Impfung abrät. Bei einer Impfpflicht muss das dann schriftlich begründet und fixiert werden.

Dann kommt noch der Komplex der Kommnikation dazu. Wie gut kann man jemandem vermitteln, dass die angedachte oder geforderte Maßnahme akzeptiert oder sogar gewünscht wird.
Angst ist ein sehr ernst zu nehmender a) Schutzmechanismus b) Gegner.
Mit Druck, Spott, Herabwürdigen, usw.... erreicht man nur eine Verhärtung der Fronten, zunehmendes Mißtrauen und Angsterhöhung. Daher wundere ich mich, in den einschlägigen Threads immer wieder diese kontraproduktiven Verhaltensweisen anzutreffen, die oft richtig übel Fahrt aufnehmen.

deborah71 antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 5961
Veröffentlicht von: @deborah71

Mit Druck, Spott, Herabwürdigen, usw.... erreicht man nur eine Verhärtung der Fronten, zunehmendes Mißtrauen und Angsterhöhung.

Und Bergliebe und andere Impfgegner bedienen sich nicht dieser Stilmittel?

Manche Beiträge von Bergliebe triefen schon von Spott und Sarkasmus.

alescha antworten
Bergliebe
(@bergliebe)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 131
Veröffentlicht von: @alescha

Manche Beiträge von Bergliebe triefen schon von Spott und Sarkasmus.[/quote

Sorry, wenn es so rübergekommen ist..

Da ich mich hauptsächlich mit ungeimpften Menschen treffe, muß ich solche Unterhaltungen nicht mehr führen.

Ich empfehle mal den Peter Hahne.

Es lohnt sich mal seine Seite anzusehen.

Ist den ein bisschen Älteren Usern hier bekannt, denke ich mal.

bergliebe antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16856

Komisch.
Ich unterhalte mich auch mit Ungeimpften. Ich hab sogar einige ungeimpften Freunde, mit denen ich mich treffe. Schade dass du das nicht mehr kannst.

Peter Hahne ist meines Wissens kein Journalist, der sich in Virologie besonders hervor getan hat. Mal abgesehen davon hat Herr Hahne, so sehr ich ihn als Theologe schätze, zunehmend die Kontrolle über seinen Tonfall verloren.

Danke dass du ihn in den Fokus bringst.
Und zwar als Beispiel wie man es nicht macht.

tristesse antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 5961
Veröffentlicht von: @bergliebe

Da ich mich hauptsächlich mit ungeimpften Menschen treffe, muß ich solche Unterhaltungen nicht mehr führen.

Ich habe kaum in direktem Kontakt mit Ungeimpften zu tun. (Meine Kinder aber. Unser Jüngster (11) bekam von einem Mitschüler - Eltern sind Impfgegner - gesagt, daß er als Geimpfter bald sterben würde. Und daß der Mitschüler jetzt (!!!!) 1,5 Meter Abstand einhalten würde.)

Trotzdem bemühe ich mich, wenn ich online mit Impfskeptikern zu tun habe, um einen sachlichen Ton. Auch wenn mir das zugegebenermaßen immer schwerer fällt.

Veröffentlicht von: @bergliebe

Ich empfehle mal den Peter Hahne.

Es lohnt sich mal seine Seite anzusehen.

Ist den ein bisschen Älteren Usern hier bekannt, denke ich mal.

Ich habe früher sehr viel von Peter Hahne gehalten. In den letzten Jahren ist er aber immer mehr in ungute Gefilde abgedriftet.

alescha antworten
Channuschka
(@channuschka)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 2839
Veröffentlicht von: @bergliebe

Ich empfehle mal den Peter Hahne.

Der sagt auch nichts anderes als andere Menschen der rechts-konservativen Ecke, die sich so sehr in der Minderheit sehen, dass das nur an einer Verschwörung liegen kann. (Nicht etwa an gesellschaftlichen Veränderungen). Und die Verschwörung umfasst alles und jeden. Nur nennt man es nicht Verschwörung, weil man damit eine geneigte Leserschaft abschrecken könnte. Und Hahne ist ja nicht doof und schon lange im Geschäft.

Tut mir Leid die Diskussion ist durch. Die führ ich nicht mehr. Da muss schon mehr kommen.

channuschka antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15317
Veröffentlicht von: @deborah71

Er wird sich sicher informiert haben, aber das ist nicht der ausschlaggebende Punkt.

Alles, was unautorisiert unter die Haut gebracht wird, fällt unter Körperverletzung.

Ich habe nirgendwo behauptet, dass man sich von Scholz persönlich impfen lassen sollte... und die Impfpflicht habe ich auch nirgendwo erwähnt.

Veröffentlicht von: @deborah71

Mit Druck, Spott, Herabwürdigen, usw.... erreicht man nur eine Verhärtung der Fronten, zunehmendes Mißtrauen und Angsterhöhung.

Mag sein. Aber ab einem bestimmten Punkt geht eh nichts mehr. Man bekommt ja auch religiöse Menschen mit vernünftigen Argumenten nicht aus ihrem Glauben heraus, egal wie dieser Glauben nun konkret aussehen mag - weil Vernunft und Logik hier nun mal nicht die Basis sind. Und die Basis für einen Großteil der Impfverweigerer ist da durchaus vergleichbar. Mit dem Unterschied, dass zumindest die meisten religiösen Menschen mit ihren Behauptungen nicht vergleichbar gefährlich sind.

Es gibt immer eine Geschichte hinter allem, und ich sehe hier keinen Grund für Hetze. Aber ich werde ganz sicher nicht damit anfangen, absurde Argumente ernst zu nehmen. Das hat mit "Hetze" nichts zu tun. Fehlinformationen sind gefährlich - und das muss auch deutlich gemacht werden.

lucan-7 antworten
Orangsaya
(@orangsaya)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 2875

Ich habe auch die anderen Postings gelesen. Deine Entscheidungen hören sich vernünftig an. Es gibt eine Gegnerschaft gegenüber die Komplementärmedizin, hier wird Corona für den zuvor bestehenden "Kleinkrieg" verwendet.
Ich selber muss auch Herzmedikamente nehmen. Abgesetzt habe ich sie nicht, aber ich nehme zusätzlich ein Medikament mit Crataegus. Ob da ein homöopathisches Mittel mit drinnen, geht niemanden was an. Nach der Logik derjenigen, die Homöopathie ablehnen, dürfte es nicht schaden, denn es hat ja angeblich keine Wirkung und Weißdorn hilft. 😉

Zum Impfen, dass muss jeder selber für sich entscheiden. Ich kenne leider einige, die tatsächlich an Corona gestorben sind. Der Jüngste war um die 40 Jahre. Einer in meiner entfernten Verwandtschaft. Es war ein paar, beide waren hinreichend geimpft. Sie hats überlebt, der Mann ist daran gestorben. Im Altenheim meiner Schwiegermutter war Corona ausgebrochen. Die Meisten sind innerhalb kurzer Zeit verstorben.

orangsaya antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16856
Veröffentlicht von: @orangsaya

Deine Entscheidungen hören sich vernünftig an.

Impfungen sind unerforscht und genmanipuliert.
"Natur" ist besser als die böse "Pharma"
Ernsthaft🤨
Das ist nicht vernünftig, das ist uninformiert und hochgradig stümperhaft.

tristesse antworten
ALF.MELMAC
(@alf-melmac)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2153

https://de.wikipedia.org/wiki/Wei%C3%9Fdorne#Verwendung_in_der_Medizin_(Phytotherapie)

geht auch prima als Tee

zB von Caelo

alf-melmac antworten
ALF.MELMAC
(@alf-melmac)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2153

ein Kilo Tee kostete 23,18 € in 2017

das Zeug hält lange

alf-melmac antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16856

Sollte man aber bitte erst nach Rücksprache mit dem Arzt machen. Denn auch pflanzliche Arzneimittel oder Tees sind nicht frei von Risikien und unerwünschten Wirkungen.

Mir ist das ganz ernst.

tristesse antworten
ALF.MELMAC
(@alf-melmac)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2153
Veröffentlicht von: @tristesse

Sollte man aber bitte erst nach Rücksprache mit dem Arzt machen. Denn auch pflanzliche Arzneimittel oder Tees sind nicht frei von Risikien und unerwünschten Wirkungen.

Das ist immer eine gute Idee, eine zweite Meinung vom Apotheker schadet auch nicht...

alf-melmac antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16856

Ja, da hast du bestimmt Recht in manchen Fällen.... allerdings sind wir keine Mediziner, sondern Pharmazeuten. Und in diesem Fall würden wir dich wohl zum Arzt schicken.

tristesse antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15897

Herzmedis und Additiva _ Vorsicht! nicht ohne Rücksprache
Gerade bei Herzmedikamenten ist die Rücksprache mit dem Arzt extrem wichtig, wenn Naturmittel zur Ergänzung genommen werden, denn sie können die Dosierung und Anreicherung im Körper sehr beeinflussen und der Arzt weiß uninformiert darüber, dann nicht, warum dem Patienten die verordnete Dosierung nicht bekommt.

deborah71 antworten
ALF.MELMAC
(@alf-melmac)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2153

Ja, das ist vollkommen richtig

alf-melmac antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11795
Veröffentlicht von: @orangsaya

Ich sprach mit einem Arzt und er hat mir folgendes vorgeschlagen. Ich lasse mein Blut untersuchen und dann sieht man, gegen was man immun bin und gegen was nicht. Ich musste die Sache privat bezahlen.

Das klingt interessant. Womit muss ich da rechnen? 10 EUR? 50 EUR? 100 EUR?

neubaugoere antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15897

20.11 Euro hab ich bezahlt.

Nachtrag vom 16.01.2022 2250
Also das war nur der Corona-Titer, ob ich mit dem Virus Kontakt hatte und Antikörper entwickelt hatte.

Es gibt einen anderen Corona-Titer Test für Geimpfte, um die Höhe der Antikörper zu messen g.h. wie gut die Impfung angeschlagen hat.

deborah71 antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11795

Titer
Danke.
Was ich sehr spannend finde, ist die Tatsache, dass sich eine Dame aus meinem Hauskreis hat testen lassen. Sie selbst ist ungeimpft, der Ehemann geimpft, die Kinder zu klein (ich glaube 3 und 6 oder so). Jüngstes Kind hatte kürzlich eine Coronaerkrankung, keine schweren Symptome. Wieder genesen. Familienumgang war genauso wie vorher. Niemand hat sich weiter infiziert. Der PCR ergab die Delta-Variante. Diese Mutter hat einen Antikörpertest durchführen lassen mit dem Ergebnis: Null Antikörper. - Sehr spannend.

neubaugoere antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16856

Die Mutter der Frau vom Chef hat sich auch testen lassen und hat trotz Booster einen sehr niedigen Antikörperwert.

tristesse antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11795

Spannend, nicht wahr?

neubaugoere antworten
GoodFruit
(@goodfruit)
Beigetreten : Vor 1 Jahr

Beiträge : 1536
Veröffentlicht von: @neubaugoere
Veröffentlicht von: @neubaugoere

Ich sprach mit einem Arzt und er hat mir folgendes vorgeschlagen. Ich lasse mein Blut untersuchen und dann sieht man, gegen was man immun bin und gegen was nicht. Ich musste die Sache privat bezahlen.

Das klingt interessant. Womit muss ich da rechnen? 10 EUR? 50 EUR? 100 EUR?

Kann man machen - nur nützt das leider nichts, wenn man eine Impfung umgehen wollte. Da zählt nur geimpft oder genesen. Ergebnisse über den immunologischen Status sagen Dir, ob eine Impfung sinnvoll wäre - aber das ist den Behörden egal ...

goodfruit antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11795

Wollte ich was von Behörden wissen? 😊
Wollte ich diese Infos von dir haben? Ich denke nicht.
Ich wollte lediglich einen Preis wissen.

😊

neubaugoere antworten
ALF.MELMAC
(@alf-melmac)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2153

Den Preis sagt dir der Arzt auf Anfrage, meines Wissens...

alf-melmac antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11795

Das sicher auch.
Ich wollte vom Schreiber, den ich anfragte, ja auch wissen, was ER gezahlt hat, um eine Hausnummer zu haben. 😊
Über manche Dinge, die ich tue, denke ich auch nach und tue sie ganz bewusst so wie ich sie tue.

😊

neubaugoere antworten
GoodFruit
(@goodfruit)
Beigetreten : Vor 1 Jahr

Beiträge : 1536
Veröffentlicht von: @neubaugoere

Wollte ich was von Behörden wissen? 😊
Wollte ich diese Infos von dir haben? Ich denke nicht.
Ich wollte lediglich einen Preis wissen.

Stimmt. Vielleicht war ich da vorbelastet, weil ich da mal die Hoffnung hatte, man könnte sich mit so einem Immuniätsnachweis freitesten.

Ich habe Genesenenstatus und ich bin auch shcon mal geimpft worden. Damit denke, ich dass die Sache für mich durch sein sollte. So wie es aussieht, ist das aber nicht so. Ich fände es blöd, vom Immunsystem her save zu sein - und doch noch wg. Behördenvorgaben mich impfen lassen zu müssen, um ein halbwegs normales Leben fürhen zu können.

Ebe hat Herr Lauterbach darauf hingewisesn, dass nach Omikron noch etwas viel fieseres kommen könnte. Der Mann ist Arzt - ich frage mich: Wie kommt der auf so ne Idee? Die meisten viralen Pandemien waren nach ca. 2 Jahren durch. Ich habe fast den Eindruck, der findet die Impferei so richtig toll!

Für mich ist die Medizin grad auf dem Weg, massiv an Vertrauen zu verspielen ...

goodfruit antworten
tristesse
Beiträge : 16856
Veröffentlicht von: @alf-melmac

Ich hätte kein Problem damit

Ich auch nicht. Ich lasse mich impfen, sobald ich darf, bin so das letzte Jahr geschützt durch Corona durchgekommen und hab alles gut vertragen, leider ist mein WLAN nicht besser geworden 🙁 Das hatte ich mir so gewünscht ^^

Und das mache ich so lange, bis wir die Pandemie endlich im Griff haben. Leider gibt es noch genug Menschen, die scheinbar ohne Impfung noch gut leben können und wollen, hoffen wir das Beste, dass es so bleibt 😊 Und natürlich hoffe ich das auch für ihr Umfeld, mit dem sie täglich Umgang haben (müssen) 🙁

Allerdings fände ich es besser, dass bevor wir über die 4. Impfung reden alles uns zur Verfügung stehende tun, damit alle zumindest geboostert werden, die wollen. Und das jeder, eine Impfung will, auch zeitnah bekommt. Das ist ja nach wie vor schwierig.

tristesse antworten
1 Antwort
B'Elanna
(@belanna)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1597
Veröffentlicht von: @tristesse

leider ist mein WLAN nicht besser geworden 🙁 Das hatte ich mir so gewünscht ^^

😀 😀 😀

Veröffentlicht von: @tristesse

Und das jeder, eine Impfung will, auch zeitnah bekommt. Das ist ja nach wie vor schwierig.

Die Frage ist, wie definiert man "wollen".
Ich saß vorhin beim Arzt und bekam durch 2 offene Türen ein Gespräch mit, ob ein Pat schon geimpft sei, der entgegnete "Nein, noch nicht, ich habe mich noch nicht aufraffen können".
Und da frage ich mich dann, was muss noch passieren, bis sich jemand "aufraffen" kann? Muss der Impfbus bis in die Küche fahren? Wahrscheinlich passt es dann auch nicht, "ich bin gerade am kochen"....
🙄

belanna antworten


Seite 1 / 3
Teilen: