Benachrichtigungen
Alles löschen

Wohlfühloase

Seite 1 / 2

Hahsi
 Hahsi
Themenstarter
Beiträge : 15

Weißt du, manchmal denke ich das die heutige Menschheit irgendwie extrem wohlfühlorientiert ist und dabei frage ich mich, ob das vor vielen Jahren auch schon so gewesen ist...und ob das wirklich so gut ist danach um jeden Preis zu streben.

Wie denkst du darüber?
Ist das in deinen Augen gesund und richtig?
Was sagt die Bibel dazu?

Antwort
14 Antworten
stundenglas
Beiträge : 4769

Wie denkst du darüber?

Ich denke, dass du das etwas genauer ausführen solltest, damit ich verstehe, was genau du meinst.

stundenglas antworten


Deborah71
Beiträge : 17803
Veröffentlicht von: @hahsi

Wie denkst du darüber?
Ist das in deinen Augen gesund und richtig?
Was sagt die Bibel dazu?

Buch Prediger... alles hat seine Zeit 😊

Jesus: nachdem die Jünger von einem Dienst kamen, sagte er ihnen, dass sie ein wenig ruhen sollten. Eindeutig eine Ansage gegen durchrattern bis in den burn outl. Er sagte gleichzeitid damit nicht, dass sie sich nun zur Ruhe setzen könnten 😉 😀

deborah71 antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @hahsi

Weißt du, manchmal denke ich das die heutige Menschheit irgendwie extrem wohlfühlorientiert ist und dabei frage ich mich, ob das vor vielen Jahren auch schon so gewesen ist...und ob das wirklich so gut ist danach um jeden Preis zu streben.

Ich glaube es macht Sinn, dass man sich im Leben so einrichtet, dass sich ab und zu ein gewisses Wohlgefühl einstellt. Oder magst du es, wenn dir unwohl ist?

Vielleicht solltest du aber erstmal genauer beschreiben, was du meinst.

Veröffentlicht von: @hahsi

Wie denkst du darüber?
Ist das in deinen Augen gesund und richtig?
Was sagt die Bibel dazu?

Ich halte es für richtig, wenn man auf eine gewisse Balance im Leben achtet und dem Stress, dem nun mal viele Menschen ausgesetzt sind, regelmäßig etwas anderes entgegen setzt. Was das dann ist, das dürfte von Mensch zu Mensch verschieden sein.

Aqua-marin

Anonymous antworten


schneeflloeckchen
Beiträge : 392

Hallo Du,

Veröffentlicht von: @hahsi

und dabei frage ich mich, ob das vor vielen Jahren auch schon so gewesen ist...

ich bin von der Generation "Kriegskinder" erzogen worden.
Meine Eltern waren Flüchtlinge.
Sie waren froh, wenn sie mal ein Stück trockes Brot bekamen.
Angezogen wurde das, was da war, wichtig war: etwas gegen Kälte.
Ob man das mit Wohlfühlen bezeichnen kann, weiß ich nicht.

Veröffentlicht von: @hahsi

...manchmal denke ich das die heutige Menschheit irgendwie extrem wohlfühlorientiert ist...

Früher gab es große Familien.
Ein Kinderlachen ist nicht mit Geld zu bezahlen.
Heute leben viele Menschen allein, und bekommen kein Lächeln.
Irgendwo muß man nun mal seine Batterien aufladen.
Alles hat seine Zeit.

LG flöckli

schneeflloeckchen antworten
2 Antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2523
Veröffentlicht von: @schneeflloeckchen

Früher gab es große Familien.

Was auch nicht nur gute Seiten hatte. Und in der Regel war das ungeplant: "Ist eben so. Was soll man machen?"

tatokala antworten
schneeflloeckchen
(@schneeflloeckchen)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 392
Veröffentlicht von: @tatokala

Was auch nicht nur gute Seiten hatte.

Sicher.
Aber niemand versteht einen so gut, wie die eigene Schwester, oder der eigene Bruder.
Was man natürlich auch zum "verletzen" nutzen kann.

Zum Wohlfühlen gehört für mich auch sich geborgen fühlen, dazu zu gehören, mal ich selber sein, ohne Fassade.

schneeflloeckchen antworten
Tagesschimmer
Beiträge : 1057

Ich denke, dass der Umgang mit Leistung und Muße leicht außer Balance gerät und unsere heutige Gesellschaft als Ganzes daran krankt. Es ist gar nicht mehr klar, was es heißt, ein Leben zu führen, das unseren Voraussetzungen als Menschen entspricht.

Welche Bedürfnisse haben wir in Bezug auf Rhythmen wie Tag und Nacht, Wärme und Kälte, Fülle an gesunder Nahrung und Verzicht, Beziehungsreichtum/Zugehörigkeit und Alleinsein, körperlicher Anstengung und Entspannung? Welche Stoffe und Einflüsse waren für uns von Gott nie in der Menge vorgesehen, welche sind degeneriert?

Wenn wir da aus dem Tritt gekommen sind, erzeugt das Stress. Das ist eine gute Sache, denn wir suchen nach Lösungswegen. Den Wunsch nach Wohlfühlen sehe ich also als ein Symptom einer verkehrten Lebensweise. Nun würde ich mir wünschen, dass auch danach gefragt würde, wie denn eine gesunde Lebensweise aussieht. Finde ich gut, dass du das machst.

Veröffentlicht von: @hahsi

Was sagt die Bibel dazu?

z.B. der Blick auf Gemeinschaft, die Armen, die Fremdlinge erdet einen Menschen. Sind wir einigermaßen auf dem Boden geblieben, stärkt das die Intuition, Emphatie, unser Herz weitet sich für die einfachen Dinge des Lebens. Das steht einer anspruchsvollen Berufstätigkeit, die einen stundenweise intellektuell fordert, nicht entgegen. Im Gegenteil auch das gehört dazu. Ich lese in der Bibel viel von Fokus auf die natürlichen Aufgaben, die uns durch unser Lebensumfeld gegeben sind, z.B. Familie, Nachbarschaft, Kollegen.

Ein Kind trösten, einen Menschen gut pflegen, einen Garten bestellen, ein Brot mit Sauerteig zu backen, kostet Zeit, bringt den Menschen in natürliche Rhythmen. Interessanterweise sind Tagesstrukturierung, Zuwendung, Berührungen und nichtintellektuelles Tun mit natürlichen Materialien oft Teil von Therapien oder eben von Wohlfühlangeboten.

sorry, ich schreibe gerade so viel und so werden auch hier meine Texte ganz schnell ganz lang 😊

tagesschimmer antworten


Seite 1 / 2
Teilen: