Benachrichtigungen
Alles löschen

Zahnarztprobleme


Aflue
 Aflue
Themenstarter
Beiträge : 10

Gibt es hier einen Zahnarzt, der mir bei meiner komplizierten Behandlung mit seinem Rat zur Seite steht? Ja, ich weiß, ich sollte mich mit allen Fragen vertrauensvoll an meinen Behandler wernden. Leider hat er keine Zeit, erklärt zu wenig und ist in seinen Erklärungen unverständlich. Zahnarztwechsel ist leider wegen der zur Zeit laufenden Behandlung nicht möglich. Ich fühle mich überfordert mit der komplizierten Materie.

Antwort
20 Antworten
Ungehorsam
Beiträge : 3336

Ich fühle mich überfordert mit der komplizierten Materie.

Hast du das deinem Zahnarzt auch so gesagt?

ungehorsam antworten


Herbstrose
Beiträge : 14193

Bei der Krankenkasse kannst du auch um Rat

Ich denke nicht, dass dein Zahnarzt absichtlich "maulfaul" ist. Es ist gibt viele Faktoren, die da rein spielen (Kasse zahlt nicht für Gespräche, es sieht vor lauter Routune deine Bedürfnisse nicht ...). Nur Mut, frag den Zahnarzt und bitte um genauere Erklärungen.

Wenn du umziehen würdest, müsste auch ein anderer Zahnarzt die Behandlung zu Ende bringen.

herbstrose antworten
1 Antwort
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12367

Das machen Zahnärzte dennoch nicht gern, ist ja auch eine rechtliche Sache, wenn der Vorgänger Mist gebaut hat, stehst du dann dafür gerade, weil du die Arbeit beendet hast (hat mir mal einer erklärt).

neubaugoere antworten
Tinkerbell
Beiträge : 1520

Ich würde mich an die Krankenkasse wenden, viele haben ja Beratungsangebote via Chat oder Telefon. Ansonsten würde ich einfach trotzdem eine Zweitmeinung einholen und vorher dem Zahnarzt auch ehrlich sagen, dass ich mir eine Fortführung der Behandlung unter den Umständen schlecht vorstellen kann. Niemand will gerade bei solchen Geschichten irgendwas machen lassen ohne zu wissen, was überhaupt passiert. Sei da wirklich mutig, der Arzt steht dort in der Pflicht.

tinkerbell antworten
13 Antworten
Aflue
 Aflue
(@aflue)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 10

Die Krankenkasse hilft mir da leider nicht, weil es sich um Implantate handelt. Der Zahnarzt erklärt, aber ich verstehe ihn nicht, weil er sich nicht verständlich ausdrücken kann. Das geht nicht nur mir so.

aflue antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12367

Implantat hab ich auch und erhalte noch weitere.
Was für Fragen hast du denn? Ich bin kein Zahnarzt, bin aber umfangreich aufgeklärt. Vielleicht können wir, die wir Implantate haben, dir deine Fragen beantworten.

neubaugoere antworten
lubov
 lubov
(@lubov)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2546

Viele ZahnarzthelferInnen stehen ganz gut in der Materie. Vielleicht kann man davon eine/n dazuholen und helfen lassen?
Liegt's am weißen Kittel, n mangelnder Kreativität oder an der mangelnden Beherrschung der Sprache, dass der Zahnarzt nicht verstanden wird? Bei letzterem könnte ein Dolmetscher helfen.

lubov antworten
Aflue
 Aflue
(@aflue)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 10

Er redet viel zu viel, aber man weiß nicht, was er meint. Ich habe ihn schon gebeten, langsamer und weniger zu sprechen. Nützt nicht viel. In entscheidenden Fragen -- der Aufklärung zum Beispiel oder über die Behandlungsplage, redet er gar nicht und macht einfach. Und wenn er fertig ist, dann kriege ich gesagt, was er gemacht hat.

aflue antworten
Aflue
 Aflue
(@aflue)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 10

Ja, das wäre schön, die ZA helferinnen haben z. B. ja auch viel mehr Kenntnisse bei der Abrechnung. Es geht u.a. um Folgende Frage: wenn der Zahnarzt einen Fehler beim Implantat macht und es ist eine Behandlung daraufhin erforderlich, bezahlt das die Krankenkasse oder sagt sie, die Folgen einer verpfuschten Implantatbehandlung (Kieferbruch) bezahlen wir nicht?

aflue antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Das ist tatsächlich eine Frage, die deine Krankenkasse beantworten kann. Die wissen am besten, was sie zahlen und was nicht.

Ich bin Arzthelferin und kenne mich mit Abrechnung (in meinem Fachgebiet) aus. Trotzdem gibt es Krankenkassen, die mehr Leistungen anbieten als andere. Deshalb: in Kostenübernahmefragen ist die Krankenkasse der richtige Ansprechpartner.

herbstrose antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12367

Zahnärzte sind versichert.
Macht ein Zahnarzt einen Fehler, muss er ihn korrigieren. Das übernimmt seine Versicherung. Der Fehler muss ihm also nachgewiesen werden. Solche Dinge verjähren auch, also warte nicht ein paar Jahre ... andere Zahnärzte korrigieren das auch, aber tun das ungern, die Fehler eines anderen zu korrigieren, gerade weil das eine versicherungstechnische Sache ist.

Welchen Fehler soll er gemacht haben?
Die Krankenkasse kann dir einen Gutachter stellen, der beurteilt, ob da ein Fehler gemacht wurde und wenn ja, welcher Art. Damit steht dann auch fest, wer die Kosten übernimmt. - Den Fall hatte ich auch schon.

neubaugoere antworten
JohnnyD
(@johnnyd)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 1344

wenn der Zahnarzt einen Fehler beim Implantat macht und es ist eine Behandlung daraufhin erforderlich, bezahlt das die Krankenkasse oder sagt sie, die Folgen einer verpfuschten Implantatbehandlung (Kieferbruch) bezahlen wir nicht?

Was hat das mit dir zu tun? Der Zahnarzt rechnet doch direkt mit der Krankenkasse ab. Der Zahnarzt hat selbstverständlich auch bei einer fehlerhaften Behandlung seine Gebührenansprüche.

Eine erforderliche Korrektur wird die Krankenkasse sicherlich auch übernehmen.

johnnyd antworten
Aflue
 Aflue
(@aflue)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 10

Leider zahlt die Krankenkasse bei Implantaten nichts. Deshalb wird sie mir auch nicht helfen.

aflue antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12367
Veröffentlicht von: @aflue

Leider zahlt die Krankenkasse bei Implantaten nichts. Deshalb wird sie mir auch nicht helfen.

WEISST du es oder VERMUTEST du es?

neubaugoere antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Danke, das lag mir auch auf der Zunge.

herbstrose antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12367

Setzt denn wirklich der Zahnarzt dein Implantat (oder hat)?
War das kein Chirurg?

neubaugoere antworten
Aflue
 Aflue
(@aflue)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 10

Viele Zahnärzte implantieren inzwischen selbst. Er gehört dazu.

aflue antworten


an.ja
 an.ja
Beiträge : 1756

Schau mal hier:

Zahnärztliche Patientenberatung

https://www.patientenberatung-der-zahnaerzte.de/patienten-im-mittelpunkt/

an-ja antworten
1 Antwort
Aflue
 Aflue
(@aflue)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 10

Wow, das ist doch mal was! Danke

aflue antworten
mmieks
 mmieks
Beiträge : 1052

Ich habe ähnliche Erfahrunzen mit einem schweigenden Zahnarzt. Es scheint einige dieser Spezies zu geben, welche Kommunikation mit Patienten nicht gelernt haben. Wobei der MNS auch was ausmacht und man in dieser "Nevensituation" nicht alles versteht.

Inzwischen gehe ich nur noch in die Ambulanz. Die ist direkt im Gebäude der Krankenkasse. Da kann schnell bei der Kasse nachgefragt werden.

mmieks antworten


Teilen: