Benachrichtigungen
Alles löschen

Airfryer


Queequeg
Themenstarter
Beiträge : 3024

Hallo Community,

hat jemand hier Erfahrungen mit einem Airfryer?

DAs Problem ist, dass ich gerne ein Hähnchen und Pommes machen möchte. Beides geht nicht zusammen im Airfryer - wegen des Platzes und der unterschiedlichen Backzeiten.

In einer Anleitung wurde geschrieben, dass man zuerst die Pommes machen (25 Minuten) und dann warm stellen soll. Danach dann das Hähnchen, etwa 40 Minuten.

Wie soll man Pommes 40 Minuten warm stellen, ohne dass sie matschig werden?

Aber zuerst das Hähnchen und das dann 25 Minuten warm stellen ist auch nicht so toll.

Also zuerst die Pommes machen und essen und dann das Hähnchen backen und essen?

Antwort
9 Antworten
ALF.MELMAC
Beiträge : 2153

Pommes im Backofen machen oder warmhalten?

alf-melmac antworten


Herbstrose
Beiträge : 14193

Schau dir mal den hier an. Der hat 2 Kammern, die separat gesteuert werden:
https://www.baur.de/p/9976790247-0-1317624296?sku=9976790247-0-1317624296

herbstrose antworten
bepe0905
Beiträge : 1090

Aus solchen Überlegungen heraus habe ich meine herkömmliche Fritteuse auch beibehalten. Außerdem gelingen nicht alle Sachen mit der Heißluftfritteuse so gut wie in heißem Öl.

bepe0905 antworten
6 Antworten
Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2556

Ein Aifryer ist also eine Heissluftfriteuse. Danke für die Aufklärung.
Warum schreibt man nicht einfach Heissluftfriteuse.

jigal antworten
andreas
(@andreas-wendt)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 1642

Airfryer ist ein Markenname für eine bestimmte Heißluftfritteuse. Sie arbeiten mit etwas unterschiedlicher Technik.
Ich hab die ActiFry von Tefal, arbeite gern damit, meine Version hat auch zwei Etagen, aber für Hähnchen ist die obere zu schmal.

andreas-wendt antworten
bepe0905
(@bepe0905)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 1090
Veröffentlicht von: @andreas-wendt

Airfryer ist ein Markenname für eine bestimmte Heißluftfritteuse. Sie arbeiten mit etwas unterschiedlicher Technik.
Ich hab die ActiFry von Tefal, arbeite gern damit, meine Version hat auch zwei Etagen, aber für Hähnchen ist die obere zu schmal.

Also grundsätzlich sind diese Dinger fantastisch. Ich habe ein Gerät von Clatron mit mehreren Etagen, Einschüben (z.B. zum Trocknen von Pilzen oder Obst), einer rotierenden Trommel (z.B. für Pommes).
Das Problem bei ALLEN Geräten ist meiner Kenntnis nach allerdings der begrenzte Platz im Inneren und die etwas längere Frittierzeit im Vergleich zu einer Ölfritteuse.
Ich löse es oft so, dass ich - wenn ich größere Mengen frittieren will - die Pommes (oder was auch sonst) zuerst in die normale Fritteuse gebe und dann in die Heißluftfritteuse. Bei den meisten Heißluftgeräten wird sowieso empfohlen, 2-3 EL Öl dazu zu geben. Dies ist dann nicht mehr nötig, denn durch das vorfrittieren haben die Kartoffeln bereits genügend Öl abbekommen.

bepe0905 antworten
Queequeg
(@queequeg)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 3024

Aber einer der wesentlichen Gründe für eine Heißluftfritteuse ist doch, dass sie fast ölfrei arbeitet. Wenn Du Pommes und so vorher in die normale Fritteuse tust, kannst Du sie doch gleich darin lassen.

queequeg antworten
bepe0905
(@bepe0905)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 1090
Veröffentlicht von: @queequeg

Aber einer der wesentlichen Gründe für eine Heißluftfritteuse ist doch, dass sie fast ölfrei arbeitet. Wenn Du Pommes und so vorher in die normale Fritteuse tust, kannst Du sie doch gleich darin lassen.

Das ist nicht ganz richtig. Lies mal die Gebrauchsanweisungen der meisten Heißluftfritteusen durch. Da wird bei vielen Gerichten ausdrücklich empfohlen, eine kleine Menge (1-3 EL) Öl hinzu zu geben.
Darauf kann ich verzichten, wenn ich die Pommes (oder Hähnchenschenkel oder sonstwas) vorher kurz in der normalen Fritteuse hatte.
Sie trocknen dann nicht in der Heißluft aus, sind aber auch nicht "fettig" wie bei einer normalen Fritteuse.

bepe0905 antworten
Queequeg
(@queequeg)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 3024

Ich sprühe etwas Öl auf Pommes oder Hähnchen. Das ist aber kein Esslöffel. ! EL wären 9 ml Öl, 2-3 also 18-27. Das wäre mir noch eindeutig zu viel.

Das hatte auch gestern gut funktioniert. Nur, es musste halt beides eins nach dem anderen gemacht werden. Ich hab dann das Hähnchen zuerst gemacht und unter Heißluft in der Mikrowelle geparkt.

queequeg antworten


Teilen: