Benachrichtigungen
Alles löschen

Allerwelts-Menü


Jemima65
Themenstarter
Beiträge : 161

Als kleines Dankeschön für sieben Freundinnen, die mich in den letzten Monaten ganz besonders intensiv begleitet und unterstützt haben (und das auch weiter tun werden), habe ich ein "Allerweltsmenü" gekocht:
6 Gänge aus jeweils einem anderen Kontinent / Kulturkreis:

Ein Gruß aus der arabischen Küche: Ein kleines Kreuz aus Brotsticks, und in den Ecken je ein Klacks Baba Gnoush (Auberginen-Sesam-Paste), Avocadocreme, Ajvar und schwarze Oliven

Kalte Vorspeise: Nizza-Salat

Warme Vorspeise: Mini-Quinoa-Bratlinge an Kirschtomaten und Basilikum

Zwischengericht: Pak-Choi-Gemüsepfanne

Hauptgericht: Westafrikanisches Zitronenhuhn

Dessert: Vanilleeis à la USA (also mit vielen süßen Saucen und Toppings)

Wir acht Mädels hatten einen wunderbaren lauen Sommerabend auf der Terrasse.

P.S,: Weil sich manches vorbereiten ließ, war das Kochen 😀 gar nicht mal so stressig. Nur der Abwasch stand hinterher in seiner ganzen Fülle auf einmal vor der Spülmaschine 😌

Antwort
8 Antworten
sternlein02
Beiträge : 344

Und hat dif das kochen spass gemacht?

Es hört sich jedenfalls lecker an.

Der abwasch hinterher empfind ich meistens als anstrengend und mühsam. Vielleicht fürs nächste mal ein helferlein organisieren 😉 zu zweit gehts meistens leichter von der hand

sternlein02 antworten
1 Antwort
Jemima65
(@jemima65)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 161

Ja, das Kochen hat wirklich Spaß gemacht. Manches hab ich zum ersten Mal ausprobiert, und es hat alles geklappt. So eine kulinarische Weltreise hatte ich schon länger im Kopf, weil ich beim Kochen gerne mal Neues ausprobiere.

Und wie erwartet, haben alle mit angepackt beim letzten Dekorieren der Teller, beim Ab- und Aufdecken zwischen den Gängen und hinterher beim Aufräumen.

jemima65 antworten


Deborah71
Beiträge : 15900

Eine super Idee, so quer durch die Welt zu kochen.

Alle Gerichte lesen sich seeeeehr lecker 😊

..lauer Sommerabend auf der Terrasse..... klasse!

deborah71 antworten
Tineli
Beiträge : 1367

Wow, 6 Gänge! Welch ein Luxus. an meinem Geburtstag letztes Jahr gab es drei Gänge rund um die Welt.

Vorspeise: Mediteran - Hummus, Auberginen, Oliven, Grillpaprika, Fladenbrot

Hauptgang: ein indonesisches Gericht: lauwarmer Salat aus gekochten/gedünsteten Kartoffeln und Brokkoli mit Erdnuss-Soße

Nachspeise: Berry-Cobbler aus den USA

Ja, das leidige Aufräumen am Ende eines solchen Abends... Zum Glück kann man vieles im Geschirrspüler verschwinden lassen. Aber es bleibt dennoch immer noch viel zu tun. Warum kann man das nicht vorab schon erledigen, um dann den Abend genießen zu können? 😉

Gruß, Tineli

tineli antworten
2 Antworten
Jemima65
(@jemima65)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 161

Dein Menü klingt auch total lecker und weckt sofort die Vorstellung von einem gemütlichen, genussvollen Abend in netter Gesellschaft.

Veröffentlicht von: @tineli

lauwarmer Salat aus gekochten/gedünsteten Kartoffeln und Brokkoli mit Erdnuss-Soße

Das Rezept würde mich interessieren.

Veröffentlicht von: @tineli

Warum kann man das nicht vorab schon erledigen, um dann den Abend genießen zu können? 😉

Tolle Idee, das nächste Mal versuch ich es mal so rum 😌

jemima65 antworten
Tineli
(@tineli)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 1367

https://www.zeit.de/zeit-magazin/2019/15/salat-erdnuss-chili-sosse-rezept-wochenmarkt?utm_referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.com%2F
Leider hinter einen Kostenschranke...

Nachtrag vom 30.07.2021 1517
Für Gado-Gado gibt's auch viele andere Rezepte, jede Erdnuss-Soße ist halt ein bisschen anders.

tineli antworten


tristesse
Beiträge : 16861

Hi,
das klingt alles sehr lecker.

Veröffentlicht von: @jemima65

Warme Vorspeise: Mini-Quinoa-Bratlinge an Kirschtomaten und Basilikum

Wir hast Du die Bratlinge gemacht?

tristesse antworten
1 Antwort
Jemima65
(@jemima65)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 161

Hier das Rezept. Das Gemüse lässt sich variieren, je nachdem, was grade im Haus ist.

Quinoa-Bratlinge

200 g Quinoa
1 Möhre, geraspelt
1/2 Zucchini, geraspelt
1 Zwiebel, sehr klein gehackt
½ TL Curry
½ TL Kurkuma
500 ml Gemüsebrühe
1 Ei
50 g Sonnenblumenkerne
50 g Sonnenblumenkerne, grob gemahlen
4 EL Haferflocken, feine
Mehl
Kräutersalz
Pfeffer, aus der Mühle
Öl zum Ausbacken

Zubereitung
Quinoa gründlich abspülen abspülen und abtropfen lassen.
Zwiebel, Curry, Kurkuma und Quinoa kurz anbraten, dann Quinoa zugeben. Das Ganze mit Gemüsebrühe ablöschen und aufkochen. Deckel auflegen und Quinoa bei mittlerer Hitze 10 Minuten quellen lassen.
Das Gemüse zugeben und alles noch etwa 10 Minuten garen. Masse leicht abkühlen lassen, Ei, Haferflocken, Sonneblumenkern und –mehl zur Quinoa-Gemüsemasse geben und alles gut vermengen. Mit Kräutersalz und Pfeffer abschmecken.
Wenn die Masse zu feucht ist zum Formen der Bratlinge, Mehl unterkneten.
Bratlinge formen und in einer Pfanne mit heißem Öl nacheinander von beiden Seiten knusprig braun backen.

Guten Appetit!
Jemima

jemima65 antworten
Teilen: