Backstein / Pizzast...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Backstein / Pizzastein - Erfahrungen gesucht


Pinia
Themenstarter
Beiträge : 1375

Hallo miteinander,

ich backe nun ja schon seit einigen Jahren mein eigenes Brot im Haushaltsbackofen. Inzwischen mit einem tollen Rezept - alle 2 Wochen 3 Brote à 1,2 kg etwa. Habe letzte Woche aus der Not geboren ein anderes Rezept gesucht, gefunden und mit Erfolg ausprobiert. - Bin dabei über das Thema "Backen mit Backstein" gestolpert und habe überlegt, dass das das ideale Weihnachtsgeschenk sein könnte (mein Mann fragt immer nach eindeutigen Wünschen) ... Allerdings braucht mein Mann dafür einen ganz konkreten Link, wo er was bestellen soll. Außerdem muss ich das Teil später ja verwenden bzw. möchte es dann auch gerne, mit Erfolg und häufig einsetzen.

Deshalb meine Frage an euch:
- Welche Erfahrungen mit Backstein/Pizzastein habt ihr gemacht?
- Welche Marke verwendet ihr? Würdet ihr sie weiterempfehlen?
- Gibt es spürbare Unterschiede zum Backen auf dem Backblech?
Bisher heize ich das Blech auf 250°C O/Uhitze vor und gebe die Brote dann darauf.
- Kann man den Stein alternativ auch auf dem Grill verwenden? Habt ihr damit Erfahrungen? (das wäre einfach ein Zusatznutzen, ein nicht unbedingt nötiges "Goodie")

Ich würde den Stein hauptsächlich zum Brotbacken nutzen, vermutlich gelegentlich mal eine Pizza oder einen Flammkuchen.

Bin gespannt obs Erfahrungen gibt und welche ihr ggfs gemacht habt.

Pinia

Antwort
7 Antworten
Lamed
Beiträge : 1249

Hallo Pinia

Wir haben den Pizzastein schon draussen auf dem Grill verwendet, mit Holzfeuer und Fladenbrote darauf gemacht. Hatten es aber zwischendurch mal gedreht da eine Oberhitze fehlt (mit zusätzlichen Schamottsteinen oben drüber geht es besser) . Etwas mit (grobkörnigem) Meersalz bestreuen… Schmeckt lecker…

Auch im Backofen gut geeignet, aber nicht so speziell unterschiedlich gegenüber einem Backblech.
Da wir aber mit 1kg Mehl neun kleinere Brote machen (zum einfrieren), ist es der Stein zu klein. Beim Eingefrorenem kommt es wohl noch aufs Auftauen draufan.
Pizza werden in einem Etagengestell auf Schwarzblech mit kleineren, Einmann-Portionen gemacht.

Gruss Lamed

lamed antworten
2 Antworten
Pinia
(@pinia)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1375

Vielen Dank für die Informationen.
Etagengestell mit Schwarzblech für Pizza klingt auch interessant.

Welchen Stein habt ihr denn?

Bei mir passen 3 Brote aus länglichen Gärkörben gerade so nebeneinander aufs Backblech - es gibt dann halt angeschobene.
Letzte Woche waren es nur 2 Brote von 1,5 kg Mehl mit kürzerer Gehzeit - es hat auch etwas, wenn die Kruste mal wieder rundherum geht.
Der Platz fürs Einfrieren ist hier auch das Problem. Muss halt schauen, dass ich in der TK-Schublade immer Platz für 2 Laibe habe.

Esst ihr die kleinen Laibe dann immer zu zweit?
Hier essen wir zu viert Abendbrot und die Kinder bekommen noch Schulvesper. Der heute Morgen angeschnittene Laib wird wohl morgen knapp fürs Vesper reichen.

pinia antworten
Lamed
(@lamed)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 1249
Veröffentlicht von: @pinia

Welchen Stein habt ihr denn?

der ist gross und rund... dicke? 12mm?

Veröffentlicht von: @pinia

Esst ihr die kleinen Laibe dann immer zu zweit?

Ja, so ein kleines Brötchen genügt dann für 2 Personen für eine Mahlzeit. So haben wir dann immer "frisches" Brot, dazu gibt es in der Microwelle ein spezelles Program, etwas Grill, Heissluft und wohl auch Micowelle.

lamed antworten


stundenglas
Beiträge : 4769
Veröffentlicht von: @pinia

- Welche Marke verwendet ihr? Würdet ihr sie weiterempfehlen?

Habe einen fü 10€ aus dem Discounter und einen für 30€ aus dem Internet, der gute Bewertungen hatte und kann keinen Unterschied in der Backqualität feststellen.

Veröffentlicht von: @pinia

- Gibt es spürbare Unterschiede zum Backen auf dem Backblech?

Bei Brot nicht.

Veröffentlicht von: @pinia

- Kann man den Stein alternativ auch auf dem Grill verwenden?

Auf dem Gasgrill gar kein Problem.

stundenglas antworten
3 Antworten
Pinia
(@pinia)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1375

Danke für deine Erfahrungen!

Veröffentlicht von: @stundenglas
Veröffentlicht von: @stundenglas

- Gibt es spürbare Unterschiede zum Backen auf dem Backblech?

Bei Brot nicht.

Bei anderem schon? Wobei?

Ich bin gerade noch dabei herauszufinden, ob ich wirklich einen möchte/brauche, oder ob dann noch ein unnötiges Ding herumliegt.

pinia antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 4769

Bei Pizza. Bestimmt auch bei Flammkuchen o.ä. Wenn es dir nicht eilig ist, dann warte bis zum nächsten Discounterangebot. Wenn dir das Ding nicht taugt, verschenkst du es einfach weiter.

stundenglas antworten
Nidderauer
(@nidderauer)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 41

Wir haben unseren Pizzastein bisher nur für Pizza benutzt.

Es ist ganz witzig, aber in Wirklichkeit nicht so richtig praktisch.

Man bekommt nämlich nur 1 nicht besonders große Pizza drauf. Die wird dann zwar sehr lecker, aber mit 2 jugendlichen und 2 erwachsenen Essern brauchten wir 8 von diesen Pizzen, um satt zu werden.

Dazu kommt dann noch, dass ein haushaltsüblicher Ofen nicht heiß genug wird, damit so eine kleine Pizza - sagen wir mal - in 2-3 Minuten fertig wird. Selbst wenn man den Stein 2 Stunden vorher aufgeheizt hat. 5 - 6 Minuten pro Pizza waren das Minimum.

Im Gegensatz zu Broten kann ich mit Pizza ja die Fläche des Steins nicht wirklich nutzen, da ich immer eine Pizza von dem Holzschieber auf den Stein gleiten lassen und hinterher auch im Ganzen wieder runter bekommen muss. Das geht nur mit runden bis ovalen Pizzen, aber nicht mit einem Rechteck, das größer als der Schieber ist.

Das Ganze dauert einfach viel zu lange für 4 Leute.
Und jetzt, wo wir nur noch zu zweit sind, ist der Aufwand einfach zu hoch:
- Ich muss lange vorheizen.
- Ich muss den Stein hinterher abkühlen lassen, bevor ich ihn sauber machen kann.
- Wenn Käse überläuft (bei uns ist fast immer etwas Käse übergelaufen!) ist das eine elende Schufterei, ihn halbwegs sauber zu bekommen.
- Wenn Käse überläuft ist übrigens auch die Chance groß, dass die nächste Pizza genau an der Stelle festklebt...
- Auch 4 kleine Pizzen brauchen mindestens 15 - 20 Minuten von der ersten fertigen bis zur letzten Pizza.
Wenn wir einfach ein großes Blech Pizza für uns beide machen, werden wir mehr als satt und es geht viel schneller...

So wurde unser Pizzastein zu einem uDdh (unnötiges Ding, das herumliegt) 😠

nidderauer antworten
Teilen: