Benachrichtigungen
Alles löschen

Fisch Braten


Queequeg
Themenstarter
Beiträge : 3368

Liebe Experten und Expertinnen,

heute ist mir zum wiederholten Male passiert, dass der Fisch, der eigentlich in der Pfanne gebraten sein sollte, durch jede Menge Wasser, das irgendwie ausgetreten ist, in der Pfanne gekocht wurde.

Natürlich hatte ich ihn vorher gewaschen und abgetrocknet und die Limetten-Marinade vorher etwa 10 Minuten abtropfen lassen

Gebratener Fisch ist mir bislang nur gelungen, wenn er noch auf einer Seite Haut hatte. 

Was mache ich falsch und könnte es besser machen?

Antwort
13 Antworten
Deborah71
Beiträge : 16784

@queequeg 

Beschreib bitte für die Experten:  (ich bin keiner)

- welcher Fisch

- gefroren

- aufgetaut

- kalibriert

- refreshed

- wie heiß die Pfanne

- wann Salz?

 

Wir braten meist nur tiefgefrorene Lachsstücke, direkt in die Pfanne Stufe 5-6 von 9, Neptuns Traum  Kräutermischung drauf, da ist Salz  und Zitronengranulat schon drin.

Bislang habe ich kein Wasserproblem.

Zutaten
Steinsalz, Tomaten*, Koriandersamen*, schwarze Oliven*, schwarzer Pfeffer*, Zitronengranulat*, Thymian*, Fenchelsamen*, Zimt*, Knoblauch*. *Aus kontrolliert biologischem Anbau

deborah71 antworten
12 Antworten
Queequeg
(@queequeg)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 3368

@deborah71

460 g Kabeljau vom Fischhändler - nicht gefroren - Temperatur der Pfanne:?, Stufe 7.2 von 9 - kein Salz, nur Marinade aus Limettensaft, gemahlenem Koriander und geriebenem Ingwer.

queequeg antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16784

@queequeg 

ich hab dir mal was rausgesucht:

https://www.springlane.de/magazin/kabeljau-zubereiten/

Wenn du Kabeljau braten willst, dann am Besten eine Seite mit Haut.

Nicht vormarinieren, sondern kurz mit Zitronen/Limettensaft abreiben.

Kabeljau enthält von Natur aus viel Wasser. Du kannst ihm Wasser entziehen, wenn du ihn in Salz etwas liegen lässt. Dann das Salz schnell abspülen und den Fisch gleich trockentupfen. Die Salzzeit musst du herausfinden.  Zu lange, macht den Fisch trocken.

deborah71 antworten
Queequeg
(@queequeg)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 3368

@deborah71 

Tja, das Marinieren stand nur im Rezept. Marinieren und 30 min. stehen lassen, dann abtropfen lassen. Kannst Du Dir hier ja mal ansehen:

https://eatsmarter.de/rezepte/fischcurry-mit-kokosmilch-und-reisbeilage

Die Tipps sind ja ganz gut. Aber ich habe ja auch schon gesagt, dass ich die Schwierigkeiten nicht habe, wenn der Fisch noch Haut hat.

 

queequeg antworten
lubov
 lubov
(@lubov)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2518

@queequeg Ich hab jetzt auch nicht die absolute Ahnung, aber ich würde a) den Fisch abstreifen (so ich denn die Marinade noch brauche) und b) ihn dann sehr sorgfältig trocknen, ruhig mit sanftem Klopfen, und c) das Öl wirklich rauchheiß haben. Dann braucht es nur sehr kurze Garzeit, da muss man aufpassen, und es gart eventuell auch noch einen Moment nach, wenn man ihn rausnimmt. Aber so kriege ich in der Regel meinen Fisch aller Art gar und zumindest leicht gebräunt.

lubov antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16784

@queequeg 

Wenn du eine im Verhältnis zu kleine Pfanne hast, dann zieht der Fisch Wasser, weil das Öl zu weit abkühlt und die Poren nicht schließt.

Ich erlebe diesen Effekt bei frischen Champignons, wenn ich zu viele in die Pfanne tue. Dann fangen sie auch an zu wässern und zu kochen.

Da du in dem Rezept die Fischstücke sowieso rausnehmen sollst und später wieder in die Soße, probier doch mal kleine Portionen Fisch in der heißen Pfanne zu braten. Dann bleibt das Öl heiß genug.

deborah71 antworten
Queequeg
(@queequeg)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 3368

@deborah71 

Werd ich machen, aber die Pfanne hat einen Durchmesser von 30 cm. Das sollte eigentlich reichen.

queequeg antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16784

@queequeg 

Das Ergebnis sagte Nein, reichte nicht.  Berichte mal, wenn du den nächsten Versuch gemacht hast.

deborah71 antworten
Queequeg
(@queequeg)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 3368

@deborah71 

Mach ich, aber sicher erst nach dem 15.08.

queequeg antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16784

@queequeg 

Hast ja Zeit genug 🙂 

deborah71 antworten
bepe0905
(@bepe0905)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 1195

@queequeg Nach meiner Erfahrung klappt Bratfisch auch nur unter bestimmten Voraussetzungen:

1. entweder auf der Haut,
2. falls diese Möglichkeit nicht besteht, dann nur wenn du den Fisch
in einer beschichteten Pfanne bei großer Hitze anbrätst
und dazu reichlich hocherhitzbares Öl verwendest (Fisch muss schwimmen), 
3. es mal (versuchsweise) mit der Fritteuse probieren 
(Fisch kurz anfrittieren und dann in der Pfanne ausbraten).

Und manche Fischarten (Seelachs, Schellfisch, Kabeljau) sind i.A. eher zum Dünsten geeignet, 
denn ihr Fleisch ist sehr zart und sie haben einen hohen Flüssigkeitsanteil. 

bepe0905 antworten
Queequeg
(@queequeg)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 3368

@bepe0905 

Ja, die Erfahrung habe ich inzwischen ja auch gemacht. Ich werde nächstes Mal einen anderen Fisch nehmen oder eben mit der Haut.

queequeg antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16784

@queequeg 

Baramundi  *schwärm*   bislang der leckerste Fisch. Haben wir uns in Australien gegönnt. Wenn wir schonmal da waren, dann war es uns das wert. Und unsere Kellnerin war eine Deutsche. Das machte die Verständigung einfach und ein kleines Gespräch kam auch bei rum.

deborah71 antworten


Teilen: