Benachrichtigungen
Alles löschen

Haferflockenpresse


Louisa
Themenstarter
Beiträge : 114

Ich überlege, Hafer selbst zu quetschen und bin auf der Suche nach Erfahrungsberichten. Könnt ihr ein Modell empfehlen?

Antwort
6 Antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Willst du einen handbetriebenen Flocker oder einen mit Strom?

Anonymous antworten
5 Antworten
Louisa
(@louisa)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 114

Das habe ich noch nicht entschieden. Denke aber eher, handbetrieben. Ich gehe von ca 500g pro Woche aus und hoffe, dass mein 6 Jahre alter Sohn beim Kurbeln mithilft.

louisa antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Handbetrieben galt Eschenfelder zumindest vor zehn Jahren noch als das rundum-sorglos-Paket, die haben wir auch (mir waren die möglichst dünnen Haferflocken damals wichtig, das konnte nur der. Kernig kann er natürlich auch), aber Tüte auf und schütten hat sich dann doch einfach als praktischer erwiesen und in der neuen Wohnung ist noch weniger Platz. Aber schlecht war der nicht. Die Kinder fänden es vermutlich lustig 🤔
Wie dem auch sei, wenn du es günstiger möchtest, sind Fragen zum Beispiel:
- soll es nur Hafer sein, der geflockt wird?
- nur anderes Getreide oder auch Ölsaaten?
- wie dünn willst du deine Flocken?
- Hast du da länger Zeit oder muss es schnell gehen?

Je nachdem passt was anderes.

Falls du dir eh eine gute Getreidemühle kaufen möchtest, ist eventuell eine Kombimaschine (also, Strom) interessant, aber da kenn ich mich noch weniger aus.

Anonymous antworten
Louisa
(@louisa)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 114

Vielen Dank für die ausführliche Antwort!
Platz in der Küche haben wir auch nicht, daran könnte das Projekt scheitern.
Ausserdem war ich entsetzt über den Preis für 1 kg Hafer in unserem Unverpackt-Laden: 5 Euro!
Aber wenn, dann würde ich nur Haferflocken quetschen. Eschenfelder schaue ich mir mal an. Danke.

louisa antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @louisa

Ausserdem war ich entsetzt über den Preis für 1 kg Hafer in unserem Unverpackt-Laden: 5 Euro!

da lohnt sich online zu schauen nach größeren Mengen. Was anderes kaufen die in den Unverpackt-Läden ja auch nicht ein. Oder vielleicht hast du in der Nähe jemanden, der dir Hafer direkt verkauft. Dann musst du nur noch trocken lagern.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @louisa

Ausserdem war ich entsetzt über den Preis für 1 kg Hafer in unserem Unverpackt-Laden: 5 Euro!

Der Großhandelspreis liegt aktuell bei ca. 180 €/t, das wären dann 18 Cent pro kg.
Wenn aber eine Person für den Verkauf von diesem 1 kg Hafer 5 Minuten beschäftigt ist, dann wäre man ganz schnell bei 5 €.

Anonymous antworten


Teilen: