Benachrichtigungen
Alles löschen

Kochen im Mai 2022

Seite 1 / 3

tristesse
Themenstarter
Beiträge : 17500

Hallo Kochfreunde, da ist man mal ein paar Tage nicht regelmäßig hier und schon vergesst Ihr einen Thread aufzumachen *tstststs*

🙂

Was kommt bei Euch momentan an die Gabel? Da es keinen Betreff mehr gibt, bitte das genossene Gericht in Fettschrift an den Beginn des Beitrags stellen. Es dürfen auch gern Rezepte gepostet werden.

Trissi 🍸 

Antwort
37 Antworten
Deborah71
Beiträge : 17215

Kartoffelsuppe mit Mungosprossen und Rinderwürstchen

mit Löffel....   🤣 

 

deborah71 antworten
13 Antworten
Queequeg
(@queequeg)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 3426

@deborah71 

Ich habe unlängst auch Rinder(Mett-)würstchen gegessen, die überraschend gut geschmeckt haben.

Aber eigentlich bin ich dabei, meinen Fleischkonsum zu reduzieren. Mit dem neu erstandenen Kochbuch mit vegetarischen indischen Gerichten ist das auch kein Problem. So gut wie immer ersetzt das Aroma der Gewürze eine fehlende Fleischzugabe.

queequeg antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17215

@queequeg 

Ja, ich hatte schon gelesen, dass du ein Gewürz pulverisieren wolltest. Da bin ich aber völlig überfragt gewesen.

Wie wird in indischen Gerichten der Eiweißhaushalt geregelt?

deborah71 antworten
Queequeg
(@queequeg)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 3426

@deborah71 

Das kann ich Dir so genau auch - noch - nicht sagen. Vor drei Tagen habe ich ein Jackfrucht Biryani gemacht und in der Frucht sollen wohl alle wichtigen Stoffe erhalten sein. Ich achte aber auch mehr auf Kohlenhydrate und Kalorien.

queequeg antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17215

@queequeg 

Jackfrucht mag ich nicht. Einmal pobiert.... nichts für mich und mein Mann mag sie auch nicht.

Ich vertrage Soja gut und habe nun einen Brotbelag mit Mandeln. Grüne Bohnen, andere Bohnen.... hilft auch auf.

deborah71 antworten
Queequeg
(@queequeg)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 3426

@deborah71 

Einer aus unserem kleinen Männerclub mochte auch keine Jackfrucht. Von der kleinen Probe Jackfrucht Biryani, die ich ihm gegeben habe, war er dann aber so begeistert, dass wir es dann nächste Mal zusammen machen.

queequeg antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17215

@queequeg Das ist ja schön, dass du ihm da weiterhelfen konntest.

deborah71 antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17500

@deborah71

Bei Jackfruit kommt es meiner Erfahrung wirklich auf die Zubereitung und Würze an. Ähnlich wie beim Tofu, der schmeckt falsch zubereitet ja auch nicht. 

tristesse antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17215

@tristesse 

Jackfruit in Currysosse von Rossmann hatten wir probiert

 

deborah71 antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17500

@deborah71 Ich glaub, ich würde das natur kaufen und dann selbst würzen. Bei so Fertigdingens bin ich auch nicht immer zufrieden.

tristesse antworten
Queequeg
(@queequeg)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 3426

@deborah71 

Ich hatte Jackfrucht aus der Dose und es in ein Curry mit einer Reihe schöner Gewürze integriert.

Zubereitung:

Reis mit Wasser, Salz und indischem Lorbeerblatt im Reiskocher zubereiten.

Kreuzkümmel, Bockshornklee, Koriander, Pfeffer, Kardamom, Zimt und Lorbeer- und Curryblätter ohne Öl anrösten, mahlen und vermischen.

Jackfrucht, Tomaten und Zwiebeln klein würfeln. Knoblauch und Ingwer fein hacken.

Rosinen, Zucker, Senfsamen, Kurkuma, Cashewmus, Verjus und Salz abmessen und bereitstellen.

In einer großen Pfanne Tomaten, Jackfruit und Rosinen garen.

Derweil in einer kleineren Pfanne die Senfsamen rösten, bis sie springen (nach 20 bis 30 Sek.), dann Kokos-Öl zufügen und die Zwiebel darin braten, bis sie weich ist. Danach darin Knob­lauch, Ingwer und die Würzmischung 3 bis 5 Min. unter ständigem Rühren rösten, bis es sehr aromatisch duftet.

Das Geröstete in die große Pfanne geben und Cashewmus oder -nüsse und Kurkuma zufügen und 7 bis 10 Min. unter regelmäßigem Rühren und Zerdrücken braten.

Verjus, Zucker und Salz hinzufügen und gut umrühren. Nach und nach Kokosmilch und ggf. Wasser einrühren. Zum Köcheln bringen, Flamme niedrigstellen und 5 Min. köcheln lassen.

queequeg antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17215

@queequeg  Du siehst mich ganz ergriffen ob der vielen Zutaten und des Feintunings. Respekt!

deborah71 antworten
Queequeg
(@queequeg)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 3426

@deborah71 

"Respekt"

Ja, der gebührt dem Autor des Rezepts. Ich hab es nur so "umgebaut", dass die Handlungsabläufe halbwegs logisch aufeinander aufbauen.

Die vielen Zutaten - ja, die haben mich früher auch eher abgeschreckt. Aber es ist eigentlich ganz einfach. Sie machen nichts komplizierter, nur etwas aufwändiger. 

Du siehst unten, dass es nur 4 Handlungseinheiten sind, die man abwickeln muss. Der Reis macht sich ja im Kocher alleine.

Ich stelle mir immer die die einzelnen Zutaten alle zusammen bereit, dann geht das eigentliche Kochen ganz einfach und schnell.

Zutaten:                                                             

1 1/2 Tassen Basmati-Reis

2 1/2 Tassen (600 ml) Wasser

1/2 TL Meersalz

                                                                                                                            

3/4 TL Kreuzkümmel gemahlen

3/4 TL Koriander gemahlen

1/2 TL Bockshornkleesamen gemahlen

1/2 TL Roter Kampot Pfeffer gemahlen

1 Kps. Schwarzer Kardamom

Zimtblüte

10 Curryblätter

1 Blatt indischer Lorbeer gemahlen

                                                                                                                            

2 ½ Tassen (325 g) grüne Jackfrucht gehackt       

1 mittelgroße (65g) Tomate gehackt                     

1 Mittelgroße (90 g) rote Zwiebel gehackt            

3 Knoblauchzehen fein gehackt                           

3 cm frischen Ingwer                                           

                                                                                                                            

1/4 Tasse (35g) Sultaninen                                  

2 TL Muscovado-Zucker                                     

1 TL schwarze Senfsamen                                   

3/4 TL Kurkuma gemahlen                                  

20 g Cashewmus                                                 

1 EL Verjus                                                        

4 g Meersalz                                                       

                                                                                                                            

3-4 EL Kokos- oder Pflanzenöl                            

1 Tasse (240 ml) Kokosmilch                              

1/2 Tasse (120 ml) Wasser

queequeg antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17215

@queequeg Das macht es natürlich sehr übersichtlich. Deine Küche ist wirklich reich bestückt an Zutaten. Einiges kenne ich noch nicht. Ich geh mich mal informieren.

 

deborah71 antworten


lubov
 lubov
Beiträge : 2546

Lachs im Blätterteig mit Spinat

Nach einem Rezept von Jamie Oliver. Sehr lecker. Und schnell gemacht. Nur Mutterns Backofen hat unten Zentral zu wenig Hitze.

lubov antworten
Murphyline
Beiträge : 1332

@tristesse Erdbeertörtchen mit Rosenwasserguß

Sonntag habe ich fertige Tortenböden mit Pudding und Erdbeeren belegt und kam auf die Idee in den Geleeguß neben einem Spritzer Zitrone etwas Rosenwasser zu geben. Sehr lecker!

murphyline antworten
1 Antwort
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17500

@murphyline Klingt lecker.

tristesse antworten


tristesse
Themenstarter
Beiträge : 17500

Wurstgulasch 

mit Tomaten, Karotten und Vollkornspaghetti. 

tristesse antworten
tristesse
Themenstarter
Beiträge : 17500

Kocht Ihr momentan nicht? 😉 

Ich hab gestern 1.5 Kilo Spargel gekauft und einen Kartoffel-Spargel-Auflauf gekocht. Sehr lecker, wenn auch etwas flüssig.

tristesse antworten
7 Antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12376

@tristesse 

tristesse schrieb: Kocht Ihr momentan nicht?

In der Tat: Nein. Oder: seltenst. Im Moment hol ich mir öfter nen Döner oder Schawarma, Kantinenessen oder esse "Stulle mit Brot" und vielleicht nen Salat. Grad eben auch (Kantinenessen). Kochen tue ich momentan nur, wenn ich Spargel kriege.

neubaugoere antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17500

@neubaugoere  "Stulle mit Brot"

Gibt es auch ne Stulle ohne Brot?

tristesse antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17500

Ich hab das Smiley vergessen: 😊 

tristesse antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12376

@tristesse 

Deshalb die Anführungszeichen ... das ist eine Redensart bei uns, keine Ahnung, ob regional oder nur in der Familie ... wenn es einfach nur Brot mit Belag gibt, nannten wir das "Stulle mit Brot". 🙂

neubaugoere antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17500

@neubaugoere noch nie gehört 🙂

Scheint tatsächlich ne familiäre Eigenkreation zu sein. 

tristesse antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12376

@tristesse ja, vielleicht von der Oma aus Kriegs- oder Nachkriegszeiten ... da gabs halt oft nur Brot, nicht mal Butter, geschweige denn, was obendrauf ...

neubaugoere antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17215

@tristesse Nichts Erwähnenswertes jedenfalls. 

Heute gab es Rosenkohl und eingefrorene Reste einer selbstverbrochenen Westernpfanne (Nudeln, weiße Bohnen, Kichererbsen, Kidney-Bohnen; in undefinierbarer Soße) hat aber geschmeckt und macht satt. 😆 

deborah71 antworten


Seite 1 / 3
Teilen: