Thermomix: Lautstär...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Thermomix: Lautstärke und Laufzeit

Seite 1 / 2

nonconformista
Themenstarter
Beiträge : 166

Hallo zusammen,
in dem Mehrfamilienhaus, in dem ich wohne, ist seit einigen Monaten hin und wieder ein ziemlich lautes Brummen zu hören. Es klingt, als würden die Nachbarn in ihrer Wohnung Rasen mähen - das aber über mehrere Stunden. Manchmal geht das so die ganze Nacht. Dann ist wieder ein paar Tage Ruhe.
Mittlerweile bin ich mir ziemlich sicher, dass es sich nur um einen Thermomix handeln kann. Dieses Ding ist extrem laut und auf YouTube konnte ich feststellen, dass es sich tatsächlich so anhört wie das Geräusch, das ich höre. Ich habe nicht vor, mich deswegen zu beschweren. Werde ich halt nachts mit Ohrstöpseln schlafen oder tagsüber das Radio anmachen, wenn mich das Geräusch wieder stört.
Mich interessiert nur, ob es möglich ist, dass dieses Gerät wirklich 4 bis 8 Stunden braucht, um irgendwas zu kochen. Gibt es Rezepte, die tatsächlich derartig lange Laufzeiten benötigen?
Es ist mir ein absolutes Rätsel, warum man sich so eine Höllenmaschine überhaupt anschafft. Geschenkt wäre mir da noch zu teuer.
Viele Grüße
non

Antwort
16 Antworten
Orangsaya
Beiträge : 2931
Veröffentlicht von: @nonconformista

Es ist mir ein absolutes Rätsel, warum man sich so eine Höllenmaschine überhaupt anschafft. Geschenkt wäre mir da noch zu teuer.

Ich habe einen Mixi Garant. Ich weiß nicht, ob es diese Geräte noch auf dem Markt gibt. Schon als Kind habe ich mit dem Vorläufer sogar den Rasen gemäht und manchmal musste das Gerät von der Küche in die Werkstatt. Ich finde diese Geräte auch als unangenehm laut und würde mir heute ein anderes kaufen.
Der Thermomix ist für mich ein Gerät wofür ich kein Verständnis habe. In meiner Familie gibt es einige, die das Gerät haben. Aber ich koche auf dem Herd und ein Rührgerät, oder gar eine Knetmaschine brauch ich zum Kochen kaum. Ich finde es komisch. Wenn die Dinger auch so laut sind, dann finde ich es noch weniger praktisch. Ich habe gehört, es gibt auch Satelliten für die Maschinen. Kleine Geräte, die von der Hauptmaschine gesteuert werden. Warum reicht der Herd nicht und muss mir Rührgeräte teuer kaufen, um damit zu kochen? Das nimmt doch nur Platz und die Maschinen reinigen, ist wohl auch aufwendiger.

orangsaya antworten


Tineli
 Tineli
Beiträge : 1376

Vielleicht doch kein Thermomix?
https://www.umweltbundesamt.de/presse/pressemitteilungen/waermepumpen-co-tieffrequentes-brummen-belaestigt

Frag doch mal deine Nachbarn, ob die einen Thermomix haben und wenn ja, wann der letztens gelaufen ist. Freundlich, ohne Anklage, nur um zu wissen, wo das Geräusch herkommt. Dann kannst du sehen, ob deine Theorie stimmen könnte.

Gruß, Tineli

tineli antworten
1 Antwort
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Ja, ich würde auch mal ganz freundlich fragen.

Denn vielleicht kann man ja das betreffende Gerät auch woanders aufstellen, dass du es weniger hörst? Oder es gibt eine andere Möglichkeit, die Geräuschentwicklung zu dämpfen?

Anonymous antworten
HerrNilson
Beiträge : 216

Moin!

Einen Thermomix habe ich noch nie in Natura erlebt, aber ich dachte spontan an einen Saugroboter.
Eine Freundin hat einen, der laut Testberichten einer der leisesten ist. Wenn sie aber die Tür zum Schlafzimmer, in dem das Ding gerade läuft, nicht schließt, kann sie im Wohnzimmer nicht mit Freisprechfunktion des Mobilteils telefonieren, weil ich sie nicht mehr verstehe.

LG
HN

herrnilson antworten


Pinia
 Pinia
Beiträge : 1375

Ich habe einen Thermomix, vor 14 Jahren zur Hochzeit bekommen, weil Verwandte von mir von ihrem Gerät so überzeugt waren. Einige meiner Bekannten und Verwandten haben auch einen, hier in der Gegend waren es eine Zeitlang 90% der Mit-Mütter.
Das Gerät hat Pros und Kons. Es gibt absolute Verfechter, die ihn nie mehr missen wollen, und andere, die ihn ablehnen. Für mich ist es halt eine Küchenmaschine, die ich nutze. Schwierig finde ich das Messer zu reinigen und ich mag nicht, dass alle Gemüsesorten nur gehackt werden. Mir wäre eine Raspel/Reibe und die Möglichkeit Scheiben zu schneiden lieber. Das haben andere, aber die können dafür nicht kochen und Heißes pürieren.

Ich nutze meinen TM gerne, mal jeden Tag, mal tagelang überhaupt nicht. Aber Hefeteig für Dampfnudeln oder einen Kuchen, Marmelade auch in größeren Mengen einkochen, Bolognese, Rotkraut selber machen, Müsli, Milchreis, Kürbis- oder Kartoffelsuppe kochen, diverse Gemüsesalate ... - einwandfrei! Allerdings reichte dafür auch der MonsieurCuisine von Lidl oder das Äquivalent von Aldi.

Zum Brotbacken ist er für meine Zwecke (2 kg Mehl) zu klein, daher wird er bei mir irgendwann durch eine Kenwood ersetzt.
Ansonsten: "eine Küchenmaschine mit Snob-Faktor" - wie mein Mann ihn kurz nach der Hochzeit nannte.
So viel dazu, weshalb Menschen einen TM haben und lieben.

Zu deiner Frage: Richtig laut ist der TM nur, während z.B. Getreide gemahlen oder Gefrorenes püriert oder härteres Gemüse zerkleinert wird. Das wird aber niemand mehrere Stunden lang ununterbrochen tun. Außerdem wird das Geräusch leiser, je mehr das Mahlgut zerkleinert ist.
Beim Kochen macht der TM keine lauten Geräusche, da brummt er eher. Wir hören ihn bei offener Küchentür im benachbarten Wohnzimmer, aber selbst beim Mahlen/Hacken nicht mehr eine Treppe höher, wenn die Küchentür geschlossen ist. Den TM der Mieter über uns hören wir nie, obwohl sie viel damit kochen.

Ich kenne keine TM-Rezepte, bei denen über mehrere Stunden gekocht wird, zumal die Flüssigkeit in der Zeit verdampfen und das Kochgut hoffnungslos einbrennen würde.

Mein Tipp wäre auch, dass du deine Nachbarn fragst. Vielleicht kannst ja auch ganz diplomatisch fragen ob sie das Brummen nachts auch gehört haben.

pinia antworten
Herbstrose
Beiträge : 14194

Den Tipp, die Nachbarn zu fragen, hast du ja schon bekommen.

Es könnte auch ein Wäschtrockner sein.

Das Problem bei der Lautstärke in der Nacht ist, dass es keine Umgebungsgeräuschkulisse gibt, wie sie tagsüber üblich ist.

Was auch immer es ist, ab 22 Uhr ist Nachtruhe. Du darfst deine Nachbarn ruhig bitten, zu dieser Zeit das Gerät abzuschalten. Möglicherweise ist ihnen gar nicht bewusst, dass es so laut ist und sind dankbar für den Hinweis.

herbstrose antworten


Seite 1 / 2
Teilen: