Benachrichtigungen
Alles löschen

Vegane Sandwiches


maggie.x
Themenstarter
Beiträge : 1685

.... mache ich für Sonntag für ein Picknick.
Bevor ich anfange zu googeln, was da wohl drauf gehört und was nicht (ich bin nicht vegan)

Habt ihr Tipps, was ihr lecker findet? Ich denke, ich mache drei Sorten.
Und Kinder sind beim Picknick auch dabei.

Danke!

Antwort
60 Antworten
Herbstrose
Beiträge : 14193

Es gibt inzwischen eine Menge veganer Aufstriche, die sogar mir Nicht-Veganer schmecken. Von den Supermärkten in meiner Umgebung hat Edeka die größte Auswahl. Und ich meine nicht diese Pseudo-Streichwurst, sondern z.B. Mango-Curry-Creme, Tomate-Basilikum, Paprika, Hummus, Linse-Curry-Paste ...

Das Ganze kann man mit frischem Salat, 🍅, Gurke, Radieschen, frischen Kräutern ... aufpeppen.

herbstrose antworten
50 Antworten
lubov
(@lubov)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2421
Veröffentlicht von: @herbstrose

Es gibt inzwischen eine Menge veganer Aufstriche, die sogar mir Nicht-Veganer schmecken.

Jepp.

Ich habe die Tage Rote-Beete-Merettich-Creme bei Kaufland geholt - und gestehe, die nach einem ersten Test in einem Anfall von "boah!" mit dem Löffel vernichtet zu haben. Gut, dass das Glas relativ klein ist.

Das mit nem schönen Salatblatt und nem nicht zu langweiligen, aber nicht zu roggigen Brot...!

lubov antworten
sternlein02
(@sternlein02)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 344

Ich schliesse mich dem an, die aufstriche sind wirklich lecker.

sternlein02 antworten
maggie.x
(@jeddie-x)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1685

@herbstrose, sternlein, lubov
Zuerst danke für eure schnelle Reaktion 😘

Veröffentlicht von: @sternlein02

die aufstriche sind wirklich lecker

Glaube ich euch. Aber ich wollte nicht fertig kaufen, sondern die Aufstriche selber machen. ... Mit der Frage dahinter, welche Kombis gut schmecken. Im Netz habe ich gefunden:

- Möhre mit Räuchertofu (und paar andere Zutaten)
- Hummus (selbst machen) mit Rote Beete (und paar andere ...)
- Avocadomus und weisse Bohnen (und ...)

Schmeckt euch das? Was schmeckt euch?

jeddie-x antworten
lubov
(@lubov)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2421

Ich gestehe: Hummus esse ich lieber ohne Brot. Wenn Brot, dann arabisches dazu. Und ordentlich Salat.

Aufstriche auf Basis von Sonnenblumenkernen, dann gemischt mit z.B. Rote Beete, Apfel und Merettich, kann man auch selbst machen. Da ich alleine lebe, lohnt sich das für mich nicht.

Aufstriche mit Räuchertofu finde ich eher nicht so toll.

Ah, den veganen Eiersalat (aus Kichererbsen und Nudeln), der ist großartig, und der schmeckt lecker auf z.B. Vollkorntoast als Sandwich. Auch hier passt etwas dunkler Salat, und ne Scheibe Tomate sicher auch.

Guacamole-Sachen sind auch immer lecker, finde ich. Zu Avocado schmeckt mir oft Senf, aber da müsstest du schauen, nicht jeder ist vegan. Tomate und Avocado geht eigentlich auch immer.

Von welchen Mengen redest denn du?

lubov antworten
speedysweety
(@speedysweety)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 3227

@ lubov veganer Eiersalat

Veröffentlicht von: @lubov

Ah, den veganen Eiersalat (aus Kichererbsen und Nudeln), der ist großartig, und der schmeckt lecker auf z.B. Vollkorntoast als Sandwich. Auch hier passt etwas dunkler Salat, und ne Scheibe Tomate sicher auch.

Hast Du da ein Rezept? Oder gibt es das fertig zu kaufen?

speedysweety antworten
lubov
(@lubov)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2421

😀 Das war eines der "veganen Wunder", die ich in meiner veganen Zeit gefunden habe, und feather/Shania-mod hat ihn mir vorgestellt.

Hier ist ein Rezept, das ganz gut klingt. Da gibt es unzählige Varianten von, mit mehr oder weniger von diesem oder jenem drin, aber die Grundidee ist gleich.

Ich z.B. würde die vegane Mayo aus Sojamilch, Zitrone, Senf, Salz, etwas Süße und Rapsöl machen - weil ich die immer so mache (ist ein weiteres der veganen Wunder: Endlich kann ich Nudel- oder Kartoffelsalat auch mal einen Moment in der Wärme stehen lassen, ohne Angst vor Salmonellen und anderen Unleckerheiten!).
Ich würde auch kein - oder wenig - Kurkuma reintun, aber ich kenne auch eher "echten" Eiersalat, der nicht quietschgelb ist, sondern heller mit Eigelbbröckchen drin. Und statt Frühlingszwiebeln käme bei mir ordentlich Schnittlauch rein.

Von feather habe ich auch gelernt, dass man trockene Nudeln in Spiralform (ich bin tatsächlich eben nicht gleich auf "Spirelli" gekommen, aber die meine ich!) gut in ein Handtuch oder eine stabile Gefriertüte tun und dann mit etwas Gewalt angehen (z.B. mit dem Nudelholz draufklopfen/kräftig drüberwalzen) kann, so dass sie vor dem Kochen schon auf eine Weise zerkleinert sind, die sie dann als Ersatz für "hartgekochtes Eiweiß" ideal macht. Wenn ich mit nem Mixer an gekochte Nudeln gehe, hab ich eher zu schnell Brei als ein schönes Ergebnis.

lubov antworten
speedysweety
(@speedysweety)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 3227

Danke Dir 🙂 Leckere vegane Mayo gibts in er Zwischenzeit ja auch zu kaufen, da könnte ich mir auch etwas Arbeit sparen (ich habs nicht so mit dem Kochen 😀 )

Veröffentlicht von: @lubov

Ich würde auch kein - oder wenig - Kurkuma reintun, aber ich kenne auch eher "echten" Eiersalat, der nicht quietschgelb ist, sondern heller mit Eigelbbröckchen drin.

So wie Du kenne ich ihn auch.

Veröffentlicht von: @lubov

Von feather habe ich auch gelernt, dass man trockene Nudeln in Spiralform (ich bin tatsächlich eben nicht gleich auf "Spirelli" gekommen, aber die meine ich!) gut in ein Handtuch oder eine stabile Gefriertüte tun und dann mit etwas Gewalt angehen (z.B. mit dem Nudelholz draufklopfen/kräftig drüberwalzen) kann, so dass sie vor dem Kochen schon auf eine Weise zerkleinert sind, die sie dann als Ersatz für "hartgekochtes Eiweiß" ideal macht. Wenn ich mit nem Mixer an gekochte Nudeln gehe, hab ich eher zu schnell Brei als ein schönes Ergebnis.

Danke für den Tipp 😊

speedysweety antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 4769

Vegane Mayo
Vegane Mayo ist perfekt geeignet für Kochmuffel. 😉 Mehr als rühren lassen muss man dafür ja nicht. 😀

stundenglas antworten
speedysweety
(@speedysweety)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 3227

Reicht schon, wenn ich den Rührlöffel für den Rest schwingen muss 😀

speedysweety antworten
lubov
(@lubov)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2421
Veröffentlicht von: @speedysweety

Leckere vegane Mayo gibts in er Zwischenzeit ja auch zu kaufen

Echt? Welche? Ich hab (ist halt eine Weile her) drei, vier Sorten versucht, fand sie schrecklich teuer und dafür nicht lecker genug, und selbstgemachte vegane Mayo finde ich schnell gemacht und einfach - und lecker, und leicht zu variieren, wenn man sie mal kräftiger, schärfer, lieblicher oder was auch immer haben will. Ich bin auch kein Held am Herd. Sojadrink, Zitronensaft, Senf, Rohrohrzucker, Salz, Pfeffer (Paprikapulver) in ein Rührgefäß, Stabmixer rein, an, Öl zugießen. Passt.

lubov antworten
speedysweety
(@speedysweety)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 3227

Ich kann Dir leider nicht mehr auswendig sagen, was für Marken das waren. Ich hab eine beim Rewe und die andere beim Edeka geholt, so viele gibt es da ja nicht, könnten sogar die einzigen ihrer Art gewesen sein. Aber klar, kann natürlich trotzdem sein, dass Deine selbst gerührten besser schmecken, da hab ich halt keinen Vergleich.

Ich schau nachher mal, welche ich momentan im Kühlschrank habe, ich mache heut zum Abendessen einen veganen "Salat nach Big-Mac-Art" (ich seh jetzt schon, dass sich da bei stundenglas wahrscheinlich die Fußnägel hochrollen bei dem Gedanken 😀 ), da kommt auch vegane Mayo rein .

speedysweety antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 4769

😀 Was nimmst du da als Fleischersatz?

stundenglas antworten
speedysweety
(@speedysweety)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 3227

Das vegane Mühlen Hack von Rügenwalder. Das mag ich ganz gerne 😊

speedysweety antworten
speedysweety
(@speedysweety)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 3227

So, ich hab nachgeschaut 😊 Momentan im Kühlschrank hab ich die vegane Bio-Salatmayonaise von Rewe.

speedysweety antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15878

tolles Rezept, danke 😊

Kala Namak hab ich zu Hause.

deborah71 antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 4769

Finde ich alle nicht so wirklich ansprechend.

Ich mag Aufstriche mit Geschmacksrichtung Tomate, Paprika, Bolognese, Kräuter, Mango, Aubergine, Basilikum, Hummus (ohne weitere Zusätze).

stundenglas antworten
lubov
(@lubov)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2421

Nimmst du Tomatenmark für einen tomatigen Aufstrich? Wie auch immer die Antwort ist: Wie machst du tomatigen Aufstrich?

Und wie machst du Mangoaufstrich - mal von "Marmelade" abgesehen?

lubov antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 4769

Tomatenaufstrich
Cashews oder Sonnenblumenkerne über Nacht einweichen

Wasser abgießen

Getrocknete Tomaten in Öl und/oder Tomatenmark hinzugeben (½ bis ⅓ Nüsse)

Schuss Öl

Priese Salz

Schuss Säure (Essig oder Zitrone)

Schreddern. 😉 Wasser dazu nach Gefühl

Dann noch ein paar Kräuter unterrühren.

Ich mach die Aufstriche eigentlich von den Zutaten her total ähnlich wie die käuflich erwerblichen.

stundenglas antworten
ALF.MELMAC
(@alf-melmac)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2153

Das ist ja wie Pesto, oder wie das heißt...

alf-melmac antworten
lubov
(@lubov)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2421

Pesto
Im Grunde schon.

Frisches Pesto auf frischem Brot ist übrigens auch großartig. Grünes Pesto, finde ich, passt auch gut auf sehr deftiges Roggenbrot - lustiger Weise aber auch auf sehr mildem weißem Brot. Nur grobes Vollkornbrot, da schmeckt mir Pesto nicht so drauf.

Stundenglas, danke für's Rezept.

lubov antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 4769

Gern. Paprika mach ich auch so.

stundenglas antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 4769

Achso, Mango im Prinzip auch so. Da bleibe ich dann allerdings bei Cashews. Für die Säure etwas Amchur. Und keine Kräuter.

stundenglas antworten
lubov
(@lubov)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2421

Fruchtaufstrich
Ich bin bekennender Fan des guten alten Marmeladenbrotes. Aber ich habe auch eine Mutter, die mal 42 Sorten Marmelade, alle selbstgemacht, in der Speisekammer hatte.

Erdbeere mit grünem Pfeffer.
Orange-Chili.
Sauerkirsche mit Felsenbirne.
Holunderbeer-Honig (ok, sicher geht auch Rohrzucker)-Gin-Gelee.
Pflaume-Apfel.
Quitte-Ananas.

Das auf frischem, nicht zu saurem Brot, ne gute Margarine bei (oder auch nicht) und Mandelsplitter. Oder Erdnussbutter, dann keine Margarine.

Erdnussbutter geht auch herzhaft, mit feinen Gemüsezesten drauf, leicht gesalzen und gepfeffert. Und ich schreib mich grade hungrig. 😀

Chutney ist auch lecker. Erdbeer-Chutney. Rhabarber-Zwiebel-Chutney.

lubov antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 4769

Bei Sandwich denk ich ja an Toastbrot und nicht an irgendwas anderes. 😉

stundenglas antworten
lubov
(@lubov)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2421

Das Brot...
Nun ja... auch Toastbrot gibt's hier ja in unterschiedlichsten Varianten. Aber wahrscheinlich hast du Recht. Ich Banausin mache auch schonmal aus grobem, schwarzem Vollkornbrot Klappstullen und nenne das "Sandwich". 😀

lubov antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 4769

Man kann Toastbrot auch selber backen. Ich habe eine gewisse Vorstellung von Sandwich, die sich von der Klappstulle durchaus unterscheidet.

stundenglas antworten
lubov
(@lubov)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2421
Veröffentlicht von: @stundenglas

Man kann Toastbrot auch selber backen.

Weiß ich. 😉 Und auch da gilt: In zahlreichen Varianten.

Veröffentlicht von: @stundenglas

Ich habe eine gewisse Vorstellung von Sandwich, die sich von der Klappstulle durchaus unterscheidet.

Erzähl mal, wenn du magst. Bei mir ist der Unterschied meist prosaisch: Das Sandwich ist opulenter belegt. Dabei waren die ersten Sandwiches bloß Brot mit Bratenscheibe.
Ah, und von einem "klassischen Sandwich" erwarte ich tatsächlich auch Toastbrot und dreieckige Gestalt.
Nun ja, ich bin selten klassisch. 😉

lubov antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 4769

Genau. In Dreiecksform geschnitten, eher aus hellem Mehl, reichhaltiger belegt, etwas Frisches drauf und etwas Soßiges. Letzteres macht die Zubereitung im Vorfeld nicht leichter. Nach dem Sandwich brauch ich eine Serviette. Nach der Klappstulle ne Flasche Wasser.

stundenglas antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Wobei sich Wasser leichter schlucken lässt ...

herbstrose antworten
lubov
(@lubov)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2421

😀 Dir hat eindeutig noch keiner ne ordentlich Klappstulle gemacht. Daran wird's liegen. 😉

lubov antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 4769

Das kann sein. Ich halte Brot allerdings auch grundsätzlich für recht verzichtbar. 😉

stundenglas antworten
lubov
(@lubov)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2421

😀 Bleibt mehr für mich, find ich gut. 😉

lubov antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Schade. Brot ist nämlich so ungefähr das beste und vielswitigste Lebensmittel, das es gibt.

herbstrose antworten
lubov
(@lubov)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2421

Brot... weiter offtopic wandere...
Nunja, wir hier sind zweifelsfrei eine Brot-Kultur. Aber Brot/Brötchen spielen nicht in allen Landen eine so große Rolle wie bei uns. Und traditionelle Japanische Küche z.B. gilt als sehr gesund, ganz ohne Brot.

Meine Ernährungsberaterin seufzt auch immer mal wieder, wenn ich erzähle, wie gerne ich Brot esse, und dass ich nicht völlig darauf verzichten möchte. 😀

lubov antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Es kommt auch immer drauf an, was es für Brot ist. Wenn man sich ausschließlich von Weißbrot ernährt, dann läuft definitiv was falsch. Aber so ein schönes frisches dunkles Brot, vielleicht noch mit Kümmel und anderen Gewürzen, ist was Feines. Und vor allem: es hält schön lange satt.

herbstrose antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 4769

Zu viele Kohlenhydrate?

Ich mochte noch nie wirklich Brot. Ich backe es zwar gern (denn gekauft geht gar nicht mehr) und mag dann auch den Geruch, aber als tägliche Speise habe ich das für mich abgeschafft. Schon als Kind habe ich lieber bloß den Belag gegessen. Oder gleich irgendwas Warmes.

stundenglas antworten
lubov
(@lubov)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2421
Veröffentlicht von: @stundenglas

Zu viele Kohlenhydrate?

Da sie auch bei Saaten-Brot seufzt, bin ich mir noch nicht ganz sicher.
Nichts gegen warmes zum Frühstück, oder mal brotlos aber ... ja, ich bin halt Fan von Brot und Brötchen, auch, wenn ich anderes ebenfalls mag.

lubov antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 4769

Ich finde es doch vollkommen okay das zu essen, was man bevorzugt. 😉

Seufzen ist ein bisschen dürftig. Eine nachvollziehbare Erklärung würde ich schon erwarten. Gilt andersherum auch für die, die ein Lebensmittel als rundum "gesund" und "must have" bezeichnen.

stundenglas antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11784
Veröffentlicht von: @stundenglas

als tägliche Speise habe ich das für mich abgeschafft.

ich auch 😊 Ich hab Brot oder Knäcke als "wenn-sonst-mal-nichts-da-ist-Reserve". Ich liebe den Geruch und auch das Backen und ich mag auch krosses Ciabatta oder Fladenbrot zu einem knackigen Salat, aber nicht mehr als "tägliche Speise", das dann lieber als "geistliches täglich Brot" 😉

neubaugoere antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 4769

Ich glaube, es haben (in Deutschland) noch nie so viele Leute kein oder kaum Brot gegessen, wie heute. Bei mir waren es früher drei von vier Mahlzeiten, die aus Brot bestanden. Es gibt letztlich auch kein Essen, das schneller und mit weniger Aufwand auf dem Tisch steht.

stundenglas antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 4769

Über mangelnde Vielseitigkeit kann ich mich nun wahrlich nicht beschweren. 😀 Gut (besser, am besten) hingegen liegt im Auge der Betrachterin. 😉

stundenglas antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Sandwich heißt oben und unten Brot mit was dazwischen, damit man es problemlos aus der Hand essen kann.

herbstrose antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Hör auf, ich sauber schon auf mein Smartphone. Wobei: Erdbeer-Minze-Marmelade, Apfel-Zimt, Pflaume-Zimt, Feige, ...

herbstrose antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15878

und.... gelbe Tomate-Ingwer; Rose-Prosecco; Aronia-Vanille; Orange-Zimt; Apfel-Hokkaido;

deborah71 antworten
lubov
(@lubov)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2421

Rose-Prosecco - dazu bin ich nicht "fein" genug. Hagebutten-Irgendwas mag ich viel lieber, aber wenn die Blüten schon geerntet werden, kommt es nicht zu Hagebutten. 😉

Auch diese ganzen Holunderblüten-Gelees, mit Sekt, mit Wein, mit Saft oder sonstewie, und Holunderblütensirup und wasnichtnoch - ich bin da immer ganz empört drüber, denn ich finde es lässlich, aber jedes Kilo gepflückte Holunderblüten ist eine große Menge Holunderbeeren weniger - und Holunderbeerengedöns wiederum finde ich super. 😀

Kürbis - ich finde den toll, aber meine Familie guckt Kürbis immer schräg an.

So hat jedes Tierchen sein Pläsierchen. 😊

lubov antworten
agapia
(@agapia)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1353

Hach, das ist mir total sympathisch, ich habe diesen hype um Holunderblüten-irgendwas auch nie begriffen. Schmeckt für mich alles nach muffiger Zitrone, und Beeren sind dann auch keine mehr da, z.B. für eine Fliederbeersuppe mit Grießpudding 😊

agapia antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15878
Veröffentlicht von: @lubov

Rose-Prosecco - dazu bin ich nicht "fein" genug. Hagebutten-Irgendwas mag ich viel lieber, aber wenn die Blüten schon geerntet werden, kommt es nicht zu Hagebutten. 😉

*ggg* Meine Freundin hat mir eine spezielle GeleeRose geschenkt, die Rose de Resht. Die Hagebutten sind da nicht marmeladeninteressant.

Granatapfel-Prosecco alkoholfrei gibt einen Hauch eines etwas herberen Aromas. Zitrone alleine bringt das nicht.

deborah71 antworten
lubov
(@lubov)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2421

Da mein Vater die Marmeladen in der Regel auch mit essen soll bzw. will, ist nur sehr selten Zimt drin. Erdbeer-Minze hat uns ein Jahr mal so gut gefallen, dass schon im September keine davon mehr da war, und im nächsten Jahr war die Minze zu dominant geraten, danach war meine Mutter da nicht mehr zu zu bewegen. 😀 Aber ja, klingt lecker. Nur Feige brauche ich nicht so, kann aber sein, dass ich da noch keine wirklich leckere bekommen habe.

Gestern hat sie Felsenbeere-Apfel und Felsenbeere-Johannisbeere gemacht, beide großartig. Grade überlegt sie, was sie mit den 5 kg Aronia macht, die wir heute früh gepflückt haben. Aronia pur ist nicht so unseres, aber Aronia-Nektarine gibt es sicher wieder. Und Aronia-Geleebonbons. Und Aronia-Marzipan-Rolle. Mnomnomnom!

lubov antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Ich hab Feigenmarmelade in Frankreich kennengelernt. In verschiedenen Kombinationen. Auch Marmelade mit Veilchen gab es da. Zum Niederknien!

herbstrose antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Räuchertofu mag ich gar nicht. Mit Linse, Hummus, Paprika, Mango ... kriegst du mich eher hinterm Ofen vor.

Und: weniger ist mehr. Lieber 3 bis 5 (je nach dem, wieviel insgesamt benötigt wird), als auf jedem Brot was anderes, dafür aber viel Aufwand.

Schau mal hier: https://www.lecker.de/top-5-rezepte-fuer-vegane-aufstriche-die-dein-brot-lieben-wird-80705.html

herbstrose antworten


maggie.x
Themenstarter
Beiträge : 1685

Danke für eure Empfehlungen
... ich merke, das ist ein richtig grosses Thema und ich werde manches (veganen Eiersalat z.B.) in den nächsten Wochen ausprobieren.

Von manchem bin ich angenehm überrascht, z.B. vom veganen Schmand.

Für morgen (8 Personen) gibt es

- als Brot: Ruch-Brot vom örtlichen Bäcker; das kommt gut an.
- als Grundaufstrich: einmal weisse Bohnen (püriert, Olivenöl, Kräuter, Schmand .... super lecker. Belegt wahrscheinlich mit Ruccola und Tomate.
zwei Varianten Guacamole, eine milde Variante und eine scharfe. ... Ich muss noch gucken, was ich oben drauf lege.

Gekauft habe ich - ich habe bestimmt eine halbe Stunde vor den Regalen gestanden und mir vieles angeguckt und durchgelesen - verschiedene Aufstriche (Mango-Papaya-Curry, verschiedenen Hummus (hatte keine Lust, den selbst zu machen), Hummus-Chips (die sind sehr lecker; neu auf dem Markt).

Panierte Zucchini Chips mache ich morgen früh in der Bratpfanne, ob Aubergine weiss ich noch nicht.

Zum Nachtisch gibt es Früchte und selbstgemachte Mango/Apfelmus-Kekse (die sind unerwartet schmackhaft geworden), aber ich habe mich schon darauf eingestellt, dass ein Eis am Kiosk der Badi vermutlich die attraktivere Variante ist 😊

jeddie-x antworten
8 Antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Danke für deine Rückmeldung.

Deine Menü klingt sehr lecker. Die Zucchini-Chips darfst du mir geben. 😇

herbstrose antworten
maggie.x
(@jeddie-x)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1685
Veröffentlicht von: @herbstrose

Die Zucchini-Chips darfst du mir geben.

Die habe ich jetzt gar nicht mehr gemacht, weil es alle sehr viel war.
Vielleicht mache ich sie morgen. In Griechenland machen sie die auf dem Grill, und da sind sie innen zart/saftig und aussen paniert und kross. Das liebe ich.

jeddie-x antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 4769

verschiedenen Hummus (hatte keine Lust, den selbst zu machen),

Wobei sich das gerade bei Hummus geschmacklich lohnt.

stundenglas antworten
maggie.x
(@jeddie-x)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1685
Veröffentlicht von: @stundenglas

Wobei sich das gerade bei Hummus geschmacklich lohnt.

Ich weiss. Wir machen den sonst auch selbst.

jeddie-x antworten
lubov
(@lubov)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2421

Würdest du bitte das Rezept zu den Keksen hier teilen? Danke!

lubov antworten
maggie.x
(@jeddie-x)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1685

Die sind so simpel, dass es mir fast peinlich ist, das hier zu schreiben:

250 Gramm Mehl, ½ Päckchen Backpulver
80 Gramm Zucker, 1Päckchen Vanillezucker
150 Gramm pflanzliches Fett
3-4 EL Apfel-/Mangomus (das von Odenwald)

Alles miteinander verrühren, bei 180°Grad 12 Minuten backen. Am besten sind sie (finde ich), wenn sie aussen kross sind und das Mus das Innere noch weich macht.

Ich habe noch Walnusshälften kandiert und oben drauf gemacht.

jeddie-x antworten
speedysweety
(@speedysweety)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 3227

Ich will auch vorbei kommen 😀 Das klingt lecker 😊

Und dank Deinem Thread musste mein Mann gestern 3 verschiedene Aufstriche vom Supermarkt mitbringen, beim ersten ist schonmal das halbe Glas in meinem Magen verschwunden 😀 Ok, eher der Inhalt, Glas wäre dann doch nicht so bekömmlich... 😉

Veröffentlicht von: @jeddie-x

Hummus-Chips

Das klingt interessant, nur: Was ist es 😀 ? Chips aus Kichererbsen? Oder Kartoffelchips mit Humusgeschmack 🤨 ?

speedysweety antworten
maggie.x
(@jeddie-x)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1685
Veröffentlicht von: @speedysweety

3 verschiedene Aufstriche vom Supermarkt mitbringen, beim ersten ist schonmal das halbe Glas in meinem Magen verschwunden

Es gibt so viele köstliche Sachen. Das ist Wahnsinn.

Veröffentlicht von: @speedysweety

Chips aus Kichererbsen?

Ja.
Die gibt es mittlerweile von verschiedenen Herstellern; unterschiedlich gewürzt. Allein im Kaufland gibt es 4 Sorten: https://www.kaufland.de/item/search/?search_value=hummus%20chips Da habe ich sie im Sommer entdeckt.

jeddie-x antworten
Teilen: