Versäumen ohne nähe...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Versäumen ohne nähen?


marieta
Themenstarter
Beiträge : 434

Ihr lieben HandarbeiterInnen,
ich hab da ein Problem und hoffe auf guten Rat. Und zwar möchte ich ein paar Bahnen Stoff aufhängen, und wollte mir die zuschneiden und versäumen lassen. Nun ist mir der Schneider abgesprungen und ich selbst habe leider weder Knowhow noch Werkzeug, um selbst zu nähen. Trotzdem habe ich mir überlegt, ob ich es nicht selbst hinkriegen könnte, ohne nähen zu müssen. Den Zuschnitt schaffe ich alleine, es geht dann also nur darum, dass die Ränder nicht ausfransen. Anstatt umzunähen, gibt es da vielleicht eine Möglichkeit, z. B. irgendwas rein zu bügeln oder zu kleben? Mein Stoff ist ein dichter Polyester.
Und dann, müsste da auch noch das eine oder andere stabile Loch entstehen, woran ich das Tuch aufhänge. Gibt es da auch Lösungen ohne nähen, oder kann mir jemand das Knopflochnähen für Dummies empfehlen - oder weiß ein gutes Tutorial z. B. über Youtube?
Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen! Danke schonmal!

Antwort
9 Antworten
Deborah71
Beiträge : 15901

Es gibt dünnes und schmales doppelseitiges Vlies, das man einbügeln kann in einen Saum.
Damit braucht man nicht nähen.

Ich weiß allerdings nicht, wie waschfest das ist.

Google mal mit Saumfix und Saumvlies.

deborah71 antworten
5 Antworten
marieta
(@marieta)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 434

Genau auf sowas hatte ich gehofft, vielen Dank!
Ich glaube oder hoffe, dass ich den Stoff nie waschen muss - und wenn doch, könnte ich es dann noch zu einem anderen Schneider bringen, falls nötig. Die Lösung ist super, danke!

marieta antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15901

Die Aufhängung hatte ich überlesen...

da wären Schlagösen eine Option vielleicht.

Schlagösen Kunststoff

deborah71 antworten
marieta
(@marieta)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 434

Oh ja, das klingt auch sehr gut. Von sowas habe ich noch nie gehört.

marieta antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15901

Dein Schneider wollte nicht mehr... ist er ein Konfektionsschneider oder ein Änderungsschneider?

Unsere Änderungsschneiderin hier kümmert sich auch um Vorhänge.
Zusatzmaterial wie solche Ösen müsste man selbst mitbringen. Das ist schneller gemacht und daher preislich günstiger, als Schlaufen nähen.

deborah71 antworten
marieta
(@marieta)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 434

Mein Schneider ist privat, aus der Familie, ein Rentner, der das nun wohl doch irgendwie nicht mehr kann. Aber ich würde evtl. nun eine professionelle Schneiderin konsultieren. Oder eben dann, wenn ich selbst nicht mehr weiter komme. Hm, ja, ein guter Tipp. Wenn es soweit ist, werde ich die fragen, ob ich Dinge selbst besorgen soll.

marieta antworten


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Hallo,

Textilkleber kann man waschen, da gab es ja schon Tipps.

Zur anderen Frage: Persönlich würde ich ja lieber zwei Meter Saum von Hand nähen als drei Knopflöcher. Du kannst aber Webband hernehmen (das franst nicht aus, denn es hat eben eine echte Webkante), daraus Schlaufen bilden und die mit Textilkleber festkleben.

Oooooder du kannst in deinem Umfeld rumfragen, ob irgendwer nicht noch eine Nähmaschine im Keller (oder im Nähzimmer) stehen hat und dir zeigen würde, wie man Geradstich näht und verriegelt und dann besagten Saum und die Schlaufen mit Unterstützung kurz annähen. Dafür müsste jemand kein enger Freund sein, dass ich das machen würde, wenn grade nicht überall Landunter ist. ("kannst du mir kurz meine drei Meter Vorhang nähen" wären aber nicht so toll).

Ich kann mir nicht vorstellen, dass es in deiner Gemeinde und deinem sonstigen Umfeld niemanden gibt mit funktionsfähiger Nähmaschine (der sich vielleicht sogar freut, jemand anderem was beizubringen) und es geht da ja nicht um stundenlange Arbeit.

Anonymous antworten
Herbstrose
Beiträge : 14193

Es gibt auch Textilkleber, aber das von Deborah angesprochene Saumfix ist für Ungeübte vielleicht besser. Über Kurz oder lang wirst du wohl um das Nähen nicht herum kommen.

herbstrose antworten


HerrNilson
Beiträge : 216

Mit Vliesofix kann man zwei Lagen Stoff aufeinanderbügeln.
Und für die Löcher empfehle ich entweder Ösen oder Schlaufen mit sowas wie Hosenträgerklemmen oder KamSnaps.

herrnilson antworten
Teilen: