Besonderer Draht zu...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Besonderer Draht zu Gott? *triggergefahr*

Seite 1 / 2

Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Hi,

in einem anderen Thread habe ich was gelesen was mich ein wenig wütend gemacht hat.

Da wird „Behinderte „ nachgesagt, einen besonderen Draht zu Gott zu haben.

Da ich selber behindert bin und doch auch ein ein Leben ohne Christus hatte, kann ich deswegen nicht behaupten ein „besonderes“ Beziehungsleben zu Gott zu haben.

Ich bin etwas wütend darüber. Weil das in meinen Augen diskriminierend ist. Warum?

Bei Gott ist kein Ansehen der Person
Bei Gott sind ALLE Menschen gleich
Behinderte wie auch Nichtbehinderte gehen verloren

Jesus hatte zu jedem eine gleichwertige Beziehung aufgebaut und heilte Menschen aus vielen Schichten. Ob kranke und verkrüppele oder den Wunsch eines angesehenen Hauptmannes. Jesus hatte zu allem Barmherzigkeit. Er hat niemanden bevorzugt.

Ich bin nichts besondere bloß weil ich ein Krüppel bin. Auch ich brauche Vergebung.

Das wollte ich mal loswerden.

Wie denkt ihr darüber?

M.

Antwort
30 Antworten
Murphyline
Beiträge : 1246

das stimmt alles, was du schreibst.
Allerdings vermute ich, dass ein besonders belasteter Mensch eher die Frage nach Gott stellt und Nähe sucht, als jemand, bei dem im Leben immer alles gut läuft.

murphyline antworten
6 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Bei niemanden läuft in Wirklichkeit alles rund. Ich nenne das Selbsttäuschung.

M.

Anonymous antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11799

Natürlich. Doch nicht jedem ist das immer so bewusst wie dir vielleicht jetzt gerade. Nicht jeder sieht die Dinge wie du. Nicht jeder hat die gleiche Perspektive. Und diesen "Selbstlügen" gehen viele, viele Menschen auf den Leim.

neubaugoere antworten
DerNeinsager
(@derneinsager)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1449

Ich denke nicht das es jeder gleich gut oder schlecht hat

Es gibt Leute aus reichem Hause welche alles haben und andere die zb. Beeinträchtigt sind und dazu in einem armen Land leben.

Menschen mit starken Problemen schauen eher zu Gott ich denke das stimmt

derneinsager antworten
mmieks
(@mmieks)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 903

In den letzten Jahren hat sich Begriff "Behinderte" immer wieder gewandelt in "Menschen mit körperlicher, psychischer oder intellektuellen Beeinträchtigung". So wirklich in die Realität kommt das aber auch nicht hin. Welcher Mensch erlebt absolut keine Beeinträchtigung? Irgendwo hat doch jeder auch Schwächen. Leider darf man sich diese in vielen Bereichen nicht erlauben.

Ich denke, es gäbe weniger Behinderungen, wenn so manche Barrieren in den Köpfen und im realen Umfeld abgebaut würden. Ich scheitere als Rollstuhlfahrerin schon in den meisten Gasthäusern an der Toilette.

mmieks antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Glaube ich nicht.

M.

Anonymous antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 2523

Ich halte das für eine unzulässige Pauschalisierung.

- Menschen, die anderen so erscheinen, daß sie "einen besonderen Draht zu Gott haben" gibt es sowohl unter Nichtbehinderten als auch unter Behinderten.

Veröffentlicht von: @murphyline

als jemand, bei dem im Leben immer alles gut läuft.

Bloß weil man nicht behindert ist, läuft deswegen nicht alles glatt (Stichwort Depression) und andersherum gibt es sicher ne Menge Behinderte, denen es nicht in den Kram passen würde, wenn man sie in ne Schublade

Veröffentlicht von: @murphyline

besonders belasteter Mensch

steckt.

tatokala antworten


PeterPaletti
Beiträge : 1238

Hi,

da ich selber - wenn auch nicht körperlich - behindert bin, kann ich dich sehr gut verstehen, dass dich das wütend macht.

Deine Worte

Veröffentlicht von: @meriadoc

Bei Gott ist kein Ansehen der Person
Bei Gott sind ALLE Menschen gleich
Behinderte wie auch Nichtbehinderte gehen verloren

Kann ich unterschreiben. Allein den letzten Satz würde ich positiv formulieren: "Behinderte wie auch Nichtbehinderte werden erlöst".

peterpaletti antworten
Plueschmors
Beiträge : 3745

Geistig Behinderte?
Hi Max,

Veröffentlicht von: @meriadoc

Da wird „Behinderte „ nachgesagt, einen besonderen Draht zu Gott zu haben.

ohne den gemeinten Thread gelesen und gefunden zu haben, vermute ich jetzt mal, daß damit geistig Behinderte gemeint sind?

Es gibt ja einen bekannten Spruch von Augustinus:

Die Ungelehrten stehen auf und reißen den Himmel an sich, und wir mit unserer Gelehrsamkeit, sieh, wie wir uns wälzen in Fleisch und Blut!

Manchmal habe ich das auch, da denke ich zu viel nach, statt einfach Vertrauen zu fassen zu Jesus, wie es Kinder ganz einfach können oder eben auch geistig Behinderte. Wie inbrünstig - wenn oft auch schief - wird da oft gesungen oder wie strahlen die Augen, wenn man von Jesus spricht? Das sind so herzliche Menschen oft, das ich nur staunen kann. Ich habe den Kopf so voller Bibelwissen und bete und lese und dies und das und diese haben oft nur ein Wort oder ein Lied verinnerlicht in ihrem Leben uns schöpfen aus diesem einen Wort oder Lied so große Freude und Hoffnung, daß ich mich ständig wundern muß.

Vielleicht kann man da von einem "besonderen Draht" sprechen. Jesus hat uns die Kinder ja auch als Vorbild hingestellt. Dazu zähle ich auch die Erwachsenen, die geistig immer Kinder bleiben werden.

Ich jedenfalls freue mich an dieser Art des Glaubens, die ich auch sehr gerne hätte. Und während wir hier im Forum zum x-ten Male diskutieren, wann ein Mensch sich denn endlich für den Glauben entscheiden könne, ob schon im Mutterleib oder mit 3 Jahren oder doch erst mit 14 oder 21, sehe ich oft diese Kinder im Geiste versammelt, für die sich Gott schon längst entschieden hat.

Für uns hat er sich übrigens genauso entschieden. Aber unsre Vernunft glaubt das nicht so leicht und einfach...

😉

Liebe Grüße,
Plueschmors.

plueschmors antworten
9 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Kann ich nicht beurteilen ob geistig Behinderte „besseren Draht“ zugibt zu haben. Den sollte, laut Bibel, jeder haben.

Nur weil mal Jesus gesagt hat....selig die Armen im Geiste....sind deswegen nicht geistig Behinderte gemeint.

M.

Anonymous antworten
poimen.a
(@poimen-a)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 674
Veröffentlicht von: @meriadoc

Nur weil mal Jesus gesagt hat....selig die Armen im Geiste....sind deswegen nicht geistig Behinderte gemeint.

sondern ?
Mt 21,16..." und sprachen zu ihm: Hörst du auch, was diese sagen? Jesus sprach zu ihnen: Ja! Habt ihr nie gelesen (Psalm 8,3): »Aus dem Munde der Unmündigen und Säuglinge hast du dir Lob bereitet«?"...

hg poimen

poimen-a antworten
Plueschmors
(@plueschmors)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 3745

Selig die Armen im Geiste

Veröffentlicht von: @meriadoc

Nur weil mal Jesus gesagt hat....selig die Armen im Geiste....sind deswegen nicht geistig Behinderte gemeint.

Das stimmt. Es sind die Demütigen gemeint, die Einfältigen, die schlicht und einfach - wie Maria - Unglaubliches glauben können und dadurch Wunder über Wunder erleben, während unser "reicher" Geist sich erst mühsam durch den Berg der Vernunft fressen muß, den er selbst ums himmlische Jerusalem gebaut hat.

plueschmors antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 2523

Möglich...
Demütig und einfältig ist m.E. nicht dasselbe...

Einfältig sein ist trotzdem nicht so meins.

tatokala antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Werdet wie die Kinde...

Das sagte Jesus zu den umstehenden.

Wer nicht so sein wird, wird niemals hineinkommen.

M.

Anonymous antworten
Plueschmors
(@plueschmors)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 3745
Veröffentlicht von: @tatokala

Demütig und einfältig ist m.E. nicht dasselbe...

Kurz zur Erklärung mithilfe der Mutter Gottes 😉:

Einfältig = gutgläubig, arglos, aufrichtig, redlich: "Wie soll das zugehen, da ich doch von keinem Manne weiß?" (Lk 1,34). - "Meine Seele erhebt den Herrn, und mein Geist freuet sich Gottes, meines Heilandes; denn er hat die Niedrigkeit seiner Magd angesehen" (Lk 1,46-48).

Demütig = ergeben, untertänig: "Siehe, ich bin des Herrn Magd; mir geschehe, wie du gesagt hast" (Lk 1,38).

plueschmors antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 2523

Hm naja - mit der landläufigen Bedeutung von "einfältig" verbinde ich was anderes.

tatokala antworten
Plueschmors
(@plueschmors)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 3745
Veröffentlicht von: @tatokala

Hm naja - mit der landläufigen Bedeutung von "einfältig" verbinde ich was anderes.

War mir klar, du meintest "geistig beschränkt", aber diese Bedeutung hat das Wort nicht nur, sondern meint auch noch eine "schlichte, lautere Gesinnung", darum hab ich´s ja erklärt.

Setz doch einfach ein anderes Wort ein - arglos? aufrichtig? -, dann geht´s besser 😊.

plueschmors antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7535
Veröffentlicht von: @plueschmors

Manchmal habe ich das auch, da denke ich zu viel nach, statt einfach Vertrauen zu fassen zu Jesus, wie es Kinder ganz einfach können oder eben auch geistig Behinderte.

Nur kann man erwachsene Menschen mit kognitiven Einschränkungen nicht unbedingt mit Kindern vergleichen.

Veröffentlicht von: @plueschmors

Wie inbrünstig - wenn oft auch schief - wird da oft gesungen oder wie strahlen die Augen, wenn man von Jesus spricht?

Kognitiv eingeschränkte Menschen sind nicht unbedingt religiös und wenn sie es sind, dann sind sie nicht unbedingt Christen.
Aber wenn sie religiös sind, dann ist ihr Zugang zum Glauben oft ein anderer als bei Menschen ohne solche Einschränkungen. Weder besser noch schlechter - aber anders.

Veröffentlicht von: @plueschmors

Dazu zähle ich auch die Erwachsenen, die geistig immer Kinder bleiben werden.

Wie gesagt, ich finde nicht, dass kognitiv eingeschränkte Erwachsene mit Kindern vergleichbar sind.
Denn sie haben ja im Lauf ihres Lebens auch Erfahrungen gesammelt - nur ist die Art, wie sie ihre Erfahrungen bewerten und mit ihnen umgehen anders als bei Menschen mit durchschnittlichen kognitiven Fähigkeiten.

Veröffentlicht von: @plueschmors

Für uns hat er sich übrigens genauso entschieden.

Ja, natürlich....für jeden Menschen.

Veröffentlicht von: @plueschmors

Aber unsre Vernunft glaubt das nicht so leicht und einfach...

Ich sehe auch unsere Vernunft als eine gute Gabe Gottes an - und gerade in Zeiten wie jetzt ist es doch gut, wenn man nicht jeden Driss unhinterfragt glaubt.
Und ich glaube auch nicht, dass Gott einen reflektierten, erwachsenen Glauben übel nimmt.

suzanne62 antworten


mmieks
Beiträge : 903

Ja, den Satz kenne ich auch sehr gut .... und dann noch die Erweiterung: "Bete du (für diese Angelegenheit) deine Gebete kommen bei Gott besser an!" ....
Allerdings erlebe ich das heute nicht mehr.

mmieks antworten
3 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Ziemlich abwertend!

Gut das es heute anders ist.

M.

Anonymous antworten
StarTracker7
(@startracker7)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 441

Warum gehst du denn automatisch davon aus, dass man das gesagt hat, weil du körperlich eingeschränkt bist?
Ich könnte mir viele Gründe vorstellen, warum so etwas gesagt wird.
Hat du die Gegenfrage gestellt "Warum sollten meine Gebete besser ankommen?"

startracker7 antworten
mmieks
(@mmieks)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 903

1. Damals war ich ein Kind
2. Wenn solche Sprüche vom Pfarrer kommen, dann bist du zuesrrt einmal baff
3. War das nach den Erfahrungen mit dem Holocaust die Antwort der Kirchen - gerade in den 50-iger Jahren sind sehr viele (kirchliche) Behinderteneinrichtungen entstanden - mit entsprexhenden frommen Sprüchen
4. Ich hab' mir bis weit in die 70-iger Jahre anhören müssen "Beim H****" hättest keine Chance gehabt"

mmieks antworten
StarTracker7
Beiträge : 441

Dabei sind wohl eher Menschen mit geistiger Behinderung gemeint. Gemeint ist damit wohl, dass geistig behinderte Menschen - wenngleich sich da sicherlich nichts verallgemeinern lässt - häufig einen direkteren Zugang zu Ihrer Umwelt, zur Ihren Gefühlen und damit auch zu ihrem Glauben finden. Anders gesagt: Sei sind einfach so wie sie sind, verbiegen sich nicht und haben selten Wertvorstellungen, die sich an Macht, Geld und Fortpflanzung orientieren.

startracker7 antworten
6 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Das glaube ich nicht.

N.

Anonymous antworten
mmieks
(@mmieks)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 903

Ich würde mir wünschen, dass man den Begriff: "Geistig-Behinderte" abschafft. Was ist denn "geistig" - das kann so viel sein, bis hinein in den spirituellen Bereich.

mmieks antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 2523

Aber wie wäre die Alternative?

tatokala antworten
mmieks
(@mmieks)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 903

Intellektuell Beeinträchtigte.
Sie sind meistens Sonderschüler, brauchen eine feste Tagesstruktur; Bezugspersonen, die sie in ihrer Kreativität fördern und fordern und verlässliche Vertrauenpersonen sind.

mmieks antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Da geb ich dir vollkommen Recht.

Dieser Begriff ist eigentlich total falsch.

Vielleicht sollte man das dem Ethikrat vorbringen.

M.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Warum sagt man das denen nach? Weil sie anders gucken??

Mann echt!

M.

Anonymous antworten


Seite 1 / 2
Teilen: