Christ und Tierquäl...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Christ und Tierquäler?


Meriadoc
Themenstarter
Beiträge : 294

https://www.jesus.ch/themen/people/erlebt/414106-unter_dem_pferd_naeher_zu_gott.html

 

Das sind unter vielen Gründen warum ich immer mehr an Christsein zweifle. 

Gefällt es Gott Tiere zu quälen? Anscheinend ist ihm das egal. Hauptsache er spürt seinen Segen und Liebe. Kein Wort zu den geschundenen Tieren.

Wie gesagt, eine von immer mehr Gründen warum ich an Gott zweifle. 

Menschen sterben wegen Lügen. Menschen sterben weil einer mächtig sein will. Menschen sterben wegen ein paar Menschen. "Gott"?? sieht sich das an....hauptsach der Mensch ist Happykläppy. Fehlt jetzt noch ein Torrero der Stiere quält und von Gottes Segen dabei erzählt.

Meine Freunde sind Hardcore-Querdenker und Verschwörungsgläubige und voller Hass und hoffen das Jesus kommt. Hasserfüllte "Christen" die auf das Kommen Jesus setzen. Sorry, ich hab dafür ein paar hässliche Worte übrig.-...... 

 

M. 

 

 

 

 

Antwort
10 Antworten
Deborah71
Beiträge : 17190

@meriadoc 

Meine Freunde sind Hardcore-Querdenker und Verschwörungsgläubige und voller Hass und hoffen das Jesus kommt. Hasserfüllte "Christen" die auf das Kommen Jesus setzen. Sorry, ich hab dafür ein paar hässliche Worte übrig.-......

scheint ansteckend zu sein....

deborah71 antworten
2 Antworten
Meriadoc
(@meriadoc)
Beigetreten : Vor 5 Monaten

Beiträge : 294

@deborah71 

Ja, verstehe. Aber noch sind sie meine Freunde. Noch! Ich finde es nur schade, dass beim zusammenkommen immer nur Verschwörungskram kommt. Letztens wurde ich ausgebuht als jemand der eine "Pädophilenpartei" gewählt hat. Tut schon weh solche Schmähung. 

meriadoc antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17190

@meriadoc 

Ich wünsche dir, dass du andere Freunde kennen lernst, die dich ermutigen zum Guten, die dich aufbauen, die dir helfen, dich zu entgiften von seelischem Gift.

In letzter Zeit begegnet mir häufig der Vers: Bewahre dein Herz mit allem Fleiß, denn in ihm entspringt die Quelle des Lebens.

Sei ein guter Wächter deines Herzens....des natürlichen, wie auch des seelischen und geistlichen Herzens. DU sollst gut abfärben auf solche, die gerade negativ auf dich abzufärben versuchen.

Dickes Stoppschild, dass keiner seinen Seelenmüll in dich abladen kann.

Das erinnert mich an heute morgen. Donnerstags ist bei uns Mülltag. Die Müllis waren da und bis mein Mann dann die gelehrte Plastikmülltonne reinholen wollte, hatte ein wilder Müllentsorger eine Plastikmülltüte in unsere Tonne geworfen.

Im Natürlichen ist das schon ärgerlich.... seelisch ist sowas unmöglich. Aber solche versuchen es eben bei empfindsamen Menschen, die sich noch nicht gut dagegen verwahren können.

deborah71 antworten


neubaugoere
Beiträge : 12362

@meriadoc 

In Familien wird man hineingeboren, für die kann niemand was. - Freunde sind die Familie, die sich jeder selbst aussucht. 

Interessant.

 

Ich glaube, für alle hier wäre interessant, womit du eigentlich haderst ... du hast dich verändert ... 

neubaugoere antworten
4 Antworten
Meriadoc
(@meriadoc)
Beigetreten : Vor 5 Monaten

Beiträge : 294

@neubaugoere Veränderungen sind gut. Ich muss mich an was anderes wagen. Das was vorher war alles hinter mir lassen. Ja, hier und da hadere ich noch, aber man wächst.

meriadoc antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12362

@meriadoc 

Diese Aussage ist mir (mal wieder) zu pauschal. Nicht jede Veränderung ist gut. - Wie macht sich dein "Wachstum" bemerkbar?

neubaugoere antworten
Meriadoc
(@meriadoc)
Beigetreten : Vor 5 Monaten

Beiträge : 294

@neubaugoere 

 

Wachstum? Keine Ahnung! Man entwickelt sich weiter. Buddhisten werden Christen, Christen werden Buddhisten usw. Ich gehe in  wahrscheinliche Richtung  Agnostik. 

Die Frage „Gibt es einen Gott?“ beantworten Agnostiker nicht mit „Ja“ oder „Nein“, sondern mit „Ich weiß es nicht“, „Es ist nicht geklärt“, „Es ist nicht beantwortbar“ bzw. „Ich kann es nicht wissen (können)“ oder ähnlichem.

Aus Wikipedia

 

So denke ich mittlerweile

 

M.

meriadoc antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12362

@meriadoc 

Ich fragte, wie sich DEIN Wachstum bemerkbar macht. Du hast von ihm gesprochen. Wie stelle ich mir den vor? DEINEN! Wir reden von dir ...

neubaugoere antworten
johanna
Beiträge : 36

@meriadoc 

Was mir immer wieder bei solchen Gedanken hilft:
Erstens, dass ich auch kein perfekter Christ - also eine perfekte Christin bin - urteilt Jesus bitte nicht nach meinen Fehlern und Unzulänglichkeiten.

Zweitens, dass andere Menschen sein können wie sie sind - das muss aber nicht Jesus widerspiegeln, wenn sie es nicht tun - ist es ihr Fehler und ihre Verantwortung, nicht meine - und nicht die von Jesus. Wenn ich Jesus daran messe, wie Menschen die Ihn nennen, sind, dann kann es in Schieflage geraten, ja. - 

Drittens: Die klare Ansage in den 10 Geboten Gottes, Seinen Namen nicht zu missbrauchen, mag genau darin begründet sein!

Nicht die oft - vermutlich zu Recht ...aber..... - auch von mir als unschön angesehen und daher bemängelten unbedacht ausgesprochenen "Oh Gott" usw., sondern dass wir als Jesus - Nachfolger nicht ein falsches Bild abgeben in Seinem Namen!

Ihn nennen und falsch leben, das macht unter Umständen mehr kaputt als alle Worte .....?

und dann kommt noch Viertens:

Wenn ich eines Tage vor Gott stehe, dann ist mein Leben mit Jesus gefragt, nicht das der anderen .....

 

Dann wirst Du, meriadoc, vor Gott stehen. 

Willst Du dann sagen: "Gott, ich habe nicht mehr geglaubt, weil manche Menschen die sagten Dich zu kennen und mit Dir nach Deinem Willen zu leben, aber so und so und so waren ......." ???

..........

Liebe Grüße,

Jo

johanna antworten


speedysweety
Beiträge : 3484

Hallo Meriadoc,

das sind superschwere Themen, auf die ich auch keine Antwort habe. 

Veröffentlicht von: @meriadoc

Gefällt es Gott Tiere zu quälen? Anscheinend ist ihm das egal. Hauptsache er spürt seinen Segen und Liebe. Kein Wort zu den geschundenen Tieren.

Allerdings würde ich bei dem Bericht des Mannes in Zweifel ziehen, dass das alles von Gott kam. Ich finde, Gott wird oft sowohl bei negativen als auch bei positiven Dingen in Verbindung gebracht, womit er nicht zwangsläufig was zu tun hat. Viele Dinge, die im Leben passieren, werden meinem Empfinden nach schnell vergeistlicht. Da spielen verschiedene Gründe mit rein. Eigene Wünsche, Erwartungen, Zufälle etc.  So würde ich auch bei dem von Dir geposteten Bericht in Zweifel ziehen, dass Gott wollte, dass er zum Rodeo zurück geht. Es passt nicht zum Wesen Gottes, dass er will, dass Tiere nicht gut behandelt werden und das auch noch aktiv fördert. Man sollte die eigenen Pläne und wünsche nicht mit dem gleichsetzen, was Gott will. So bekommt Gott im positiven und im negativen Dinge in die Schuhe geschoben, die nicht passen.

Veröffentlicht von: @meriadoc

Wie gesagt, eine von immer mehr Gründen warum ich an Gott zweifle.

Das ist etwas, was ich sehr gut verstehen kann. Ich bekomme viel aus dem Tierschutz mit und was mit Tieren alles gemacht wird. Es ist manchmal für mich wirklich zum Verzweifeln. Oft habe ich keine (schönen) Worte mehr und oft bin ich ohnmächtig. Auch kann ich nicht verstehen, warum so wenig von einem allmächtigen Gott sichtbar ist bei all dem Leid. Das gilt aber nicht nur im Tierschutz, das kann ich auf viele Situationen übertragen. Ich verstehe es einfach nicht. 
Ich tue das, was ich tun kann. Ich helfe verletzten und hilfsbedürftigen Tiere, ich unterstütze aktive Tierschutzleute und ich achte auf meine Ernährung, damit ich so wenig wie möglich der Auslöser für Tierleid bin. Das kann ich steuern. Gott nicht.

Und trotzdem erlebe ich auch immer wieder kleine Wunder. Z.B. habe ich einer guten Freundin von mir, die Vögel päppelt, eine halbtote Taube gebracht. Sie hat mir gleich gesagt, dass diese Taube wahrscheinlich nicht überleben wird. Hat sich aufopferungsvoll um sie gekümmert, die Nacht über ständig bei ihr gewesen, Infusionen verabreicht etc. Und das Wunder ist passiert. Dieses halbtote Tier hat überlebt und führt heute ein gutes und sicheres Leben mit einem Partnertier in einem betreuten Taubenschlag. War dieses Wunder Gott? Ich weiß es nicht, ich kanns mir aber vorstellen, denn DAS würde zu seinem Wesen der Liebe passen. Dass ein geschundenes, von vielen Menschen verhasstes und verabscheutes Tier eine zweite und dann auch noch viel bessere Chance bekommt.

Trotz allem steht es im Kontrast zu all dem Leid, was viele Tiere erleben, wo er nicht eingreift. Und das kann ich nicht auflösen.

Veröffentlicht von: @meriadoc

Meine Freunde sind Hardcore-Querdenker und Verschwörungsgläubige und voller Hass und hoffen das Jesus kommt. Hasserfüllte "Christen" die auf das Kommen Jesus setzen. Sorry, ich hab dafür ein paar hässliche Worte übrig.-...... 

Auch das kann ich verstehen. Ich hab in meinem Leben auch schon viel zu viel mit Christen zu tun gehabt, deren Handeln irgendwie nicht zum Glauben passt. Das hat bei einem krassen Fall vor 3 Jahren schon sehr viel damit zu tun gehabt, das ich richtig große Zweifel an der ganzen Christensache bekommen habe. Ich konnte nicht verstehen, wie Gott angeblich zu manchem Christen redet und sie sich so verletzend verhalten. Auch das muss ich ein stückweit so stehen lassen. Gott spricht durch nicht perfekte Menschen und wahrscheinlich ist hier die einzige Lösung, mich auf mich selbst zu konzentrieren und nicht auf diese widersprüchlichen Christen. Sonst werd ich ja verrückt. 

 

speedysweety antworten
Teilen: