Selbstkasteiung heu...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Selbstkasteiung heute noch?

Seite 1 / 2

Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Hallo,

ich habe das mal in diesen Bereich gepackt, ich hoffe ich bin damit richtig, sonst bitte verschieben.

Meine Frage ist, gibt es heute noch Mönche oder Konfessionen (oder sonst irgend was) in denen Selbstkasteiung vorkommt? Ich denke jeder kennt das aus Filmen und da bin ich einfach neugierig geworden ob es sowas heute noch gibt.

Antwort
44 Antworten
Distelnick
Beiträge : 1335

Soviel ich weiß wird Mitgliedern das Tragen eines Bussguertels und die Selbstgeisselung bis heute empfohlen. Ich denke auch, das es in manchen Orden bis heute vorkommt. Aber nicht mehr vielen.
Ich habe von Mönchen gelesen, die beim Eintritt Instrumentarium in ihren Zellen vorfanden. Also es wird nicht angesprochen, aber so nach dem Motto :"Tu es, aber rede nicht drüber mit Außenstehenden"
Man wird da aber schwerlich viele finden, die das "draussen" äußern.

Nachtrag vom 18.06.2019 2147
Ups, Mitgliedern des Opus dei..

distelnick antworten
6 Antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 2523
Veröffentlicht von: @distelnick

eines Bussguertels

Was ist das?

tatokala antworten
Tamaro
(@tamaro)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 1128
Veröffentlicht von: @tatokala
Veröffentlicht von: @tatokala

eines Bussguertels

Veröffentlicht von: @tatokala

Was ist das?

Eine Art Verband mit kleinen Nadeln auf der Innenseite. Dieser wird, so viel ich weiss, über dem Fussgelenk oder hinter dem Handgelenk unter der Kleidung getragen.

tamaro antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7535
Veröffentlicht von: @distelnick

Ups, Mitgliedern des Opus dei..

Richtig, vom Opus Dei ist mir das noch aus den 80er Jahren bekannt.
Ob das dort heute noch praktiziert wird, weiß ich nicht.

Veröffentlicht von: @distelnick

Ich denke auch, das es in manchen Orden bis heute vorkommt. Aber nicht mehr vielen.

Nein, in den "klassischen" Ordensgemeinschaften (z.B. Benediktiner, Franziskaner, Domnikaner...) dürfte das wohl nicht mehr vorkommen.
Allerdings haben sich in neuerer Zeit Gemeinschaften gegründet, die in ihren Regeln mitunter sehr streng sind, deren Leitungen sehr weitgehende Befugnisse haben und die sich ungern von außen "in die Karten schauen" lassen.
Ob es dort solche Praktiken gibt, weiß ich nicht.

suzanne62 antworten
Tamaro
(@tamaro)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 1128
Veröffentlicht von: @suzanne62

Richtig, vom Opus Dei ist mir das noch aus den 80er Jahren bekannt.
Ob das dort heute noch praktiziert wird, weiß ich nicht.

Ich mag mich an eine Fernsehsendung erinnern, die ich etwa im Jahr 2004/05 gesehen habe. In dieser wurde eine Familie porträtiert, die dem Opus Dei angehörte.

Man hat da auch gesehen, wie sie den Bussgürtel umschnallen und wie die Körperstelle nach der Tragezeit aussah.

tamaro antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7535
Veröffentlicht von: @tamaro

Man hat da auch gesehen, wie sie den Bussgürtel umschnallen und wie die Körperstelle nach der Tragezeit aussah.

Das ist eine Praxis, die ich wirklich noch nie verstanden habe - wie kommt man auf die Idee, dass es Gott ehrt, wenn man sich absichtlich verletzt und Schmer zufügt?
Aber gut, solange jemand das nur für sich so entscheidet, ist das seine Sache.
Übel finde ich es, wenn jemand andere, ihm unterstellte und anvertraute Menschen unter Druck setzt sich das ebenfalls anzutun.

suzanne62 antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 2523
Veröffentlicht von: @tamaro

die Körperstelle nach der Tragezeit aussah.

Vielleicht gibt es aber eine Wirkung? So wie Akupunktur, meine ich.

tatokala antworten


bepe0905
Beiträge : 1087
Veröffentlicht von: @isaiah-2

Meine Frage ist, gibt es heute noch Mönche oder Konfessionen (oder sonst irgend was) in denen Selbstkasteiung vorkommt? Ich denke jeder kennt das aus Filmen und da bin ich einfach neugierig geworden ob es sowas heute noch gibt.

Wie das mit Mönchen ist weiß ich nicht, aber bei "sonst irgend etwas" (besser gesagt "sonst irgendwem" kommt Selbstkasteiung auch heute vor.
Ich z.B. bereite gerade eine Gemeindefahrt für 2020 nach Schottland vor und habe beschlossen, während dieser Planung (also für mindestens 4 Wochen) absolut keinen Tropfen Whisky zu trinken. Und das ist (Kenner werden es bestätigen) schon eine verschärfte Form der Selbstkasteiung.
😌 😌 😇

bepe0905 antworten
12 Antworten
Distelnick
(@distelnick)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 1335

Wenn es dir zu arg wird mit der Abstinenz empfehle ich stattdessen Selbstgeisselung. 😉

distelnick antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7535
Veröffentlicht von: @distelnick

Selbstgeisselung.

Als unblutige Form empfehle ich Andrea Berg zu hören....

suzanne62 antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16813

😀
Oder Helene Fischer.

tristesse antworten
bepe0905
(@bepe0905)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 1087

Selbstgeißelung ... Andrea Berg ... Helene Fischer ...
Also die üblichen Steigerungsraten einer Folter.
Schlimmer geht's nimmer!

bepe0905 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Nana, du hast die Kastelruther Spatzen vergessen. Da überlegst du es dir nur einmal ob dir die Strafe wert ist.

Max

Nachtrag vom 19.06.2019 0957
Noch viel schlimmer sind die Waldecken Herzbuben.

Anonymous antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7535
Veröffentlicht von: @bepe0905

Schlimmer geht's nimmer!

Schlimmer geht immer - wie wärs mit Modern Talking?

suzanne62 antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16813

Modern Talking hat irgendwie aber auch schon Kultcharakter 😀

tristesse antworten
Tamaro
(@tamaro)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 1128
Veröffentlicht von: @tristesse

Modern Talking hat irgendwie aber auch schon Kultcharakter 😀

Interessant, dass Modern Talking hier erwähnt wird. Erst gerade vor ein paar Tagen habe ich mir - per Zufall - seit wahrscheinlich Jahrzehnten, wieder einmal freiwillig einen Song von denen angehört: "you can win if you want", ein ehemaliger Nr. 1-Hit in den Charts.

Ich hab's überlebt und empfand es nicht als Folter. Ist aber jetzt auch nicht so, dass ich mir das jeden Tag anhören möchte. Dieser eine Song reicht mal wieder für eine Weile. 😊

tamaro antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11784

Das blutet innerlich.

neubaugoere antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16813

😨
Das ist ja so als würdest du nach Köln fahren und den Dom nicht besichtigen!!!

Darfst du denn wenigstens Whiskey kaufen???

tristesse antworten
bepe0905
(@bepe0905)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 1087
Veröffentlicht von: @tristesse

Darfst du denn wenigstens Whiskey kaufen???

Da ich auf der letzten Messe (Whisky-Fair in Limburg) einen deutlich 5-stelligen Betrag in "flüssigem Gold" angelegt habe, übe ich mich nun auch hier ganz demonstrativ bis zum Herbst in Bescheidenheit.
Sammeln kann schnell zu einer Sucht werden, bei der man jegliches Maß vergisst...

bepe0905 antworten
bepe0905
(@bepe0905)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 1087

Korrektur:
Oh nein - ganz so wild treibe ich es doch nicht.
Irgendwie scheint mir die Hitze das Hirnkastel aufgeweicht zu haben, so dass ich nicht mehr richtig rechnen kann.
Bei einem 5-stelligen Betrag hätte mir die zweitbeste aller Ehefrauen bestimmt gehörig die Leviten gelesen. Also - es war nur eine vierstellige Summe, sie ich in Schottlands flüssiges Gold investiert hatte.
Reicht ja auch schon...

bepe0905 antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Ich denke das Lied beantwortet die Frage ausgezeichnet

1) BEFIEHL du deine Wege
und was dein Herze kränkt
der allertreusten Pflege
des, der den Himmel lenkt.
Der Wolken Luft und Winden
gibt Wege, Lauf und Bahn
der wird auch Wege finden,
da dein Fuß gehen kann.

2) DEM HERREN musst du trauen,
wenn dir's soll wohlergehn;
auf sein Werk musst du schauen,
wenn dein Werk soll bestehn.
Mit Sorgen und mit Grämen
und mit selbsteigner Pein
lässt Gott sich gar nichts nehmen:
es muss erbeten sein.

3) DEIN ewge Treu und Gnade,
o Vater, weiß und sieht,
was gut sei oder schade
dem sterblichen Geblüt;
und was du dann erlesen,
das treibst du, starker Held,
und bringst zum Stand und Wesen,
was deinem Rat gefällt.

4) WEG hast du allerwegen,
an Mitteln fehlt dir's nicht;
dein Tun ist lauter Segen,
dein Gang ist lauter Licht.
Dein Werk kann niemand hindern,
dein Arbeit darf nicht ruhn,
wenn du, was deinen Kindern
ersprießlich ist, willst tun.

5) UND ob gleich alle Teufel
hier wollten widerstehn,
so wird doch ohne Zweifel
Gott nicht zurücke gehen;
was er sich vorgenommen
und was er haben will,
das muss doch endlich kommen
zu seinem Zweck und Ziel.

6) HOFF, o du arme Seele,
hoff und sei unverzagt!
Gott wird dich aus der Höhle,
da dich der Kummer plagt,
mit großen Gnaden rücken;
erwarte nur die Zeit,
so wirst du schon erblicken
die Sonn der schönsten Freud.

7) AUF, auf, gib deinem Schmerze
und Sorgen Gute Nacht!
Lass fahren, was das Herze
betrübt und traurig macht;
bist du doch nicht Regente,
der alles führen soll:
Gott sitzt im Regimente
und führet alles wohl.

8) IHN, ihn lass tun und walten!
Er ist ein weiser Fürst
und wird sich so verhalten,
dass du dich wundern wirst,
wenn er, wie ihm gebühret,
mit wunderbarem Rat
das Werk hinausgeführet,
das dich bekümmert hat.

9) ER wird zwar eine Weile
mit seinem Trost verziehn
und tun an seinem Teile,
als hätt in seinem Sinn
er deiner sich begeben
und solltst du für und für
in Angst und Nöten schweben,
als frag er nicht nach dir.

10) WIRDS aber sich befinden,
dass du ihm treu verbleibst,
so wird er dich entbinden,
da du's am mindsten gläubst;
er wird dein Herze lösen
von der so schweren Last,
die du zu keinem Bösen
bisher getragen hast.

11) WOHL dir, du Kind der Treue!
Du hast und trägst davon
mit Ruhm und Dankgeschreie
den Sieg und Ehrenkron;
Gott gibt dir selbst die Palmen
in deine rechte Hand,
und du singst Freudenpsalmen
dem, der dein Leid gewandt.

12) MACH END, o Herr, mach Ende
mit aller unsrer Not;
stärk unsre Füß und Hände
und lass bis in den Tod
und allzeit deiner Pflege
und Treu empfohlen sein,
so gehen unsre Wege
gewiss zum Himmel ein.

Text: Paul Gerhardt 1653

Auch hier strahlt die göttliche Gnade auf, welche allzugern schenkt und gibt und nicht auf menschliche Verdienste schaut

Stern, auf den ich schaue,
Fels, auf dem ich steh,
Führer, dem ich traue,
Stab, an dem ich geh,
Brot, von dem ich lebe,
Quell, an dem ich ruh,
Ziel, das ich erstrebe,
alles, Herr, bist du!

Ohne dich, wo käme
Kraft und Mut mir her?
Ohne dich, wer nähme
meine Bürde, wer?
Ohne dich zerstieben
würden mir im Nu.
Glauben, Hoffen, Lieben
alles, Herr, bist du!

Drum so will ich wallen
meinen Pfad dahin,
bis die Glocken schallen
und daheim ich bin.
Dann mit neuem Klingen
jauchz ich froh dir zu:
nichts hab ich zu bringen,
alles, Herr, bist du!

Adolf Krummacher (1824–1884)

Anonymous antworten


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @isaiah-2

Meine Frage ist, gibt es heute noch Mönche oder Konfessionen (oder sonst irgend was) in denen Selbstkasteiung vorkommt? Ich denke jeder kennt das aus Filmen und da bin ich einfach neugierig geworden ob es sowas heute noch gibt.

Ja, das gibt es sicher auch heute noch, wobei ich bei meiner Recherche keine offiziellen Aussagen dazu gefunden habe. Was es offiziell noch gibt, sind Klöster mit Schweigegelübde - also die Ordensleute dort völlig abgeschieden leben und nicht miteinander reden, also keine unterhaltende Kommunikation pflegen. - wenn ich bedenke. wie sehr der Mensch auf Kommunikation ausgelegt ist, dann ist das schon heftig.

Mir ist das ohnehin völlig unbegreiflich, wie christliche Glaubensgemeinschaften sowas wie Selbstkasteiungen richtig finden können, wenn Gott in Seinem Wort durch Paulus sich absolut dagegen ausspricht - Kol. 2,23:

Diese haben zwar einen Schein von Weisheit durch selbst erwählte Frömmigkeit und Demut und dadurch, dass sie den Leib nicht schonen; sie sind aber nichts wert und befriedigen nur das Fleisch.

Aber diese Selbstkasteiung gab es nicht nur im Katholizismus, sondern das gab und gibt es vielleicht immer noch im Sufismus (eine muslimische Religion) und im Hinduismus.

Gruß Katrin

Anonymous antworten
1 Antwort
Tamaro
(@tamaro)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 1128
Veröffentlicht von: @katy3

Was es offiziell noch gibt, sind Klöster mit Schweigegelübde - also die Ordensleute dort völlig abgeschieden leben und nicht miteinander reden, also keine unterhaltende Kommunikation pflegen.

Richtig, es handelt sich dabei um den Kartäuser-Orden.

Allerdings dürfen ihre Mitglieder am Sonntag miteinander unterhaltende Kommunikation pflegen, ansonsten wird aber nur gesungen.

Ich verstehe diesen Orden als eremitisch, jedoch leben sie in Gemeinschaft, weil es vom Praktischen her einfacher zu bewältigen ist als alleine als Eremit zu leben.

Die beiden Filme "le grand silence" und "Broken Silence" habe ich gesehen und war sowohl vom einen wie vom anderen sehr fasziniert.

Veröffentlicht von: @katy3

Mir ist das ohnehin völlig unbegreiflich, wie christliche Glaubensgemeinschaften sowas wie Selbstkasteiungen richtig finden können,

Nun, man kann schon auch den verbissen geführten Versuch eines möglichst sündenfreien Lebens bis zu einem gewissen Grad als Selbstkasteiung verstehen. Meines Wissens besteht die Empfehlung, möglichst keine Sünde zu begehen, in den meisten christlichen Denominationen.

tamaro antworten
Orangsaya
Beiträge : 2871

Ich denke, dass Reue und Sühne leichter als man denkt merkwürdige Blüten haben kann. Eine Fasten als Buße könnte man schon so sehen. Schließlich leidet man wegen dem Entzug des Essen.
Ich denke, dass in irgendeinee Spielart dies auch in Zukunft gehen wird. Es könnte z. B. aus einer predigt wie, mit jeder Sünde hast du einen Nagel in die Hand geangelt. Habe mal etwas ähnliches zu einer Andacht erlebt und die Betroffenheit schafft auch Raum für so ein abweichendes Verhalten.

Spielfilme und Klischeebilder aus dem Mittelalter würde ich nicht als Vorlage nehmen. Auch wenn da Wahrheit dran sein könnte und es scheußliche Spitzen gibt. Das gibt es jedes Jahr zu Ostern auch. Da lassen sich Menschen ans Kreuz nageln, weil sie das Leid nachempfinden wollen. Von der Kirche wird es abgelehnt und trotzdem scheinen es einige gerne, oder weil sie es für notwendig empfinden gemacht.

orangsaya antworten
6 Antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7535
Veröffentlicht von: @orangsaya

Das gibt es jedes Jahr zu Ostern auch. Da lassen sich Menschen ans Kreuz nageln, weil sie das Leid nachempfinden wollen.

Echt jetzt? Wo gibt es das denn?

Veröffentlicht von: @orangsaya

Von der Kirche wird es abgelehnt

Selbstverständlich.

Veröffentlicht von: @orangsaya

trotzdem scheinen es einige gerne, oder weil sie es für notwendig empfinden gemacht.

Kommt mir ziemlich abgedreht vor...

suzanne62 antworten
Tamaro
(@tamaro)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 1128
Veröffentlicht von: @suzanne62

Echt jetzt? Wo gibt es das denn?

Bekannt sind vor allem die Selbstkreuzigungen auf den Philippinen. Diese finden allerdings an Karfreitag statt und nicht an Ostern.

Macht an diesem Tag wohl auch mehr Sinn.

https://de.wikipedia.org/wiki/Selbstkreuzigung

tamaro antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7535
Veröffentlicht von: @tamaro

Diese finden allerdings an Karfreitag statt und nicht an Ostern.

Macht an diesem Tag wohl auch mehr Sinn.

Na ja, Sinn scheint mir das an gar keinem Tag zu machen...aber danke für den Link.

suzanne62 antworten
Tamaro
(@tamaro)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 1128
Veröffentlicht von: @suzanne62

Diese finden allerdings an Karfreitag statt und nicht an Ostern.

Na ja, Sinn scheint mir das an gar keinem Tag zu machen...aber danke für den Link.

Ja, das stimmt, da war meine Wortwahl unsinnig. 😀

Ich meinte, wenn schon sowas Abstruses, dann eher an Karfreitag, als an Ostern, da es vom Feiertag her eher passt.

tamaro antworten
Orangsaya
(@orangsaya)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 2871
Veröffentlicht von: @tamaro

Diese finden allerdings an Karfreitag statt und nicht an Ostern.

Die Osterzeit ist mehr als die paar freien Tage, die man hat. Ostern ist, auch wenn es Pfingsten heißt, genau genommen erst seit Montag vorbei.

orangsaya antworten
Orangsaya
(@orangsaya)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 2871


Seite 1 / 2
Teilen: