Wer sind die Kinder...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Wer sind die Kinder Israels (Welche glaubensrichtung ist das) ?

Seite 1 / 2

Helloitsme
Themenstarter
Beiträge : 1

Guten Morgen,

ich habe eine Frau kennen gelernt die mir sehr sympatisch ist und es hat sich herausgestellt das Sie sehr gläubig ist.

Sie sagte mir das Sie nicht Katholisch / Christlich ist, Sie glaubt an den Gott von Israel und Yeshua als den Messias. Sie geht auch in keine Kirche, sondern trifft sich einmal in der Woche mit gleichgesinnten zum Bibel lesen.
Diese Leute nennt man nach ihrer aussage die Kinder Israels.

Als ich mich etwas länger mit ihr unterhalten habe, ist herausgekommen das Sie Christlich aufgewachsen und erzogen wurde und Sie früher immer in eine Kirche gegangen sind, bis der Vater dann die diese "neue" glaubensrichtung als Weg gefunden hat, da in der Bibel nicht alles korrekt sei.
Ich verstehe nicht ganz warum Sie sich dann treffen um in der Bibel zu lesen.
Ich dachte erst das es etwas mit dem Judentum zutun hat, doch dann würden Sie in der Tora und nicht aus der Bibel lesen oder ?
(Kenne mich leider nicht sehr gut aus.)

Bisher habe ich mich 3 mal mit ihr getroffen und Sie gefällt mir sehr gut, doch ich merke auch das Sie sehr isoliert lebt.
Nicht gezwungen sondern bewusst in ihrer eigenen Welt.
Sie lebt mit ihrem Bruder und hat sich selbt diesen Weg ausgesucht.
Sie hört nur klassische Musik, geht nicht Feiern, trinkt kein Alkohol, etc. Was mir bis zu einem gewissen grad auch sehr gefällt.
Sie scheint auch sehr glücklich zusein doch sehr einsam.
Sie hat mir auch erzählt das es hier nicht viele Menschen gibt mir ihrem glauben und das Christliche freunde sich von ihr abgewand haben.

ich würde sehr gerne mehr Wissen welche Glaubensrichtung oder abspaltung die sogenannten Kinder Israels sind, bevor ich mich auf etwas einlasse was ich später vielleicht bereue.

Bin über jeden Tipp dankbar.

Antwort
23 Antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Ich kenne diese Gruppe nicht und kann dazu leider auch nichts finden.
Bin gespannt, ob jemand Informationen hat.

Anonymous antworten


Deborah71
Beiträge : 15905

Das hört sich etwas merkwürdig an. Allerdings sind da zu wenig Informationen.

Wenn ich google mit "Kinder Israels Sekte?" , dann werden mir links zur Sekte der 12 Stämme angeboten.
Das muss aber nichts heißen.

Du musst dich da schon näher heranfragen... es geht dir ja wohl um eine ernsthafte Beziehung und da sind Grundsatzfragen schon wichtig...

Hat diese Gemeinschaft die Prügelstrafe für Kinder? Das wäre eine meiner Testfragen.

Eine andere wäre die Frage nach ihrer Sichtweise gegenüber Israel... halten sie sich für das neue Israel und erklären Israel widerbiblisch für endgültig verworfen?

Wie groß ist die Gruppe, die sich da trifft... sind sie selbständig oder irgendwohin vernetzt? Wenn ja, wohin? Wer darf ihnen Korretur sagen, wenn da was komisch vorkommt?

Welches Schulsystem erkennen sie an?

deborah71 antworten
Herbstrose
Beiträge : 14193

Ich kann dir auch nicht weiter helfen. Allerdings würde mich, ergänzend zu deborahs Fragen interessieren, was genau falsch ist an der Bibel, worauf sich diese Lehre gründet und was es mit dem Tod Jesu auf sich hat.

herbstrose antworten


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Also die "Kinder Israel" sind meiner Kenntnis nach keine Glaubensrichtung. Das ist die Bezeichnung, mit der oft Gottes Volk Israel benannt wird, wenn Gott oder allgemein über das ganze Volk gesprochen wurde.

vgl. u.a. 1. Mose 32,33; 2. Mose 1, 7; 2. Mose 3, 10 (hier spricht Gott über Sein Volk) 2. Mose 4, 29 und noch sehr viele andere.

Was ich nicht weiß und da müsste ich User-Kollegin Deborah71 konsultieren, ist, was hier, bei "Kinder Israel" im Originaltext steht, da ich des Hebräischen nicht mächtig bin.

Grüssle Katrin

Anonymous antworten
14 Antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15905
Veröffentlicht von: @katy3

Was ich nicht weiß und da müsste ich User-Kollegin Deborah71 konsultieren, ist, was hier, bei "Kinder Israel" im Originaltext steht, da ich des Hebräischen nicht mächtig bin.

Bnei Yisrael 😊

lg
Deborah71

deborah71 antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193
Veröffentlicht von: @deborah71

Bnei Yisrael 😊

Wäre dann die wörtliche Übersetzung nicht "Söhne Israels"?

herbstrose antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15905

Es ist ein feststehender hebräischer Ausdruck, der mal so, mal so wiedergegeben ist.

In 3. Mose 20,2 steht im Deutschen bei Lu17 sogar nur Israeliten. Die Kind James gibt es als children of Israel wieder und die hebräischen Grundworte dahinter in Strong's sind ben und yisrael.

Ben/Sohn hat eine breitere Verwendung als wir im Deutschen das haben.
Es kann auch Erbe bedeuten oder Anhänger.. bnei nabiim/Söhne der Propheten sind z.B. keine natürlichen Nachkommen, sondern Schüler/Azubis.

Nachtrag vom 05.05.2019 1557
King James... Druckfehlerteufel verjage 😀

deborah71 antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Danke für die Erklärung.

herbstrose antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @deborah71

Bnei Yisrael 😊

ok 😊 -- ?? und das bedeutet?

Nachtrag vom 05.05.2019 2222
Alles klar - hat sich erledigt, ich hätte die nachfolgenden Antworten zuerst lesen sollen. Aber es wäre schon sehr nett gewesen, wenn Du mir gleich gesagt hättest, was das bedeutet.

Anonymous antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Das steht in ihrer Antwort an mich.

herbstrose antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Ja, habe ich auch eben gelesen. Ich hab noch einen erklärenden Nachtrag verfasst 😊

Anonymous antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15905
Veröffentlicht von: @katy3

Aber es wäre schon sehr nett gewesen, wenn Du mir gleich gesagt hättest, was das bedeutet.

13:26 Uhr gepostet.... mehr Text ist dem fertigen Mittagessen zum Opfer gefallen 😀

Demnächst bin ich wieder nett 😉

deborah71 antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11799
Veröffentlicht von: @katy3

Aber es wäre schon sehr nett gewesen, wenn Du mir gleich gesagt hättest, was das bedeutet.

Du hattest gesagt:

was hier, bei "Kinder Israel" im Originaltext steht (da ich des Hebräischen nicht mächtig bin.)

😉 😀 😉

neubaugoere antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15905

richtig sehr unnett wäre gewesen, wenn ich die hebräischen Schriftzeichen allein gepostet hätte 😛

ja nee... bnei hätte schon einer Erklärung bedurft als genitiv constructus plural.. oder wie das in Latein heißt, und dass es Sohn, Erbe, Person (männlich und weiblich je nach Kontext) bedeuten kann. 😀

deborah71 antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 2523
Veröffentlicht von: @deborah71

männlich und weiblich je nach Kontext

Das nennt man generisches Maskulinum. *klugscheiß*

Im Deutschen leider aus der Mode kommend. *wert*

😇

tatokala antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15905

Danke für die Ergänzung. Den Ausdruck hatte ich neulich schon mal gelesen, ich weiß, was es ist, aber der Name ist noch nicht verankert. 😊

😘

deborah71 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

ach so - ja, ich hatte da still vorausgesetzt, daß Deborah die deutsche Übersetzung des hebräischen Begriffes nennt. Hätte ich aber auch deutlicher formulieren können. Ok 😊

Anonymous antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11799

wenn wir alle drüber schmunzeln können, dann ist's ja gut 😊

neubaugoere antworten
billy-shears
Beiträge : 1441

bis der Vater dann die diese "neue" glaubensrichtung als Weg gefunden hat, da in der Bibel nicht alles korrekt sei.
Ich verstehe nicht ganz warum Sie sich dann treffen um in der Bibel zu lesen.
Ich dachte erst das es etwas mit dem Judentum zutun hat, doch dann würden Sie in der Tora und nicht aus der Bibel lesen oder ?

Ich könnte mir vorstellen dass sie Paulus nicht mögen, und auch sonst alle Stellen die das mosaische Gesetz in keinem guten Licht lassen. Gerade bei judaisierenden Christen (sie bzw ihr Vater scheint so einer zu sein) ist Paulus ziemlich unbeliebt.

billy-shears antworten


Seite 1 / 2
Teilen: