Wir wollen Herr Dic...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Wir wollen Herr Dich handeln sehen

Seite 1 / 2

Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Hallo

Dieses Lied haben wir damals in der Gemeinde gesungen .
Abraham ist da für mich ein leuchtendes Beispiel . Sogar die Außenstehenden haben irgendwie gesehen das Gott mit ihm war .
Ich glaube DAS wäre das stärkste Zeugnis für andere das Gott existiert . Wenn die anderen sehen das Gott mit uns ist !!!
Wer hat schon etwas ähnliches erlebt ? Das andere gesehen haben das Gott mit einem ist ?
Gruß

Lebendiger

Antwort
45 Antworten
tristesse
Beiträge : 17543

Hallo.
Schönes Thema 😊

Mein Chef weiß dass ich als Christin nicht lüge, auch nicht fürs Geschäft. Das ist insofern hilfreich, dass er mit Sicherheit weiß, dass wenn ich mich krank melde, wirklich krank bin und nicht im Freibad 😉

Meine Kollegin kam einmal morgens rein und sagte "Hast du evtl heute für mich gebetet?" und ich sagte "Ja" und sie meinte "Danke. Das hab ich gemerkt."

Allerdings merken sie auch an mir, dass ein Christ nicht fehlerlos ist und auch Mist baut...

tristesse antworten
1 Antwort
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Hallo tristesse

Ich finde es mutig von Dir sich vor den anderen , speziell denen mit denen man jeden Tag arbeitet , zu Jesus zu bekennen .
Das Gebet - ich weis nicht ob Du nur in deutsch oder auch in Zungen betest ?! - hat Gott wohl "umgesetzt" .

Mein Umfeld ist relativ rauh . Meine Erfahrung läuft in die Richtung , das es besser ist sich alleine mit einem zu unterhalten als in der Gruppe .
Dann verhalten sich die Leute ganz anders .

Ich hoffe das das "Salz" schon irgendwie wirkt . Manchmal merke ich das die Leute ganz interessiert sind . Wenn es dann konkret wird lenken sie meistens das Gespräch in eine andere Richtung . Mehr als säen kann ich nicht .

Wenn ich mein Leben anschaue hat es fast Jahrzehnte gedauert bis ich das Wort gesehen / erkannt habe . Ehrlich gesagt hat mich die Bibel am Anfang fast garnicht interessiert trotz Bibelschule und lebendiger Gemeinde . Als ich anfing konkret nach seiner Führung zu suchen änderte sich mein Verhältnis zum Wort doch merklich .

Einmal bin ich von einem Baum gefallen , und der hl. Geist zeigte mir , das ich die Früchte des Geistes versuche aus eigener Kraft , fast mit Gewalt , zu "erreichen" . Dadurch bin ich "abgestürzt" weil ich den Boden unter den Füßen verloren hatte .

Gruß

Lebendiger

Anonymous antworten


seeli1234
Beiträge : 55

Bei mir ist das so, dass ich über den zweiten Bildungsweg an meinen sehr guten Job gekommen bin. Da hat mir ein guter Freund mal gesagt, dass man bei mir merkt mit wie viel Gnade Gott mit mir hat. Und wie sehr er bei mir wirkt.
in meinem Leben gab/gibt es viele „Schlupflöcher“ weswegen ich zum ein oder anderen Erfolg kam. Die sind einfach unerklärlich, wenn nicht fast schon unglaublich. Ich denke Gott flashed mich und auch Nichtchristen mit solchen Erlebnissen, um einfach zu zeigen, dass er wirkt (:

seeli1234 antworten
6 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Hallo seeli1234

Warum denkst Du hat Gott Dich an diese Stelle gesetzt ?

Mir fällt dazu eine Geschichte von einem Gemeindemitglied in einer Gemeinde in Australien ein . Der ( bekannte ) Pastor selbst konnte nicht wirklich glauben , warum Gott sie an eine Stelle gesetzt hatte , in der sie die Möglichkeit hatte großen Einfluß zu nehmen . Allerdings verpuffte ihr Einfluß innerhalb von relativ kurzer Zeit . Sie ( es war ein gewähltes Amt ) verlor es und nichts hatte sich bewegt .

Meiner Meinung hat sie das getan was sie für richtig gehalten hatte . Stattdessen hätte sie ihren Einfluß noch verstärken können wenn sie Gott gefolgt wäre . Der gute Knecht bekommt immer mehr Verantwortung / Einfluß .

Gruß

Lebendiger

Anonymous antworten
seeli1234
(@seeli1234)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 55

Ich weiß es ehrlich gesagt nicht, warum er mich dahin getan hat. Vielleicht finde ich das noch raus. In der Hinsicht mache ich mir keinen Stress. Ich denke, dass nicht jede Geschichte ein „Und durch sie haben 5000 Menschen zum Glauben gefunden-Ende“ oder sowas haben muss. Ich denke allein die Tatsache, dass Gott jemanden von ganz unten nach ganz oben erheben kann reicht voll kommen aus. Ich kann heute erzählen, dass Ich weiß, dass das alles nicht mein Verdienst ist. Ich kann anderen damit Mut machen. Selbst wenn mein Beruf kein sozialer oder geistlicher Beruf ist (:
Ich denke, dass wir Christen oft die ultimative Story hören wollen, dich dabei muss es das nicht sein. Selbst wenn diese Junge Frau kurz dort war, war sie dort und allein durch Gottes Hilfe (:

seeli1234 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Hallo seeli1234

Ich kann nur an Deinen Willen appelieren auch mal an die zu denken die Du durch Deine Arbeit erreichen könntest . Es geht ja nicht darum sich selbst darzustellen sondern andere dadurch zu segnen .

Die Liebe vertreibt alle Furcht . Glaubst Du nicht das Gott Dich unterstützen würde wenn Du bereit wärst einfach nur ihm zu folgen ?

Jona hat sich mit Händen und Füßen dagegen gewehrt Gottes Willen zu tun . Und ? Wie schwer war nachher sein Job ?? Er war nachher sogar beleidigt .

Ich werde Dich nicht bedrängen . Du kannst tuen und lassen was Du willst .

Gruß

Lebendiger

Anonymous antworten
seeli1234
(@seeli1234)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 55

Also nur weil ich einen guten Job habe, heißt es nicht, dass ich mich damit Brüste und andere nichts davon haben.

Nur weil ich fürs erste noch nicht Millionen erreiche, heißt es nicht, dass es so bleiben muss. So wie du das schreibst klingt das als wäre ich egoistisch und würde nur an mich denken, aber so ist es nicht. In unterschiedlichen Berufen kann man Gott dienen und es muss nicht unbedingt damit zutun haben, dass ich sie zum Glauben bringe. Man kann Großes auch im Kleinen vollbringen. Und viele Menschen durch unterschiedliche Weise erreichen. Zumal Gott uns nicht zwingt im christlichen Dienst zu arbeiten.

Zum Beispiel kann eine Kindergärtnerin den Tag vieler Kinder versüßen in dem sie ihnen Mut macht und gut ist. Sie stärkt usw. das sind auch gute Taten. Selbst wenn sie am Ende niemanden zu Jesus führt 🙂

seeli1234 antworten
seeli1234
(@seeli1234)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 55

Und du sagst ich soll Jesus folgen. Ich folge ihm schon lange und ich wehre mich gegen gar nichts... Und erst Recht nicht dagegen seinen Willen zu tun (:

seeli1234 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Halloseeli1234

Ich hoffe ehrlich das Du Recht hast und ich nicht .
Das wird die Zukunft zeigen .
Gruß

Lebendiger

Anonymous antworten
Evana
 Evana
Beiträge : 924

Hallo Lebendiger,

was hältst du von einem Zeugnis einer Frau, was letztes Jahr bei ihrem Cousin passiert ist. Dort kann man hören, was Gott in Deutschland getan hat.
https://www.youtube.com/watch?v=080swBX8BIY

Viel Freude dabei.

Lieben Gruß
Evana

evana antworten
10 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Hallo Evana

WOOOOOWWWWWW !!!
Danke für den Tip .
Jesus lebt .

Komischerweise habe ich jetzt ein ähnliches Bild für einen , den ich geistlich schon für tot gehalten und "abgeschrieben" habe .
Eine Art Reanimation seines Geistes .

Es ist dann immer wieder so ein Zwiespalt den ich habe .
Jeus könnte das alles für jeden tun aber ..... Es geschieht trotzdem so wenig das man so was nicht erwartet .

Gruß

Lebendiger

Anonymous antworten
Evana
 Evana
(@evana)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 924

Lieber Lebendiger

weißt du, es wird leichter und unser Glaube wächst, wenn wir Zeugnisse von dem hören, was Gott tut. Er wirkt nicht nur bei anderen, er kann es auch bei uns tun.

Mir geht es ähnlich wie dir. Hier im Norden Deutschlands habe ich den Eindruck, dass die "Decke" dichter ist, und Gott mit seinem Wirken nicht so durchkommt wie im Süden des Landes.

Aber ich gebe nicht auf, Gott darum zu bitten, auch hier im Norden stark zu wirken. und Menschen mit dem Heiligen Geist "anzuzünden", dass die Dunkelheit zurückweicht und Gottes Licht stark leuchtet.

Je stärker unser Hunger nach Gott ist, desto leichter kann er uns übernehmen und durch uns wirken.

LG
Ulrike

evana antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Hallo Ulrike

Veröffentlicht von: @evana

Mir geht es ähnlich wie dir. Hier im Norden Deutschlands habe ich den Eindruck, dass die "Decke" dichter ist, und Gott mit seinem Wirken nicht so durchkommt wie im Süden des Landes.

Hast Du Kontakt zum Süden des Landes oder wie kommst Du darauf ?
Ich sehe es allerdings ähnlich .
Ich selbst sehe mein kommendes Wirkungsfeld im Süden .

Ein Kampf den ich immer wieder führe ist , dem anderen seinen Willen zu lassen . Auch in der Form mich nicht dem anderen zu beugen und dadurch der Wille Jesu in meinem Leben verhindert wird . Sprich , das ich ihn nicht mehr tuen kann .

Diese Distanz habe ich erst seit kurzem bekommen - "werdet verändert durch die Erneuerung eures Sinnes ."

Vielleicht sehen wir uns ja mal .
Gruß

Lebendiger

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @lebendiger

Hast Du Kontakt zum Süden des Landes oder wie kommst Du darauf ?
Ich sehe es allerdings ähnlich .

Dr. Arne Elsen hat große Taten Gottes in Hamburg erlebt. Er selbst wurde in einem Heilungsgottesdienst in Kiel geheilt und kam dort zum Glauben. Gott ist überall und wir brauchen die Durchbrüche überall. Es ist Zeit zur Erweckung - egal ob nun im Norden oder im Süden. Gott ist bereit, uns zu begegnen und seine Gegenwart durch Zeichen und Wunder zu belegen. Aber wir müssen auch bereit sein, ihn wirken zu lassen. Und da ist es eben so, dass viele lieber die Kontrolle über Wege behalten, die sie persönlich für gut halten und Gott lieber außen vor halten - selbst mitten in Gemeinden.

Und da wäre die Aufgabe derer, die sich nach Gott sehnen, dem Herrn den Weg zu bereiten, ihm die Gemeinden zu öffnen, dass er dort wieder frei wirken darf und sich mainfestieren darf - zur Auferbauung und Stärkung aller. Vielleicht stehen wir vor einer spannenden Adventszeit ...

LG
Ecc

Anonymous antworten
Evana
 Evana
(@evana)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 924

Der Pastor, der das Interview im Link geführt hat, coacht mich. Ich war Anfang November dort in Stuttgart und erlebte eine sehr schöne Konferenz mit etwa 600 Gläubigen.

Sein Dienst hat in Stuttgart sein Zentrum und in Nürnberg, Augsburg und Hamburg Stützpunkte. Heute und Morgen ist er wieder in Hamburg und ich freue mich auf Ihn und seine Frau. Tolle Lobpreisleiterin mit eigenen Liedern.

Während im Süden über 200 Menschen zu den Versammlungen kommen, sind es in Hamburg nur etwa 100.

Auch in Hamburg ist nach Gebet ein Baby von den Toten zurückgekehrt, was allerdings "nur" einige Stunden tot war.

Hier im Norden gibt es weniger Christen, die sich bewusst sind, wer sie in Christus Jesus sind.

Ich bin 1995 in einer ev. Landeskirche in Rheinland-Pfalz zum lebendigen Glauben an Jesus gekommen. Habe ihm beim Abendmahl als meinen Erlöser angenommen und eine übernatürliche Befreiung erlebt. Seitdem weiß ich, wer in mir lebt.

Als ich dann 2002 nach Schleswig-Holstein zog, merkte ich, dass die Landeskirchen weniger Kraft haben. Weniger Einfluss von Freikirchen und auch in der Pfingst-Gemeinde fehlt das Bewusstsein, wer sie in Christus sind. Hier habe ich nur ganz wenig Geschwister an meiner Seite.

Ja, ich will auch weniger Menschengefälligkeit in meinem Leben und mich mehr darauf ausrichten Gottes Wille in meinem Leben wirken zu lassen.

evana antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Hallo Evana

Wie heißt der Pastor der das Interview geführt hat ?
Er ist sehr mutig ....

Ich kenne Pastor Wenz vom Gospelforum Stuttgart .
Meine erste und bisher einzige "echte" Gemeinde war die BGG Stuttgart .

Veröffentlicht von: @evana

Ich bin 1995 in einer ev. Landeskirche in Rheinland-Pfalz zum lebendigen Glauben an Jesus gekommen. Habe ihm beim Abendmahl als meinen Erlöser angenommen und eine übernatürliche Befreiung erlebt. Seitdem weiß ich, wer in mir lebt.

Hätte ich nicht gedacht , das man sich auch in der ev. Kirche auf Grund der Predigt bekehren kann .
Meine Bekehrung war durch einen Studenten der nachher in die Mission ging .

Ich glaube das Gott eine "neue Generation" aufstellt und sammelt .
Als sehr wichtig sehe ich die Leiter an . Ohne sie würde ein Chaos entstehen . Bei charismatischen Gemeinden , die viel haben und von denen deshalb mehr gefordert ( gewünscht ) wird , ist eine größere Dynamik auf Grund der Gotteserfahrung zu erwarten , die "kanalisiert" werden muß . Das Pastorenamt bezeichnet die Bibel als schönes und schweres Amt .

In jeder Gemeinde wird es von Holz bis Gold alles geben .
2 Kandidaten Richtung Gold hat mir Gott gezeigt .
Wenn Gott mich dahinbringt wohin er mich hinbringen will wird es für alle eine Überraschung sein .
Gruß

Lebendiger

Anonymous antworten
Evana
 Evana
(@evana)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 924

Hallo Lebendiger,

Veröffentlicht von: @lebendiger

Wie heißt der Pastor der das Interview geführt hat ?
Er ist sehr mutig ....

Das ist Pastor Georg Karl aus Filderstadt am Stuttgarter Flughafen. Er ist Leiter der Glaubensbewegung Glory life.

Meine Bekehrung "verdanke" ich freikirchlichen Glaubensbücher, deren Zeugnisse mein Glauben geweckt haben unter anderem auch Pastor Wilhelm Busch: Jesus, mein Schicksal bzw. Jesus, meine Chance.
Meine Arbeitskollegin hat mich diesen Büchern versorgt und ging in die Landeskirche. Von daher war das der Anknüpfungspunkt um wieder in die Kirche zu gehen. Ich war schon lange fromm, hatte eine Beziehung mit Gott, dem Schöpfer, und litt unter Schuldgefühle.
Zuhause sprach ich dann Samstag Abend ein Übergabegebet an Jesus, meinen Erlöser und Befreier. Es gab keinen Aufruf während des Gottesdienstes, dennoch wirkte Gott, als ich das Brot aß und nahm mich als sein Kind an. Dämonen zogen aus mir raus und ich spürte einen starken inneren Frieden und merkte, dass sich was in mir verändert hatte. Auch die Bibel sprach seitdem anders, persönlicher zu mir als vorher.

Das sehe ich genauso wie du. Ohne erweckte Pastoren geht es nicht.

evana antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Nun musste ich doch schmunzeln ...

Veröffentlicht von: @evana

Meine Bekehrung "verdanke" ich freikirchlichen Glaubensbücher, deren Zeugnisse mein Glauben geweckt haben unter anderem auch Pastor Wilhelm Busch: Jesus, mein Schicksal bzw. Jesus, meine Chance.

Pastor Busch "freikirchlich"?

....
Danke für Dein Teilen,

Veröffentlicht von: @evana

Es gab keinen Aufruf während des Gottesdienstes, dennoch wirkte Gott, als ich das Brot aß und nahm mich als sein Kind an. Dämonen zogen aus mir raus und ich spürte einen starken inneren Frieden und merkte, dass sich was in mir verändert hatte. Auch die Bibel sprach seitdem anders, persönlicher zu mir als vorher.

Wie schön, dass Du das so erleben durftest.

Veröffentlicht von: @evana

Ohne erweckte Pastoren geht es nicht.

Mir bedeuteten in meinem Leben und bedeuten sie auch Viel,
aber zum Glauben kam ich durch das Johannes-Evangelium.
Gott kann alles, ER ist nicht auf erweckte Pastoren angewiesen, also dem "ohne ... geht es nicht" würde ich so nicht vollkommen zustimmen, aber wie gesagt ER nutzt sie gerne.

liebe Grüße
Karibu

Anonymous antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7570
Veröffentlicht von: @evana

was hältst du von einem Zeugnis einer Frau, was letztes Jahr bei ihrem Cousin passiert ist. Dort kann man hören, was Gott in Deutschland getan hat.

Gibt es eigentlich auch irgendetwas, das auch nur annähernd dazu taugt, das, was da erzählt wird, zu belegen - ärztliche Unterlagen z.B.?
Oder gibt es nur die Erzählung von dieser Frau?

suzanne62 antworten
Evana
 Evana
(@evana)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 924

Da die Frau mit einer Glaubensschwester gebetet hat für den Toten, gibt es viele Zeugen.
Außerdem werden ja auch im Krankenhaus, im Bestattungsunternehmen usw. Aufzeichnungen und Berichte vorliegen. Nur wahrscheinlich hat die Familie gesagt, dass es geheim gehalten wird. Die Presse durfte ja nicht an die Familie ran.
Was meinst du, was dann los ist, wenn es in der Bildzeitung oder so steht. Da hat der Mann keine Ruhe mehr, sich zu erholen. Er möchte ja die ganzen Erlebnisse aufschreiben und ein Buch veröffentlichen.

evana antworten


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Damals gab es ein Café wo wir Sonntags Fangruppen eingeladen haben. Es gab essen , Andacht und Gemeinschaft.

Es kam einer, mehr kriechend auf 2 Krücken und er stank bestialisch.

Eines Tages sagte er, er könne nicht mehr. Wollte ein gebet und er selber bat Jesus um Hilfe.

Er machte eine Entgiftung, Reha und läuft heute nur mit einem kleinen Stock und heiratete eine wundervolle Frau aus unserer Gemeinde.

Mi 34 machte er noch eine Ausbildung.

Nebenher macht er Musik.

Er betonte immer wieder, das er es ohne Jesus, trotz menschlicher Begleitung, es nie geschafft hätte. Es fehlte nicht viel und er wäre gestorben.

Von wegen Gott tut so wenig.

VG

Max

Nachtrag vom 24.11.2019 1241
Nicht Fangruppen, Randgruppen ist gemeint.

Anonymous antworten
13 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Hallo Meriadoc

Danke Max .
Das finde ich immer das stärkste Zeugnis wenn Leute durch Jesus verändert werden .
Gruß

Lebendiger

Anonymous antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12387
Veröffentlicht von: @lebendiger

Das finde ich immer das stärkste Zeugnis wenn Leute durch Jesus verändert werden .

Sind wir denn alle selbst kein Zeugnis dieser Art? Wenn nicht, warum nicht? Wenn doch, warum sollte das nicht "gelten"? Menschen in unserer näheren Umgebung bemerken Veränderungen an uns ...

neubaugoere antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Hallo Neubaugoere

Je mehr Raum wir Jesus geben , um so mehr kann Jesus wirken und dadurch für andere sichtbar werden .

Wenn Du Dir sicher bist auf dem richtigen Weg zu sein werden die Leute IHN durch Dich erkennen können .

Wenn ich nicht Gottes Willen tue bin ich wie eine "schellende Zimbel" . Steht so in der Bibel . Keine Ahnung wie sich dieses Instrument anhört . Bestimmt nicht gut .

Erst wenn ich in seinem Willen bin drängt mich seine Liebe . Sonst drängt mich nämlich meine .

Ich würde Dir gerne helfen . Aber nach unseren letzten Treffen weis ich nicht mehr wie .
Glauben heißt auch vertrauen . Wenn Du nicht glaubst das das , was ich Dir anbiete von Gott ist , laß es . Wenn Du dazu Glauben hast vertraue einfach .

Gruß

Lebendiger

Anonymous antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12387

Ich spul mal zurück:

Du (an Max): "Das finde ich immer das stärkste Zeugnis wenn Leute durch Jesus verändert werden."
Ich an Dich: "Sind wir denn alle selbst kein Zeugnis dieser Art? Wenn nicht, warum nicht? Wenn doch, warum sollte das nicht "gelten"? Menschen in unserer näheren Umgebung bemerken Veränderungen an uns ..."

Ich formuliere anders:
Bist DU denn kein Zeugnis dieser Art? Nämlich das, "wenn Leute durch Jesus verändert werden"? Bist DU das nicht? Und wenn nicht, warum bist Du das nicht? Und wenn doch, warum sollte das dann nicht auch vor Dir und Deinem "Maßstab" gelten? (und mit "Maßstab" beziehe ich mich auf genau Deinen (!) Satz, dass das stärkste Zeugnis immer das für Dich ist, wenn Leute durch Jesus verändert werden.

😌

neubaugoere antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Hallo Neubaugoere

Im Prinzip kann ich sehen wer in mir / durch mich handelt . Nicht mehr ich sondern Jesus lebt in mir ( die Bibel ) - wenn ich es zulasse .
Das ist "meine Veränderung" / Zeugnis .

Meine Erfahrung läuft dahin , das ich mich selbst nicht erkenne / selber richtig vom Charakter einschätzen kann .

Mein Paradebeispiel vor mir selbst . Bei meiner Taufe sagte ich , das mein Leben durch Egoismus und Depression geprägt war . Das waren niemals meine Worte . Sprich er hat sie mir gegeben . Meine Selbsteinschätzung war ganz anders .

Wir sehen uns meistens viel besser als wir sind .

Ich versuche die Sachlage so aufzuzeigen wie ich sie sehe .
Ich werde so verändert , das ich immer weiter zurücktrete und IHM dadurch mehr Raum gebe zu handeln , in und durch mich .
Mein Selbstwertgefühl beruht dann nicht mehr auf meiner Leistung sondern auf der Liebe die er mir gibt .

Natürlich werden Menschen verändert wenn ihnen Ängste genommen werden oder andere innere Zwänge . Eine neue Freiheit .
Ich meine aber die Frucht die wir bringen sollen . Veränderungen durch unseren zunehmenden Geist .

Hoffentlich habe ich jetzt wenigstens einen Teil Deiner Frage beantwortet .

Gruß

Lebendiger

Anonymous antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12387

Dich hat Gott also verändert? Worin? Was hat sich in Deinem Leben verändert?
Das ist für mich nicht klar herauszulesen aus Deinen - ich sage mal - "Auslegungen". Ich interessiere mich für diese Veränderungen, denn sie loben und preisen Gott. Und es sind doch auch genau diese Veränderungen, die Du so magst, wenn ich nicht irre.

neubaugoere antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Hallo Neubaugoere

Ich bin davon überzeugt das Jesus besser und stärker ist als ich .
Das was von mir kommt nicht wirklich .
Also trete ich innerlich zurück ( in den Schwachen ist er mächtig ) und warte was er tut .

Deshalb heißt es : " Wer mir nachfolgen will verleugne sich selbst ..."

Schwach zu sein erfordert Vertrauen und Mut . Auf der einen Seite kann ich selbst meine Ziele nicht erreichen . Aber er erreicht damit seine Ziele in meinem Leben .
Hat alles seine Vor- und Nachteile .

Sorry .
Ich werde einfach mal für Dich beten .

Gruß

Lebendiger

Anonymous antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17275
Veröffentlicht von: @lebendiger

Sorry .
Ich werde einfach mal für Dich beten .

Da ich euren Austausch gelesen, aber keinen Anlass zu und auch keine Bitte um persönliches Gebet gefunden habe, wundert mich jetzt deine Ansage etwas, zumal du sie auch nicht gefragt hast, ob sie es wünscht.
Es hat ein Gschmäckle.

deborah71 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Hallo deborah71

Wenn Gott was macht ist mir das Geschmäckle nicht so wichtig .

Gruß

Lebendiger

Anonymous antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17275

Hier hast du gemacht. 😊

deborah71 antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17275

Zimbel Klangbeispiel

Veröffentlicht von: @lebendiger

Wenn ich nicht Gottes Willen tue bin ich wie eine "schellende Zimbel" . Steht so in der Bibel . Keine Ahnung wie sich dieses Instrument anhört . Bestimmt nicht gut .

Hier hast du ein Beispiel eines koptischen Bischofs mit Erklärungen

Die Zimbel
https://www.youtube.com/watch?v=cT4PlWmAYzo

deborah71 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Hallo deborah71

Danke für den Tip .
Wie er das erklärte ist dieses Instrument dazu gedacht die Gemeinde in Harmonie zur Musik zu bringen . Du kennst bestimmt die Stelle . Wenn wir ohne Liebe sind sind wir wie diese schellende Zimbel .

1. Kor. 13 ; 1

Gruß

Lebendiger

Anonymous antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17275

Es ist ein Rhytmusinstrument... und seine Ausführung tut mir in den Ohren weh. Diese Zimbeln sind nicht fein abgestimmt, sie scheppern.

Ja, Lieblosigkeit scheppert.

deborah71 antworten
christophkurt
Beiträge : 119

Lieber Lebendiger!

Was genau ist Dein Anliegen?

Gruess Christoph

christophkurt antworten
3 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Hallo christophkurt

Gute Frage . Wie Du vielleicht gesehen hast war meine Fragestellung nicht unbedingt das , was geantwortet wurde .

Die Frage war nicht unbedingt was Gott tut - ist auch aufbauend - sondern das die anderen um einen herum erkennen das Gott mit einem ist . Wie bei Abraham .

Gruß

Lebendiger

Anonymous antworten
christophkurt
(@christophkurt)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 119

Lieber Lebendiger!

Dann habe ich Dich verstanden . Jetzt suche ich noch die Verbindung zum Titel des threads (deswegen habe ich den thread überhaupt angeklickt). Dazu schreibst Du von einem Lied, das ihr gesungen habt. Dessen würde ich ebenfalls noch gerne erfahren.

Beschde Dangg, liebe Gruess Christoph

christophkurt antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Hallo christophkurt

Naja . Wenn Gott nichts machen würde würden die Leute auch keinen Unterschied erkennen . Egal ob das bei Abraham war oder wir heute .

Das stärkste Zeugnis ist immer noch wenn Gott was tut .
Ob es an uns erkennbar wird oder durch seinen Einfluß in unserer Umgebung .

Bei Abraham haben sie irgendwie gesehen das Gott mit ihm war .
Steht auch irgendwo .

Das Lied haben wir damals in Stuttgart gesungen . ( BGG )
Habe im Internet recherchiert . War aber urheberrechtlich geschützt .

Gruß

Lebendiger

Anonymous antworten


Seite 1 / 2
Teilen: