Das Geheimnis des R...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Das Geheimnis des Reiches Gottes

Seite 1 / 2

Skenner
Themenstarter
Beiträge : 48

Was ist das Geheimnis des Reiches Gottes?

Markus 4:11

Da antwortete er ihnen: »Euch ist es gegeben, das Geheimnis des Reiches Gottes (zu erkennen); den Außenstehenden aber wird alles nur in Gleichnissen zuteil

LG Rainer

Antwort
22 Antworten
Plueschmors
Beiträge : 3743
Veröffentlicht von: @skenner

Was ist das Geheimnis des Reiches Gottes?

Obwohl Jesus Christus ja seinerzeit mit Vollmacht auf Erden lehrte und große Wunder vollbrachte, nahmen ihn die meisten Menschen seltsamerweise nicht an. Warum aber haben es einige wenige Menschen angenommen? Ist der Glaube - die Sache mit Gott - nicht auch noch heute ein großes Geheimnis? Im nächsten Vers zitiert Markus ja Jesaja 6,9-10:

Und er sprach: Geh hin und sprich zu diesem Volk: Höret und verstehet's nicht; sehet und merket's nicht! Verfette das Herz dieses Volks und ihre Ohren verschließe und ihre Augen verklebe, dass sie nicht sehen mit ihren Augen noch hören mit ihren Ohren noch verstehen mit ihrem Herzen und sich nicht bekehren und genesen.

Einige hören aber und verschließen ihre Ohren nicht. Sie hören. Und sehen. Und verstehen. Bekehren sich und genesen. Wie das geschieht, ist ein Geheimnis. Wissen selbst nicht, wieso, weshalb und warum. Nur wenige glauben, die meisten glauben nicht.

Beten wir, daß Gott uns immer in diesem kostbaren Glauben erhalten wolle und dieses "geheimnisvolle Geschenk" nicht wieder von uns nehme.

LG Plueschmors

plueschmors antworten
10 Antworten
Skenner
(@skenner)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 48

Hallo Plueschmors, du schriebst

Veröffentlicht von: @plueschmors

Einige hören aber und verschließen ihre Ohren nicht. Sie hören. Und sehen. Und verstehen. Bekehren sich und genesen. Wie das geschieht, ist ein Geheimnis. Wissen selbst nicht, wieso, weshalb und warum. Nur wenige glauben, die meisten glauben nicht.

was verstehst du darunter, dass nur einige wenige glauben. Es gibt ja eine Milliarde Christen und was hat das deiner Meinung nach mit dem Reich Gottes zu tun? Oder erhalten das Reich Gottes nur einige wenige?

LG Rainer

skenner antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Das Reich Gottes ist mitten unter uns. Zutritt erhalten aber nur die, die an Christus glauben.

Jesus ließ uns nicht allein, als er in den Himmel fuhr. Er schickte uns den Heiligen Geist, der uns die Worte der Bibel ausschließt und zu Bürgern des Reiches Gottes macht.

herbstrose antworten
Skenner
(@skenner)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 48

Hallo Herbstrose, ich kann gut verstehen was du meinst. bei einem Satz möchte ich gerne nachhaken, du schriebst

Veröffentlicht von: @herbstrose

. Er schickte uns den Heiligen Geist, der uns die Worte der Bibel ausschließt und zu Bürgern des Reiches Gottes macht.

Müssten dann aber nicht alle Christen übereinstimmend Glaubensaussagen machen? So wie die Bibel auch sagt, dass Jesus seine Bürger eint im Glauben. Das kann ich aber so nicht unter den Christen heutzutage sehen. Manchmal erscheint es so, dass selbst innerhalb einer Gemeinschaft stark unterschiedliche Auffassungen bestehen. Müsste denn nicht der hlg Geist für einen Glauben unter den Bürgern des Reiches sorgen?

LG Rainer

skenner antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Müssten dann aber nicht alle Christen übereinstimmend Glaubensaussagen machen?

Ich verstehe deine Frage nicht so ganz. Denn die einzige relevante Aussage ist doch "ich glaube an Jesus Christus".

herbstrose antworten
Skenner
(@skenner)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 48

Hallo Herbstrose, muss kurz erklären wovon ich ausgehe.Die biblischen Aussagen gehen alle in die Richtung, dass Jesus möchte dass die Christen im Glauben vereint sind. man nehme z.B den Text aus

Epheser 4:3-6

Setzt alles daran, dass die Einheit, wie sie der Geist Gottes schenkt, bestehen bleibt. Sein Friede verbindet euch miteinander. 4 Gott hat uns in seine Gemeinde berufen. Darum sind wir ein Leib, und es ist ein Geist, der in uns wirkt. Uns erfüllt ein und dieselbe Hoffnung. 5 Wir haben einen Herrn, einen Glauben und eine Taufe. 6 Und wir haben einen Gott. Er ist unser Vater, der über allen steht, der durch alle und in allen wirkt.

Diese Einheit im Glauben kann man heutzutage nicht unter Christen sehen. Wie kann man dies erklären?

LG Rainer

skenner antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Diese Einheit im Glauben kann man heutzutage nicht unter Christen sehen. Wie kann man dies erklären?

Es gibt da zwei Dinge, die zu beachten sind. Das eine ist die "organisatorische" Seite, das andere sind die Christen an sich.

Einerseits hast du Recht. "Die Christen" sind relativ uneins, die eine Kirche lehrt so, die andere anders. Es gibt theologische Unterschiede, die von den Kirchenoberen fleißig gepflegt werden.

Andererseits erlebe ich es immer wieder, dass ich Menschen treffe und wir uns sofort als Geschwister erkennen und eins sind, obwohl wir doch eigentlich Fremde sind. Was uns eint, ist der Glaube an Christus.

herbstrose antworten
Plueschmors
(@plueschmors)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 3743

Hallo Skenner,

Veröffentlicht von: @skenner

Was verstehst du darunter, dass nur einige wenige glauben.

sicher kennst Du das Gleichnis vom Sämann nach Mt 13,1-9; Mk 4,1-9 oder Lk 8,4-8. Alle drei Evangelien bringen anschließend auch die Deutung des Gleichnisses, so daß nichts mißverstanden werden kann.

Jesus stellt hier eine Rechnung auf. Martin Luther schrieb dazu: "Das Evangelium hat drei verlorene Schüler und der vierte erst ist gut und fromm". Soll heißen, daß wohl viele das Evangelium hören, aber nur wenige sich davon bewegen lassen und daran hängen bleiben.

Veröffentlicht von: @skenner

Es gibt ja eine Milliarde Christen...

Angeblich sogar 2,26 Milliarden, die offiziell in den Kirchenregistern geführt sind. Da zieh mal 75% von ab nach Jesu Lehre. Und dann mußt Du auch noch die ganzen Namens-Christen bedenken, die nur darum Christen sind, weil sie eben in die Kirche hineingeboren werden, die sie zu offiziellen Christen macht, auch wenn sie gar nicht glauben.

Veröffentlicht von: @skenner

Erhalten das Reich Gottes nur einige wenige?

Klar, denn "viele sind berufen, aber wenige sind auserwählt" (Mt 22,14).

Liebe Grüße,
Plueschmors.

plueschmors antworten
Skenner
(@skenner)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 48

Hallo Plueschmors, du schriebst

Veröffentlicht von: @plueschmors

Klar, denn "viele sind berufen, aber wenige sind auserwählt" (Mt 22,14).

wie lässt sich diese Ausage in Übereinstimmung bringen mit z.B dem Text aus Offenbarung 7 wo von Menschen gesagt wird, dass sie von Gott und jesus gerettet werden und sie auch an Jesus glauben, also Christen sind, von ihrer Zahl aber gesagt wird im Vers 9

Jetzt sah ich eine riesige Menschenmenge, so groß, dass niemand sie zählen konnte

Das klingt nicht nach wenigen Auserwählten

LG Rainer

skenner antworten
Plueschmors
(@plueschmors)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 3743

Hallo Skenner,

Veröffentlicht von: @skenner

Das klingt nicht nach wenigen Auserwählten

nimmt man die Gläubigen aller Zeiten zusammen, hat man am Ende natürlich auch eine unzählige Menge. Man schätzt, daß bis heute 90 bis 110 Milliarden Menschen auf der Erde gelebt haben. Wie viele davon mögen errettet worden sein? Und wenn es nur 1 Milliarde wären, hättest Du doch schon eine riesige Menge. Insgesamt dennoch wenig.

Liebe Grüße,
Plueschmors.

plueschmors antworten
Skenner
(@skenner)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 48

Hallo Plüschmors da hast du bestimmt Recht solche Zahlen relativ zu sehen, wobei aber gerade der Text aus Offenbarung 7 nur für die Rettung aus dieser einen beschriebenen Weltbedrängnis ,die wohl noch in der Zukunft kommt, steht. In dieser beschriebenen Zeit wird also die Rettung von Christen mit einer unbestimmten Zahl angegeben. Es müssen also gewaltig viele sein. Aber es stimmt, alle Zahlen sind relativ..

LG Rainer

skenner antworten


Neubaugöre
Beiträge : 11799

ja, das ist ja schön 😊

neubaugoere antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @skenner

Da antwortete er ihnen: »Euch ist es gegeben, das Geheimnis des Reiches Gottes (zu erkennen); den Außenstehenden aber wird alles nur in Gleichnissen zuteil

Hast Du es erkannt? Wo ist es? Wie sieht es aus?

Anonymous antworten
3 Antworten
Skenner
(@skenner)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 48

Hallo CoH, in einem Gleichnis vom Reich Gottes beschreibt Jesus es als Sauerteig der sich in der Masse Mehl ausbreitet. Mit den Augen des Glaubens kann ich dieses Wachstum wahrnehmen, wenn ich sehe wie sich Menschen verändern, weil sie auf die Botschaft von Jesus hören. Nur mal ein Beispiel.

LG Rainer

skenner antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Hallo Rainer,

Ja, dieser Wachstumsprozess ist gewiss ein wichtiger Aspekt. Was ich an mir erlebe ist, dass das vor allem in mir geschieht. Wenn ich bei Jesus bin und Jesus in mir, dann erfüllt mich der Friede und die Freude Gottes. Das ist für mich Himmelreich. Ich bin mir sicher, dass auch Gemeinden entsprechend gefüllt werden können - allesdings kann ich das leider nicht erleben, da ich aktuell keine Gemeinde habe.

LG CoH

Anonymous antworten
Skenner
(@skenner)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 48

Hallo CoH, das tut mir leid, dass du momentan keine Gemeinde hast. Ich verstehe Christ sein auch immer in Verbindung mit einer Gemeinde. Gerade was das Geheimnis des Reiches Gottes ausmacht, sehe ich auch in einem Vers beschrieben, wo dieser Aspekt betont wird, in

Epheser 1:9,10

Und weil es ihm so gefiel, hat er uns Einblick nehmen lassen in das Geheimnis seines Willens, den er in Christus verwirklichen wollte. 10 Er wollte dann, wenn die richtige Zeit dafür gekommen sein würde, seinen Plan ausführen und alles unter das Haupt von Christus bringen, alles, was im Himmel und auf der Erde existiert.

Ich verstehe dass so dass Christen von Jesus zusammengeführt werden in eine Gemeinde. Ich bin deshalb auch der Meinung, dass man unbedingt eine Gemeinde braucht. Selbst eine Gemeinde mit vielen Problemen ist immer noch besser als gar keine Gemeinde. Ich wünsche dir dass du bald die richtige Gemeinde für dich findest.

LG Rainer

skenner antworten


OpaStefan
Beiträge : 968

Das Geheimnis des Reiches Gottes als Netzwerk
Hallo Skenner,
das Reich Gottes ist nicht von dieser Welt (Joh.18,36). Deshalb ist es nicht mit menschlichen Möglichkeiten zu erfassen, ja ohne geistliche Augen auch nicht zu erkennen. Von daher ist es ein Geheimnis.
Ich stelle es mir wie ein unsichtbares Netzwerk (WLAN) vor. Es besteht zwischen Gott und den Menschen und untereinander. Nur wer den Netzwerkschlüssel (Heiliger Geist) hat ist Mitglied und Bürger des Reiches Gottes.

Luk.17,20 Als er aber von den Pharisäern gefragt wurde: Wann kommt das Reich Gottes?, antwortete er ihnen und sprach: Das Reich Gottes kommt nicht mit äußeren Zeichen; 21 man wird auch nicht sagen: Siehe, hier!, oder: Da! Denn sehet, das Reich Gottes ist mitten unter euch.

Niemand kann sagen: Ich habe es. Weil es nur in Beziehungen besteht. Das Reich Gottes ist zwar unsichtbare Realität wie ein WLAN-Netz, kann aber nur von den Insidern erkannt und genutzt werden.

LG OpaStefan

opastefan antworten
3 Antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15900

Danke für diese moderne und gut nachvollziehbare Darstellung 😊

deborah71 antworten
Skenner
(@skenner)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 48

Hallo Opa Stefan, danke für den Vergleich mit dem Netzwerk. Interessant!!. Den Text den du anführst aus Lukas, wäre aber interessant daraufhin zu sehen. Jesus richtet sich an die Pharisäer. Inwiefern war das Reich dann unter ihnen?

LG Rainer

skenner antworten
OpaStefan
(@opastefan)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 968
Veröffentlicht von: @skenner

Den Text den du anführst aus Lukas, wäre aber interessant daraufhin zu sehen. Jesus richtet sich an die Pharisäer. Inwiefern war das Reich dann unter ihnen?

Jesus war doch persönlich da, im WLAN-Vergleich sozusagen der Accesspoint. Schon deshalb war das Reich Gottes mitten unter Ihnen.
Seit dem der Heilige Geist in uns Christen wohnt, gibt es auch Gottes Netzwerk (Reich) auf der Welt.

LG OpaStefan

opastefan antworten
billy-shears
Beiträge : 1437
Veröffentlicht von: @skenner

Was ist das Geheimnis des Reiches Gottes?

Markus 4:11

Joachim Jeremias schreibt in seinem Buch "Die Gleichnisse Jesu" dazu folgendes:

Seite 12: "Und er sagte zu ihnen: Euch hat Gott das Geheimnis der Gottesherrschaft geschenkt." Das ist geradezu ein Jubelruf! Die Jünger hat Gott beschenkt. Mit dem "Geheimnis (arm. raza) der Königsherrschaft Gottes", in dem Gottes Gabe bestand, sind dabei nicht Erkenntnisse irgendwelcher Art über die kommende Königsherrschaft Gottes gemeint, sondern - wie der Singular zeigt - eine Erkenntnis: das Wissen um ihren gegenwärtigen Anbruch. Diese Erkenntnis ist reine Gnade Gottes.

Seite 152: Im Jetzt hebt das Geschehen [der Königsherrschaft Gottes] schon an, freilich in der Verborgenheit. Diese Verborgenheit der Basileia [griech. für "Königsherrschaft" oder "Reich"] will geglaubt werden in einer Welt, die davon noch nichts erkennt. Die, denen es geschenkt ist, das Geheimnis der Königsherrschaft zu verstehen (Mk 4,11), sehen bereits in den verborgenen und unscheinbaren Anfängen die kommende Herrlichkeit Gottes.

[eckige Klammern sind Anmerkungen von mir]

billy-shears antworten


Seite 1 / 2
Teilen: