Der Tod des eigenen...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Der Tod des eigenen Fleisches


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Vielfach habe ich hier gelesen, wie sich um den Tod des eigenen Fleisches gekümmert wird. Mit Bibelversen wie
Römer 12 Erneuert euer Denken,, wandelt im Geist oder
viel Gebet um in Christus zu bleiben.

Außerdem die Aussage nie Frei sein zu können nach dem Inneren Menschen oder das Heiligung/ Jesus ähnlicher werden bei einem Menschen aus Gottgeboren immer noch Standart ist.

Ich denke, das man damit das Kreuz Christi ausklammern muss.
Oder aber man müsste folgerichtig zugeben, das solch ein Mensch nicht von Oben geboren ist.

Der Junge Blumhardt beschrieb die Beschäftigung entgegen dem Leben Gottes in Christus so:

" Die Frömmigkeit lässt sich von der Hoffnung eines eigenen himmlischen Gewinnes verschlingen und vergisst den Gewinn Gottes auf Erden zu suchen in der Offenbarung des Leben Gottes in Christus Jesus.

Leider haben viele dieses Ziel nie erreicht und den eigenen Tod des Fleisches auf Erden nie erlebt."

Was denkt ihr dazu?

Niko

Antwort
34 Antworten
Deborah71
Beiträge : 17807

Die alte Natur ist mit Christus gestorben und begraben; der neue Mensch in Christus ist mit ihm auferstanden. (Römer 6)

In Römer 12 geht es um die Teamwork in Christus und das Wachstum des Christen, den neuen Lebensstil in Christus zu leben.

In Hebr 6 sind die Grundlagen genannt, die ein frischer Babychrist lernen soll.

Fängst du natürlich mitten in der Wurst an, ohne am Kreuz Christi gewesen zu sein, wird es nichts.

😊

deborah71 antworten
8 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @deborah71

In Römer 12 geht es um die Teamwork in Christus und das Wachstum des Christen, den neuen Lebensstil in Christus zu leben.

Ich hole mal ein paar sequenzen aus Römer 12, damit wir wissen, worüber wir sprechen:
in Christus und das Wachstum des Christen, den neuen Lebensstil in Christus
#durch die Barmherzigkeit Gottes, dass ihr euren Leib hingebt als ein Opfer, das lebendig, heilig und Gott wohlgefällig sei. Das sei euer vernünftiger Gottesdienst. 2 Und stellt euch nicht dieser Welt gleich, sondern ändert euch durch Erneuerung eures Sinnes, auf dass ihr prüfen könnt, was Gottes Wille ist, nämlich das Gute und Wohlgefällige und Vollkommene.
#ein Leib in Christus, aber untereinander ist einer des andern Glied
#9 Die Liebe sei ohne Falsch. Hasst das Böse, hängt dem Guten an. 10 Die brüderliche Liebe untereinander sei herzlich

Nochmal zu deiner Aussage:

Veröffentlicht von: @deborah71

In Römer 12 geht es um die Teamwork in Christus und das Wachstum des Christen, den neuen Lebensstil in Christus zu leben.

Frage zuerst. Was meinst du mit "wachsen in Christus?
Meinst du ein Mensch der in Christus ist muss wachsen?
Oder: Ein Mensch soll mehr u mehr darin wachsen zu verstehen, das er in Christus sein sollte? (Dazu hätte ich sogar eine bibl. Theologie: "Epheser 4,15 Lasst uns aber wahrhaftig sein in der Liebe und wachsen in allen Stücken zu dem hin, der das Haupt ist, Christus.")

Wahrscheinlich meinst du eher das erstere: wachsen in Christus, Lebensstil in Christus. Und zwar die eigene Umsetzung in Gnade.

Gibt es zu diesem Wachstum und Lebensstil eine konkrete Theologie in der Bibel?
Oder ist dies eine Ableitung aus Erkenntnis?

Veröffentlicht von: @deborah71

In Hebr 6 sind die Grundlagen genannt, die ein frischer Babychrist lernen soll.

Dieser Brief ist oft ein Angstbrief für die Christen der so oft in falscher Anwendung benutzt, um Christen damit zu beunruhigen. (Verlorengehen zB.) Aber gut! Die Absicht des Briefes ist es, dem Schatten des Alten Bundes, das Bessere, Vorzüglichere, Vollkommenere gegenüberzustellen: Christus!

Ohne jetzt weiter Hebr 6 zu zitieren. Wo wird die Zheologie von "Babaychrist" gelehrt?
Was ist ein Babychrist? Kenne ich gar nicht! Was meinst du damit?

Spannend, wie andere Lebenskulturen unterschiedliche Gespräche hervor bringen und sogar andere Beschreibungen der Lehre Gottes.

Nun, ich hatte in meiner Bibeliothek auch keinen Erfolg.

Nun kommt für mich aber noch-wir sprachen vllt. schonmal drüber-
die größte Überraschung!

Veröffentlicht von: @deborah71

Fängst du natürlich mitten in der Wurst an, ohne am Kreuz Christi gewesen zu sein, wird es nichts.

Ich lese,- Jemand ist mit Christus gestorben, aus Gottgeboren
und braucht das alles, was du oben beschrieben hast.
*SCHOCK
Ist das nicht Gekreuzigter Christus Plus?
Christus Plus?

Niko

Anonymous antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17807
Veröffentlicht von: @nikomoto

Wahrscheinlich meinst du eher das erstere: wachsen in Christus, Lebensstil in Christus. Und zwar die eigene Umsetzung in Gnade.

Was meinst du mit eigener Umsetzung?

Parallel dazu könntest du Phil 2,12 und 13 lesen. Gott wirkt es, aber nicht über deinen Kopf hinweg.

Veröffentlicht von: @nikomoto

Gibt es zu diesem Wachstum und Lebensstil eine konkrete Theologie in der Bibel?
Oder ist dies eine Ableitung aus Erkenntnis?

Eph 4,15 ist ein wichtiger Vers, hast du schon genannt

Gal 4,19 Meine Kinder, die ich abermals unter Wehen gebäre, bis Christus in euch Gestalt gewinne! –

Eph 3, 14 Deshalb beuge ich meine Knie vor dem Vater,
15 von dem jedes Geschlecht im Himmel und auf Erden seinen Namen hat,
16 dass er euch Kraft gebe nach dem Reichtum seiner Herrlichkeit, gestärkt zu werden durch seinen Geist an dem inwendigen Menschen,
17 dass Christus durch den Glauben in euren Herzen wohne. Und ihr seid in der Liebe eingewurzelt und gegründet,
18 damit ihr mit allen Heiligen begreifen könnt, welches die Breite und die Länge und die Höhe und die Tiefe ist,
19 auch die Liebe Christi erkennen könnt, die alle Erkenntnis übertrifft, damit ihr erfüllt werdet, bis ihr die ganze Fülle Gottes erlangt habt.
20 Dem aber, der überschwänglich tun kann über alles hinaus, was wir bitten oder verstehen, nach der Kraft, die in uns wirkt,
21 dem sei Ehre in der Gemeinde und in Christus Jesus durch alle Geschlechter von Ewigkeit zu Ewigkeit! Amen.

Eph 4,24 und zieht den neuen Menschen an, der nach Gott geschaffen ist in wahrer Gerechtigkeit und Heiligkeit.

Kol 3,12 So zieht nun an als die Auserwählten Gottes, als die Heiligen und Geliebten, herzliches Erbarmen, Freundlichkeit, Demut, Sanftmut, Geduld;

Kol 3,14 Über alles aber zieht an die Liebe, die da ist das Band der Vollkommenheit.

Hebr 6 geht parallel z.B. zu Joh 16
Hebr 6: 1 Darum wollen wir jetzt lassen, was am Anfang über Christus zu lehren ist, und uns zum Vollkommenen wenden. Wir wollen nicht abermals den Grund legen mit der Umkehr von den toten Werken und dem Glauben an Gott,
2 mit der Lehre vom Taufen, vom Händeauflegen, von der Auferstehung der Toten und vom ewigen Gericht.

Joh 16, 8 Und wenn er kommt, wird er der Welt die Augen auftun über die Sünde und über die Gerechtigkeit und über das Gericht;
9 über die Sünde: dass sie nicht an mich glauben;
10 über die Gerechtigkeit: dass ich zum Vater gehe und ihr mich hinfort nicht seht;
11 über das Gericht: dass der Fürst dieser Welt gerichtet ist.

Babychrist ist eine Analogie zum Geburtsvorgang:
Wiedergeboren aus Wasser und Geist, muss Milch des Wortes bekommen und nicht gleich unverdauliches Schwarzbrot

1Petr 2,2 und seid begierig nach der vernünftigen lauteren Milch wie die neugeborenen Kindlein, auf dass ihr durch sie wachset zum Heil,

Hebr 5,13 Denn wem man noch Milch geben muss, der ist unerfahren in dem Wort der Gerechtigkeit, denn er ist ein kleines Kind.

Wachstumsstadien:
1Joh 2,13 Ich schreibe euch Vätern; denn ihr habt den erkannt, der von Anfang an ist. Ich schreibe euch jungen Männern; denn ihr habt den Bösen überwunden.
1Joh 2,14 Ich habe euch Kindern geschrieben; denn ihr habt den Vater erkannt. Ich habe euch Vätern geschrieben; denn ihr habt den erkannt, der von Anfang an ist. Ich habe euch jungen Männern geschrieben; denn ihr seid stark, und das Wort Gottes bleibt in euch, und ihr habt den Bösen überwunden.

Veröffentlicht von: @nikomoto

Ich lese,- Jemand ist mit Christus gestorben, aus Gottgeboren
und braucht das alles, was du oben beschrieben hast.
*SCHOCK
Ist das nicht Gekreuzigter Christus Plus?
Christus Plus?

Nein, das ist kein Christus plus.

Es ist zuerst Christus und dann mit ihm vorwärts zur vollen Mannesreife in Christus.

Eph 4, 11 Und er hat die einen als Apostel gegeben und andere als Propheten, andere als Evangelisten, andere als Hirten und Lehrer,
12 zur Ausrüstung der Heiligen für das Werk des Dienstes, für die Erbauung des Leibes Christi,
13 bis wir alle hingelangen zur Einheit des Glaubens und der Erkenntnis des Sohnes Gottes, zur vollen Mannesreife, zum Maß der vollen Reife Christi.

Nachtrag vom 11.08.2019 1849
eeks... ein Zitierfunktionfehler... ich hoffe, du bekommst alles sortiert.

deborah71 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Du gabst mir einen klaren Einblick in dein Verstehen, zu mal
du Bibelstellen angabst, das mein Nachdenken enorm
erleichtert.

Veröffentlicht von: @deborah71

Was meinst du mit eigener Umsetzung?

Ich versuchte deine Worte zu finden, eine Begründung.
Hier fand ich sie wohl besser:

Veröffentlicht von: @deborah71

Es ist zuerst Christus und dann mit ihm vorwärts zur vollen Mannesreife in Christus.

Das hier ist noch keine Umfassende Antwort. Nur soviel:

Veröffentlicht von: @deborah71

Hebr 5,13 Denn wem man noch Milch geben muss, der ist unerfahren in dem Wort der Gerechtigkeit, denn er ist ein kleines Kind.

Kleines Kind, da steht bei mir Unmündiger! Unmündige sind nach meiner Leseart aber nicht Menschen, die aus Gott geboren sind. Oder?

Veröffentlicht von: @deborah71
Veröffentlicht von: @nikomoto

Ich lese,- Jemand ist mit Christus gestorben, aus Gottgeboren
und braucht das alles, was du oben beschrieben hast.
*SCHOCK
Ist das nicht Gekreuzigter Christus Plus?
Christus Plus?

Veröffentlicht von: @deborah71

Nein, das ist kein Christus plus.

Veröffentlicht von: @deborah71
Veröffentlicht von: @nikomoto

Ich lese,- Jemand ist mit Christus gestorben, aus Gottgeboren
und braucht das alles, was du oben beschrieben hast.
*SCHOCK
Ist das nicht Gekreuzigter Christus Plus?
Christus Plus?

Veröffentlicht von: @deborah71

Nein, das ist kein Christus plus.

Veröffentlicht von: @deborah71

Es ist zuerst Christus und dann mit ihm vorwärts zur vollen Mannesreife in Christus.

Du meinst: (schlechtes Beispiel ich weiss): Einsteigen in sein Auto, Christus lenkt zum Ziel, ich fahre mit. ?

Anonymous antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17807
Veröffentlicht von: @nikomoto

Kleines Kind, da steht bei mir Unmündiger! Unmündige sind nach meiner Leseart aber nicht Menschen, die aus Gott geboren sind. Oder?

Der Hebräerbriefschreiber schreibt an Christen.

Hier ist der Vers im Kontext in der Elberfelder Übersetzung:
Hebr 5, 11 Darüber haben wir viel zu sagen, und es lässt sich schwer darlegen, weil ihr im Hören träge geworden seid.
12 Denn während ihr der Zeit nach Lehrer sein solltet, habt ihr wieder nötig, dass man euch lehre, was die Anfangsgründe5 der Aussprüche Gottes sind; und ihr seid solche geworden, die Milch nötig haben und nicht feste Speise.
13 Denn jeder, der noch Milch genießt, ist richtiger Rede6 unkundig, denn er ist ein Unmündiger;
14 die feste Speise aber ist für Erwachsene7, die infolge der Gewöhnung geübte Sinne haben zur Unterscheidung des Guten wie auch des Bösen.

Veröffentlicht von: @nikomoto
Veröffentlicht von: @###user_nicename###

Es ist zuerst Christus und dann mit ihm vorwärts zur vollen Mannesreife in Christus.

Veröffentlicht von: @nikomoto

Du meinst: (schlechtes Beispiel ich weiss): Einsteigen in sein Auto, Christus lenkt zum Ziel, ich fahre mit. ?

Das Beispiel hinkt ein wenig, aber es wird gerne benutzt. So ganz schmeckt es mir nicht, aber ich weiß grad auch kein besseres.

deborah71 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @deborah71

Der Hebräerbriefschreiber schreibt an Christen.

Wohuhu. Ich habe mir mal die Übersicht des Inhaltes besorgt.
Das müssen aber Christen sein, die nichts von Christus wissen, so
wie der Inhalt gestalltet ist.
Heute würde man sagen, wenn man so verkübdigen würde:

Zeltevangelisation für Ungläubige, oder eben
für Leute, die Gott bisher auf andere Weise ins Visier genommen hatten.

Kapitel 1
Gottes endgültiges Reden durch den Sohn
Der Sohn höher als die Engel
Kapitel 2
Hören auf das Wort
Die Erniedrigung und Erhöhung Christi
Kapitel 3
Christus höher als Mose
Der Weg der Väter und die Ruhe bei Gott
Kapitel 4
Die verheißene Gottesruhe
Christus der große Hohepriester
Kapitel 5
Haltet fest an der Verheißung!
Kapitel 6
Kapitel 7
Christus, der Hohepriester nach der Ordnung Melchisedeks
Kapitel 8
Der Mittler des neuen Bundes
Kapitel 9
Das einmalige Opfer Christi
Kapitel 10
Das Ende der Opfer
Das Bekenntnis der Hoffnung und das Gericht Gottes
Kapitel 11
Der Weg des Glaubens seit der Schöpfung
Kapitel 12
Der Weg des Glaubens seit Christus
Kapitel 13
Abschließende Ermahnungen
Segenswunsch und Grüße

Veröffentlicht von: @deborah71

Der Hebräerbriefschreiber schreibt an Christen.

Ich würde eher denken an Unmündige, Unwissende.
So wie die Hebräer des ersten Bundes!

Anonymous antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17807

Der Hebräerbrief geht an Christen unter starker Verfolgung. 😊

deborah71 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @deborah71

Der Hebräerbrief geht an Christen unter starker Verfolgung. 😊

Schau dir mal den Inhalt an!
Christen? Christen, denen vom Kreuz, dem neuen Bund berichtet wird?
Es scheinen mir Menschen zu sein, die von Christus wissen, aber selbst keine sind, aber von der Botschaft gehört haben und jetzt verfolgt werden.

Aber dieser Brief hatte schon viele Spekulationen hinter sich.
Mich macht der Inhalt stutzig.

Die Bestimmung des Schreibens scheint an Hebräer zu gehen.
Wenn an Christen, dann finde ich dafür keinen Anhaltspunkt!
Eher an Menschen, die Christus noch gar nicht kennen, so wird 6 Kapitel lang von Bekehrung, Umkehr, dem Opfer Jesu Christi gesprochen.

Auffällig ist die Aufforderung zum Überwinden des Opferdienstes weil ja jetzt Christus das Opfer ist!

An Christen?
1 Deswegen müssen wir umso mehr auf das achten, was wir gehört haben, damit wir nicht etwa am Ziel vorbeigleiten.

Ich meine, dass der Hebräerbrief, wie schon der Name sagt, an Juden gerichtet ist. Die Absicht des Briefes ist es, dem Schatten des Alten Bundes, das Bessere, Vorzüglichere, Vollkommenere gegenüberzustellen: Christus! Wäre meine Überlegung!

Die Stelle in Hebräer 10 warnt nun diese Juden, welche äußerlich sich dem Christentum zugewandt hatten, sich wieder zum Judentum zurückzuwenden, weil sie sich dann wieder mit den Feinden des Herrn einsmachen und die Wahrheit, welche sie gehört hatten, verleugnen würden.

Anonymous antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17807

Ich kenne den Inhalt und ich kenne den Hebräerbrief.

Du scheinst aber bei so gut wie allen das Christsein nicht anzuerkennen, was nicht in dein Raster passt.
Natürlich waren das damals bekehrte Juden, die Christen geworden waren. Es waren keine Christen aus den Nationen.

Die Diskussion im Hebräerbrief geht darum, ob man unter starker Verfolgung gefahrlos zum alten Bund zurückkehren kann und nach der Verfolgung wieder zu Christus umkehren kann.

Das ist nicht der Fall. Und der Schreiber stellt aus diesem Grund den Opferdienst der empfangenen Gnade gegenüber.

Jesus kann nicht noch einmal für einen gekreuzigt werden.

deborah71 antworten


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

leider haben viele dieses Ziel nie erreicht und den eigenen Tod des Fleisches au

Veröffentlicht von: @nikomoto

Leider haben viele dieses Ziel nie erreicht und den eigenen Tod des Fleisches auf Erden nie erlebt.

Ging bisher unter. Deswegen nochmal her vor gehoben!

Veröffentlicht von: @nikomoto

Der Junge Blumhardt beschrieb die Beschäftigung entgegen dem Leben Gottes in Christus so:

Veröffentlicht von: @nikomoto

" Die Frömmigkeit lässt sich von der Hoffnung eines eigenen himmlischen Gewinnes verschlingen und vergisst den Gewinn Gottes auf Erden zu suchen in der Offenbarung des Leben Gottes in Christus Jesus.

Leider haben viele dieses Ziel nie erreicht und den eigenen Tod des Fleisches auf Erden nie erlebt."

Anonymous antworten
20 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Vorher also wandelten wir in der Lust des Fleisches. Also brauchten wir einen neuen lebendigeren Weg der uns bereitet werden muss.

Dazu muss die böse Lust des Fleisches getötet werden. Christi Kreuz sein Tod ist die Hinwegnahme oder wir sagen die Tötung ja der Tod der bösen Lust. So gibt es neben dem leiblichen Leben und Tod noch zweierlei Tod und Leben: den Tod des Fleisches den Tod des Geistes das Leben des Fleisches das Leben des Geistes. Dazu reicht uns Christus die Hand.
Darum zu lesen wir im Hebräerbrief: "wir haben die Freudigkeit zum Eingang, denn diesen Weg hat der selbst uns zubereitet"

So ist er unser Vorbereiter also Hohepriester. Damit hätten wir allerdings auch keine Entschuldigung noch so zu sein,
also im Fleische lebend,
weil Christus ist nicht nur der Wegführer und nicht nur der Führer sondern auch der Helfer oder vielmehr der Fährmann ist, dieser Christus allein.
Während die Gemeinschaften unserer Zeit aus Gläubigen von Welt zusammengeschaltet ist und zum größten Teile Schwache, Ohnmächtige Unvollkommene und Sünder mit untergemengt sind. Klar der natürliche Mensch verhält sich so, dass er lieber mit guten und vollkommenen Leuten Umgang haben will, als mit unvollkommenen und schwierigen

Anonymous antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17807

Was ist...
..denn mit deinem "Fleisch"?

"Fleisch", Verhaltensweisen der alten Natur ziehen immer runter, denn es wil ins Grab.

Die neue Natur strebt zu Christus hin ins Licht. Sie ist ermutigend, aufbauend und fördernd.

deborah71 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @deborah71

..denn mit deinem "Fleisch"?

Es geht hier nicht um die Bewertung eines Menschen, um Anthroposophie. Wiewohl ich mich nicht selbst Bewerte.
Ich brauche keine "Heilsgewissheit". Mir genügt die Christusgewissheit, das er das Verborgene in mir ans Licht bringen und das Ansinnen meines Herzen offenbaren wird; und dann wird Gott loben oder tadeln.
Nein, das erwarte ich zu seiner Zeit, nicht unbedingt erst nach meinem Ableben.
Wenn Menschen mich als Christ bezeichnen, dann sind das meisstens Menschen nicht aus meiner Ortsgemeinde. Dann lasse ich das so stehen, weil sie etwas anderes meinen,
als Menschen in meiner Gemeinde. Bei Menschen in meiner Gemeinde frage ich nach: Was ist das für dich, Christ sein?
Und mancher meint mich mit Christus zu identifizieren. Ich finde aber schnell heraus, das sie meine Verhaltensweisen in bestimmten Momenten Meinen, die ihnen etwas zugut kommen lies, oder
sie Meinen meine Begabung in der Berufung, die sie auch gerne hätten oder ihnen gefällt.
Um Christus geht eher denen, die sich länger mit mir Unterhalten.(Frauengrillen, Kirchenputz, Lobpreisgottesdienst, Hausputzhilfe, Fahrdienst)
Okay!
Jetzt geht es ans Eingemachte.
Was ist drin im Pott!
Was ist.....

Veröffentlicht von: @deborah71

..denn mit deinem "Fleisch"?

__«Die aber des Christus sind, haben das Fleisch gekreuzigt» (Galater 5,24) __
Wie oben beschrieben, steht mir eine Berwertung meiner Person nicht zu.
Wenn jemand dies an der Liebe bei mir zu erkennen vermag, gut!
Wie Christus zu mir, zu allen Menschen steht, zeigt er durch sich selbst auf Erden. Davon bin ich so sehr durchdrungen, das in all meinen Handlungen und Denken und Da sein ich durchdrungen bin.
Wenn wir das Abendmahl gedenken, dann mache ich fest, das ich unbedingt ein Sünder, der dies Opfer Christi nötig hat! Weiterem Bewusstsein forsche ich nicht nach.

Mein Zitat war:

"Leider haben viele dieses Ziel nie erreicht und den eigenen Tod des Fleisches auf Erden nie erlebt.

", bezogen auf:

"vergisst den Gewinn Gottes auf Erden zu suchen in der Offenbarung des Leben Gottes in Christus Jesus. "

Das kommt meiner Erkenntnis nach der biblischen Beschreibungen identisch!
Demnach hat, wer sein Fleisch noch hat, auch die alte Natur,
(bei Leib spricht man von menschlicher Natur. Die hatte auch Jesus! Eine fleischliche Natur hatte Jesus Christus nicht! Also keinen alten Menschen. )

In Christus ist nicht Fleisch und Geist, Unfrei und Frei zusammen!

Veröffentlicht von: @deborah71

Die neue Natur strebt zu Christus hin ins Licht. Sie ist ermutigend, aufbauend und fördernd.

Ich versuche herauszufinden, was das bedeutet.

Das ist mir dermaßen Fremd, was der Inhalt mir da zu sagen scheint!
Und ich kenne meine Bibel Auswendig, auch ohne Bibelserver 😀

Unbedingt will ich mehr darüber wissen, wenn du magst!

Du meinst also das Streben des alten Menschen zum neuen Menschen der Gnade? Das Streben, das Verlangen nach Heilung, Heiligung, Erlösung, Befreiung des Menschen?
Und warum sollte sich solch ein Mensch nicht von Herzen zu Christus bekennen? Das kann man ja keinem absprechen, ich weiß es ja nicht, ob dieser Christ ist, wenn er es sagt, ist es so, nur derjenige selbst weiß ob er Christ ist!
Aber ein Mensch mit der alten Natur, der Sünde ist sicherlich keine Imitatio, eine Nachahmung von Christus oder imitatio von Paulus.
1.Korinther 11,3

Anonymous antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17807
Veröffentlicht von: @nikomoto
Veröffentlicht von: @nikomoto

Die neue Natur strebt zu Christus hin ins Licht. Sie ist ermutigend, aufbauend und fördernd.

Ich versuche herauszufinden, was das bedeutet.

Gut.

Veröffentlicht von: @nikomoto

Das ist mir dermaßen Fremd, was der Inhalt mir da zu sagen scheint!
Und ich kenne meine Bibel Auswendig, auch ohne Bibelserver 😀

Man kann die Buchstaben auswendig kennen und trotzdem den Inhalt verpassen 😉

Veröffentlicht von: @nikomoto

Du meinst also das Streben des alten Menschen zum neuen Menschen der Gnade?

Das schrieb ich nicht, sondern in diesem Sinne .... >

Der neue Mensch, der erlöste Mensch der Gnade lebt im Licht und strebt zum Licht und verbreitet Licht.

deborah71 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

daß wir Gemeinschaft mit ihm haben, und doch in der Finsternis wandeln

Veröffentlicht von: @deborah71

Der neue Mensch, der erlöste Mensch der Gnade lebt im Licht und strebt zum Licht und verbreitet Licht.

Zu dem Vers hörte ich mal eine lustige Geschichte:
Einmal kam jemand mit 2 Zeigern zum Uhrmacher:
"Bringen Sie mir diese beiden Zeiger in Ordnung, die gehen immer falsch!"
"Aber wo haben Sie denn ihre Uhr?", fragte der Uhrmacher.
"Daheim", war die Antwort.
"Es tut mir leid, wenn Sie ihre Uhr nicht mitbringen, kann ich nichts reparieren".
"Nein, der Uhr fehlt doch nichts! Ich habe es doch schon gesagt:
Die Zeiger funktionieren nicht richtig!
Sie wollen doch nur die Uhr haben,
damit Sie eine große Rechnung schreiben können!"
Zornig verließ der Mann mit den Zeigern das Geschäft.

Im Lichte leben und wandeln ist ein Unterschied oder?
Du kennst den Vers aus 1. Joh:

6 Wenn wir sagen, daß wir Gemeinschaft mit ihm haben, und doch in der Finsternis wandeln, so lügen wir und tun nicht die Wahrheit;

7 wenn wir aber im Licht wandeln, wie er im Licht ist, so haben wir Gemeinschaft miteinander, und das Blut Jesu Christi, seines Sohnes, reinigt uns von aller Sünde.

Anonymous antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17807

Die Story ist echt lustig.... und ein Beispiel...wenn unsere geistlichen Zeiger verstellt sind, zeigen sie auf Leistung und nicht auf Gnade.

Veröffentlicht von: @nikomoto

Im Lichte leben und wandeln ist ein Unterschied oder?
Du kennst den Vers aus 1. Joh:

6 Wenn wir sagen, daß wir Gemeinschaft mit ihm haben, und doch in der Finsternis wandeln, so lügen wir und tun nicht die Wahrheit;

7 wenn wir aber im Licht wandeln, wie er im Licht ist, so haben wir Gemeinschaft miteinander, und das Blut Jesu Christi, seines Sohnes, reinigt uns von aller Sünde.

Ja,..... und das ist ein Spitzenvers, um etwas zu zeigen...

Wer noch nie in die Gemeinschaft mit Jesus durch das Kreuz gekommen ist, wandelt noch in der Finsternis der Selbstverbesserung aka Selbstgerechtigkeit.

Wer aber zum Licht (Jesus) gekommen und in sein Reich versetzt worden ist, lebt im Licht (es erhellt alles) und wandelt im Licht (sieht also, was er macht) und kann daher tägliche Verfehlungen erkennen und die reinigende Wirkung seines Blutes erfahren.

deborah71 antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17807

Anthroposophie?

Veröffentlicht von: @nikomoto

Es geht hier nicht um die Bewertung eines Menschen, um Anthroposophie.

Wie kommst du bei "Fleisch", alte Natur, auf Anthroposophie? Oder hab ich dich falsch verstanden und du wolltest Anthroposopie erläutern?
Gehörst du zur anthroposophischen Religion "Die Christengemeinschaft"? Wenn das so wäre, dann würde mich nicht wundern, warum ich dich meistens nicht verstehe. Mit dieser Gemeinschaft habe ich nichts am Hut.

deborah71 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @nikomoto

deborah71zum Beitrag
Was ist....denn mit deinem Fleisch

war deine Frage.
Meine Antwort war:

Veröffentlicht von: @nikomoto

Es geht hier nicht um die Bewertung eines Menschen, um Anthroposophie. Wiewohl ich mich nicht selbst Bewerte

Genau! Mit Geistlischer Innenschau, mit Seeleverständnis, Erlenntnis,
mit Geistlischer Erkenntnisträgerschaft habe ich nichts zu schaffen, nehme ich keine
Bewertung meiner oder anderer Personen vor.
Meine Rede handelt immer von den Gekreuzigten Christus.

Der Schwerpunkt des heutigen Umgangs mit der Erkenntnis Gottes, die Frömmigkeit des Menschen, der sich übertrieben um sein eigenes Heil zu kümmern meint, lässt ihn sich von der Hoffnung eines eigenen himmlischen Gewinnes verschlingen

und

vergisst dabei den Gewinn Gottes auf Erden zu suchen in der Offenbarung des Leben Gottes in Christus Jesus. Und deswegen haben viele dieses Ziel nie erreicht, den eigenen Tod des Fleisches auf Erden.

Anonymous antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17807

warum kompliziert....
...wenn es auch einfach geht?

Wozu den Umweg über Rudolf Steiner, der nachweislich hier nichts zu suchen hat?

Veröffentlicht von: @nikomoto

Genau! Mit Geistlischer Innenschau, mit Seeleverständnis, Erlenntnis,
mit Geistlischer Erkenntnisträgerschaft habe ich nichts zu schaffen, nehme ich keine
Bewertung meiner oder anderer Personen vor.
Meine Rede handelt immer von den Gekreuzigten Christus.

Es fällt dir vielleicht nicht auf..... ich empfinde deine posts fast durchweg bewertend und oft sehr abwertend.

Selbst wenn ich oder jemand anderes vom gekreuzigten Christus spricht, passt dir was daran nicht.

Da finde ich weder Barmherzigkeit noch Gnade....

deborah71 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @deborah71
Veröffentlicht von: @nikomoto

Genau! Mit Geistlischer Innenschau, mit Seeleverständnis, Erlenntnis,
mit Geistlischer Erkenntnisträgerschaft habe ich nichts zu schaffen, nehme ich keine
Bewertung meiner oder anderer Personen vor.
Meine Rede handelt immer von den Gekreuzigten Christus.

Veröffentlicht von: @deborah71

Selbst wenn ich oder jemand anderes vom gekreuzigten Christus spricht, passt dir was daran nicht.

Veröffentlicht von: @deborah71

Da finde ich weder Barmherzigkeit noch Gnade....

Der Katholik, den ich las, empfindet die Opferung des Sohnes Gottes von Gott dem Vater her
auch nicht Barmherzig und Gnadenvoll

So lenkt er das Thema um zu
Schöpfung bewahren.

Die Glaubensgeschwister meiner Gemeinschaft
erwähnen auch den Gekreuzigten
wenn sie Homosexualität und Schweigefrauen in der Gemeinde
thematisieren.

Ich selbst erliege sehr oft dem Fehler von der
Geburt von Oben zu reden, anstatt
den Gekreuzigten Jesus Christus
einfach mal so stehen zu lassen.

Anscheinend ist der Mensch anfällig seine eigenen Themen immer
mit einzuflechten.

Wie man es richtig macht, scheint man nur bei Paulus lesen zu können.
Seine Grundlage für ellenlange Ausführungen
bestehen nicht mehr, wenn man den Gekreuzigten weg lässt.

Veröffentlicht von: @deborah71

Wozu den Umweg über Rudolf Steiner, der nachweislich hier nichts zu suchen hat?

Er ist nur oft mit diesem Verhaltensthema genannt.
Das Thema selbst: Geistlische Innenschau, mit Seeleverständnis, Erlenntnis, mit Geistlischer Erkenntnisträgerschaft
findet sich in Christlischen Kreisen zuerst ein Hause.
Steiner hat abgekoppelt, weil er selbst den Christus darin nicht sah!
Wie Gandi keinen Jesus braucht für die Bergpredigt.

Familienaufstellung und Seelsorge braucht oft die Unterdrückung der Erlösung durch den Gekreuzigten Jesus Christus
um existieren zu können.
So entstehen "Meister der Menschheitsentwicklung", wie auch R. Steiner sich für einer hielt.

Veröffentlicht von: @deborah71

Es fällt dir vielleicht nicht auf..... ich empfinde deine posts fast durchweg bewertend und oft sehr abwertend.

Es gilt nur ein Wert: Jesus Christus der Gekreuzigte.
Ob ich allerdings die Berechtigung dazu habe, dies zu Verkündigen,
das überlasse ich ihm.
Vielleicht wird er mich einmal schelten, weil ich Auzhoritätslos gehandelt habe.
Aber bisher weiss ich nichts anderes.
Das macht es nicht richtig, da gebe ich dir Recht!

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @nikomoto

Ich selbst erliege sehr oft dem Fehler von der
Geburt von Oben zu reden, anstatt
den Gekreuzigten Jesus Christus
einfach mal so stehen zu lassen.

Was meinst Du denn damit? Die "Geburt von oben" ist Jesu ureigene Lehre - und ohne Wiedergeburt gibt es auch keine Erlösung (Joh. 3)

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @katy3
Veröffentlicht von: @katy3

Ich selbst erliege sehr oft dem Fehler von der
Geburt von Oben zu reden, anstatt
den Gekreuzigten Jesus Christus
einfach mal so stehen zu lassen.

Veröffentlicht von: @katy3

Was meinst Du denn damit? Die "Geburt von oben" ist Jesu ureigene Lehre - und ohne Wiedergeburt gibt es auch keine Erlösung (Joh. 3)

😊
Andersrum wird ein Schuh draus: ohne Erlösung durch den gekreuzigten Jesus Christus gibt es auch keine Geburt von Oben!

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @nikomoto

Andersrum wird ein Schuh draus: ohne Erlösung durch den gekreuzigten Jesus Christus gibt es auch keine Geburt von Oben!

Begnadigung - Wiedergeburt - Erlösung = in der Reihenfolge; und das auf der Grundlage des Erlösungswerkes (des Kreuzes) Jesu.

Anonymous antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17807
Veröffentlicht von: @nikomoto

Familienaufstellung und Seelsorge braucht oft die Unterdrückung der Erlösung durch den Gekreuzigten Jesus Christus
um existieren zu können.
So entstehen "Meister der Menschheitsentwicklung", wie auch R. Steiner sich für einer hielt.

Kappes, das in einen Hut zu werfen.

Wieder eine Abwertung christus-gegründeter Seelsorge, die du da geäussert hast.

Veröffentlicht von: @nikomoto

Es gilt nur ein Wert: Jesus Christus der Gekreuzigte.
Ob ich allerdings die Berechtigung dazu habe, dies zu Verkündigen,
das überlasse ich ihm.

ER wird den Auftrag, Ihn und sein Evangelium zu verkünden, in seinem Namen zu lehren, zu heilen und zu befreien, also Botschafter der Versöhnung sein, nicht an deiner Stelle tun..... aber durch dich möchte ER, wenn du Ihn lässt und mit dem von Ihm gesandten Berater, dem Heiligen Geist zusammenarbeiten möchtest.

Bislang sitzt du wohl aus irgendeinem Grund noch auf der Bank am Spielfeldrand und gibst Kommentare ab.

Jesus hat die 10 Jünger ausgesandt für die erste Diensterfahrung, dann hat er die 70 Jünger ausgesandt zur weiteren Erfahrung und dann um die 120 an Pfingsten.... und das gilt ab da für alle, die ER zur Gemeinde hinzutut.

Du könntest ein "gefährliches" 😉 Gebet beten: HErr, mache mich brauchbar, ich möchte von dir gebraucht werden.

Du hast viel Wissen, du sieht etliches, was nicht in Ordnung ist bei anderen.... du möchtest helfen und dienen.... denke ich mir so...

Überprüfe mit Jesus, wo es hapert... wo Irrtümer in deiner Theologie sind.... wo Irrtümer in deiner Beziehung mit ihm sind, die sich dann auch zu den Menschen hin auswirken...
welche Effekte hat was? vermittelt es den Menschen Minderwert oder Mehrwert?

Jesus zieht immer zu sich und baut die Menschen auf, gerade in einer Korrektur. Er gibt sie nie ohne Ausblick und Lösung.

Ich mache das auch noch nicht immer richtig.... lese gerade ein Augenöffnerbuch mit der kindle app: Wahre Gnade von Greg Riether....und kann dadurch Reste religiöser Gesinnung und Verhaltensweisen entdecken und verändern lassen.
Damit komme ich dann in den Bereich, die Geschwister nicht runterzuziehen, sondern zu stärken und aufzubauen, wie es Auftrag und Wunsch ist.

Veröffentlicht von: @nikomoto

Aber bisher weiss ich nichts anderes.
Das macht es nicht richtig, da gebe ich dir Recht!

deborah71 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @deborah71
Veröffentlicht von: @deborah71

Familienaufstellung und Seelsorge braucht oft die Unterdrückung der Erlösung durch den Gekreuzigten Jesus Christus
um existieren zu können.
So entstehen "Meister der Menschheitsentwicklung", wie auch R. Steiner sich für einer hielt.

Veröffentlicht von: @deborah71

Kappes, das in einen Hut zu werfen.

Veröffentlicht von: @deborah71

Wieder eine Abwertung christus-gegründeter Seelsorge, die du da geäussert hast.

_______________________________________________________________________

Vielen Dank!

Veröffentlicht von: @deborah71

ER wird den Auftrag, Ihn und sein Evangelium zu verkünden, in seinem Namen zu lehren, zu heilen und zu befreien, also Botschafter der Versöhnung sein, nicht an deiner Stelle tun..... aber durch dich möchte ER, wenn du Ihn lässt und mit dem von Ihm gesandten Berater, dem Heiligen Geist zusammenarbeiten möchtest.

Veröffentlicht von: @deborah71

Bislang sitzt du wohl aus irgendeinem Grund noch auf der Bank am Spielfeldrand und gibst Kommentare ab.

Veröffentlicht von: @deborah71

Jesus hat die 10 Jünger ausgesandt für die erste Diensterfahrung, dann hat er die 70 Jünger ausgesandt zur weiteren Erfahrung und dann um die 120 an Pfingsten.... und das gilt ab da für alle, die ER zur Gemeinde hinzutut.

Veröffentlicht von: @deborah71

Du könntest ein "gefährliches" 😉 Gebet beten: HErr, mache mich brauchbar, ich möchte von dir gebraucht werden.

Veröffentlicht von: @deborah71

Überprüfe mit Jesus, wo es hapert... wo Irrtümer in deiner Theologie sind.... wo Irrtümer in deiner Beziehung mit ihm sind, die sich dann auch zu den Menschen hin auswirken...
welche Effekte hat was? vermittelt es den Menschen Minderwert oder Mehrwert?

Veröffentlicht von: @deborah71

Jesus zieht immer zu sich und baut die Menschen auf, gerade in einer Korrektur. Er gibt sie nie ohne Ausblick und Lösung.

Veröffentlicht von: @deborah71

Ich mache das auch noch nicht immer richtig.... lese gerade ein Augenöffnerbuch mit der kindle app: Wahre Gnade von Greg Riether....und kann dadurch Reste religiöser Gesinnung und Verhaltensweisen entdecken und verändern lassen.
Damit komme ich dann in den Bereich, die Geschwister nicht runterzuziehen, sondern zu stärken und aufzubauen, wie es Auftrag und Wunsch ist.

Sag ich ja.

Veröffentlicht von: @nikomoto

Meister der Menschheitsentwicklung

Alles wird erklärt.
Aber es fehlt das Wesen.

Anonymous antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17807
Veröffentlicht von: @nikomoto

Sag ich ja.

Veröffentlicht von: @nikomoto

Meister der Menschheitsentwicklung

Veröffentlicht von: @nikomoto

Alles wird erklärt.
Aber es fehlt das Wesen.

Weil du es nicht erkennst hinter der frommen Brille 😉

Jesus ist der originale Meister, der Menschen erlöst und freigekauft hat und sie zu denen macht, wie sie von Gott ursprünglich gemeint waren.

Aber wenn du auf der Zuschauerbank sitzen bleiben willst... deine Entscheidung.

deborah71 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @deborah71
Veröffentlicht von: @nikomoto

Alles wird erklärt.
Aber es fehlt das Wesen.

Veröffentlicht von: @deborah71

Weil du es nicht erkennst hinter der frommen Brille 😉

Veröffentlicht von: @deborah71

Jesus ist der originale Meister, der Menschen erlöst und freigekauft hat und sie zu denen macht, wie sie von Gott ursprünglich gemeint waren.

Wenn es nicht so viele gewissenhafte Denker gäbe,mit plausible Erklärung dafür,warum wir Christen noch sündigen, hätten wir vielleicht Zeit, uns zu fragen, warum der Ruhm des Gekreuzigten Christus` so gering unter uns ist !

Anonymous antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17807
Veröffentlicht von: @nikomoto

hätten [del]wir[/del] vielleicht Zeit, uns zu fragen, warum der Ruhm des Gekreuzigten Christus` so gering unter uns ist !

Du.... nicht wir.

Ich bin mit dieser Frage schon länger unterwegs.

Und den Irrtum von Perfektinonismus, denn nehme ich nicht an.

deborah71 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @nikomoto
Veröffentlicht von: @nikomoto

Leider haben viele dieses Ziel nie erreicht und den eigenen Tod des Fleisches auf Erden nie erlebt.

Veröffentlicht von: @nikomoto

Ging bisher unter. Deswegen nochmal her vor gehoben!

Veröffentlicht von: @nikomoto
Veröffentlicht von: @nikomoto

Der Junge Blumhardt beschrieb die Beschäftigung entgegen dem Leben Gottes in Christus so:

Veröffentlicht von: @nikomoto

" Die Frömmigkeit lässt sich von der Hoffnung eines eigenen himmlischen Gewinnes verschlingen und vergisst den Gewinn Gottes auf Erden zu suchen in der Offenbarung des Leben Gottes in Christus Jesus.

Leider haben viele dieses Ziel nie erreicht und den eigenen Tod des Fleisches auf Erden nie erlebt."

Vorher also wandelten wir in der Lust des Fleisches. Also brauchten wir einen neuen lebendigeren Weg der uns bereitet werden muss.

Dazu muss die böse Lust des Fleisches getötet werden. Christi Kreuz sein Tod ist die Hinwegnahme oder wir sagen die Tötung ja der Tod der bösen Lust. So gibt es neben dem leiblichen Leben und Tod noch zweierlei Tod und Leben: den Tod des Fleisches den Tod des Geistes das Leben des Fleisches das Leben des Geistes. Dazu reicht uns Christus die Hand.
Darum zu lesen wir im Hebräerbrief: "wir haben die Freudigkeit zum Eingang, denn diesen Weg hat der selbst uns zubereitet"

So ist er unser Vorbereiter also Hohepriester. Damit hätten wir allerdings auch keine Entschuldigung noch so zu sein,
also im Fleische lebend,
weil Christus ist nicht nur der Wegführer und nicht nur der Führer sondern auch der Helfer oder vielmehr der Fährmann ist, dieser Christus allein.
Während die Gemeinschaften unserer Zeit aus Gläubigen von Welt zusammengeschaltet ist und zum größten Teile Schwache, Ohnmächtige Unvollkommene und Sünder mit untergemengt sind. Klar der natürliche Mensch verhält sich so, dass er lieber mit guten und vollkommenen Leuten Umgang haben will, als mit unvollkommenen und schwierigen

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Leider haben viele dieses Ziel nie erreicht und den eigenen Tod des Fleisches auf Erden nie erlebt Ging bisher unter. Deswegen nochmal her vor gehoben!Der Junge Blumhardt beschrieb die Beschäftigung entgegen dem Leben Gottes in Christus so:" Die Frömmigkeit lässt sich von der Hoffnung eines eigenen himmlischen Gewinnes verschlingen und vergisst den Gewinn Gottes auf Erden zu suchen in der Offenbarung des Leben Gottes in Christus Jesus.

Leider haben viele dieses Ziel nie erreicht und den eigenen Tod des Fleisches auf Erden nie erlebt."
Vorher also wandelten wir in der Lust des Fleisches. Also brauchten wir einen neuen lebendigeren Weg der uns bereitet werden muss.

Dazu muss die böse Lust des Fleisches getötet werden. Christi Kreuz sein Tod ist die Hinwegnahme oder wir sagen die Tötung ja der Tod der bösen Lust. So gibt es neben dem leiblichen Leben und Tod noch zweierlei Tod und Leben: den Tod des Fleisches den Tod des Geistes das Leben des Fleisches das Leben des Geistes. Dazu reicht uns Christus die Hand.
Darum zu lesen wir im Hebräerbrief: "wir haben die Freudigkeit zum Eingang, denn diesen Weg hat der selbst uns zubereitet"

So ist er unser Vorbereiter also Hohepriester. Damit hätten wir allerdings auch keine Entschuldigung noch so zu sein,
also im Fleische lebend,
weil Christus ist nicht nur der Wegführer und nicht nur der Führer sondern auch der Helfer oder vielmehr der Fährmann ist, dieser Christus allein.
Während die Gemeinschaften unserer Zeit aus Gläubigen von Welt zusammengeschaltet ist und zum größten Teile Schwache, Ohnmächtige Unvollkommene und Sünder mit untergemengt sind. Klar der natürliche Mensch verhält sich so, dass er lieber mit guten und vollkommenen Leuten Umgang haben will, als mit unvollkommenen und schwierigen

Anonymous antworten
neubaugoere
Beiträge : 12622

etwas anderes
Ich wünschte, Du würdest von Gott erzählen, von dem, was er tat und tut, in Deinem Leben getan hat und tut - eben Zeuge sein, bezeugen. Ich wünschte, Du würdest Menschen mitnehmen hin zur Freude, hin zur Erfüllung.

*meineGedanken*

neubaugoere antworten
3 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @neubaugoere

Ich wünschte, Du würdest von Gott erzählen, von dem, was er tat und tut, in Deinem Leben getan hat und tut - eben Zeuge sein, bezeugen. Ich wünschte, Du würdest Menschen mitnehmen hin zur Freude, hin zur Erfüllung.

Veröffentlicht von: @neubaugoere

*meineGedanken*

Ein guter Tipp.

Lasst uns Menschen mit nehmen zu Jesus Christus hin!

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Der Glaube ist Zeuge! Wenn der Glaube nicht bezeugt, werden die Lippen umsonst r
Der Glaube ist Zeuge! Wenn der Glaube nicht bezeugt, werden die Lippen umsonst reden!

Veröffentlicht von: @neubaugoere

Ich wünschte, Du würdest von Gott erzählen, von dem, was er tat und tut, in Deinem Leben getan hat und tut - eben Zeuge sein, bezeugen. Ich wünschte, Du würdest Menschen mitnehmen hin zur Freude, hin zur Erfüllung.

Tod des Fleisches-Warum nicht du?

Veröffentlicht von: @nikomoto

Ich wünschte, Du würdest von Gott erzählen, von dem, was er tat und tut

Eines der Interessantesten gespräche führte ich mit Atheisten.
"Euer Retter und Heiland,Erlöser, Freudenherr, der alles vollbracht. Warum sieht die
Erde dann so unerlöst aus? "

Es hilft nichts, Neubaugoere.
Über ihn zu reden, ist dann ein Idealisieren, wenn
der Zeuge nicht selbst
Geretteter ist, Geheilter, Erlöst, Freudig.

Der Glaube ist Zeuge! Wenn der Glaube nicht bezeugt, werden die Lippen umsonst reden!

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @nikomoto

Es hilft nichts, Neubaugoere.
Über ihn zu reden, ist dann ein Idealisieren, wenn
der Zeuge nicht selbst
Geretteter ist, Geheilter, Erlöst, Freudig.

Deine blasphemische Arroganz ist wirklich beispiellos - aber höre endlich auf damit, den Christen hier ihre Erlösung abzusprechen. Du selbst hast nichts verstanden - aber diejenigen, die verstanden haben, sind Dir offenbar ein Dorn im Auge.

Und das hier:

Veröffentlicht von: @nikomoto

Der Glaube ist Zeuge! Wenn der Glaube nicht bezeugt, werden die Lippen umsonst reden!

ist mit Abstand der größte Schwachfug, den ich hier je gelesen habe.

Anonymous antworten


Teilen: