Benachrichtigungen
Alles löschen

Sich wehren....


sternlein02
Themenstarter
Beiträge : 344

Diese woche hatte ich zwei situationen erlebt bei denen es sich um „sich wehren“ ging.

Beide beschäftigen mich noch. Die eine sogar nachts im traum.

Wollte euch fragen wie ihr da jeweils reagiert. Eher mit flucht oder mit kampf?

Bei der situation mit der auseinandersetzung mit dem bus-chauffeure und dem autofahrer, wollte ich sofort aus dem bus aussteigen.... ich erhob mich tatsächlich sehr schnell von meinem sitz. also flucht.
Von der situation hab ich dann geträumt. Da konnte ich nicht schreien. Oder fusstritte verteilen ging auch nicht so gut, ich traf glaub die person nicht. Dass ich mich im traum nicht wehren konnte stimmt mich irgendwie nachdenklich. Ich träume nämlich meistens so, dass ich mich nicht wehren kann.

Habt ihr auch solche träume nachts? Und könnt ihr euch inzwischen im realen leben angemessen wehren?

Antwort
15 Antworten
HerrNilson
Beiträge : 216

Hallo Sternlein,

nachdem Dein Posting nun schon ein paar Tage hier steht, aber noch niemand geantwortet hat, möchte ich zumindest signalisieren, dass ich gelesen habe, was Dich beschäftigt.

Beitragen kann ich inhaltlich nichts, aber mich interessiert, ob Du mit Deinen Gedanken weitergekommen bist oder die Frage für Dich vielleicht auch wieder in den Hintergrund gerutscht ist.

LG
komMODe

herrnilson antworten
6 Antworten
sternlein02
(@sternlein02)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 344

Danke fürs antworten herr nilson

Es beschäftigt mich nach wie vor etwas, aber nicht mehr so akut.

Ich werde das sicher noch mit meiner psychiaterin besprechen. Eine kollegin meinte die reaktion sei doch normal. Ich hingegen dachte das sei nicht normal, ich hätte auch anders, vielleict besser, reagieren können. Wäre der typ in bus eingestiegen-ich wäre ausgestiegen. Dieses verhalten ist nach wie vor stimmig für mich. Mal schauen was meine psychiaterin meint. Nimmt mich schon sehr wunder.

Ich dachte früher flucht sei schlecht. Mittlerweile denke ich es ist eine normale reaktion. Jeder mensch reagiert anders, ich tendiere zu fliehen.

sternlein02 antworten
HerrNilson
(@herrnilson)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 216

Hallo!

Veröffentlicht von: @sternlein02

Ich dachte früher flucht sei schlecht. Mittlerweile denke ich es ist eine normale reaktion. Jeder mensch reagiert anders, ich tendiere zu fliehen.

Raum zwischen sich und eine bedrohliche Situation zu bringen, finde ich nicht schlecht.

Veröffentlicht von: @sternlein02

Ich werde das sicher noch mit meiner psychiaterin besprechen.

Ein guter Plan, wenn Dich das Thema weiter beschäftigt.

LG
HerrNilson/komMODe (die neulich versehentlich den falschen Account benutzt hat 😀)

herrnilson antworten
sternlein02
(@sternlein02)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 344

Achso.... das war ein versehen.
Ich wusste aber noch dass diese zwei nick zusammen gehören 😉

Was ich mich aber ernsthaft frage, ob da niemand was dazu beizutragen hat. Also ich möchte niemanden zwingen sich an einer diskussion zu beteiligen. Ich dachte mir, dass sich da was ergeben könnte. Hm wohl sehr ruhig hier.

Danke jedenfalls für dein antworten.

Lg sternlein

sternlein02 antworten
HerrNilson
(@herrnilson)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 216
Veröffentlicht von: @sternlein02

Achso.... das war ein versehen.
Ich wusste aber noch dass diese zwei nick zusammen gehören 😉

😀 Tüddeligkeit meinerseits 😊 Ich nutze den Nick Hier nicht so gerne, da 'Herr'Nilson irritierend wirken kann.

LG
komMODe/HerrNilson

herrnilson antworten
sternlein02
(@sternlein02)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 344

Stimmt. Ich musste erst auch überlegen wer mir antwortet. und obs wohl ein mann ist, der gedanke kam mir schon auch.

Aber herr Nilson ist doch der affe von pipi langstrumpf. Oder mit was assozierst du deinen zweitnick, wenn ich fragen darf?

sternlein02 antworten
HerrNilson
(@herrnilson)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 216
Veröffentlicht von: @sternlein02

Aber herr Nilson ist doch der affe von pipi langstrumpf. Oder mit was assozierst du deinen zweitnick, wenn ich fragen darf?

Genau. Und da Pippi Langstrumpf schon weg war, hab ich den Affen gewählt 😊 Für mehr Kreativität reichte es da nicht :_D

herrnilson antworten


SarahElisabeth
Beiträge : 15

Hallo Sternlein,

Erst heute habe ich dieses Thema entdeckt. Manchmal bin ich etwas verpeilt und sehe die neuen Themen nicht gleich. Jetzt ist es schon ein paar Tage her aber trotzdem möchte ich noch antworten.

Veröffentlicht von: @sternlein02

Wollte euch fragen wie ihr da jeweils reagiert. Eher mit flucht oder mit kampf?

Ich reagiere meistens, ja eigentlich fast immer eher mit Flucht. Für mich ist Flucht auch ein mich wehren denn ich bringe Distanz zwischen mich und die potentiell gefährliche Situation. Ich empfinde es so, dass für mich alles besser ist als der 3. mögliche Zustand - freeze - also einfrieren. Wenn ich fliehe, dann bin ich aktiv und das fühlt sich gut an. Für mich besser als einzufrieren und nicht mehr reagieren zu können.

Veröffentlicht von: @sternlein02

Habt ihr auch solche träume nachts? Und könnt ihr euch inzwischen im realen leben angemessen wehren?

Ja manchmal träume ich Nachts auch solche Dinge. Und kann ich mich im realen Leben angemessen wehren? Nicht immer. Aber doch auf jeden Fall immer mehr. Sagen wir Mal ich bin am Lernen besser für mich zu sorgen und mich zu wehren.

Liebe Grüsse. SarahElisabeth.

sarahelisabeth antworten
3 Antworten
sternlein02
(@sternlein02)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 344

Danke dir fürs antworten. Ja die themen im mik „flackern“ ja nirgends auf, nicht so wie themen von anderen forentiteln wie z. B. Miteinander-füreinander etc. Ich find das aber nicht schlecht, so verirrt sich auch keiner hierher, der auch mal noch was dazu sagen möchte. Ich fühl mich so sicherer hier.

Achso freeze gibts auch noch. Ja dann ist man eher passiv. Dann lieber flucht oder kampf. Meine psychiaterin fand die (also meine) reaktion auch nicht schlecht. Sie fragte noch nach ob ich schlimme dinge erlebt habe mit gewaltszenen. Ich erzählte ihr woher dass meine reaktion wohl kommt. Und daraufhin meinte sie es sei logisch reagiere ich jetzt so.

Was sie super fand war, dass ich mich selber wieder beruhigen konnte und handlungsfähig blieb. Ich hab keine panik gekriegt, was ich aber auch selten kriege.

sternlein02 antworten
SarahElisabeth
(@sarahelisabeth)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 15
Veröffentlicht von: @sternlein02

Danke dir fürs antworten. Ja die themen im mik „flackern“ ja nirgends auf, nicht so wie themen von anderen forentiteln wie z. B. Miteinander-füreinander etc. Ich find das aber nicht schlecht, so verirrt sich auch keiner hierher, der auch mal noch was dazu sagen möchte. Ich fühl mich so sicherer hier.

Das stimmt. Ich war nur schon so lange nicht mehr da dass ich erst einmal wieder sehen muss wie alles funktioniert. Auch ich finde es gut, dass die Themen nicht ausserhalb zu sehen sind.

Veröffentlicht von: @sternlein02

Was sie super fand war, dass ich mich selber wieder beruhigen konnte und handlungsfähig blieb. Ich hab keine panik gekriegt, was ich aber auch selten kriege.

Ja das ist echt wahr. Sich selber beruhigen und regulieren können ist so wichtig! Das kann man immer mehr lernen. Super gemacht.

Mir hilft es manchmal auch solche Situationen zu reflektieren und darüber nachzudenken, was gut war und was ich ein anderes Mal noch optimieren könnte.

sarahelisabeth antworten
HerrNilson
(@herrnilson)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 216
Veröffentlicht von: @sarahelisabeth

Das stimmt. Ich war nur schon so lange nicht mehr da dass ich erst einmal wieder sehen muss wie alles funktioniert. Auch ich finde es gut, dass die Themen nicht ausserhalb zu sehen sind.

Nur als Hinweis:
Das MiK ist schon öffentlich einsehbar. Aber, was Sternlein meinte, die neuen Themen tauchen nicht auf der Forenstartseite in den neuesten Beiträgen etc auf. Das nimmt dem Mik etwas die Aufmerksamkeit bei 'Och, mal gucken, was sich auf Jesus.de gerade tut' und reduziert diese 'Huch, hab gar nicht gemerkt, dass ich im MiK geantwortet habe. Sonst hätte ich mir den flapsigen Kommentar verkniffen.'-Postings.

herrnilson antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

gut, dass Du "jemanden" zum Sprechen und Einordnen hattest.

Ich habe mich bei dem Thema zurück gehalten, da ich Situationen erlebt habe, in denen fliehen sehr sehr gefährlich gewesen wäre....

Heute gehe ich leider immer mal wieder in Erstarrung, aber es ist schon manchmal gelungen den Mund auf zu machen und mich mit Worten zu wehren.

Guten Sonntag

Ano Gedichtenschreiberin

Anonymous antworten
3 Antworten
sternlein02
(@sternlein02)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 344

Wieso sehr sehr gefährlich? Magst du mir das erklären?

sternlein02 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

nein, das mag ich in diesem öffentlichen Forum nicht erklären.

Nur eins, es gibt ganz allgemein leider Situationen, in denen Täter so gewalttätig sind, dass eine Flucht lebensgefährlich ist.

Anonymous antworten
sternlein02
(@sternlein02)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 344

Ah mir gings nicht um aus täterkreisen zu fliehen... sondern in alltäglichen situationen ob frau sich denen kämpferisch stellt oder lieber wegrennt.

Aber selbstverständlich musst du zu dem thema nichts sagen, wenn es dir zu nahe geht, dich überfordert oder du keine lust hast was dazu zu schreiben. Keine lust haben ist übrigens nicht negativ, auch das darf sein.

sternlein02 antworten


Teilen: