Benachrichtigungen
Alles löschen

Deprie Talk


Wind74
 Wind74
Themenstarter
Beiträge : 10

Ich habe bei den Behinderung, kein Thread zum Thema Depression gefunden.

Vielleicht ist das eine gute Idee einen zu Eröffnen?

Was Denkt Ihr dazu?

Ich selber bin davon Betroffen. Also ganz genau gesagt "Ängstlich/Depressiv" ...

lg Wind74

 

Antwort
6 Antworten
AnnesRegenbogen
Beiträge : 9

Hallo.

Ich find's gut!

Ich bin auch betroffen, aber nach intensiver Therapie endlich da, wo ich hin wollte. Es war anstrengend und ein langer Weg. Aber ich bin nun wieder gesund geschrieben und es entwickelt sich beruflich etwas neues für mich.

@Wind74… wie geht es dir mit deiner Erkrankung momentan?

LG

annesregenbogen antworten


Wind74
 Wind74
Themenstarter
Beiträge : 10

Es ist nicht einfach.

Habe immer diese Angst dabei.

Ich schaffe kaum etwas zu machen deswegen.

Meine Freunde rebellieren auch schon.

wind74 antworten
4 Antworten
AnnesRegenbogen
(@annesregenbogen)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 9

@wind74 warst du denn bereits in Therapie? Ich habe mich viele Jahre so durchs Leben gequält, bis ich Hilfe gesucht habe. In der Zeit habe ich sehr viel Alkohol getrunken und geraucht... Ich habe aber immer Gottes Führung erleben dürfen. Am Tiefpunkt bin ich in die Klinik und dann ging alles wie von alleine... Er hat mir meine Süchte genommen und ich habe tolle Menschen in den Therapien kennengelernt. Ich habe Ihm immer vertraut. Bitte Ihn um Hilfe und eine Führung... Er wartet nur drauf. LG

annesregenbogen antworten
hundemann
(@hundemann)
Beigetreten : Vor 7 Monaten

Beiträge : 223

@annesregenbogen hallo. Auch ich leide schon seit vielen Jahren an dieser Depression. Leider ist dieses Thema in unseren Gemeinden immer noch fast ein Tabuthema. Dabei hilft mir mein einfacher christlicher Glaube sehr, so gut wie möglich zu leben. Ich glaube an Gott, aber ich bin nicht Gott. Das ist für mich sehr entspannend.

Kein Mensch ist vollkommen und perfekt, obwohl wir gerne etwas vorspielen. Selbst spiele ich nicht mehr. Versuche mich selbst und meine Depression so gut wie ich es kann anzunehmen. Gott ist Liebe, und aus dieser

Liebe, Liebe zu mir selbst und zu anderen Menschen. Jesus sagt, das sind die aller wichtigsten Worte.

Denn die größten Probleme unter uns Menschen sind unsere Beziehungsprobleme. Jedes unsrer Probleme

hat etwas mit unseren Beziehungen zu tun. Und da versuche ich immer wieder anzusetzen.

 

Meine beste natürliche Beziehung ist die zu meinem Hund. Da gibt es keine Fassaden, da darf jeder so sein

wie er ist. Viel Streit entsteht unter uns Menschen in und durch unsere Beziehungen. Machtkämpfe, alle

wollen recht haben. Ich sage mir, ja ich bin begrenzt und mein Wissen ist nur Stückwerk.

 

liebe Grüße

 

 

 

 

 

hundemann antworten
milan007
(@milan007)
Beigetreten : Vor 1 Monat

Beiträge : 1

@hundemann dann melde ich mich auch mal zu Wort =). Ich hatte letztes Jahr ein Burnout und musste für 6 Wochen in die Klinik. Das war für mich als gläubiger Christ gar nicht so einfach, denn das ist wirklich ein Tabu-Thema in Gemeinden. Zum Glück kannte ich eine christliche Krankenpflegerin die dort gearbeitet hat und Sie konnte mir meine Bedenken nehmen, sodass ich mich öffnen konnte. Ich habe dort so liebe Menschen kennengelernt und eine Offenheit die ich so aus Gemeinden nicht kenne. Das verrückteste war, dass ich zum ersten mal in meinem Leben sein durfte und absolut nichts leisten musste. Diese 6 Wochen waren eine der schönsten Zeiten in meinem Leben. Mittlerweile kämpfe ich mich durch den Alltag durch und manchmal schlagen Depression und Hoffnungslosigkeit voll zu. Ich bin froh jetzt in Psychotherapie zu sein und den Problemen auf den Grund zu gehen. Der Glaube an Gott hat mich allerdings nie verlassen und ist eine tiefe Gewissheit in meinem Leben.

milan007 antworten
frosch80-mod
Moderator
(@frosch80-mod)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 347

@milan007 

Hej Milan,

herzlich willkommen auf jesus.de und hier im Forum. Danke für deinen Beitrag.

 

Liebe Grüße

fr 🙂 sch

frosch80-mod antworten
Teilen: