Befreit vom Einflus...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Befreit vom Einfluss dunkler Mächte?

Seite 1 / 2

Gottsucher
Themenstarter
Beiträge : 18

Seit meiner Jugend erlebe ich immer wieder mal sogenannte Schlafparalysen. Das sind Phasen kurz vor dem Aufwachen, in denen man merkt, dass der Geist wach, der Körper aber gelähmt ist. Ein sehr gewöhnungsbedürftiger Zustand, der aber nur wenige Sekunden bis maximal 2 Minuten dauert und an sich völlig ungefährlich ist. Medizinisch ist das so zu erklären, dass beim Einschlafen zuerst das Bewusstsein einschläft und erst dann eine Muskelstarre eintritt, die verhindern soll, dass man die im Traum ausgeführten Bewegungen auch in der Realität ausführt und dann etwa im Bett um sich schlägt. Beim Aufwachen ist es dann genau umgekehrt: Zuerst löst sich die Muskelstarre, dann wacht der Geist auf, und man bekommt von der Lähmung nichts mit. Wenn - z.B. durch einen ungegelmäßigen Schlafrhythmus - diese Reihenfolge durcheinandergerät, kommt es vor, dass zuerst der Geist aufwacht und erst später der Körper - man erlebt die Lähmung bewusst.

Bei mir trat so etwas immer in sehr ungegelmäßigen Abständen von Tagen bis Monaten auf und war immer verbunden mit einem starken Panik-Gefühl, begleitet von einem lauten Dröhnen und Geräuschen oder Stimmen und verschiedenen visuellen Wahrnehmungen. Manche Menschen berichten sogar von Wesen, die sie bedrohen - das war bei mir nie der Fall. Jedoch hatte ich immer dieses nur schwer zu beherrschende Panik-Gefühl und spürte dabei einen starken Sog, der mich ins dunkle Nichts hinabreißen will, wogegen ich mit aller Kraft ankämpfte. Man könnte es als Todesangst oder Angst vor dem Vernichtetwerden bezeichnen. Mit der Zeit lernte ich dann, dieses Panik-Gefühl zu beherrschen, da ich wusste, dass mir ja eigentlich nichts passieren konnte. Inzwischen wartete ich fast schon auf die nächste Schlafparalyse, denn man konnte in diesem Zustand immer so interessante "Experimente" machen wie z.B. die gesehenen plastischen Bilder (Halluzinationen) zu beeinflussen oder in einen luziden Traum gelangen.

Irgendwann fiel mir dann auf, dass ich ja schon seit über 1 1/2 Jahren keine dieser "erlebnisreichen" Schlafparalysen mehr hatte. Rückblickend stellte ich dann fest, dass dieser Zeitpunkt genau mit meiner Bekehrung zu zusammenfiel! Krass! Und mir fiel auf, dass diese Schlafparalysen mit beängstigenden Begleiterscheinungen, an die ich mich fast schon gewöhnt hatte, genau während der 3 Jahrzehnte (20. bis 51. Lebensjahr) meiner Beschäftigung mit esoterischen und okkulten Themen auftraten. Dass sie nun auf einmal aufgehört hatten, kann ich mir nur so erklären, dass sich durch meine Bekehrung etwas im geistlichen Bereich geändert hat. Anscheinend stand ich bis dahin tatsächlich - ohne es zu wissen - irgendwie unter dem Einfluss dunkler Mächte, von denen ich nun befreit worden bin. Man sagt ja, dass durch die Bekehrung ein "Herrschaftswechsel" stattfindet und nun Jesus bzw. der Heilige Geist im Menschen regiert, so dass Dämonen & Co. keinen "Zutritt" mehr haben. Halleluja!😇

An einen Placebo- oder rein psychologischen Effekt glaube ich übrigens nicht, da ich a) nie das Bedürfnis hatte, die Schlafparalysen loszuwerden, und b) mir deren Aufhören auch erst nachträglich nach 1,5 Jahren aufgefallen war.

Zwar kommen auch jetzt noch hin und wieder kurze Schlafparalysen vor, jedoch ohne die früher üblichen beängstigenden Begleiterscheinungen und Wahrnehmungen sensorischer, auditiver und visueller Art, und auch immer nur für wenige Sekunden. Ich merke nur, dass ich mich nicht bewegen kann, und dann ist es auch schon vorbei - also das, was man medizinisch erwarten würde.

[Werbenden Link zur Prüfung für die zuständige Moderatorin gestrichen; mfG fr:-)sch80-mod]

Antwort
22 Antworten
Gottsucher
Themenstarter
Beiträge : 18

Hi; gibt's Probleme mit dem Beitrag, dass er noch nicht freigeschaltet ist?

gottsucher antworten
4 Antworten
frosch80-mod
Moderator
(@frosch80-mod)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 140

@gottsucher 

Hej Gottsucher,

herzlich willkommen auf jesus.de. Ich habe jetzt deinen Beitrag freigeschaltet, aber den werbenden Link gestrichen.

Liebe Grüße

fr:-)sch

frosch80-mod antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15878

@frosch80-mod off topic 😇  ich musste glatt zweimal hinschauen 🧐  dein Frosch im Ravatar bwegt sich ja 🤣

deborah71 antworten
frosch80-mod
Moderator
(@frosch80-mod)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 140

@deborah71 

Aber nein, deborah...  der Frosch ist völlig bewegungslos. Nur, wer etwas Böses getan hat, sieht die Gelbe Karte, die ihm zurecht gezeigt wird.

frosch80-mod antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15878

@frosch80-mod 🤣  nochmal mit Lupe schaue.... da ist tatsächlich eine gelbe Karte. 🤣  

Nur, wer etwas Böses getan hat, sieht die Gelbe Karte, die ihm zurecht gezeigt wird.

Kann gar nicht sein.... meine Weste ist weiß, wie der frischgefallene Schnee draussen. Da darfst du dir eine andere Begründung einfallen lassen. 😎 

 

deborah71 antworten


Gottsucher
Themenstarter
Beiträge : 18

Hi Frosch,

danke, aber was heißt hier "werbender Link"? Das ist doch mein privater, nichtkommerzieller, christlicher Blog, und der verlinkte Artikel behandelt genau dieses Thema noch einmal etwas detaillierter - für einen "knackigen" Erlebnisbericht hier im Forum vielleicht etwas zu detailliert...

LG
Stefan

gottsucher antworten
7 Antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11784

@gottsucher Es ist "Werbung" für deinen Blog. 😉 - so würde ich es erklären.

neubaugoere antworten
frosch80-mod
Moderator
(@frosch80-mod)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 140

@gottsucher 

 

"Das ist doch mein privater, nichtkommerzieller, christlicher Blog".

Genau. Und dafür hast du - mehrfach - geworben. Und das wollen wir nicht. Egal, ob das Beworbene kommerziell ist oder nicht. So sind die Regeln, und ich gehe eigentlich davon aus, dass du auch bereit bist, dich an bestehende Regeln zu halten.

frosch80-mod antworten
mamba
(@mamba)
Beigetreten : Vor 11 Monaten

Beiträge : 89

@frosch80-mod  kleine Meldung zur Technik: in deinem letzten Beitrag reicht der Text rechts weit über das Schreibfeld hinaus. Es erscheint unten der Scrollbalken, der ganze Text ist in einer Zeile.

mamba antworten
frosch80-mod
Moderator
(@frosch80-mod)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 140

@mamba Danke für den Hinweis. Also ich selbst sehe meinen Beitrag "ganz normal", kann also das, was du schriebst, nicht nachvollziehen. Keine Ahnung, was da passiert; ich gebe das mal weiter.

frosch80-mod antworten
mamba
(@mamba)
Beigetreten : Vor 11 Monaten

Beiträge : 89

@frosch80-mod ich habe jetzt den browser gewechselt (vorher firefox, jetzt Microsoft Edge) aber es ist immer noch so. Schon seltsam.

mamba antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11784

@mamba Das hat etwas mit woanders rauskopieren und einfügen zu tun ... denke ich, weil es mir so in einem Beitrag ging (Threaderöffnung).

neubaugoere antworten
agapia
(@agapia)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1353

@frosch80-mod Mir ist das auch schon ein paar Mal aufgefallen und habe es auch schon gemeldet. Bisher sehe ich das nur bei fett formatiertem Text.

agapia antworten
GoodFruit
Beiträge : 1530

@gottsucher Du kannst Dich mal mit der Biografie von Reinhard Hirtler beschäftigen. Ein ausgesprochen interessanter Mensch, von dem es viele Vorträge bei Youtube gibt (wobei ich da die älteren empfehle, weil die neueren häufig viel wiederholen und mehr in die Breite als in die Tiefe tragen).

Er hat in einem seiner Vortrage berichtet, wie er über viele Nächte dämonische Angriffe erleben musste. Das ging so weit, dass er morgens mit Verletzungen aufwachte.

Dann hat Gott ihm gesagt: warum lässt Du das eigentlich zu? Mit welchen Recht greift man Dich da an. Dieses Recht gab es nicht. Reinhard konnte die Dämonen (oder den Dämon) damit konfrontieren und ab da war Schluss mit deren Auftreten.

Der Teufel ist ein Lügner und Betrüger - und für ihn ist es kein Problem, sich zu nehmen, was ihm nicht gehört - solange bis ihn jemand darauf hinweist und ihn so in seine Grenzen verweist. Jesus hat den Tod und all das Böse besiegt. Das sind also Kämpfe, die wir nicht neu kämpfen müssen und es wäre dumm, sich in solche Auseinandersetzungen hineinreißen zu lassen. Es reicht der Hinweis: Es ist vollbracht - du bist besiegt - für immer - und nun troll dich ...

goodfruit antworten
1 Antwort
Gottsucher
(@gottsucher)
Beigetreten : Vor 2 Monaten

Beiträge : 18

@goodfruit Hi GoodFruit, ja, Jesus hat den Feind besiegt, und Jünger Jesu haben Gewalt über Dämonen. In meinem Fall musste ich selbst jedoch gar nichts tun oder gebieten - die haben sich "einfach so" getrollt. 🙂

gottsucher antworten


GoodFruit
Beiträge : 1530
Veröffentlicht von: @gottsucher

die haben sich "einfach so" getrollt.

Wie schön!

goodfruit antworten
Tagesschimmer
Beiträge : 944

Übergänge sind oft besonders umkämpft. Das können so grundsätzliche Zeiten sein wie Geburt, Pubertät, Hochzeit oder Berufswechsel, Umzüge oder auch Übergänge im Tagesablauf, wozu auch das Aufwachen gehört. Für uns gilt ja, dass unser Eingag und Ausgang gesegnet sind.

Deshalb geschehen manche Veränderungen einfach, wenn wir Christen werden oder wenn wir neue Schritte mit Gott gehen. Bei mir geschah auch einiges mit der Taufe. Ich danke Gott dafür, wenn es mir auffällt und es ermutigt mich, größer zu glauben. Insgesamt beschäftige ich mich aber nicht zu viel damit.

Es ist ja logisch, dass sich Dinge verändern, wenn wir Bürger eines anderen Reiches werden. Ob sich da etwas in unserer Seele geändert hat oder im Geist, vielleicht ja sogar im Körper z.B. durch hormonelle Heilung, das ist erstmal zweitrangig für mich. Manchmal offenbart es Gott und ich lerne, tiefer zu verstehen und konkreter zu beten. Man kann sich aber auch darin verlieren, Dingen nachzuhängen, die gerade nicht dran sind. Es gibt sogar eine Art geistlichen Voyeurismus, der alle möglichen spektakulären Hintergründe beleuchten möchte. Da ist es angebracht zu unterscheiden. 

tagesschimmer antworten
2 Antworten
Gottsucher
(@gottsucher)
Beigetreten : Vor 2 Monaten

Beiträge : 18

@tagesschimmer Klar, irgendwo ist das natürlich logisch. Trotzdem, aus "weltlicher Sicht" sind solche Veränderungen doch erstaunlich und daher als Zeugnis geeignet, weshalb ich es auch gerne erzähle, wenn ich schon sonst nicht viel zu bezeugen habe...🙂

gottsucher antworten
Tagesschimmer
(@tagesschimmer)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 944

@gottsucher „Mit Gott erlebt“ = Zeugnis 😀 jetzt hab ich’s auch verstanden. Ich dachte, es steckt eine Frage dahinter. Ja, man kann sich einfach darüber freuen, dass Gott so viel Gutes in unserem Leben tut.

tagesschimmer antworten


Seite 1 / 2
Teilen: