Benachrichtigungen
Alles löschen

Eine Botschaft

Seite 1 / 2

SpaceDirk
Themenstarter
Beiträge : 225

Zerstört bitte nicht, was ihr euch erarbeitet habt und

Schmeißt bitte nicht lieblos weg, was euch geschenkt wurde.

Gott schütze Euch!

 

von meiner guten Freundin Caro

Antwort
10 Antworten
tristesse
Beiträge : 19068

@spacedirk 

Vielen Dank 😉 

Wie wäre es denn, wenn sich Deine gute Freundin Caro hier selbst anmelden würde? Das ist ja immerhin ein Diskussionsforum und nicht eine "Nachrichten-Weiterleiten-Plattform" 😆 

tristesse antworten


Jigal
 Jigal
Beiträge : 3816

Gut, dann schmeiss ich jetz liebevoll weg.  Ich kann nicht bis ich tot bin die "Gemälde" von Kindern aufheben.

jigal antworten
Gelöschtes Profil
Beiträge : 18002

lieber SpaceDirk,

oh ein wertvoller Satz. Aber wer ist denn Caro ? Vielleicht dein Hund?

Egal, ob jetzt Mensch oder Hund oder andere Tiere, sich von Herz zu Herz begegnen, ist das doch gut.

Zusammen lachen, verbunden sein, Leid und Freude teilen. Kann man über so was überhaupt diskutieren...

Leider erleben wir auch das

Gegenteil, ob Christ oder Nichtchrist.......

Verletzende, zerstörerische Worte, Gewalt....Beziehung gelingt nicht immer.

Gut finde ich da Worte der Beziehung, von Christus. Der Apell, den Nächsten so zu lieben wie sich selbst,

die Ermutigung, geduldiger und barmherziger miteinander umzugehen.

Versuchen so ganz praktisch das zu leben, wie Gott mit den Menschen umgegangen ist.

Denn Beziehung ist ein sehr wertvolles Geschenk von Gott.......Dafür hat Er uns Menschen einzigartig erschaffen----

 

viele liebe Grüße an Dich und Caro,

 

 

deleted_profile antworten


BeLu
 BeLu
Beiträge : 5070

@spacedirk Warum teilt uns diese Caro die Botschaften über dich mit, anstatt sich selbst anzumelden und hier zu schreiben? Das ist ja nun nicht das erste Mal, dass du hier etwas von ihr postest.

belu antworten
Gelöschtes Profil
Beiträge : 18002

@spacedirk

Lieber Spacedirk, 

richte deiner guten Freundin Caro liebe Grüße aus und sage ihr, das sei ein guter Rat. 
Viel zu oft zerstören Menschen leichtfertig, aus Dummheit oder aus Enttäuschung oder wegen fehlender Perspektiven Dinge, 
die sie selbst zuvor mit Mühe geschaffen haben. Und wenn dann nur noch Scherben übrig sind - tut es einem leid. 
Denn oft (meistens ?) ist es nicht mehr zu reparieren. 

Und so ist es auch mit dem lieblosen Wegwerfen von Geschenken, die man erhalten hat. 
Aber die Betonung liegt wohl auf "lieblos", denn manchmal muss man "klar Schiff" machen. 
Denn bei 3 Kindern und 6 Enkeln sammeln sich allerdings die Geschenke. 

Ich habe jetzt eine Lösung gefunden. Meine Frau und ich haben mal die meisten Bilder, Zeichnungen, Basteleien unserer 3 Kinder in  Kartons gepackt und den Kids zum Geburtstag zurück geschenkt. Einige wenige Sachen haben wir behalten - und über den Rest dürfen sie nun selbst entscheiden. Dass dabei jede Menge Erinnerungen hochkamen war eine willkommene "Zugabe". 

LiGrü und eine gesegnete Zeit 
wünscht Dir
Dschordsch

 

deleted_profile antworten
2 Antworten
Tamaro
 Tamaro
(@tamaro)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 1731

@bepe0905 

 

Viel zu oft zerstören Menschen leichtfertig, aus Dummheit oder aus Enttäuschung oder wegen fehlender Perspektiven Dinge,
die sie selbst zuvor mit Mühe geschaffen haben. Und wenn dann nur noch Scherben übrig sind - tut es einem leid.
Denn oft (meistens ?) ist es nicht mehr zu reparieren.

Hast du dazu vielleicht eines oder mehrere Beispiele? Was genau zerstören Menschen deiner Meinung nach oft zu leichtfertig?

 

tamaro antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 18002

@tamaro Wenn man mit Kindern zu tun hat erlebt man ähnliches häufig:
Da gelingt vielleicht einem Kind das geplante Bauwerk aus Legosteinen nicht so recht. Und obwohl es trotzdem ein schönes Haus wurde ist der Frust groß und das Ergebnis landet krachend und unter Geheul an der Wand. 
Oder ein Bild gefällt dem jugendlichen Maler nicht - zerknüllt und zerrissen liegt es in der Ecke. 

Aber solche Frustrationsergebnisse gibt es nicht nur bei Kindern. 
Mehrfach habe ich in meinem Berufsleben erlebt, wie Menschen ihre Arbeitsergebnisse vernichtet haben, weil sie nicht den selbst gestellten Anforderungen entsprachen.

Ach ja - auch bei Beziehungen kommt es wohl häufiger vor. Da werden z.B. nach einer Trennung die gemeinsamen Urlaubsfotos verbrannt, alte Briefe zerrissen, Geschenke und Andenken entsorgt. Und später, wenn sich der erste Trennungsschmerz gelegt hat, stellt man fest, dass praktisch nichts mehr geblieben ist.

deleted_profile antworten


Seite 1 / 2
Teilen:

Hey du!

Dieses Forum ist für dich kostenlos.
Das funktioniert nur, weil uns treue Menschen regelmäßig mit ihrer Spende unterstützen.
Bist du dabei?