Benachrichtigungen
Alles löschen

Hilfe für Bruder

Seite 1 / 2

StarTracker7
Themenstarter
Beiträge : 441

Mein Bruder lebt in seiner eigenen Welt, das tat er schon immer. Er hat bisher mit fast 30 keine Ausbildung absolviert und kann sich an keine Regeln halten. Er konsumiert viel zu viel Cannabis und ist Game-süchtig. Man kommt nicht mehr an ihn heran und meist habe ich auch schon fast keine Gesprächsbasis mehr mit ihm, obwohl wir zusammen aufgewachsen sind und uns als Kind sehr nahe standen.
Alle Versuche das zu ändern waren praktisch erfolglos.

Was könnte ich tun, um ihm zu helfen, mit dem Leben klar zu kommen?
Gäbe es vielleicht ein hilfreiches (Selbsthilfe-) Buch, dass man ihm schenken könnte in der Hoffnung, dass etwas hängen bleibt?

Antwort
46 Antworten
Lombard3
Beiträge : 4292
Veröffentlicht von: @startracker7

und uns als Kind sehr nahe standen.

Das finde ich gut.

Veröffentlicht von: @startracker7

auch schon fast keine Gesprächsbasis mehr

Ich könnte mir vorstellen, dass er es nicht mag, wenn man ihn ändern.

Vielleicht kannst du ihm am besten helfen, wenn du ihn nicht zu ändern versuchst, sondern ihm einfach der Bruder bist wie früher.

Ich weiß aber nicht, ob mein Ratschlag gut ist. Es sagt / schreibt sich immer leicht.

lombard3 antworten
2 Antworten
StarTracker7
(@startracker7)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 441

Hallo Lombar

Eigentlich habe ich es schon lange aufgegeben, ihn wirklich ändern zu wollen. Ich habe auch bewusst versucht, mich auf die Rolle des nicht richtenden Bruders zu konzentrieren. Trotzdem: Sein Verhalten schadet ihm ja ganz offensichtlich.

Nein das Problem ist mittlerweile ganz praktisch: Er spielt und kifft den ganzen Tag. Da ich weder das eine noch das andere mache fehlt immer häufiger echt die Basis für ein normales Gespräch.

startracker7 antworten
Lombard3
(@lombard3)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 4292

Danke für dein Rückmeldung.

Das ist wirklich nicht leicht.

Cannabis verändert - so ist meine Erfahrung auch im Freundeskreis - einen Menschen: Macht lustloser für normale Dinge des Lebens.

Das ist wirklich nicht leicht.

Ich hatte auch einen Freund, der allerdings dazu noch Alkohl nahm.
Ich muss gestehen, dass ich mich dann von ihm und seinem Freundeskreis zurückgezogen hatte und bekam gar nicht mit, wie es mit ihm bergabwärts ging.

Ich dachte mir im Nachhinein (er verstarb inzwischen), ob ich nicht etwas mit ihm hätte unternehmen sollen - aber das sagt sich leicht.

Gerade, wenn die Person auch eine andere (geworden) ist, als man sie früher kannte.

lombard3 antworten


Johannes22
Beiträge : 2973
Veröffentlicht von: @startracker7

Was könnte ich tun, um ihm zu helfen, mit dem Leben klar zu kommen?

Nichts. Er ist erwachsen und wie er lebt geht dich nichts an.

johannes22 antworten
20 Antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17036

Ich erinnere mich irgendwie nicht, dass Jesus das mal zu iirgendwem gesagt hat, der Hilfe brauchte 😊
Mit der Argumentation lässt sich herrlich ignorant durchs Leben laufen. Und vor allem so schön bequem.

tristesse antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2973
Veröffentlicht von: @tristesse

Ich erinnere mich irgendwie nicht, dass Jesus das mal zu iirgendwem gesagt hat, der Hilfe brauchte :-

Du meinst Jesus hat Menschen geholfen die überhaupt nicht um Hilfe gebeten haben? Ist mir gar nicht aufgefallen.....

Veröffentlicht von: @tristesse

Mit der Argumentation lässt sich herrlich ignorant durchs Leben laufen. Und vor allem so schön bequem.

Leute die anderen Menschen ihre Lebensmodelle aufdrücken sind manipulativ und genau das gegenteil von respektvoll. Hochmütiger het es nimmer, für wen hälst du dich denn das du glaubst was für einen anderen Menschen das beste ist?
Ich würde jedenfalls jedem was husten der mir ungefragt vorschlägt wie ich mein Leben zu leben habe. Was für eine Arroganz!

johannes22 antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15595

Zwischen "geht dich nichts an" und "Manipulation" gibt es allerdings noch einige Möglichkeiten...

lucan-7 antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2973
Veröffentlicht von: @lucan-7

Zwischen "geht dich nichts an" und "Manipulation" gibt es allerdings noch einige Möglichkeiten...

Welche? Wie kommst du auf die Idee das irgendetwas an dem Leben des Bruders aus (welcher) einer übergeordneten Perspektive falsch ist? Ich meine Menschen zu helfen die überhaupt keine Hilfe wollen ist auch bekloppt weil es eh nicht funktioniert.

johannes22 antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15595
Veröffentlicht von: @johannes22

Wie kommst du auf die Idee das irgendetwas an dem Leben des Bruders aus (welcher) einer übergeordneten Perspektive falsch ist?

Wenn jemand nicht für sich selber sorgen kann und in erster Linie mit Realitätsflucht beschäftigt ist, dann läuft da etwas falsch. Und wenn es einen mir nahstehenden Menschen betrifft, dann würde ich mir auch Sorgen machen.

Das heisst nicht, dass man hier jetzt aktiv eine Änderung herbeiführen muss. Aber man kann für den Menschen da sein, in der Hoffnung dass sich etwas zum Positiven verändert. Auch wenn der Antrieb dafür von der betroffenen Person selbst ausgehen muss kann so eine Hilfe schon ein entscheidender Faktor sein.

lucan-7 antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17036
Veröffentlicht von: @lucan-7

Das heisst nicht, dass man hier jetzt aktiv eine Änderung herbeiführen muss. Aber man kann für den Menschen da sein, in der Hoffnung dass sich etwas zum Positiven verändert. Auch wenn der Antrieb dafür von der betroffenen Person selbst ausgehen muss kann so eine Hilfe schon ein entscheidender Faktor sein.

Genau das! *grün*

tristesse antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2973
Veröffentlicht von: @lucan-7

Wenn jemand nicht für sich selber sorgen kann und in erster Linie mit Realitätsflucht beschäftigt ist, dann läuft da etwas falsch.

Oha. Was du so alles weißt.

Veröffentlicht von: @lucan-7

Und wenn es einen mir nahstehenden Menschen betrifft, dann würde ich mir auch Sorgen machen.

Ich nicht.

johannes22 antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17036
Veröffentlicht von: @johannes22

Ich nicht.

Dir wäre es also scheißegal, wenn Dein Bruder vor Deinen Augen vor die Hunde geht?

Oha.
Interessant.

tristesse antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16226

Das glaube ich nicht so unbesehen.

Ich habe noch nie erlebt, dass einem anderen geholfen wurde, weil der eine sich mit Sorgen fertig machte, statt konkrete Lösungswege anzugehen.

deborah71 antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17036

Falsch angehängt.

Veröffentlicht von: @deborah71

Ich habe noch nie erlebt, dass einem anderen geholfen wurde, weil der eine sich mit Sorgen fertig machte, statt konkrete Lösungswege anzugehen.

Hab ich nicht so gesagt.

tristesse antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16226
Veröffentlicht von: @tristesse

Falsch angehängt.

Nein. Ganz sicher nicht.

Ich hätte es gut gefunden, wenn du ihn erst gefragt hättest, wie er das mit dem Sorgen versteht.

Veröffentlicht von: @tristesse
Veröffentlicht von: @###user_nicename###

Ich habe noch nie erlebt, dass einem anderen geholfen wurde, weil der eine sich mit Sorgen fertig machte, statt konkrete Lösungswege anzugehen.

Hab ich nicht so gesagt.

Hab ja auch ich gesagt unter dem Blick auf die deutsche Sprache: Ich sorge Mich... und im Blick auf das Gebot Gottes, Sorgen auf Gott zu werfen. Diese Aufforderung der Schrift ist nicht immer einfach umzusetzen.
Zudem gibt es auch Menschen, die an diesem Punkt keine Empfangsstelle haben für Sorgengedanken und Hamsterrad, sondern sofort lösungsorientiert unterwegs sind, wenn eine Aufgabe sich stellt.

deborah71 antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17036
Veröffentlicht von: @deborah71

Ich hätte es gut gefunden, wenn du ihn erst gefragt hättest, wie er das mit dem Sorgen versteht.

Das nehme ich zur Kenntnis und werde das beim nächsten Mal ggf berücksichtigen 😊

Veröffentlicht von: @deborah71

Hab ja auch ich gesagt unter dem Blick auf die deutsche Sprache: Ich sorge Mich... und im Blick auf das Gebot Gottes, Sorgen auf Gott zu werfen. Diese Aufforderung der Schrift ist nicht immer einfach umzusetzen.
Zudem gibt es auch Menschen, die an diesem Punkt keine Empfangsstelle haben für Sorgengedanken und Hamsterrad, sondern sofort lösungsorientiert unterwegs sind, wenn eine Aufgabe sich stellt.

Ich sehe ehrlich gesagt immer noch nicht den Zusammenhang zu meinem Posting. Aber vielleicht hilft es ja dem TE 😊 Ich bin da raus.

tristesse antworten
Channuschka
(@channuschka)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 2848
Veröffentlicht von: @deborah71

Hab ja auch ich gesagt unter dem Blick auf die deutsche Sprache: Ich sorge Mich... und im Blick auf das Gebot Gottes, Sorgen auf Gott zu werfen. Diese Aufforderung der Schrift ist nicht immer einfach umzusetzen.
Zudem gibt es auch Menschen, die an diesem Punkt keine Empfangsstelle haben für Sorgengedanken und Hamsterrad, sondern sofort lösungsorientiert unterwegs sind, wenn eine Aufgabe sich stellt.

Wer eine Lösung sucht, der macht sich schon Sorgen. Und so aus eigener Erfahrung - man sollte sich nicht von den Sorgen auffressen lassen. Aber lösungsorientiert unterwegs sein, bringt bei einem Süchtigen ohne Einsicht so überhaupt nichts. Eher das Gegenteil. Man kann nur eine Lösung für sich finden, wie damit umzugehen ist, dass jemandem der einem Nahe steht sich sein Leben kaputt macht und man nur zu sehen kann.

channuschka antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16226
Veröffentlicht von: @channuschka

Und so aus eigener Erfahrung - man sollte sich nicht von den Sorgen auffressen lassen.

ist meine Rede 😊

Veröffentlicht von: @channuschka

Aber lösungsorientiert unterwegs sein, bringt bei einem Süchtigen ohne Einsicht so überhaupt nichts

Meine Erklärung bezog sich nicht auf einen Suchtkranken, sondern auf eine andere Situation im Strang. 😊

deborah71 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @johannes22

Welche? Wie kommst du auf die Idee das irgendetwas an dem Leben des Bruders aus (welcher) einer übergeordneten Perspektive falsch ist? Ich meine Menschen zu helfen die überhaupt keine Hilfe wollen ist auch bekloppt weil es eh nicht funktioniert.

Und wer sagt dir denn, dass der Bruder gar keine Hilfe möchte.
Wenn hier etwas "bekloppt" ist, dann triffst das am ehesten auf deine
lieblose Reaktion zu.
Schreib lieber nichts mehr dazu , dann ist vielleicht allen geholfen.....

Anonymous antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2973
Veröffentlicht von: @christosfilios

Und wer sagt dir denn, dass der Bruder gar keine Hilfe möchte.

Klang nicht so als wenn der Threaderöffner um Hilfe gefragt worden wäre.

johannes22 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @johannes22

Klang nicht so als wenn der Threaderöffner um Hilfe gefragt worden wäre.

Das kann man genau so lesen.....
es stand ja nauch so da...

Aber jetzt mal ganz ehrlich. Bist du nur dann bereit zu helfen, wenn du darum gebeten wirst?
Für mich gab und gibt es und wird es auch immer Situationen geben,
wo ich je nach Situation mal sehr vorsichtig zurückhaltend, oder aber auch zupackend Hilfe geben möchte.

Und wenn diese dann abgelehnt wird, kann man sich zurücknehmen.

Jesus sagt zu seinen Jüngern und den umherstehenden Menschen mehr als deutlich:
"Alles was ihr auch dem Geringsten unter euch getan habt, das habt ihr mir getan!
Und alles was ihr auch dem Geringsten unter euch nicht getan habt,
das habt ihr mir nicht getan

Deutlicher geht es doch wohl kaum, oder?

Anonymous antworten
Channuschka
(@channuschka)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 2848
Veröffentlicht von: @johannes22

Klang nicht so als wenn der Threaderöffner um Hilfe gefragt worden wäre.

Hast du schon mal erlebt, wie es ist, wenn jemand, den der einem nahesteht, sein Leben zerstört?

channuschka antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Wie sagte Jesus? Nicht was in dem Menschen hineinkommt macht ihn unrein, sondern was aus dem Munde kommt.

Wie wahr und wie herausfordernd das sein kann wenn man analysiert wie es im Herzen aussieht.

Traurig!

M.

Anonymous antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17036

Meine Güte, ist ja gut.
Brauchst ja nicht gleich so aggressiv zu werden
*entschwindet*

tristesse antworten
Lucan-7
Beiträge : 15595
Veröffentlicht von: @startracker7

Alle Versuche das zu ändern waren praktisch erfolglos.

Was könnte ich tun, um ihm zu helfen, mit dem Leben klar zu kommen?

Du kannst nur das tun, was in deinen Möglichkeiten steht... und Menschen zu ändern übersteigt unsere Fähigkeiten. Alles was du tun kannst, ist für deinen Bruder da zu sein, so wie früher auch.

Denn letztlich muss er sich selber ändern, sofern er denn unter seiner Situation leidet und sich auch ändern will. Das wird ihm leichter gemacht, wenn er sich zunächst mal einfach nur angenommen fühlt, ohne Bedingungen.

Und natürlich sollst du trotzdem ehrlich sein. Es geht also nicht darum, ihm vorzumachen wie toll sein Leben gerade ist.
Aber es bringt auch nichts, ihm das ständig vor Augen zu halten... ich nehme an, er weiss sehr wohl, dass er etwas ändern sollte, sonst würde er sich ja wohl nicht so vor der Welt zurückziehen wie du es beschreibst.

Aber wenn du jetzt aktiv versuchst, ihn zu ändern, dann wird er sich vermutlich auch vor dir zurückziehen... und damit ist dann niemandem geholfen. Sei ihm einfach der Anker, der ihm ein wenig Halt geben kann, wenn er es denn braucht und will. Alles Andere muss von ihm selber kommen.

Und wenn nicht... dann ist er halt immer noch der Bruder, der dir nahe stand.

lucan-7 antworten


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Wenn ihm sein Leben so gefällt wie es ist kannst du nichts für ihn tun.

Bete für Ihn.

Die Oma eines früheren Freundes hat 20 Jahre für ihn gebetet. Dann durch einen harten Schlag ist er Christ geworden. Im Todeskampf sah er sich vor den Gericht Gottes und Gott. Sagte zu ihm das er noch was vor hat.

Wenn du deinen Bruder liebst, dann bete für ihn.

M.

Anonymous antworten
1 Antwort
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Und natürlich, wie es andere auch schon erwähnten, für ihn da sein. Ehrlich sein und klar abgrenzen was du traurig findest ohne ihn dabei zu Richten.

Anonymous antworten
Simmy
 Simmy
Beiträge : 2518

Ich kenne diese Problematik auch in etwas anderer Weise und denke, ein Buch wird wenig bringen.
Dein Bruder muss von sich aus eine Veränderung wollen.
Was du tun kannst:
Für ihn da sein, ihn anrufen, einen Spaziergang mit ihm machen
Interesse zeigen an seinem Leben, evtl mal ein Game zusammen spielen

Bei solchen Aktivitäten ist auch Raum für Gespräche und wenn er sich öffnen möchte, dann hat er die Chance dazu.

simmy antworten
1 Antwort
Jack-Black
(@jack-black)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2103
Veröffentlicht von: @simmy

Interesse zeigen an seinem Leben, evtl mal ein Game zusammen spielen

Wenn er tatsächlich gamesüchtig sein sollte, wäre dies das Falscheste, was man tun kann. Es sei denn, Du meinst ein Gesellschaftsspiel wie Monopoly oder Mühle oder Schach.

jack-black antworten


Seite 1 / 2
Teilen: