Benachrichtigungen
Alles löschen

AfD

Seite 1 / 2

ichsen
 ichsen
Themenstarter
Beiträge : 216

https://www.br.de/nachrichten/bayern/ex-afd-mann-plenk-unter-polizeischutz,RN3QU4B

Hallo,

hoffentlich begreifen die Menschen bald, dass die AfD eben keine demokratische Partei ist.
Wenn man aus einer demokratischen Partei austritt, benötigt man keinen Polizeischutz!

Antwort
187 Antworten
AstralProjection
Beiträge : 28

Unser tägliches AfD-Bashing gib uns heute
Politiker aller Parteien werden beleidigt, bedroht und angegriffen.
Ist leider Berufsrisiko und taugt nicht für so eine Schlussfolgerung.

astralprojection antworten
13 Antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 8051

Es geht nicht um das übliche gegenseitige Politiker-Show-Bashing kurz vor Wahlen, sondern um ein grundlegend undemokratisches Verhalten. Parteienwechsel kommt öfter vor und sollte entspannt und gelassen hingenommen werden. Auch von der AfD.

deleted_profile antworten
AstralProjection
(@astralprojection)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 28
Veröffentlicht von: @banji

Parteienwechsel kommt öfter vor und sollte entspannt und gelassen hingenommen werden. Auch von der AfD.

Herr Plenk erhält Polizeischutz wegen Morddrohungen. Wer diese Drohungen verfasst hat ist gar nicht bekannt. Oder wurde "die AfD" schon als Täter ermittelt?

astralprojection antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 8051

Insofern ist Deine Frage berechtigt, als dass (Mord)drohungen, Farbbeutelanschläge etc. eher aus dem linken gewaltbereiten Spektrum kommen.
Allerdings ist in diesem Zusammenhang auch was anderes denkbar.
Näheres habe ich bisher aber auch nicht gelesen.

deleted_profile antworten
Irrwisch
(@irrwisch)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3403
Veröffentlicht von: @astralprojection

Politiker aller Parteien werden beleidigt, bedroht und angegriffen.
Ist leider Berufsrisiko und taugt nicht für so eine Schlussfolgerung.

Kann sein, dass dies AFD Denke ist.
Offenbar auch deine.

Bei mir hört mit solch einem Denken als Selbstverständlichkeit allerdings die Akzeptanz auf.
Und das ist noch milde ausgedrückt!

irrwisch antworten
DustinPedroia
(@dustinpedroia)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 229
Veröffentlicht von: @irrwisch

Bei mir hört mit solch einem Denken als Selbstverständlichkeit allerdings die Akzeptanz auf.
Und das ist noch milde ausgedrückt!

sehr milde!

Ich habe dafür keine Toleranz mehr, diese AfD Denke ist undemokratisch und so intolerant das man darauf nicht mit Toleranz antworten kann.

dustinpedroia antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Ach, irgendwie erledigt sich das alles von selbst, scheint mir.
Wer noch einen Funken Anstand und Grips besitzt, sieht zu, dass es schnellstmöglich aus dem Verein austritt und woanders unterkommt.
Und es werden immer mehr!

Anonymous antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 16981
Veröffentlicht von: @janemarple

Wer noch einen Funken Anstand und Grips besitzt, sieht zu, dass es schnellstmöglich aus dem Verein austritt und woanders unterkommt.
Und es werden immer mehr!

Was dann automatisch dazu führt, dass der Rest immer radikaler wird... und sich die Austritte der wenigen Vernünftigen immer mehr häufen.

Und was dann am Ende bleibt ist die Neuauflage der NPD..

lucan-7 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @lucan-7

Und was dann am Ende bleibt ist die Neuauflage der NPD..

Und die ist ja im Arsch

Anonymous antworten
Helle
 Helle
(@helle)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 772
Veröffentlicht von: @cookiesutra

Und die ist ja im Arsch

Wolltest Du nicht schreiben "Fürn A..."? Ganz im Ernst, für mich ist die NPD nichts anderes, als die NSDAP im neuen Gewand!

helle antworten
AstralProjection
(@astralprojection)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 28
Veröffentlicht von: @irrwisch

Kann sein, dass dies AFD Denke ist.

Hat mit AfD nichts zu tun sondern mit Logik.

astralprojection antworten
Irrwisch
(@irrwisch)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3403
Veröffentlicht von: @astralprojection
Veröffentlicht von: @astralprojection

Kann sein, dass dies AFD Denke ist.

Hat mit AfD nichts zu tun sondern mit Logik.

Komische Logik, meine ist das jedenfalls nicht.

irrwisch antworten
Helle
 Helle
(@helle)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 772

Was soll daran falsch sein? Auch Politiker von "Die Linken" oder "Grüne" mussten schon einstecken! Oder glaubst Du, dass Attacken nur von der linken Seite kommen?

helle antworten
ichsen
 ichsen
(@ichsen)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 216

Mit Bashing hat das nichts zu tun.
Eher damit, dass auf christlichen Seiten AfD-kritische Dinge, auch Kritik an Meinungen der entsprechenden Wähler praktisch nicht vorkommen.
Die AfD muss doch nicht gebasht werden, das schaffen die, siehe G. Reil selber...

ichsen antworten


RalfsImbissbude
Beiträge : 732

Der Link funktioniert nicht 🙁

ralfsimbissbude antworten
2 Antworten
AleschaMod
Moderator
(@aleschamod)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 236

Link
Ich habe ihn repariert.

Sobald ein Punkt, Komma oder dergl. in der URL vorkommt wird der Link an dieser Stelle gekappt.

Wenn man das weiß, einfach den ganzen Link markieren und auf "Link" klicken.

aleschamod antworten
RalfsImbissbude
(@ralfsimbissbude)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 732

Dankeschön! 😌

ralfsimbissbude antworten
LittleBat
Beiträge : 1813

AfD - da hab ich auch noch was
Leider kann ich erst heute Abend die komplette Rede von MdB Erhorn verlinken (das Protokoll wird erst heute in Gänze veröffentlicht), aber da sieht man dann wunderbar wes Geistes Kind einige AfDler sind. Und warum andere die Partei verlassen, und dafür Morddrohungen bekommen.
Einen Einblick kriegt man hier: https://twitter.com/ARDKontraste/status/1115292327742980096

Es ging da um einen Antrag, dass man die KZ-Häftlinge, die einen grünen oder schwarzen Winkel tragen mussten, endlich auch als Opfer anerkennt. Der Herr von der AfD benutzte eindeutig die nationalsozialistischen Definitionen und blendete die Realität des KZ-Systems komplett aus. Dass nämlich z. B. ein Krimineller (grüner Winkel) nach Verbüßung der Haftstrafe ins KZ eingewiesen wurde, dass es da keinerlei Urteil gab, dass es keine Haftentlassung gab und dass das Ziel der Konzentrationslager "Vernichtung durch Arbeit" gewesen ist.

Es ist erschreckend mit welcher Selbstverständlichkeit man natonalsozialistische Argumentationen im Bundestag zum Besten gibt.

littlebat antworten
4 Antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 16981

Übel...

Veröffentlicht von: @littlebat

Der Herr von der AfD benutzte eindeutig die nationalsozialistischen Definitionen und blendete die Realität des KZ-Systems komplett aus.

Das ist tatsächlich so ziemlich das übelste, was ich je über KZ's gehört habe. Leider erschließt sich das nicht sofort, und genau deshalb ist es ja so übel. Es wird nämlich eindeutig gesagt, dass es einige Menschen verdient haben, in ein KZ zu kommen und dort völlig zu Recht "eingesessen" haben.

Eine schlimmere Verharmlosung kann es kaum geben, weil es KZ's als "gewöhnliche Gefängnisse" darstellt... in denen halt ein paar Leute zu Unrecht einsaßen, die aber offenbar nach Auffassung jenes Herrn kein Unrecht an sich darstellten.

Und das im deutschen Bundestag...? Ich glaube mir wird schlecht...

lucan-7 antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 8051

Haben die anderen Fraktionen entsprechend reagiert? Ich habe das gar nicht mitbekommen.

deleted_profile antworten
LittleBat
(@littlebat)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 1813
Veröffentlicht von: @banji

Haben die anderen Fraktionen entsprechend reagiert?

Ich gucke mir bei Gelegenheit mal das Protokoll an. Wenn ich ehrlich bin, dann finde ich es nicht schlimm, dass solche Dinge nicht überall laut erzählt werden. Zu viele Menschen verstehen das nämlich komplett falsch...

littlebat antworten
ichsen
 ichsen
(@ichsen)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 216

Das war recht spät, lt. Facebook soll er das gg Mitternacht gesagt haben.

ichsen antworten


Lucan-7
Beiträge : 16981
Veröffentlicht von: @ichsen

hoffentlich begreifen die Menschen bald, dass die AfD eben keine demokratische Partei ist.
Wenn man aus einer demokratischen Partei austritt, benötigt man keinen Polizeischutz!

Das alleine genügt als Aussage aber nicht... es müsste hier auch ein klarer Zusammenhang zur Partei selbst gezeigt werden.
Und der ist schwer zu führen, weil die AfD sich immer um möglichst zweideutige Aussagen bemüht, mit denen sie auf der einen Seite in codierter Sprache ihr deutschnationalistisches Klientel bedienen, sich gegenüber dem Mainstream aber stets als das "war doch alles nicht so gemeint" - Opfer inszenieren kann...

lucan-7 antworten
Tertullian
Beiträge : 413

Die AfD ist vermutlich gerade dabei, ihren Zenit zu überschreiten. Bleibt zu hoffen, dass sich dies schon bei der Europawahl, den Kommunalwahlen und vor allem bei den Wahlen im Osten bemerkbar macht. Dafür wäre es aber wichtig, dass sich die etablierten demokratischen Parteien wieder mehr Glaubwürdigkeit verschaffen

Grüne und SPD sollten sich dringend von ihrer Ideologielastigkeit verabschieden. Wenn bei den Jusos lautstark und beinahe unwidersprochen für ein uneingeschränktes Recht auf Abtreibung geworben werden darf, sollte das jeden, der christlich-konservativ tickt, erschrecken.

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/99562/Jusos-wollen-Legalisierung-von-Schwangerschaftsabbruechen

Manche, die der Lebensschutzbewegung nahestehen, werden deshalb in der AfD - Gott sei es geklagt - das kleinere Übel sehen. Es reicht dann schon, dass diese Partei gegen Abtreibung zu sein scheint - rechtslastige Verbal- und Gewaltexzesse aus deren Umfeld werden dann bisweilen leider ausgeblendet. Dazu kommen diverse Verwerfungen beim Thema Gender & Co. Wer konservative Gender-Kritiker pauschal in die rechte Ecke stellt braucht sich nicht wundern, dass Leute, deren Ruf auf diese Art und Weise ruiniert wurde, dann auch gleich rechts abbiegen. Dabei hat auf der anderen Seite etwa Kretzschmann bewiesen, dass man als Grüner mit einem pragmatischen Kurs auch für Konservative(re) wählbar sein kann.

Die CDU hat zumindest vordergründig angefangen, ihren konservativen Flügel wieder stärker einzubinden. Bis sie die nach rechts abgedrifteten wieder einfängt, wird aber noch viel Geduld nötig sein. Mit einem Mitte-Links-Kurs wird die CDU zwar immer noch stärkste Partei werden, braucht aber sicher nicht mehr von 40 % plus X zu träumen.

Ein Teil der AfD-Protestwähler kann vielleicht auch die FDP zurückgewinnen, wenn sie es schafft, auch liberal-konservative Positionen besser einzubinden. Ein guter Anfang war ihr Vorstoß im Bundestag gegen die Unterstützung antiisraelischer UN-Resolutionen durch die Bundesregierung, der ungeschickterweise von der AfD unterstützt wurde.

https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2019/kw11-de-deutschlands-abstimmungsverhalten-un-595180

Das allein darf aber nie der Grund sein, gute Ideen erst gar nicht einzubringen. Leider folgte diesem positiven Vorstoß ein bedenkliches Statement zum Thema Abtreibung.

https://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/downsyndrom-fdp-loest-mit-tweet-zu-bluttest-empoerung-aus-a-1260890.html

Eine starke Linkspartei wünsche ich mir indessen ebenso wenig wie eine starke AfD. Auch wenn etwa Ramelow als Ministerpräsident durchaus "aushaltbar" sein kann.

Sollten die etablierten Parteien im Großen und Ganzen beim "Weiter so" bleiben, wäre es zu wünschen, dass die AfD entweder ihre Rechtsausleger so schnell wie möglich los wird oder aber eine neue, weniger rechtslastige konservative Partei entsteht, die trotzdem das notwendige Potenzial hat, um im Bundestag eine Rolle zu spielen. Denn für eine funktionierende Demokratie halte ich ein lebendiges Wechselspiel zwischen verschiedenen politischen Alternativen (Konservativsmus, Liberalismus, demokratischer Sozialismus, Pogressivismus) letztlich für lebensnotwendig. Niemandem ist geholfen, wenn unsere Gesellschaft irgendwann nur noch aus "Nazis" und Linksversifften" besteht.

tertullian antworten
155 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @tertullian

er ungeschickterweise von der AfD unterstützt wurde

Warum?

Jetzt stimmen die schon mal einem guten Antrag zu und es ist wieder nicht richtig. Hätten die AfD gegen den Antrag gestimmt, dann wäre bestimmt der Vorwurf der Israelfeindlichkeit gekommen.
In diesem Land kommt es offensichtlich immer weniger darauf an, was gesagt und getan wird, sondern von wem.

Anonymous antworten
Irrwisch
(@irrwisch)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3403

Kreide fressende Wölfe............

Veröffentlicht von: @ostwind

Jetzt stimmen die schon mal einem guten Antrag zu und es ist wieder nicht richtig. Hätten die AfD gegen den Antrag gestimmt, dann wäre bestimmt der Vorwurf der Israelfeindlichkeit gekommen.
In diesem Land kommt es offensichtlich immer weniger darauf an, was gesagt und getan wird, sondern von wem.

.......gibt es nicht nur im Märchen!

irrwisch antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 8051

... gibt es aber nicht nur in der AfD
... sondern auch in anderen Parteien.

Ich denke da gerade an einen Tweet der FDP, die mit einem Bild von einem 3jährigen Jungen mit Downsyndrom warb:
"Trisomie-21-Test -muss Kassenleistung werden!"

deleted_profile antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @irrwisch

.......gibt es nicht nur im Märchen!

Diese Art Argumentation habe ich zu DDR - Zeiten zur Genüge erlebt. Der Klassenfeind konnte sagen und machen was er wollte, dem guten Sozialisten sollte dadurch immer nur Sand in die Augen gestreut werden. Das Recht auf gute Taten und Wahrheit hatten nur die Auserwählten und ihre Partei.

Anonymous antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 8051

😀 stimmt ... jetzt wo du das sagst. Unser Staabü-Lehrer hat so von den West-Politikern gesprochen ...

deleted_profile antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Ehrlich gesagt
wiedern mich Politiker wie Merkel, Steinmeier, Maaß oder Sigmar Gabriel, die am 27 Jannuar herzzereisenden Ansprachen halten und einen Tag oder eine Woche später den iranischen Terrormullahs den Glutaeus Maximus lecken, zu feige sind der PA, wo Mord ein Juden eine fette lebenslange Pension beschert, den Geldhan zuzudrehen, mehr an.

Politiker die heute von "Israels Sicherheit als deutsche Staatsraison" schwadronieren und morgen ungeniert mit Israels Feinden paktieren. Die sich nicht entblöden selbst die unsinnigste, gegen Israel gerichtete UN Resolution, zu unterstützen.

Für die es offenbar kein grösseres Übel gibt, als ein Israel das sich zu wehren weiss und das sich auch tatsächlich wehrt.
Das natürlich in deren Augen auch deshalb ständig aus Berlin belehrt und zurecht gewiesen werden muss.

Anonymous antworten
Helle
 Helle
(@helle)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 772

Sehr guter Beitrag! Darf ich noch anmerken, dass sämtliche linksgerichteten Parteien nicht pro Israël sind? Während unsere Väter mit Israël immer ein besonderes Verhältnis hatten, rückt Deutschland leider von seiner Pflicht ab, Israël vollherzig beizustehen. Aufgrund seiner besonderen Geschichte muss Deutschlands Politik weiterhin pro Israël ausgerichtet sein! Dazu gehört auch ein endlicher Stopp von Waffenlieferungen an arabische Staaten, die Israël am liebsten von der Landkarte löschen wollen.

Veröffentlicht von: @scylla

Die sich nicht entblöden selbst die unsinnigste, gegen Israel gerichtete UN Resolution, zu unterstützen.

Einzig die FDP und AfD haben ohne Gegenstimmen pro Israël gestimmt.. Die "C"DU ist leider von seiner jahrzehntelanger Position "Pro Israël" abgerückt, und sowas kann einem Angst machen!

"Wer mein Volk segnet, den will ich segnen". So spricht Gott. Es wäre an der Zeit, die zunehmend israelkrische Haltung neu zu überdenken!

Gruß Helle

helle antworten
Miss.Piggy
(@miss-piggy)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 1655
Veröffentlicht von: @helle

Einzig die FDP und AfD haben ohne Gegenstimmen pro Israël gestimmt.. Die "C"DU ist leider von seiner jahrzehntelanger Position "Pro Israël" abgerückt, und sowas kann einem Angst machen!

Ja, schon seltsam. Sogar bekennende Christen wie Volker Kader oder Frank Heinrich (gehört zum Hauptvorstand der Deutschen Evangelischen Allianz) haben mit NEIN gestimmt.

miss-piggy antworten
Xenizo
 Xenizo
(@xenizo)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 9

Viele wissen nicht, was sie tun, denn "Stückwerk ist unser Wissen".
Ein Parteimitglied sollte eigentlich wissen, was "Partei" bedeutet und sich entsprechen der sachbezogenen parlamentarischen Debatte konstruktiv und menschenfreundlich öffnen.

xenizo antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @helle

rückt Deutschland leider von seiner Pflicht ab, Israël vollherzig beizustehen

Wieso hat Deutschland so eine Pflicht 🤨🤨🤨🤨

Anonymous antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 8051

Sicher keine juristische Pflicht, aber eine moralische Pflicht auf jeden Fall.

deleted_profile antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Wieso denn das 🤨🤨🤨🤨

Anonymous antworten
Helle
 Helle
(@helle)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 772

Beschäftige Dich einfach mit der Geschichte, dann wirst Du verstehen, warum!

helle antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Okay 😊

Anonymous antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 8051

Wegen des Holocaustes. Wegen der Schuld, die besonders Deutsche gegenüber Juden auf sich geladen haben.

deleted_profile antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @banji

Wegen des Holocaustes. Wegen der Schuld, die besonders Deutsche gegenüber Juden auf sich geladen haben.

Achso und das macht besonders die AfD so gut 😀😀😀😀
Und gibt es eigentlich auch eine Schuld gegenüber Kommunisten, Ausländern, Behinderten und Homosexuellen, Schwarzen, Sinti und Roma? Oder kann man auf die pfeifen weil es sonst echt zu viel wird?

Anonymous antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 8051

Es ging speziell um Israel, darum auch der Bezug zum Hiolocaust.

Veröffentlicht von: @cookiesutra

Und gibt es eigentlich auch eine Schuld gegenüber Kommunisten, Ausländern, Behinderten und Homosexuellen, Schwarzen, Sinti und Roma?

Ja, natürlich gibt es da auch eine Schuld, weil Menschen dieser Gruppen ebenfalls in den KZs waren.
Aber die systematische Ausrottung ist besonders im Blick auf Juden das Thema.

Veröffentlicht von: @cookiesutra

Oder kann man auf die pfeifen weil es sonst echt zu viel wird?

Ich glaube nicht, dass auch nur irgendjemand von uns hier auf die Opfer pfeift.

deleted_profile antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @banji

Ich glaube nicht, dass auch nur irgendjemand von uns hier auf die Opfer pfeift.

Auf die Opfer nicht aber mit den die heute leben ganz oft schon. Besonders halt Ausländer und Homosexuelle. Und manche mahnen so krass wegen getöteter Juden aus dem Holocaust aber hetzen gegen Juden in Israel. Und manche sagen ihnen tun die homosexuellen und slavischen Opfer und so im Holocaust echt sehr leid aber hetzen gegen Ausländer und Homosexuelle die halt heute leben.

Anonymous antworten
Helle
 Helle
(@helle)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 772

Hast Du auch was Anderes, als Pauschalverurteilungen? WER hetzt? Kannst Du Deine Thesen bitte mal konkretisieren?

helle antworten
Xenizo
 Xenizo
(@xenizo)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 9

Hier geht es doch um den pervertierten Beistand der BRD für die PLO, weil monetäre Unterstützung nicht nur humanitär verwendet werden.

xenizo antworten
Helle
 Helle
(@helle)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 772

Du wirst das aber hoffentlich nicht miteinander vergleichen wollen!

Und ob das die AfD besonders gut macht, ist hier gar nicht das Thema, sondern dass sie zusammen mit der FDP den anderen Parteien gezeigt haben, was der richtige Weg ist. Sowas ist mehr als beschämend!

Veröffentlicht von: @cookiesutra

Und gibt es eigentlich auch eine Schuld gegenüber Kommunisten, Ausländern, Behinderten und Homosexuellen, Schwarzen, Sinti und Roma? Oder kann man auf die pfeifen weil es sonst echt zu viel wird?

Das ist hier nicht das Thema. Mach hierzu einfach ein neues Thema auf, dann können wir darüber gerne diskutieren!

helle antworten
RalfsImbissbude
(@ralfsimbissbude)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 732

Ich seh jetzt keine Pflicht Deutschlands, sich bei Konflikten grundsätzlich immer auf die Seite Israels zu stellen. Allerdings wäre Fairness schon mal ein großer Gewinn im Vergleich zur jetzigen Situation. Und auch in Deutschlands eigenem egoistischen Interesse, nicht ausgerechnet Islamisten auf Kosten Israels zu hofieren. Islamisten würden Deutschland nämlich ebenfalls am liebsten in eine Richtung krempeln, die kein aufgeklärter demokratischer Politiker wollen kann. Von Israel wüsste ich sowas nicht.

Veröffentlicht von: @helle

Einzig die FDP und AfD haben ohne Gegenstimmen pro Israël gestimmt..

Hat schon seine Gründe, warum ich FDP-Mitglied bin. So seltsam diese Partei manchmal auch sein mag, es ploppen immer wieder Themen an den originellsten Stellen auf, wo sie sich gegen den Mainstream positioniert, und wo es völlig offensichtlich ist, dass sie recht hat und andere Mist bauen.

ralfsimbissbude antworten
Helle
 Helle
(@helle)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 772
Veröffentlicht von: @ostwind

In diesem Land kommt es offensichtlich immer weniger darauf an, was gesagt und getan wird, sondern von wem.

Sicher! Das erkennt man ja fast Tagtäglich. Vielleicht ärgert es Einige, dass die klare Por-Israel-Position ausgerechnet von der AfD kommt. Sehr seltsam, dass sich keiner darüber mockiert, dass gerade von einer ehemaligen konservativen Partei KEINE einzige Ja-Stimme kam. Dieser wird natürlich kein Rassismus oder Judenfeindlichkeit vorgeworfen, wie es bei der AfD der Fall gewesen wäre.

helle antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @tertullian

Manche, die der Lebensschutzbewegung nahestehen, werden deshalb in der AfD - Gott sei es geklagt - das kleinere Übel sehen.

Ach komm schon, als ob die AfD irgendwie für den Lebensschutz von Menschen wäre. Da kann ich ja wohl nur müde lächeln.

https://www.zeit.de/politik/deutschland/2018-04/alternative-fuer-deutschland-kleine-anfrage-bundestag-behinderte-kritik

Zitat aus dem o.g. Artikel:

"Sozialverbände aus ganz Deutschland haben gegen eine Kleine Anfrage der AfD zu Schwerbehinderten in Deutschland protestiert. "Wir rufen die Bevölkerung auf, wachsam zu sein und sich entschlossen gegen diese unerträgliche Menschen- und Lebensfeindlichkeit zu stellen", heißt es in einer Anzeige von 18 Organisationen, die in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung erscheint. Zuerst hatte das ZDF darüber berichtet.

In der Kleinen Anfrage vom 23. März wollten AfD-Bundestagsabgeordnete von der Bundesregierung wissen, wie sich die Zahl der Behinderten in Deutschland seit 2012 entwickelt habe, und zwar "insbesondere die durch Heirat innerhalb der Familie entstandenen". Daran schlossen sie die Frage an, wie viele dieser Fälle einen Migrationshintergrund hätten. Die Verknüpfung von Behinderung mit Inzucht und Migration löste in Politik und Gesellschaft breite Empörung aus.
Sozialverbände: erinnert an die Euthanasie-Ideologie der Nazis
Als Warnruf schalten die Sozialverbände nun die Zeitungsanzeige, in der sie sich entsetzt über das Vorgehen der AfD äußern. "Die Fraktion der AfD erkundigt sich vordergründig nach der Zahl behinderter Menschen in Deutschland, suggeriert dabei jedoch in bösartiger Weise einen abwegigen Zusammenhang von Inzucht, behinderten Kindern und Migrantinnen und Migranten", heißt es darin. Die Anfrage erinnere damit "an die dunkelsten Zeiten der deutschen Geschichte, in denen Menschen mit Behinderung das Lebensrecht aberkannt wurde und die zu Hunderttausenden Opfer des Nationalsozialismus wurden".

Die Bundesregierung hat die Anfrage der AfD-Abgeordneten bereits beantwortet. "Daten zum Familienstand der Eltern von Kindern mit Behinderungen werden in der Statistik der Schwerbehinderten nicht erhoben", erklärte das Bundesinnenministerium. Bei mehr als 94 Prozent der schwerbehinderten Menschen handele es sich um Deutsche."

Anonymous antworten
Tertullian
(@tertullian)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 413
Veröffentlicht von: @janemarple

Ach komm schon, als ob die AfD irgendwie für den Lebensschutz von Menschen wäre. Da kann ich ja wohl nur müde lächeln.

Habe ich ja auch nicht behauptet. Aber unter manchen sehr konservativen Christen hält sich zumindest das Gerücht. Und das reicht schon dafür, dass sie ihr Kreuz an der falschen Stelle machen. Sad but true...

Richtig ist aber auch, dass die Parteien des linken Spektrums sowie die FDP auch nicht gerade für den Schutz den ungeborenen Lebens stehen - und die CDU allenfalls halbherzig. Dass manche Lebensschützer ud auch generell viele Konservative wiederum wenig mit Inklusion anfangen können, was eher wieder ein wichtiges Thema des linken Spektrums ist steht auf einem anderen Blatt. Strange World...

tertullian antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @tertullian

Richtig ist aber auch, dass die Parteien des linken Spektrums sowie die FDP auch nicht gerade für den Schutz den ungeborenen Lebens stehen - und die CDU allenfalls halbherzig.

Das ist wohl wahr.

Und das ebenfalls:

Veröffentlicht von: @tertullian

Strange World...

Anonymous antworten
Miss.Piggy
(@miss-piggy)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 1655
Veröffentlicht von: @janemarple

Die Verknüpfung von Behinderung mit Inzucht und Migration löste in Politik und Gesellschaft breite Empörung aus.

Das sind natürlich Reizthemen, aber die Empörung habe ich damals nicht so recht verstanden und verstehe sie bis heute nicht.

In manchen Kulturen ist es doch so, dass über Generationen hinweg innerhalb der Verwandtschaft geheiratet wird. Dass das die Wahrscheinlichkeit einer (Mehrfach-)Behinderung von Kindern aus solchen Ehen erhöht, ist auch unstrittig, oder?

Was man mit dieser Erkenntnis macht, ist eine andere Frage. Braucht es mehr Aufklärung? Andere Gesetze? Keine Ahnung.

Aber sich allein über die Verknüpfung dieser Themen aufzuregen, finde ich merkwürdig. Warum darf das nicht thematisiert werden?

miss-piggy antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @miss-piggy

Aber sich allein über die Verknüpfung dieser Themen aufzuregen, finde ich merkwürdig. Warum darf das nicht thematisiert werden?

Na warum wohl?

Ausschnitt aus dem Zitat des Zeit-Artikels:

" Die Anfrage erinnere damit "an die dunkelsten Zeiten der deutschen Geschichte, in denen Menschen mit Behinderung das Lebensrecht aberkannt wurde und die zu Hunderttausenden Opfer des Nationalsozialismus wurden".

In den letzten Jahren wurde ungeborenes Leben zu Hunderttausenden abgetrieben...

http://www.cdl-rlp.de/Unsere_Arbeit/Abtreibung/Abtreibungszahlen.html

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Klar, Abtreibung wiegt natürlich die Gleichsetzung von Inzucht und Schwerstbehinderung auf, das klingt einleuchtend.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Nochmal zu Mitschreiben:

Ich rege mich über diese Doppelmoral auf:

Es werden auf der einen Seite ständig jeden Sch... die Nazis mit ihren Gräueltaten herangezogen, und andererseits wurden und werden lt. Statistik in den letzten Jahren in Deutschland hunderttausende Kinder abgetrieben!

MMn sind wir heute nicht besser als die Nazis damals. Es läuft alles nur wesentlich suptiler ab.

Anonymous antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 6316

Och, die Nazis waren nur bei arischen Frauen gegen Abtreibung. Bei allen anderen hatten sie nichts dagegen.

Du willst also allen Ernstes sagen, daß jemand, der mit dem derzeitigen §218 kein Problem hat, zum Thema Nazis zu schweigen hat?

Veröffentlicht von: @julia46

MMn sind wir heute nicht besser als die Nazis damals. Es läuft alles nur wesentlich suptiler ab.

Genau. Deiner Meinung nach.

alescha antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @alescha

Du willst also allen Ernstes sagen, daß jemand, der mit dem derzeitigen §218 kein Problem hat, zum Thema Nazis zu schweigen hat?

Nö. Nur mehr Selbstreflexion wäre angebracht.

Solange noch täglich von Fällen berichtet wird, bei denen Menschen bei Unfällen bzw. Überfällen weggeschaut bzw. nur blödsinnig gegafft haben, wäre eine intensivere Analyse und Selbstkritik der heutigen Gesellschaft vonnöten!

Immer nur mit aller zur Verfügung stehenden Abscheu auf die anderen (am liebsten Nazis) zu zeigen, ist natürlich bequem.

Anonymous antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 6316
Veröffentlicht von: @julia46

Solange noch täglich von Fällen berichtet wird, bei denen Menschen bei Unfällen bzw. Überfällen weggeschaut bzw. nur blödsinnig gegafft haben, wäre eine intensivere Analyse und Selbstkritik der heutigen Gesellschaft vonnöten!

In diesem Punkt gebe ich Dir durchaus recht.

Wenn das dann aber dazu führt, Nazis zu tolerieren oder bei rechtsradikalen Äußerungen nur mit den Schultern zu zucken, weil andere ja auch... dann läuft definitiv auch was verkehrt.

Das ist dann nämlich auch bequem.

alescha antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @julia46

MMn sind wir heute nicht besser als die Nazis damals

😀😀😀😀😀😀

Anonymous antworten
Helle
 Helle
(@helle)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 772
Veröffentlicht von: @miss-piggy

In manchen Kulturen ist es doch so, dass über Generationen hinweg innerhalb der Verwandtschaft geheiratet wird. Dass das die Wahrscheinlichkeit einer (Mehrfach-)Behinderung von Kindern aus solchen Ehen erhöht, ist auch unstrittig, oder?

Veröffentlicht von: @miss-piggy

Warum darf das nicht thematisiert werden?

Weil es nicht der "political correctness" entspricht? Oder weil man dann sofort als Rassist gilt?

helle antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Die Frage wurde aber hier in Deutschland gestellt.
Und hier beträgt der Prozentsatz der deutschen Schwerstbehinderten 94 %.

So- und wie sind die alle entstanden in unserer ja so viel besseren Kultur?

Das kann doch nicht schwer sein zu begreifen, worin die Ungeheuerlichkeit dieser AfD-Anfrage besteht.

Anonymous antworten
Helle
 Helle
(@helle)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 772

Der Prozentsatz deutscher Schwerbehinderter kann viele Ursachen haben, z.B. Umwelteinflüsse, Gifte etc. Hast Du konkrete Zahlen, die belegen, was die Ursachen der Schwerbehinderung sein könnte? Das wäre sehr interessant.

Veröffentlicht von: @janemarple

Das kann doch nicht schwer sein zu begreifen, worin die Ungeheuerlichkeit dieser AfD-Anfrage besteht.

Sicher. Es darf trotzdem auch darauf hingewiesen werden, wie Schwerbehinderungen zustande kommen können.

helle antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 6316

Zu welchem Zweck thematisiert die AfD das?

Die machen ja öfters Anfragen, die belegen sollen, wie schlimm Migranten sind. Nicht nur, daß sie hier durch Inzucht für mehr Behinderte sorgen, die natürlich der deutsche Steuerzahler durchfüttern muß. Die sind ja auch krimineller. Hin und wieder schießen sie damit aber Eigentore, so wie neulich, als sie wissen wollten, was Messerstecher so für Vornamen haben. Klick. Die wollten da aber mit Sicherheit nicht wissen, wie viele Michaels und Daniels dabei sind.

alescha antworten
Miss.Piggy
(@miss-piggy)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 1655

Hab mal kurz recherchiert. Die Anfrage kam von Nicole Höchst (die übrigens selbst einen behinderten Sohn hat). Hier ist eine Pressemitteilung von ihr bzgl. dieser Anfrage und anderen Anfragen von ihr.

Ich bin der Meinung, dass es mehr bringt, die Themen sachlich abzuhandeln und da, wo tatsächlich Handlungsbedarf ist, endlich was zu tun, als sich ständig nur an der AfD abzuarbeiten.

miss-piggy antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Netter Versuch.

Das Thema dieses threads ist aber nun mal rein zufällig... die AfD...

Anonymous antworten
Miss.Piggy
(@miss-piggy)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 1655
Veröffentlicht von: @janemarple

Netter Versuch.

🤨

Veröffentlicht von: @janemarple

Das Thema dieses threads ist aber nun mal rein zufällig... die AfD...

Rein zufällig sitzt Nicole Höchst als AfD-Abgeordnete im Bundestag und rein zufällig ist sie diejenigen, die die Kleine Anfrage zu Schwerbehinderten gestellt hat, die du weiter oben als Thema eingebracht hast.

Also was willst du mir eigentlich sagen?

miss-piggy antworten
Helle
 Helle
(@helle)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 772

sachlich abzuhandeln?

Veröffentlicht von: @miss-piggy

Ich bin der Meinung, dass es mehr bringt, die Themen sachlich abzuhandeln und da, wo tatsächlich Handlungsbedarf ist, endlich was zu tun, als sich ständig nur an der AfD abzuarbeiten.

Ist sowas möglich, da viele alleine vom Begriff "AfD" voreingenommen sind? Vorschläge, die von der AfD kommen, werden sicher niemals sachlich abgearbeitet werden. Anders ist es, wenn Vorschläge/ Beitrage aus dem anderen politischen Spektrum kommen. Genau das Verhalten spielt der AfD zu,nur scheint mir, dass dies nicht jeder so sieht.

helle antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Ach Helle, der Zug ist abgefahren, der AfD spielt gar nichts mehr zu und in die Hände, die sind dabei, sich selbst zu zerlegen.

Anonymous antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7630
Veröffentlicht von: @janemarple

der AfD spielt gar nichts mehr zu und in die Hände, die sind dabei, sich selbst zu zerlegen.

Dein Wort in Gottes Ohr!

suzanne62 antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 8051
Veröffentlicht von: @janemarple

sich selbst zu zerlegen.

Das hat man voriges Jahr, vor zwei Jahren, vor drei Jahren auch schon prognostiziert. Ich fürchte, dass daraus auch dieses Jahr nichts wird.

deleted_profile antworten
Helle
 Helle
(@helle)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 772

Ich wünschte mir...
Ich wünschte mir, dass sich einige Parteien im Bundestag auch zerlegen. Wenn ich schon bestimmte Ideologisten sehe, die unser Land irgendwann in den Ruin treiben, wird mir ganz anders...

Ich wünsche mir ehrliche Politiker, die sich nicht von der Wirtschaft schmieren lassen und wieder Wert auf Ehrlichkeit legen. Aber das wird wohl ein Wunsch bleiben...

helle antworten
Helle
 Helle
(@helle)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 772

Die Kriminalstatistik spricht eine eindeutige Sprache. Das wurde vor wenigen Monaten hier auch diskutiert.

Veröffentlicht von: @alescha

Hin und wieder schießen sie damit aber Eigentore, so wie neulich, als sie wissen wollten, was Messerstecher so für Vornamen haben.

Eine völlig andere Sprache spricht das hier:
https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.kriminalitaet-hohe-zahl-von-straftaten-mit-messern-im-suedwesten.6efdb88c-0c09-438b-9afa-8294a2501c52.html

Das ist aber gar nicht das Thema hier.

helle antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @janemarple

Ach komm schon, als ob die AfD irgendwie für den Lebensschutz von Menschen wäre. Da kann ich ja wohl nur müde lächeln.

Welche Partei setzt sich denn deiner Meinung nach aufrichtig und umfassend für den Schutz von Menschenleben, inkl. den Schutz des ungeborenen Lebens, ein?

Veröffentlicht von: @janemarple

In der Kleinen Anfrage vom 23. März wollten AfD-Bundestagsabgeordnete von der Bundesregierung wissen, wie sich die Zahl der Behinderten in Deutschland seit 2012 entwickelt habe, und zwar "insbesondere die durch Heirat innerhalb der Familie entstandenen". Daran schlossen sie die Frage an, wie viele dieser Fälle einen Migrationshintergrund hätten. Die Verknüpfung von Behinderung mit Inzucht und Migration löste in Politik und Gesellschaft breite Empörung aus.
Sozialverbände: erinnert an die Euthanasie-Ideologie der Nazis
Als Warnruf schalten die Sozialverbände nun die Zeitungsanzeige, in der sie sich entsetzt über das Vorgehen der AfD äußern. "Die Fraktion der AfD erkundigt sich vordergründig nach der Zahl behinderter Menschen in Deutschland, suggeriert dabei jedoch in bösartiger Weise einen abwegigen Zusammenhang von Inzucht, behinderten Kindern und Migrantinnen und Migranten", heißt es darin. Die Anfrage erinnere damit "an die dunkelsten Zeiten der deutschen Geschichte, in denen Menschen mit Behinderung das Lebensrecht aberkannt wurde und die zu Hunderttausenden Opfer des Nationalsozialismus wurden".

Mir ist jetzt nicht so klar ersichtlich was genau diese Empörung ausgelöst hat:
Die Verknüpfung von durch Inzucht vererbten Krankheiten mit den Migranten oder die Verknüpfung von Inzucht mit dem erhöhten Risiko der Vererbung von Krankheiten?

Selbstverständlich besteht ein Zusammenhang zwischen Inzest und dem erhöhten Risiko der Weitergabe von Erbkrankheiten!

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Ja, das kann ich mir vorstellen, dass Dir das nicht klar ist.

Was sollte auch an der Verknüpfung von Schwerstbehinderten und Inzucht verwerflich sein?

Du kannst ja mal hier im Forum bei einigen usern, die behindert sind, freundlich nachfragen. Sie sind bestimmt auch alle durch Inzucht entstanden.

Und da natürlich alle Ausländer Inzucht betreiben und sich hier auf unsere Kosten wie die Karnickel vermehren, wird man ja schonmal nachfragen dürfen, wieviele Schwerstbehinderte auf die Art und Weise mittlerweile so in Deutschland entstanden sind.

Hat Adolf ja damals auch interessiert und der hat ja dann auch eine Lösung gefunden, wie er Geld sparen kann.

Muss ich Dir die auch noch erklären oder kannst Du selber unter dem Stichwort „Euthanasie“ nachschauen?

Anonymous antworten
Helle
 Helle
(@helle)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 772
Veröffentlicht von: @julia46

Selbstverständlich besteht ein Zusammenhang zwischen Inzest und dem erhöhten Risiko der Weitergabe von Erbkrankheiten!

Sicher, aber diese Wahrheit kommt nicht von den Alt-Parteien, sondern wurde von der AfD veröffentlicht, und mit diesem Vorgang haben viele ein Problem.
In der arabischen Kultur kommt es öfters vor, dass Cousin und Cousine heiraten und daher eine erhöhte Gefahr von Missbildungen entstehen könnte. (darüber hat Hamed Abdel Samad in seinem Buch "Der islamische Faschismus" geschrieben). So wird sicher nur in einem kleinsten Teil der Bevölkerung vorgegangen, geschieht aber trotzdem ab und zu. Es lässt sich nicht leugnen, dass die Gefahr von Missbildungen bei Verheiratungen verwandter Menschen höher ist, egal, ob die AfD oder jemand anders darauf hinweist.

Gruß Helle

helle antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Oh ja! Und die ganzen ultraorthodoxen Juden, da wimmelt es auch von Inzestopfern, mit eigenen Augen gesehen.

Wenn wir gemeinsam fleissig nachdenken, bringen wir noch viel mehr zusammen. Wie siehts denn aus bei den Schwarzen?

Auf jeden Fall fände ich es aber auch wichtig, nochmal sauber zu trennen zwischen [del]arischen[/del] deutschen Inzestschwerbehinderten und denen anderer Rassen, so viel Ordnung muss sein!

Anonymous antworten
Helle
 Helle
(@helle)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 772

Wenn es um die erhöhte Gefahr von Missbildungen geht, spielt es keine Rolle, ob es Schwarze oder Araber sind. Ich zitierte Hamed Abdel Samad, der in seinem Buch darauf hinwies. Die Gefahr von Missbildungen ist selbstverständlich bei allen Rassen/ Völkern gegeben.

helle antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @helle

Die Gefahr von Missbildungen ist selbstverständlich bei allen Rassen/ Völkern gegeben.

Gefahr 🤨🤨🤨🤨 Was ist schlimm daran?

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Naja, um das Thema mal zwischendurch sachlich zu behandeln, muss man ja sagen, dass es tatsächlich gut und notwendig ist, Menschen darüber aufzuklären, dass durch enge verwandtschaftliche sexuelle Beziehungen das Risiko von Missbildungen und Behinderungen steigt.

Und das geschieht ja auch.
Und es ist auch richtig, dass diese Aufklärungsarbeit durch kulturelle und teilweise auch religiöse Gegebenheiten erschwert wird.

Darum geht es aber ja gar nicht bei der AfD Anfrage. Denn die Motivation dahinter sind nicht die Aufklärung und Prävention.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Weiß aber nich wieso man das verhindern will wenn man sagt das Behinderte ein wertvolles und genauso schönes Leben haben wie so andere Menschen. Dann sind sie halt behindert ist halt so

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Aus dem selbem Grund, weshalb ich zum Beispiel während meinen Schwangerschaften nicht geraucht oder getrunken habe.

Es ist ein Unterschied, ob ich präventiv durch einen vernünftigen Lebensstil und unter Berücksichtigung von wissenschaftlichen Erkenntnissen das in meiner Macht stehende dafür tue, dass ein Kind soweit wie möglich gesund zur Welt kommt, oder ob ich mich abfällig über bereits lebende Behinderte äussere und ihnen ihr Recht auf Leben grundsätzlich streitig machen will.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Aber die [r]Lebensschutznazis[/r] von der AfD finden ja Behinderte doof weil sie ja sonst nicht sagen würden das man darüber reden muss das es mehr geworden sind 😈😈😈😈

Ich trinke jetzt strukturell Wein, wie die Nazis.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Nein, sie unterscheiden einerseits zwischen deutschen und ausländischen Behinderten, was schon widerlich genug ist.

Das Aufhetzen und gegeneinander Ausspielen von Deutschen und Flüchtlingen macht auch vor Menschen mit Behinderung nicht halt.

Andererseits nehmen sie aber auch in Kauf, dass sie durch ihre Anfrage alle Behinderten zu Inzestopfern machen.

Aber man muss natürlich auch immer im Hinterkopf behalten, dass sie einfach fürchterlich dumm sind (vgl. Spendenvertuschungsaffäre). Aber dann muss man halt nicht regieren wollen.

Prost!

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Danke 😀😀😀😀😀

Glaub schon das ist ein gutes Argument so.

Anonymous antworten
AleschaMod
Moderator
(@aleschamod)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 236

Ähem

Veröffentlicht von: @cookiesutra

[r]Lebensschutznazis[/r]

Diese Wortwahl laß in Zukunft.

aleschamod antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Wieso denn das 🤨🤨🤨🤨🤨 Die wollen halt Leben schützen sagen die und sind voll gegen Behinderte.

Anonymous antworten
AleschaMod
Moderator
(@aleschamod)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 236

Das kann man auch ohne dieses -nazi-Attribut sagen.

aleschamod antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

OK Lebenslenkungsbewegung, die halt strukturell wie die Nazis Diskurs macht.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Einfach ohne „Nazi“ bitte, dann passt das schon.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Alle dürfen was mit Nazi oder hatten wir schon 2x mal in Deutschland sagen ausser ich 😢😢😢😢😢

Anonymous antworten
Helle
 Helle
(@helle)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 772

Solch einen Beitrag finde ich einfach nur widerlich! Mit dem Thema sollte man keinen 'Spaß machen, sondern dies mit 'Ernsthaftigkeit diskutieren!

Es ist traurig genug, dass die meisten Politiker im Bundestag nicht daran interessiert sind, dem Massenmord am Ungeborenen Einhalt zu gebieten. Ich will einst nicht vor Gott stehen, um mich für Abtreibung rechtfertigen zu müssen, egal, ob der Mensch eine Behinderung hat. Auch Behinderte haben eine Wertschätzung zu erhalten!

helle antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @helle

Massenmord am Ungeborenen Einhalt zu gebieten

Massenmord bezeichnet in den Kriminalwissenschaften den Mord an einer Vielzahl von Personen in kurzer Zeit an einem oder wenigen zusammenhängenden Orten
https://de.wikipedia.org/wiki/Massenmord

Voll sachlich bist Du 😀😀😀😀😀

Veröffentlicht von: @helle

Ich will einst nicht vor Gott stehen, um mich für Abtreibung rechtfertigen zu müssen

Kannst Du echt schon schwanger werden oder so 🤨🤨🤨🤨

Anonymous antworten
Helle
 Helle
(@helle)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 772

Was willst Du mit solchen Antworten bezwecken? Es geht um ein Thema, da sollte man die Ernsthaftigkeit behalten.

Gruß Helle

helle antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Es ist gar nicht ernsthaft von Massenmord zu reden

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Diese Wertschätzung wird ihnen aber nicht durch die AfD zuteil.

Anonymous antworten
Helle
 Helle
(@helle)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 772

Das habe ich auch nicht behauptet!

helle antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Gut.

Anonymous antworten
RalfsImbissbude
(@ralfsimbissbude)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 732
Veröffentlicht von: @cookiesutra

Weiß aber nich wieso man das verhindern will wenn man sagt das Behinderte ein wertvolles und genauso schönes Leben haben wie so andere Menschen. Dann sind sie halt behindert ist halt so

Mit derselben Logik könntest du auch sagen ist doch egal wenn jemand schwanger ist und säuft jeden Abend, denn wenn das Kind dadurch behindert auf die Welt kommt* ist das doch genauso wertvoll und hat ein genauso schönes Leben wie andere Menschen.

*FAS - Fetales Alkoholsyndrom, wird zu 100% durch Alkohol in der Schwangerschaft verursacht.

ralfsimbissbude antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @ralfsimbissbude

ist das doch genauso wertvoll und hat ein genauso schönes Leben wie andere Menschen.

Und es ist doch wertvoll und du kannst echt gar nix darüber sagen ob es ein schönes Leben hat.

Anonymous antworten
RalfsImbissbude
(@ralfsimbissbude)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 732

Und deshalb sagst du dann einer Schwangeren, sie soll sich ruhig jeden Tag die Hucke vollsaufen wenn sie will, weil das Kind dann zwar Schäden davon trägt aber trotzdem wertvoll ist und ein schönes Leben hat?

Kann ich mir schlecht vorstellen.

Veröffentlicht von: @cookiesutra

Und es ist doch wertvoll und du kannst echt gar nix darüber sagen ob es ein schönes Leben hat.

Nix Gegenteiliges habe ich behauptet. Meine Aussage war, dass man Prävention um Behinderungen zu vermeiden nicht unterlassen soll.

ralfsimbissbude antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Mich verwirrt das echt alles sehr

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Denkst du nicht, dass alles unternommen werden sollte, die Menschen über die Risikofaktoren, die die Entstehung behinderter Menschen begünstigen, umfassend aufzuklären?

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Wieso was ist so schlimm daran behindert zu sein?

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Das musst du einen behinderten Fragen.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Wieso die redet doch von Risiko.

Anonymous antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 8051

"Die" steht im Stall und du daneben.

deleted_profile antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Wieso steht die im Stall und ich daneben 🤨🤨🤨🤨🤨

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @cookiesutra

Wieso steht die im Stall und ich daneben 🤨🤨🤨🤨🤨

Schlimm genug, wenn du so grundlegende Dinge nicht weißt. Wenn du erwartest das man dich ernst nimmt gehört das schon dazu.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @qdspieler

Schlimm genug, wenn du so grundlegende Dinge nicht weißt. Wenn du erwartest das man dich ernst nimmt gehört das schon dazu.

Wieso ist das grundlegendes Wissen das die im Stall steht und ich daneben? Also ich steh echt nicht in einem Stall. Keine Ahnung was mit der Julia ist aber ich glaub die steht auch nicht in einem Stall.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Weil es

Veröffentlicht von: @cookiesutra

grundlegendes Wissen

ist, quasi eine der Basics im freundlichen Miteinander, nicht von Dritten in einer Artikel-Konjunktion Kombination zu sprechen

Meine Oma sel. pflegte, wenn ich Sätze mit "Die hat mich aber... " o.ä. begann, mit wie "Die steht in Borbek auf dem Markt und verkauft Birnen" zu antworten.

Ein freundlicher Wink mit dem Zaunpfahl, das man eine unnötig unfreundlich oder zumindes respektlos-flapsige Formulierung benutzt hat.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Diese political correctness ist echt krass 🙄🙄🙄

Anonymous antworten
DustinPedroia
(@dustinpedroia)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 229

Nicht so krass wie deine Unhöflichkeit zuweilen!

dustinpedroia antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

🤨🤨🤨🤨🤨

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Nein, das Schlimme ist ja, dass es sich nicht mal um political correctness handelt, sondern den ganz normalen Umgang miteinander.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @qdspieler

Nein, das Schlimme ist ja, dass es sich nicht mal um political correctness handelt, sondern den ganz normalen Umgang miteinander.

Die Frau, die Cookie, die Julia. Was hat ein Stall damit zu tun 🤨🤨🤨🤨

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @cookiesutra

Die Frau, die Cookie, die Julia. Was hat ein Stall damit zu tun 🤨🤨🤨🤨

Dazu, wie man sich richtig benimmt, gibt es jede Menge Literatur.

Wenn du das nicht möchtest, musst du eben mit der Ablehnung leben, die dir zwangsläufig entgegenschlägt.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @qdspieler

Wenn du das nicht möchtest, musst du eben mit der Ablehnung leben, die dir zwangsläufig entgegenschlägt.

Du auch bei allem wo Dir Gefühle von so Menschen egal sind 😀😀😀😀

Anonymous antworten
RalfsImbissbude
(@ralfsimbissbude)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 732

Wobei das auch ein regionales Dings sein kann. In manchen Dialekten benutzt man das "die" oder "der" auch ohne es herablassend sein muss. Auch in meiner Gegend. Sollte man in Forendiskussionen berücksichtigen, dass uns hier äh die gemeinsame Sprache trennt.

"Die Gerda hat mir gestern zum Geburtstag gratuliert" und so.

ralfsimbissbude antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Einerseits regional, aber es hat wohl auch damit zu tun, wo man her kommt.

Ich erkenne in cookies Art zu formulieren (gerade auch mit „der hat“ oder „die sagt“) oft Parellelen dazu, wie eine Bekannte von mir spricht, deren Muttersprache ebenfalls Russisch ist.

Anonymous antworten
RalfsImbissbude
(@ralfsimbissbude)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 732
Veröffentlicht von: @janemarple

Ich erkenne in cookies Art zu formulieren (gerade auch mit „der hat“ oder „die sagt“) oft Parellelen dazu, wie eine Bekannte von mir spricht, deren Muttersprache ebenfalls Russisch ist.

Glaubt im Russischen heißts ja auch nicht, "er sagt, dass..." sondern "sagt, dass...". Also das er/sie fällt da weg. Klar, das könnte es erklären wenn mans dann ins Deutsche überwurstelt.

ralfsimbissbude antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Ich kann auch kein Russisch.

Aber meine Bekannte sagt auch sehr oft „die“ statt „sie“. Also: „Ich habe mit der Oma Erna gesprochen. Die hat mir gesagt, dass...“ Oder bei Nachfragen: „Hat Oma Erna das denn gesagt?“ heisst es dann: „Die Oma hat das genau so gesagt!“

Aber jetzt müssen wir diese Geschichte mit dem Gebäude, in welchem die Tiere stehen, die diese Milch geben, auch beenden, weil die Alescha da drum gebeten hat. Und ich möchte nicht, dass die Alescha auf die Jane böse ist...

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Die und sie oder der und er hat meistens gleiches Wort. Aber ich werde in der Zukunft sehr sehr sehr höflich sein wenn ich die anspreche.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @ralfsimbissbude

"Die Gerda

Aber es geht um abwertende Unhöflichkeiten wie *dia da* / *der da*
Mag ja bei Fanta4 lustig sein

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Cookie hat doch schon geschrieben, dass es von ihr nicht abwertend gemeint war. Was soll sie noch tun?

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

In unserer Region redet man auch von "die", aber in der Art und Weise wie das die hier im Strang verwendet wurde ist es eindeutig auch in unserer Region negativ und vor allem bewusst abwertend gemeint. Das ist also keine Entschuldigung.
Wenn sie kein deutsch kann soll sie es eben sagen und alles ist wieder gut.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @qdspieler

Wenn sie kein deutsch kann soll sie es eben sagen und alles ist wieder gut.

Bin halt ein echt dummes Ausländermädchen die kein deutsch kann.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @cookiesutra

Bin halt ein echt dummes Ausländermädchen die kein deutsch kann.

Ich gehe nicht davon aus, dass du dumm bist.

Entweder ist es so, dass du es nicht besser weißt oder es ist eben so, dass du bewusst über andere in der Art und Weise sprichst um deine Abneigung gegen diese User möglichst deutlich zum Ausdruck zu bringen.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

😀

Allein Dein letzter Satz beinhaltet drei grammatikalische Deutschfehler, insofern wäre bei dem Thema vielleicht etwas Zurückhaltung angebracht.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Du hast recht, was die Fehler betrifft. Zurückhaltung finde ich aber jetzt nicht so gut. Wenn ich im Ausland bin freue ich mich auch, wenn mir jemand sagt, was ich falsch mache. Das ist besser als wenn deswegen ein Getuschel losgeht.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Ich glaube (hoffe), sie hat es verstanden.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Ich stehe echt lieber im Stall

Anonymous antworten
AleschaMod
Moderator
(@aleschamod)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 236

Bevor auch das mit dem Stall zum Dauerbrenner quer durch die Foren wird:

Ich habe das so verstanden: Stall = dieser Thread.

Und wer im selben Stall steht sollte auch entsprechend miteinander umgehen, und das mit dem "die" wurde da halt als abwertend empfunden. Ich hoffe das hat sich jetzt geklärt.

Stall ist also nicht beleidigend gemeint, und es stehen auch keine Kühe drin.

aleschamod antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Also es gibt ja echt voll viel Gelegenheit für den Banji zu erklären was der gemeint hat. Du kannst es ja nicht wissen.

Anonymous antworten
AleschaMod
Moderator
(@aleschamod)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 236

Dann frag' ihn nochmal direkt. Und zwar hier. Oder glaubst Du, Du erhältst eher eine Antwort, wenn Du das jetzt durch mehrere Foren trägst?

aleschamod antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @aleschamod

wenn Du das jetzt durch mehrere Foren trägst?

🤨🤨🤨🤨

Anonymous antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 6316

Immerhin hast Du schon einen zweiten gefunden, in dem Du das anbringen kannst.

alescha antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Außerdem hab ich den schon gleich an Anfang gefragt was der damit meint und da sagt der nix mehr.

Anonymous antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 6316

🤨

Veröffentlicht von: @banji

😀 ... Weißt Du, das sind einfach nur quasi-Sprichwörter, um - wie schon Scylla versuchte rüberzubringen - sanft und gezielt zusagen:
"Die" oder "der" sagt man nicht, wenn man über Dritte redet. Das wird als respektlos und verächtlich empfunden.
Man kann ja auch sagen: "Sie hat ..." oder "Er hat..."

Er hat also gesagt, daß das mit dem Stall eine Art Sprichwort ist, das erklären soll, warum es als unhöflich empfunden wird, wenn man "die" oder "der" sagt, wenn man über Dritte spricht.
Damit hat er doch erklärt, was gemeint ist, oder nicht?

alescha antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Keine Ahnung hab gewartet das was mit Stall vorkommt. Kann ja sein das die (also der Banji und der qdspieler und der scylla) selber nicht wussten woher das Sprichwort so kommt. Da bin ich aber echt sehr froh das Jane und ich denen helfen konnten.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Äh... nein... 😀

Es geht wirklich um Kühe, fürchte ich.

Guck mal hier:

https://www.spiegel.de/kultur/zwiebelfisch/zwiebelfisch-wenn-der-timo-mit-der-leonie-a-623493.html

„Irgendwo zwischen Nord und Süd verläuft eine unsichtbare Grenze, eine Art Äquator, der die deutsche Sprachlandschaft in zwei Hälften teilt: in eine bestimmte und in eine unbestimmte Vornamenszone. Im nördlichen Teil der Republik ist es nicht üblich, Eigennamen einen Artikel voranzustellen. Manch einer ist in dieser Frage sehr streng erzogen worden. "Bei uns hieß es früher: Die steht im Stall und du stehst daneben", schrieb mir ein Leser. Er hatte gelernt, dass ausschließlich Tiere mit einem Artikel vor dem Namen genannt wurden: Wenn die Lotte und die Rosie Durchfall hatten, musste der Veterinär kommen, denn dann waren die Kühe krank. Demzufolge galt es als herabwürdigend, einen Menschen mit einem Artikel zu belegen. „

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Wir sind so krass zeitgleich 😀😀😀❤

Anonymous antworten
AleschaMod
Moderator
(@aleschamod)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 236

Danke für die Erklärung.

Trotzdem sehe ich darin keine Beleidigung, sondern es wird damit darauf hingewiesen, daß der Gebrauch von "die" als unhöflich empfunden wird. Zumindest nördlich des sog. Weißwurstäquators.

Und nachdem das jetzt hoffentlich geklärt ist, besteht dann wohl auch keine Notwendigkeit mehr, das in mehreren Threads zum Thema machen zu müssen.

aleschamod antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Und ich finde, man hätte einfach schreiben können: „Cookie, wenn Du jemanden einfach als „die“ bezeichnest, klingt das für mich ziemlich unhöflich, vielleicht weisst Du das nicht, aber hiermit habe ich es Dir mitgeteilt.“

[Gestrichen. Das trägt auch nicht zur Diskussion bei.]

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Hab was dazu gefunden und das hat was mit beleidigender Spracherziehung in strengen Familien zu tun:

Manch einer ist in dieser Frage sehr streng erzogen worden. "Bei uns hieß es früher: Die steht im Stall und du stehst daneben", schrieb mir ein Leser. Er hatte gelernt, dass ausschließlich Tiere mit einem Artikel vor dem Namen genannt wurden: Wenn die Lotte und die Rosie Durchfall hatten, musste der Veterinär kommen, denn dann waren die Kühe krank. Demzufolge galt es als herabwürdigend, einen Menschen mit einem Artikel zu belegen. Ganz so streng wird es heute wohl nur noch in den wenigsten Familien gelehrt.

https://www.spiegel.de/kultur/zwiebelfisch/zwiebelfisch-wenn-der-timo-mit-der-leonie-a-623493.html

Also das ist so eine Regel aus letzten Jahrhundert von Bauern. Es wird in den wenigsten Familien noch gelehrt außer halt echt bei strengen alten Menschen.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

😀 Ich war schneller! 😀

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Ich musste erst so synchronisieren xD 😀😀

Anonymous antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 8051

😀 😀 😀

Um mit Hape Kerkeling zu sagen: "Ach, Schatzelein ..."

😀 ... Weißt Du, das sind einfach nur quasi-Sprichwörter, um - wie schon Scylla versuchte rüberzubringen - sanft und gezielt zusagen:
"Die" oder "der" sagt man nicht, wenn man über Dritte redet. Das wird als respektlos und verächtlich empfunden.
Man kann ja auch sagen: "Sie hat ..." oder "Er hat..."

Tante Else hat mich auch immer korrigiert. 😊

deleted_profile antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @banji

"Die" oder "der" sagt man nicht, wenn man über Dritte redet. Das wird als respektlos und verächtlich empfunden.

Von mir nicht 😊😊😊

Anonymous antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 8051

Das ist gut, dass du das sagst. 😊

deleted_profile antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Wieso 🤨🤨🤨

Anonymous antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 8051

Weil man dann entspannter damit um gehen kann, wenn du "die" sagst.

deleted_profile antworten
AleschaMod
Moderator
(@aleschamod)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 236

@alle

Veröffentlicht von: @qdspieler

Schlimm genug, wenn du so grundlegende Dinge nicht weißt. Wenn du erwartest das man dich ernst nimmt gehört das schon dazu.

Ich habe es auch nicht gewußt.
Ich gehöre also offensichtlich auch zu den Menschen, die grundlegende Dinge nicht wissen und daher nicht ernst genommen werden müssen.

Dummerweise bin ich trotz meines defizitären Wissens Mod hier, und als solche fordere ich jetzt mal folgendes ein:

Wenn einer etwas nicht versteht, weil er zu alt, zu jung, zu ungebildet, ein Mann, eine Frau oder sonstwas ist, disqualifiziert es den Betreffenden nicht als Diskussionsteilnehmer.

Und wenn jemand kundtut, daß er etwas nicht verstanden hat, kann man das dann auch erklären, statt mit herablassenden Kommentaren aufzuwarten.

aleschamod antworten
Xenizo
 Xenizo
(@xenizo)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 9

Mach Dich lieber erst mal biologisch kundig! Vermeidung von Inzucht ist biologisch vorgegeben: Windbestäubung, Insekten wie Bienen, Hummeln, Fliegen. Es gibt biologisch gesehen eh nur noch 1 Menschenrasse: homo sapiens.

xenizo antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @helle

Gefahr von Missbildungen

Hast Du was gegen Missbildungen 🤨🤨🤨🤨

Anonymous antworten
Helle
 Helle
(@helle)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 772

Es gibt Menschen mit Missbildungen. Warum sollte ich etwas gegen die haben? Du etwa? Ich hoffe doch nicht!
Ich sehe nichts Verwerfliches darin, darauf hinzuweisen, dass Kinder, die aus Inzest heraus entstanden, im Zusammenhang mit eben diesem Inzest zu nennen. Es gibt übrigens auch Deutsche, die aus Inzest hervorgegangen sind.

helle antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Was geht dich an wie jemand entstanden ist? Benutzt Du Behinderte 🤨🤨🤨🤨 Wieso wenn Behinderte ein gutes Leben haben 🤨🤨🤨🤨

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @julia46

Selbstverständlich besteht ein Zusammenhang zwischen Inzest und dem erhöhten Risiko der Weitergabe von Erbkrankheiten!

Hast Du was gegen Behinderte oder Kranke 🤨🤨🤨🤨

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @julia46

Welche Partei setzt sich denn deiner Meinung nach aufrichtig und umfassend für den Schutz von Menschenleben, inkl. den Schutz des ungeborenen Lebens, ein?

Du hast die "Lebensschützer" der Jungsozialisten vergessen?

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/99562/Jusos-wollen-Legalisierung-von-Schwangerschaftsabbruechen

Veröffentlicht von: @julia46

Mir ist jetzt nicht so klar ersichtlich was genau diese Empörung ausgelöst hat:
Die Verknüpfung von durch Inzucht vererbten Krankheiten mit den Migranten oder die Verknüpfung von Inzucht mit dem erhöhten Risiko der Vererbung von Krankheiten?

Wenn es um christliche Gemeinschaft geht kann man das wohl unbesort wissenschaftlcih untersuchen bzw verknüpfen

https://www.wissenschaft.de/gesundheit-medizin/goldgrube-im-amish-land/

„Viele Erbkrankheiten, die in der übrigen Bevölkerung sehr selten sind, kommen bei den Amish gehäuft vor“, sagt Shuldiner. Er ist Spezialist für Hormone und lehrt heute an der University of Maryland. Ursache für die Vielzahl der Erbkrankheiten ist, dass die Amish fast ausschließlich untereinander heiraten,

Die enge Verwandtschaft innerhalb der Amish erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass zwei Träger des gleichen Gen-Defekts Kinder bekommen, die dann mit Behinderungen geboren werden.

Voll der Nazi dieser Wissenschaftler oder?

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @scylla

Voll der Nazi dieser Wissenschaftler oder?

Was ist so schlimm an Behinderungen bitte 🤨🤨🤨🤨 Behinderte sind echt normale Menschen und haben auch Spaß am Leben und sich auch nicht weniger wert!

Anonymous antworten
Helle
 Helle
(@helle)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 772

Dein bester Forenbeitrag hier! Den kann ich voll und ganz unterstreichen. Gerade das hier:

Veröffentlicht von: @cookiesutra

und sich auch nicht weniger wert!

Von Behinderten können gesunde Menschen sicher vieles lernen!

helle antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Danke 😎😎😎😎

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @cookiesutra

Was ist so schlimm an Behinderungen bitte 🤨🤨🤨🤨

Nichts... hab ich das behauptet ?

Ich habe nur festgestell, das offensichtlich eine Verknüpfung / Fragestellung

Führen Ehen innerhalb einer begrenzten Population zu vermehrtem Auftreten von behinderten Kindern?

von A bezüglich guppe 1 gestellt, scheinbar in die Nähe von Nazis und Eugenetik gestellt ist

von B bezüglich Gruppe 2 gestellt normale seriöse wissenschaftliche Forschung ist

mehr nicht

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Dann ist ja nochmal gut!

Anonymous antworten
RalfsImbissbude
(@ralfsimbissbude)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 732
Veröffentlicht von: @cookiesutra

Was ist so schlimm an Behinderungen bitte

Frag mal einen Behinderten, wie er das findet, die Behinderung zu haben. Die meisten werden dir sagen, sie hätten das Problem lieber nicht. Behinderungen haben es nämlich so an sich, dass sie - nun ja - behindern. Beeinträchtigen, stören, verhindern usw.

ralfsimbissbude antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @ralfsimbissbude

Frag mal einen Behinderten, wie er das findet, die Behinderung zu haben.

Ok

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Du bist also auch wie die AfD der Ansicht, dass die 94% deutschen Schwerbehinderten durch Inzucht entstanden sind?

Anonymous antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 6316

Die AfD hat nun aber nicht nach der Häufung von Inzucht und Erbkrankheiten bei den Amishen oder einer anderen Religionsgemeinschaft, und auch nicht nach der Häufung Inzucht und Erbkrankheiten in irgendwelchen Bergtälern gefragt.
Das interessiert die nämlich nicht.

Sondern nach der Zunahme im Zusammenhang mit Migranten.

Na, immerhin weiß ich, daß meine Großeltern mütterlicherseits und meine Eltern nicht miteinander verwandt sind. 😀

alescha antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @alescha

nach der Häufung von Inzucht und Erbkrankheiten bei den Amishen oder einer anderen Religionsgemeinschaft, und auch nicht nach der Häufung Inzucht und Erbkrankheiten in irgendwelchen Bergtälern gefragt.

Wenn offensichtlich die Beschäftigung mit Erbkrankheiten durch Inzucht bei Amishen oder irgendwelchen Bergdörfenr legal ist, dann ist auch die Beschäftigung mit der Frage nach der Häufung/möglichen Zunahme von inzuchtbedingten Erbrkankheiten durch Migration legitim

Nachtrag vom 20.04.2019 0749
Im Kern ist, im Bundestag gestellt, die Frage natürlich unappetitlich. Was mich stört ist diese heuchlerische Doppelmoral im Umgang mit der AfD

Anonymous antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 6316
Veröffentlicht von: @scylla

Wenn offensichtlich die Beschäftigung mit Erbkrankheiten durch Inzucht bei Amishen oder irgendwelchen Bergdörfenr legal ist, dann ist auch die Beschäftigung mit der Frage nach der Häufung/möglichen Zunahme von inzuchtbedingten Erbrkankheiten durch Migration legitim

Auffällig ist doch, daß der AfD die Häufung von inzuchtbedingten Erbrankheiten in Bergdörfern egal ist. Solange es deutsche Bergdörfer sind.

alescha antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 8051

Das ist nicht nur in Bergdörfern so.
Auch in ländlichen Gebieten ohne Berge konnte man nach 1945 froh sein, so viele Flüchtlinge aus dem Osten und aus dem Süden gehabt zu haben. Da in Bauerndörfern über Jahrhunderte oft nur nach Größe der Wirtschaften geheiratet wurde und selten aus einem relativ kleinen regionalen Umkreis heraus, sind manche Dörfer - sorry, die Ausdrucksweise - mitunter "ziemlich verblödet."
(Zitat eines Kollegen, der sich mit der Regionalgeschichte unter diesem Aspekt beschäftigt hatte)

deleted_profile antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 6316
Veröffentlicht von: @banji

Das ist nicht nur in Bergdörfern so.

War ja auch nur ein Beispiel. 🙄

Veröffentlicht von: @banji

Auch in ländlichen Gebieten ohne Berge konnte man nach 1945 froh sein, so viele Flüchtlinge aus dem Osten und aus dem Süden gehabt zu haben. Da in Bauerndörfern über Jahrhunderte oft nur nach Größe der Wirtschaften geheiratet wurde und selten aus einem relativ kleinen regionalen Umkreis heraus, sind manche Dörfer - sorry, die Ausdrucksweise - mitunter "ziemlich verblödet."

Dann nehmen wir das halt mit dazu.
Dafür interessiert sich die AfD aber auch nicht.
Die fokussieren sich auf die Inzucht außerdeutscher Gruppen. Inzucht unter Deutschen ist uninteressant. Weil weniger dazu geeignet, Ressentiments gegen Flüchtlinge zu schüren.

alescha antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 8051
Veröffentlicht von: @alescha

War ja auch nur ein Beispiel. 🙄

Ich dachte, das wäre der Fokus von Schwaben. 😇

Veröffentlicht von: @alescha

Dafür interessiert sich die AfD aber auch nicht.

Was ihr Trugschluss ist. Oder auch nicht. Mit dem Hinweis auf inzestöse Strukturen in der Vergangenheit Deutschlands wäre doch dieser Fokussierung zu begegnen.

deleted_profile antworten
Xenizo
 Xenizo
(@xenizo)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 9

Es geht doch letztlich um die Frage, welche Ehehindernisse gelten sollen, die nach deutschem Recht oder nach Scharia oder beide parallel.

xenizo antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 6316

Du wirst es vielleicht nicht glauben, aber nach deutschem Recht ist es tatsächlich so, daß man seine Nichte/seinen Neffen heiraten darf, Cousin/Cousine ist dementsprechend erst recht möglich. Verboten sind lediglich Ehen zwischen Blutsverwandten gerader Linie (Elternteil→Kind, Großelternteil→Enkelkind) und zwischen Geschwistern.

Damit dürfte diese Frage wohl hinfällig sein.

alescha antworten
Xenizo
 Xenizo
(@xenizo)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 9

Man muß den Faden schon weiterspinnen: Zwangs-und Scheinehen, Kinderehen, Polygamie, Ehen auf Zeit ....

xenizo antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 6316

Auch hier ist die Frage doch schon geklärt.
Nach deutschem Recht sind Zwangs- und Scheinehen, Kinderehen und Polygamie verboten bzw. ungültig.
Warum wirfst Du die Frage hier also auf?
Und die Mutʿa-Ehe wird auch nur von einer Minderheit der Muslime erlaubt. Brauchen wir hier also gar nicht diskutieren.

alescha antworten
Xenizo
 Xenizo
(@xenizo)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 9

Ich wollte hier keine Fragen aufwerfen, sondern ich habe versucht, den Beitrag eines Abgeordneten zunächst erst einmal so zu interpretieren, daß es dem Typ nicht zum Schaden gereicht, bevor man seine Äußerungen zerlegt oder mit Projektionen oder Übertragungen (im Freudschen Sinne) überhäuft und nach Faschistenmanier über die Person herfällt.
Die angedeuteten Probleme juristischer Art sind noch immer in einem Gärungsprozeß und nicht erledigt: z.B. das ehemalige deutsche Gesetz aus Kaisers Zeiten, daß die Zivilehe vor der kirchlichen Ehe zu erfolgen hat, wurde aufgehoben. Das eröffnete den Weg für die Immanehen, die den deutschen Gesetzgeber somit nicht mehr zu interessieren haben. Ein Moslem kann bis zu 4 Frauen haben, soweit er für diese entsprechend, auch finanziell, sorgen kann. In der BRD gelten diese Frauen jedoch juristisch als "Alleinerziehende" mit den entsprechenden Folgen.

xenizo antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 6316
Veröffentlicht von: @xenizo

z.B. das ehemalige deutsche Gesetz aus Kaisers Zeiten, daß die Zivilehe vor der kirchlichen Ehe zu erfolgen hat, wurde aufgehoben.

Richtig.

Veröffentlicht von: @xenizo

Das eröffnete den Weg für die Immanehen, die den deutschen Gesetzgeber somit nicht mehr zu interessieren haben. Ein Moslem kann bis zu 4 Frauen haben, soweit er für diese entsprechend, auch finanziell, sorgen kann. In der BRD gelten diese Frauen jedoch juristisch als "Alleinerziehende" mit den entsprechenden Folgen.

Ganz genau.

Nur war das vermutlich schon vor der Gesetzesänderung so, daß ein Iman einen Mann mit bis zu 4 Frauen verheiraten konnte. Die waren dann halt - wie heute auch - nicht rechtsgültig verheiratet. Und die Imame, die das damals nicht machten, machen es heute vermutlich auch nicht, wie die christlichen Pfarrer, die auch heute noch darauf Wert legen, daß ein Paar standesamtlich getraut ist.

Ich weiß aber immer noch nicht, was das jetzt mit der AfD-Anfrage zu tun hat.

alescha antworten
Xenizo
 Xenizo
(@xenizo)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 9

Ich gehe mal davon aus, daß der Politiker seinen Beitrag als pars pro toto vorbrachte, um so mit konkreten Einzelheiten Aufmerksamkeit zu erzeugen. Aber das ist nur eine wohlmeinende Hypothese keine Ferndiagnose.

xenizo antworten
Helle
 Helle
(@helle)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 772

und genau daran...

Veröffentlicht von: @tertullian

Dafür wäre es aber wichtig, dass sich die etablierten demokratischen Parteien wieder mehr Glaubwürdigkeit verschaffen

Und genau daran wird es scheitern
!

Veröffentlicht von: @tertullian

Ein guter Anfang war ihr Vorstoß im Bundestag gegen die Unterstützung antiisraelischer UN-Resolutionen durch die Bundesregierung, der ungeschickterweise von der AfD unterstützt wurde.

Ich würde sagen "beschämenderweise". Die AfD und FDP haben bei zehn Enthaltungen ohne Gegenstimmen dafür gestimmt, alle anderen, auch die "Christlich" Demokratische Union" dagegen. Hier zeigt sich der klare Trend, wer sich gegen die Juden als Volk Israël positioniert, und das ist erschreckend! Dass die Grünen "Pro Palästina" sind, ist kein Geheimnis, aber von einer mittlerweile linksgerückten "C"DU habe ich ehrlich gesagt, eine andere Position erwartet.

Veröffentlicht von: @tertullian

Niemandem ist geholfen, wenn unsere Gesellschaft irgendwann nur noch aus "Nazis" und Linksversifften" besteht.

Absolute Zustimmung! Dann bräuchten wir noch einen größeren Bundestag, weil ein paar hundert Plätze in der Mitte freibleiben müssten!

helle antworten


Seite 1 / 2
Teilen: