Benachrichtigungen
Alles löschen

Boris Johnson ist neuer britischer Premier

Seite 1 / 2

Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

wer hätte das gedacht? Und schon morgen wird er in die Downing Street 10 einziehen.

https://www.tagesschau.de/ausland/johnson-brexit-clarkson-101.html

Am 31. Oktober d.J. will er den Brexit vom Tisch habe und das aber, ohne sich auf Mehrheiten stützen zu können. Was immer er auch entscheidet - wie im Bericht gesagt - 20 bis 30 konservative pro-EU Abgeordnete haben jetzt schon entschieden, daß sie immer gegen ihn stimmen werden - den Satz habe ich echt mehrmals lesen müssen.

Ist das Chaos jetzt perfekt - oder gibt es Chancen, daß Johnson es doch schaffen könnte? Oder gibt es Neuwahlen oder ein neues Referendum, dem ja inzwischen ziemlich große pro-EU-Chancen eingeräumt werden. Oder geht GB jetzt vollends den Bach runter ...?

Grüssle Katrin

Antwort
96 Antworten
Alescha
Beiträge : 5962
Veröffentlicht von: @katy3

wer hätte das gedacht?

Naja, es hat sich jetzt ja schon seit einiger Zeit abgezeichnet.

Was nicht heißt, daß ich es nachvollziehen kann.

Überrascht hat mich, daß Johnson Migrationshintergrund ohne Ende hat.

Die Vorfahren von Alexander Boris Johnson de Pfeffel, wie er offiziell heißt, stammen aus England und der Türkei, aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz. Mindestens.

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.tory-machtkampf-in-grossbritannien-boris-johnson-hat-schwaebische-wurzeln.702c8d4e-0cb5-4f93-864b-dd974e63cd49.html
So kann er seinen Stammbaum auf Friedrich I., den ersten König von Württemberg, zurückführen, sein Opa war Türke...

alescha antworten
6 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Guten Morgen,

Veröffentlicht von: @alescha

So kann er seinen Stammbaum auf Friedrich I., den ersten König von Württemberg, zurückführen, sein Opa war Türke...

Das wusste ich echt nicht. Aber ich bezweifle auch, daß ihm das was nutzt 😀

Anonymous antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 5962

Na, wenn ich mir so manche Argumente in den Debatten über Migration hier auf jesus.de so anschaue, da wird vor so Typen ja gewarnt bzw. eine Vermischung wird bedauert.

O.k., in seinem Fall zu recht. 😀

Na, immerhin ist Johnson ja blond. Da fällt das nicht so auf. 😈

Ach, übrigens, Barack Obama hat ebenfalls schwäbische Wurzeln. Ma hert's.

alescha antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @alescha

Ach, übrigens, Barack Obama hat ebenfalls schwäbische Wurzeln. Ma hert's.

Das ist echt cool 😀😀

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Boris Johnson und Donald Trump

Veröffentlicht von: @alescha

Na, immerhin ist Johnson ja blond. Da fällt das nicht so auf. 😈

... aber mal so gesehen - Boris Johnson nimmt es mit der Wahrheit ungefähr genauso "genau", wie Donald Trump - es hat sich sein Leben lang in Spitzenposition hochgelogen, als Journalist hat er u.a. behauptet, die EU würde die Kondomgrößen standardisieren - und die dazu gehörenden Quellen hat er auch gleich mitgefälscht.

https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_86135638/aufstieg-eines-schwindlers-boris-johnsons-koenigreich-der-luegen.html

Da ist doch was ganz offensichtlich - um heute in politische Spitzenpositionen zu kommen, braucht es keine politische und persönliche Integrität, es braucht keinen Sinn für Wahrheit - man kann lügen und betrügen ohne Ende - aber wenn man das richtige Auftreten hat, kann man es in die höchsten Staatsämter schaffen.

Da verändert sich was, da verschiebt sich was - und ich finde, das sagt auch ganz viel aus über den Zustand der Länder, in denen solche Leute Präsident werden können.

Veröffentlicht von: @alescha

Ach, übrigens, Barack Obama hat ebenfalls schwäbische Wurzeln. Ma hert's.

ach was 😀 😀 😀 - ich liebe es 😀

Anonymous antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 5962
Veröffentlicht von: @katy3

... aber mal so gesehen - Boris Johnson nimmt es mit der Wahrheit ungefähr genauso "genau", wie Donald Trump - es hat sich sein Leben lang in Spitzenposition hochgelogen, als Journalist hat er u.a. behauptet, die EU würde die Kondomgrößen standardisieren - und die dazu gehörenden Quellen hat er auch gleich mitgefälscht.

Seltsame Wahlversprechen macht er auch.

Veröffentlicht von: @katy3

Da ist doch was ganz offensichtlich - um heute in politische Spitzenpositionen zu kommen, braucht es keine politische und persönliche Integrität, es braucht keinen Sinn für Wahrheit - man kann lügen und betrügen ohne Ende - aber wenn man das richtige Auftreten hat, kann man es in die höchsten Staatsämter schaffen.

So sieht es aus. Weit kommt, wer am dreistesten lügt und am lautesten schreit.
Ist hier ja auch zu beobachten.

Veröffentlicht von: @katy3

aber wenn man das richtige Auftreten hat, kann man es in die höchsten Staatsämter schaffen.

Trump und Johnson haben nicht mal das richtige Auftreten.

alescha antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @alescha

Trump und Johnson haben nicht mal das richtige Auftreten.

sie haben aber genau das "richtige" Auftreten, um trotz ihrer persönlichen Fragwürdigkeiten Präsident zu werden. Mit "Richtig" meine ich genau das hier:

Veröffentlicht von: @alescha

Weit kommt, wer am dreistesten lügt und am lautesten schreit.

und wer am ungehobelsten ist, wer Behinderte nachäfft, wer als Antwort auf den Vorwurf der Vergewaltigung sagt "sie war nicht mein Typ (Trump) und wer so respektlos wie möglich mit dem politischen Gegner umgeht. Oder wer so ein notorischer Lügner ist wie Boris Johnson.

Anonymous antworten


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @katy3

Ist das Chaos jetzt perfekt - oder gibt es Chancen, daß Johnson es doch schaffen könnte?

Nachdem nach Trump, Salvini, Orban und co. die Welt nicht untergegangen ist, wird sie jetzt vermutlich untergehen. Irgendwann muss ja die Apokalypse kommen.

Anonymous antworten
9 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @moorwackler

Nachdem nach Trump, Salvini, Orban und co. die Welt nicht untergegangen ist

Also meine Welt ist echt nicht untergangen aber ein paar Flüchtlinge sind untergegangen glaube ich. Oder halt in sehr ekelige Lager gesteckt worden in USA. Für die ist halt schon so eine Apokalypse vielleicht.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Die weltweite Hitze ist schlimmer.

Nachtrag vom 24.07.2019 1019
https://www.n-tv.de/wissen/Arktis-Station-meldet-Waermerekord-article21149914.html

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @meriadoc

Die weltweite Hitze ist schlimmer.

Also die macht halt das noch mehr Menschen woanders hin wandern weil es gar keine Ernte gibt oder kein Wasser mehr und so.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Ja, aber das ist Linderung nur auf Zeit. Die Dürre ist jetzt weltweit und Wasser wird immer knapper oder muss sehr aufwendig bereitet werden.

Verschwinden woanders Ressourcen, wird die nächste Ressource auch schnell verbraucht.

Die Briten haben wohl nur ihren Brexitkram im Kopf ......

Greta brüllt was das Zeuch hält und hier werfen Jugendliche weiterhin ihren Abfall achtlos weg oder pilgern weiter zu den FastFoid Tempeln....

Jesus, bitte komm bald......

Max

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @meriadoc

Greta brüllt was das Zeuch hält und hier werfen Jugendliche weiterhin ihren Abfall achtlos weg oder pilgern weiter zu den FastFoid Tempeln....

Also das wird aber echt besser!

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/892249/umfrage/im-mittelmeer-ertrunkenen-fluechtlinge/

Du kannst mal die Statistik ertrunkener Flüchtlinge der letzten Jahre studieren und dann auf Wikipedia nachschauen, seit wann Salvini im Amt ist und dann darüber nachdenken, ob er etwas mit der Entwicklung der Anzahl ertrunkener Flüchtlinge zu tun hat.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Du kannst es mir ja beweisen

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Was kann ich dir beweisen?

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

vergiss es 😊😊😊

Anonymous antworten
PeterPaletti
Beiträge : 1238

Irgendwo (weiß0 nicht mehr wo) habe ich gelesen, dass ein englischer konservativer Abgeordneter über die Wahl gesagt haben soll:
"Jeremy Hunt wäre der bessere Premierminister, Boris Johnson der amüsantere". Vielleicht ist die Wahl ja auch ein Akt vom berühmten britischen Humor.
Dazu passt, dass der endgültige Brexit ausgerechnet mit Halloween zusammenfällt. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

peterpaletti antworten
16 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @peterpaletti

Irgendwo (weiß0 nicht mehr wo) habe ich gelesen, dass ein englischer konservativer Abgeordneter über die Wahl gesagt haben soll:
"Jeremy Hunt wäre der bessere Premierminister, Boris Johnson der amüsantere".

Ja, das steht im aktuellen Spiegel - es heißt dort aber nicht der "bessere Premierminister", sondern der "kompetentere ..." - im selben Artikel wird auch gesagt, daß (sinngemäß) gerade diese populistischen Wahlgewinner die Politik immer weiter trivialisieren und infantilisieren. Es kommt bei den Anforderungen an Politiker immer weniger auf Kompetenz an.

Anonymous antworten
PeterPaletti
(@peterpaletti)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 1238

Ahja, danke, Im Spiegel war's.
Ja irgendwie habe ich auch das Gefühl, dass das auf uns auch noch zukommt. Man mag über Merkel sagen, was man will, aber dass sie die deutsche 'Politik infantilisiere, sicher nicht.
Aber was kommt danach? Wenn ich mir so die anderen Gestalten anschaue, egal welcher Partei, da überkommt mich nur noch das Schaudern.

peterpaletti antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @peterpaletti

Aber was kommt danach? Wenn ich mir so die anderen Gestalten anschaue, egal welcher Partei, da überkommt mich nur noch das Schaudern.

Ja, mich auch - zumal diese Wähler, auch mit Boris Johnson, tatsächlich bewusst Politiker wählen, von denen sie (eigentlich) genau wissen, daß sie ihrem Land nur schaden können. Aber da wird nicht mehr auf politische Inhalte geachtet oder mit der Frage gerungen "was tut dem Land gut" - da geht es nur noch um Show, Gebrüll und der schöne Schein. Und hinterher wußte jeder, was "alle anderen" falsch gemacht haben. Ich denke Großbritannien (vereinigtes Königreich) ist es in seiner ganzen knapp 100-jährigen Geschichte noch nie so schlecht gegangen wie heute.

Anonymous antworten
PeterPaletti
(@peterpaletti)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 1238
Veröffentlicht von: @katy3

Ja, mich auch - zumal diese Wähler, auch mit Boris Johnson, tatsächlich bewusst Politiker wählen, von denen sie (eigentlich) genau wissen, daß sie ihrem Land nur schaden können. .

Wobei der besondere Witz an der Geschichte ist, dass ja nicht das britische Volk Boris Johnson gewählt hat, sondern die Mitglieder der konservativen Partei. Die Briten bekommen den Kerl jetzt einfach vor die Nase gesetzt, egal ob sie ihn wählen würden oder nicht.

Man stelle sich vor, Frau Merkel tritt morgen zurück, und die CDU(CSU-Mitglieder wählen in einer Urwahl, wer stattdessen Kanzler oder Kanzlerin werden soll-

peterpaletti antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @peterpaletti

Wobei der besondere Witz an der Geschichte ist, dass ja nicht das britische Volk Boris Johnson gewählt hat, sondern die Mitglieder der konservativen Partei.

Genau, und das ist jetzt erst zum 2. Mal so passiert. Früher wurden sie vom Volk gewählt. Warum das geändert wurde, weiß ich aber nicht.

Veröffentlicht von: @peterpaletti

Die Briten bekommen den Kerl jetzt einfach vor die Nase gesetzt, egal ob sie ihn wählen würden oder nicht.

Richtig - es wäre spannend zu erfahren, ob das britische Volk ihn gewählt hätte?! ...

Veröffentlicht von: @peterpaletti

Man stelle sich vor, Frau Merkel tritt morgen zurück, und die CDU(CSU-Mitglieder wählen in einer Urwahl, wer stattdessen Kanzler oder Kanzlerin werden soll-

naja, aber sinngemäß passiert das so. Der Kanzlerkandidat wird vom Bundespräsidenten vorgeschlagen und dann vom Bundestag gewählt. Der "normale" Bürger hat darauf keinen Einfluß.

Anonymous antworten
PeterPaletti
(@peterpaletti)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 1238
Veröffentlicht von: @katy3

naja, aber sinngemäß passiert das so. Der Kanzlerkandidat wird vom Bundespräsidenten vorgeschlagen und dann vom Bundestag gewählt. Der "normale" Bürger hat darauf keinen Einfluß.

Die Parteien treten zur Bundestagswahl aber mit Spitzenkandidaten an, und Abgeordnete der Partei, die mir zusagt, kann ich in den Bundestag wählen. Und wenn die Partei meines Vertrauens die Mehrheit hat, wird "mein" Spitzenkandidat Kanzler oder Kanzlerin. Dass der Bundespräsident den Kanzler oder die Kanzlerin vorschlägt ist dann nur noch Formsache.

peterpaletti antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @peterpaletti

Und wenn die Partei meines Vertrauens die Mehrheit hat, wird "mein" Spitzenkandidat Kanzler oder Kanzlerin. Dass der Bundespräsident den Kanzler oder die Kanzlerin vorschlägt ist dann nur noch Formsache.

ganz genau. Aber das geht nur über die Partei, die ich wähle - und sie muss dann auch noch gewinnen. Das dann "mein" Sptzenkandidat auch zu Wahl steht, darauf habe ich aber keinen Einfluß. Meines Wissens nach wird das von der Partei entschieden.

Anonymous antworten
B'Elanna
(@belanna)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1597

Du hältst es für möglich, dass die CDU den SPahn ins Rennen schickt, damit gewinnt (jett mal rein hypothetisch) - und dann nach dem Wahlsieg sagt "Ällerbätsch, wir machen jetzt aber die AKK zur Kanzlerin"?

belanna antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @belanna

Du hältst es für möglich, dass die CDU den SPahn ins Rennen schickt, damit gewinnt (jett mal rein hypothetisch) - und dann nach dem Wahlsieg sagt "Ällerbätsch, wir machen jetzt aber die AKK zur Kanzlerin"?

Nein, so auch wieder nicht. Aber es kann ja sein, daß z.B. jemand zwar CDU wählt, aber statt AKK lieber Herrn Spahn als Kanzlerkandidaten sehen möchte. Aber darauf hat er ja dann keinen Einfluß.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Schon im November und noch bis vor ein paar Wochen hat Fr. AKK darüber schwadroniert, das sie kein Ministeramt anstrebe... Eh voila... was ist sie offiziell seit gestern?

Ich bin mal gespannt, je nach dem wie die nächsten Landtagswahlen ablaufen, was von ihrer Aussage , sie strebe keine vorzeitige Ablösung von Angela Dorothea Kasner aka Merkel an, zu halten ist.
Bzw welche politische Halbwertszeit diese hat.

Anonymous antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16862
Veröffentlicht von: @scylla

Angela Dorothea Kasner aka Merkel an

Kapiere nicht, warum Du das in der Form jetzt geschrieben hast?

tristesse antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

"Mein Name ist Angela Dorothea Kasner"

Aussage der Bundeskanzlerin vor dem NSA Untersuchungsauschuss im Februar 2017

Ich finde es schon bemerkenswert und interessant das, erst wenn es strafbewehrt ist, sie ihren richtigen Namen nennt.

http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/18/CD12850/D_I_Stenografische_Protokolle/Protokoll%20131%20I.pdf

Anonymous antworten
mrb-II
(@mrb-ii)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 954
Veröffentlicht von: @scylla

Ich finde es schon bemerkenswert und interessant das, erst wenn es strafbewehrt ist, sie ihren richtigen Namen nennt.

du redest unsinn. der richtige name ist angela merkel.
auf seite 81 des protokolls korrigiert sie den namensangabe von seite 5.

zitat merkel:
"Ich habe jetzt die Frage nicht ganz verstanden. - Ich wollte übrigens noch zu Beginn der Sitzung sagen, dass ich mich bei meiner Namensgebung etwas verkürzt geäußert habe. Es handelte sich nur um den Geborenen-Namen, aber nicht den aktuellen. Also, Angela Dorothea Merkel, geborene Kasner. Da ich das Dorothea gemeinhin nur im Zusammenhang mit meinem Mädchennamen verwende -- und sonst so selten vorkommt, muss ich das richtigstellen."

mrb-ii antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16862
Veröffentlicht von: @scylla

Ich finde es schon bemerkenswert und interessant das, erst wenn es strafbewehrt ist, sie ihren richtigen Namen nennt.

Was genau daran ist bemerkenswert? mrbII hat es ja richtig gestellt.

tristesse antworten
RalfsImbissbude
(@ralfsimbissbude)
Beigetreten : Vor 9 Jahren

Beiträge : 732
Veröffentlicht von: @scylla

Ich finde es schon bemerkenswert und interessant das, erst wenn es strafbewehrt ist, sie ihren richtigen Namen nennt.

Wieso? Gibt doch noch andere die ihren Namen für den Alltagsgebrauch lieber in abgeänderter Form verwenden:

Ska Keller
Joschka Fischer
Boris Johnson
Hajo Friedrichs
Bill Clinton

Da diese Leute ziemlich bekannt sind ist das auch kein Drama, ist ja keine Verschleierungsabsicht dahinter.

Und auch bei Merkel kann man da nicht von Verschleierungs- / Tarnabsicht reden, war doch klar dass die das war. Ich nehm der das ab dass sie versehentlich meinte man wolle ihren Geburtsnamen wissen.

ralfsimbissbude antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16862

Manche basteln so sehr am Feindbild, da kann ein Mensch dann grundsätzlich nichts mehr richtig machen.

tristesse antworten


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Ich horte schon Wasser, Büchsenfleisch und anderes Dosenfutter. Bis jetzt habe ich für 6 Monate genug zu essen. Weis nur nicht welche vitamintabletten gut sind.

M.

.

Anonymous antworten
4 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Ich horte schon Wasser, Büchsenfleisch und anderes Dosenfutter. 

Die teutonische Lust am Untergangsgefühl und pessimustischen Schwarzsehen?

Ich hab noch ein paar alte CB Funk Geräte.. Standardausrüstung für jeden ordentlichen Prepper..

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @meriadoc

Ich horte schon Wasser, Büchsenfleisch und anderes Dosenfutter. Bis jetzt habe ich für 6 Monate genug zu essen. Weis nur nicht welche vitamintabletten gut sind.

Lebst Du denn in GB? 😉

Anonymous antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16862
Veröffentlicht von: @meriadoc

Ich horte schon Wasser, Büchsenfleisch und anderes Dosenfutter

Wozu?!

Veröffentlicht von: @meriadoc

. Weis nur nicht welche vitamintabletten gut sind.

A-Z von Ratiopharm 😊

tristesse antworten
mrb-II
(@mrb-ii)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 954
Veröffentlicht von: @tristesse

Wozu?!

notvorrat. ist übrigens vom bundesministerium für ernährung und landwirtschaft empfohlen. macht nur keiner.

https://www.ernaehrungsvorsorge.de/private-vorsorge/notvorrat/

mrb-ii antworten
1-ichthys
Beiträge : 639

Ich hoffe, dass die Engländer jetzt die Quittung für ihre EU-Ablehnung sehr deutlich zu spüren bekommen und dass Schottland endlich unabhängig wird. Vielleicht bricht GB oder das Empire, wie es die EU-Hasser es gerne bezeichnen, auseinander.

1-ichthys antworten
8 Antworten
RalfsImbissbude
(@ralfsimbissbude)
Beigetreten : Vor 9 Jahren

Beiträge : 732
Veröffentlicht von: @1-ichthys

Ich hoffe, dass die Engländer jetzt die Quittung für ihre EU-Ablehnung sehr deutlich zu spüren bekommen und dass Schottland endlich unabhängig wird.

Sehr interessant, dein Posting.

Mir hatte man ja immer gesagt, dass EU-Befürworter deshalb pro EU sind, weil die EU dem Zweck dient, dass es den Bürgern möglichst gut geht, und dass es möglichst keinen Zwietracht zwischen den Nationen gibt.

Oder haben dir die Briten irgendwas Übles angetan, dass du denen möglichst viel Ärger wünschst und dass deren Land auseinanderbricht?

ralfsimbissbude antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @1-ichthys

Ich hoffe, dass die Engländer jetzt die Quittung für ihre EU-Ablehnung

Nur für das Protokoll

Die Wahlberechtigten Bürger des United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland haben in einer legitimen Abstimmung gemäss Art. 50 EU Vertrag

https://dejure.org/gesetze/EU/50.html

Art. 50

(1) Jeder Mitgliedstaat kann im Einklang mit seinen verfassungsrechtlichen Vorschriften beschließen, aus der Union auszutreten.

Den Autritt aus der europäischen Union beschlossen

War das Ergebniss knapp... ja, ist aber bedeutungslos

Wurden zum Teil suspekte Wahlargumente, übringens von beiden Seiten (Hr. Cameron schwadronierte voM Dritten Weltkrieg der ausbricht, sollte GB austreteten

Es ist Aufgabe des Wahlbürgers, auch des Britischen, zu entscheiden, welche Argumente reell, wichtig und relevant für ihn sind

Veröffentlicht von: @1-ichthys

Vielleicht bricht GB oder das Empire, wie es die EU-Hasser es gerne bezeichnen, auseinander.

Da dieser Staat nun mal in Kurzform Great Britain genannt wird , hat sich GB, welches übrigens auch das internationale KFZ Kennzeichen des United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland ist, als wertneutrale Kurzbezeichnugn schon seit längerem etabliert.

Die von Dir unterstellte emotionale Negativität ist da nicht mehr wie (polarisierende) Polemik.

Es mag zwar die europäische Seele zwischen Rhein und Oder erschüttern, das .... ich korrigiere mich... nicht zwingend europäisch, die Seele des gehorsamen EU Untertanen zwischen Rhein und Oder , erschüttern, das ein freies und souveränes Volk sich entschliesst, trotz aller möglichen Unbill, wieder seines eigenen Weges zu ziehen aber das ist schlicht und einfach hinzunehmen.

Veröffentlicht von: @1-ichthys

Quittung

Dieser "Rachegedanke", das Bestreben, insbesondere der Bundesregierung , den Preis für den Austritt so bitter und so hoch wie möglich sein zu lassen, wird am Ende die Gräben innerhalb dieser EU ehr vertiefen denn einebnen.

Anonymous antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 5962
Veröffentlicht von: @scylla

Den Autritt aus der europäischen Union beschlossen

Du hast aber schon mitbekommen, daß die Abstimmung regional recht unterschiedlich war und die Schotten mehrheitlich für den Verbleib in der EU gestimmt haben?

Gibt durchaus Schotten, die finden, daß sie jetzt Nachteile erfahren, nur weil die Engländer meinten, aus der EU austreten zu müssen.

Ich finde, es ist das gute Recht der Schotten, unter diesen Bedingungen ein neues Referendum abzuhalten.

Damit der Wahlbürger, auch der schottische, entscheiden kann, welche Argumente reell, wichtig und relevant für ihn sind.

alescha antworten
1-ichthys
(@1-ichthys)
Beigetreten : Vor 8 Jahren

Beiträge : 639

Nicht nur die Schotten, auch die Nordiren haben gegen den Brexit gestimmt! Und vor allem die Engländer sind es, die gegen die EU Stimmung machen. Und wenn vor allem die Engländer da raus wollen, dann bitte gerne - ohne die Schotten und Nordiren!

Nachtrag vom 25.07.2019 1604
Wollte eigentlich direkt auf Scylla antworten. Aber Danke für Deinen Hinweis auf die Schotten.

1-ichthys antworten
mrb-II
(@mrb-ii)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 954
Veröffentlicht von: @scylla

Die Wahlberechtigten Bürger des United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland haben in einer legitimen Abstimmung gemäss Art. 50 EU Vertrag ..[zitat gekürzt ] . Den Autritt aus der europäischen Union beschlossen

das parlament hat den austritt beschlossen aufgrund einer volksabstimmung, die rechtlich nicht bindend war und bei der die wähler nach strich und faden belogen wurden.

Veröffentlicht von: @scylla

Es ist Aufgabe des Wahlbürgers, auch des Britischen, zu entscheiden, welche Argumente reell, wichtig und relevant für ihn sind

es ist nicht aufgabe des bürgers die lügen, von politikern aufzudröseln. es wäre ehrlich abstimmungsergebnisse, bei denen die abstimmungsinformation nachweislich falsch ist, zu annulieren.

Veröffentlicht von: @scylla

Dieser "Rachegedanke", das Bestreben, insbesondere der Bundesregierung , den Preis für den Austritt so bitter und so hoch wie möglich sein zu lassen, wird am Ende die Gräben innerhalb dieser EU ehr vertiefen denn einebnen.

pfff. bisher waren sich die eu-staaten so einig wie nie, wie mit grossbritannien umzugehen sei. dass es nicht einfach wie vorher sein wird, nur ohne beitragszahlungen, ist nunmal so.

grossbritannen hat nicht nur mühe mit der eu einen neuen handelsvertrag abzuschliessen. die liste der abkommen ist sehr lang und im frühjahr waren nur einzelne erledigt. es wird auch mit anderen ländern schlechtere konditionen hinnehmen müssen.

mrb-ii antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @mrb-ii

es wäre ehrlich abstimmungsergebnisse, bei denen die abstimmungsinformation nachweislich falsch ist, zu annulieren.

Genau. Wenn in einer Abstimmung auf einer Seite gelogen wird, dürfen nur Stimmen gezählt werden, die für die andere Seite stimmen. Und wenn auf beiden Seiten gelogen wird, dann darf man gar nicht abstimmen. Auch dürfen nur Politiker, die nachweislich nie lügen, gewählt werden. Was wir brauchen, ist ein Wahrheitsministerium für eine lügenfreie Politik. Solange in der Politik aber noch gelogen wird, sollten wir die Demokratie sistieren, weil es den Bürgern nicht zumutbar ist, zu wählen, ohne sicher zu sein, dass in den Wahl- oder Abstimmungskämpfen keine Lügen kursieren. Am besten setzen wir bis dahin Expertenregierungen als Übergangslösung ein, denen können wir vertrauen, denn wir wissen ja: Experten lügen nicht.

Anonymous antworten
mrb-II
(@mrb-ii)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 954

du hast schon mitbekommen, dass bei euch eine kürzlich eine abstimmung auf bundesebene annuliert wurde, weil die abstimmungsinformationen falsch waren? das ist zwar ein bisher einmaliger vorgang, verdient aber wiederholung.

wenn du nur ein bisschen polemik los werden willst, such dir jemand anders.

mrb-ii antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @mrb-ii

du hast schon mitbekommen, dass bei euch eine kürzlich eine abstimmung auf bundesebene annuliert wurde, weil die abstimmungsinformationen falsch waren? das ist zwar ein bisher einmaliger vorgang, verdient aber wiederholung.

Da haben aber nicht einfach einige Parteiexponenten im Wahlkampf gelogen, sondern im offiziellen bundersrätlichen Abstimmungsbüchlein waren Fehlinformationen drin. Wenn du mir zeigen kannst, dass in den offiziellen Wahlunterlagen beim Brexitreferendum unbestrittenerweise Fehlinformationen drin waren, was sich mit klaren Daten zeigen lässt, dann ist das vergleichbar.

Abgesehen davon ist der Gerichtsentscheid in der Schweiz nicht unumstritten. Nachdem ich ihn anfangs reflexhaft begrüsst habe, halte ich ihn inzwischen für nicht unproblematisch.

Anonymous antworten


Seite 1 / 2
Teilen: