Benachrichtigungen
Alles löschen

Corona - was jetzt getan werden muss

Seite 1 / 2

Helle
Themenstarter
Beiträge : 772

"Wir sind gesundheitlich gut eingestellt" Jens Spahn, vorgestern in der tagesschau. Stimmt das?

Die deutsche Bundesregierung kann sich mal wieder nur zu halbherzigen Entscheidungen durchringen. Deutschland ist eines der Länder mit der höchten Infektionszahl. Stand heute Mittag: ca. 4.750 (rki)

Neben den gesundheitlichen Empfehlungen (Hände öfters waschen, Massenauflauf vermeiden) muss auch endlich die Politik handeln!

1. Rückkehrer aus Risikogebieten müssen in sofortige Quarantäne, aus der sie erst nach negativem Test wieder heraus dürfen! Touristen und Geschäftsleute aus Risikogebieten sollte die Einreise verweigert werden!

2. Deutschland sollte seine Grenzen zum Ausland soweit möglich dicht machen. Dies haben auch Frankreich, Polen, Dänemark und Tschechien so gemacht.

3. Es muss jetzt dringend darüber nachgedacht werden, welche medizinische Produktionen wieder nach Deutschland zurückgeholt werden müssen!

4. Sämtliche Kontakte im öffentlichen Leben müssen möglichst auf ein Minimum reduziert werden! Besuche im Krankenhaus und in Pflegeheimen müssen generell untersagt werden!

5. Auch im sozialen Leben muss jetzt einiges geschehen! Kinder müssen von Eltern unterrichtet werden, um den Unterrichtsstoff nachzuholen. Älteren und Kranken muss jetzt geholfen werden, z.B. indem man für sie einkauft.

6. Viele Kleinunternehmen, vor allem in der Tourismusbranche und Kulinarien stehen vor dem Aus! Hier muss der Staat Unterstützung zusagen!

7. Kinderbetreuung für verschiedene Berufszweige, z.B. medizinisches Personal.

Habt Ihr noch weitere vernünftige Vorschläge?

Antwort
182 Antworten
JohnnyD
Beiträge : 1340

6. Viele Kleinunternehmen, vor allem in der Tourismusbranche und Kulinarien stehen vor dem Aus! Hier muss der Staat Unterstützung zusagen!

Denen bricht jetzt das Geschäft weg.
Unterstützung wurde bereits zugesagt. Zentral dürfte die KfW sein https://www.kfw.de/KfW-Konzern/Newsroom/Aktuelles/KfW-Corona-Hilfe-Unternehmen.html Bei vielen kleineren Unternehmen wird diese Hilfe nicht ankommen. Und wo sie ankommt, wird sie nicht das wirtschaftliche Überleben garantieren können.

Wir stehen erst am Anfang dieser Krise, wissen nicht wie lange es dauert und auch nicht, wie schnell sich die Wirtschaft wieder berappelt.

Ich sage meinen Unternehmern: Liquidität sichern. Kümmert euch um die Hilfsprogramme (über IHK und den eigenen Branchenverband) und redet mit der Hausbank.
Beantragt beim Finanzamt (als größtem und mächtigsten Gläubiger) Herabsenkungen der Steuervorauszahlungen und Stundungen/Vollstreckungsaufschub der Steuernachzahlungen.

johnnyd antworten
1 Antwort
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Danke für deinen konstruktiven Beitrag. Eine besonnene Herangehensweise ist sehr klug.

herbstrose antworten


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @helle

2. Deutschland sollte seine Grenzen zum Ausland soweit möglich dicht machen. Dies haben auch Frankreich, Polen, Dänemark und Tschechien so gemacht.

Wärst du dann auch bereit, das von Dir bisher verteidigte, quasi unbegrenzte Asylrecht, einzuschränken oder auszusetzen angesichts solcher Nachrichten

https://www.rnf.de/heidelberg-fuenf-asylbewerber-in-ankunftszentrum-positiv-auf-corona-virus-getestet-224716/

Veröffentlicht von: @helle

3. Es muss jetzt dringend darüber nachgedacht werden, welche medizinische Produktionen wieder nach Deutschland zurückgeholt werden müssen!

Da bin ich auf jeden fall bei Dir ich bin zwar im Kern freier Marktwirtschaftler (mit sozialem regulativ) aber ja, Du hast recht.

Vor allem zeigt sich jetzt, daß die Privatisierung im Gesundheitswesen, die ja hauptsächlich zu einer reinen Profitmaximierung zugunsten weniger, auf dme Rücken von Patienten und Personal geführt hat, ein Fehler war.

Das Gesundheitswesen gehört in öffentlich-rechtliche Hand, als Teil der gesellschaftlichen Daseinsvorsorge. Ebenso die Produktion eines Kernbedarfs medizinischer Hilfsmittel

Veröffentlicht von: @helle

Besuche im Krankenhaus und in Pflegeheimen müssen generell untersagt werden!

Das ist inzwischen so weit ich weiss schon erlassen worden

Veröffentlicht von: @helle

Kinder müssen von Eltern unterrichtet werden, um den Unterrichtsstoff nachzuholen.

Bei einer ausreichenden Internetversorgung auf internationalem Standard, wäre Teleunterricht eine Möglichkeit , ist aber ausserhalb städtischer Kernzentren in Deutschland immer noch eine Illusion

Veröffentlicht von: @helle

Habt Ihr noch weitere vernünftige Vorschläge?

Schliessung der Flughäfen für Personentransfer . Es kann nicht sein, das immer noch Maschinen aus aller Welt (insbesondere China) hier landen und alle unkontrolliert ins Land kommen können.

Anonymous antworten
5 Antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15267
Veröffentlicht von: @scylla

Wärst du dann auch bereit, das von Dir bisher verteidigte, quasi unbegrenzte Asylrecht, einzuschränken

Wie wäre es, wenn man Asylbewerber einfach genau so behandelt wie alle anderen Reisenden auch?
Das Virus unterscheidet ja auch nicht zwischen "Geschäftreisenden" und "Flüchtlingen" - warum sollten wir das dann tun?

lucan-7 antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16813
Veröffentlicht von: @scylla

Wärst du dann auch bereit, das von Dir bisher verteidigte, quasi unbegrenzte Asylrecht, einzuschränken oder auszusetzen angesichts solcher Nachrichten

Genau 😈
Es dürfen nur die Asylanten nicht rein.
Alle anderen schon.

tristesse antworten
ichsen
(@ichsen)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 189

Meinst Du das ironisch? (o.w.T.)

ichsen antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16813

Natürlich meine ich das ironisch.

tristesse antworten
Helle
(@helle)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 772
Veröffentlicht von: @scylla

Wärst du dann auch bereit, das von Dir bisher verteidigte, quasi unbegrenzte Asylrecht, einzuschränken oder auszusetzen

Die Entscheidung darüber überlasse ich der EU. Für die Dauer der Krise sollte vor Ort dringend etwas für die Flüchtlinge getan werden! Es kann doch nicht sein, dass Bedürftigen medizinische Hilfe versagt wird! Nach der Viruswelle kann und muss man neu über die Flüchtlingspolitik nachdenken. Insbesondere über die Aufnahme und deren Erstversorgung, die sie dringend benötigen. Zu diesem Thema werde ich aber nichts mehr schreiben, das darf gerne im entsprechenden Thema diskutiert werden!

Gruß Helle

helle antworten
Lucan-7
Beiträge : 15267

Das passiert ja jetzt wohl alles nach und nach...

lucan-7 antworten


Neubaugöre
Beiträge : 11784
Veröffentlicht von: @helle

Die deutsche Bundesregierung kann sich mal wieder nur zu halbherzigen Entscheidungen durchringen. Deutschland ist eines der Länder mit der höchten Infektionszahl. Stand heute Mittag: ca. 4.750 (rki)

Wo werden denn auf welchem Wege solcherlei Entscheidungen getroffen? So ganz praktisch? Gesetzesänderungen wie das Kurzarbeitergeld werden im Parlament beschlossen. Dies besteht aus vielen Menschen, die sich zusammensetzen - muss ja auch irgendwie praktisch gehen - und beschließen. Selbst wenn es nur Momente dauert, sie müssen zusammenkommen. Ich hab keine Ahnung, ob da alle schon über die Technik verfügen und ob das "rechtsgültig" wäre, wenn alle via Internet - also digital - abstimmen könnten. Auch da müssen "Änderungen" doch erst wirksam beschlossen werden, oder? Wir leben ja in einem Land, wo eben nicht einer über alles bestimmt, sondern demokratisch entschieden wird. Richtig? - Also ganz praktisch gedacht.

Ein wenig Eigenverantwortung darf auch jeder Bürger zeigen.
An diese Eigenverantwortung täte ich appellieren, an die, die noch immer in Diskotheken gehen wollen, die sich wie gewöhnlich die Wampen volllaufen lassen wollen, die nicht auf ihre Spiele, Vereine etc. verzichten wollen ... hier darf tatsächlich auch jeder tätig werden und aufklären, nicht erst, wenn "die (böse) Bundesregierung" etwas beschließt.

Veröffentlicht von: @helle

6. Viele Kleinunternehmen, vor allem in der Tourismusbranche und Kulinarien stehen vor dem Aus! Hier muss der Staat Unterstützung zusagen!

Hat er das nicht schon? Gab es da nicht eine Pressekonferenz dazu?

neubaugoere antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

So läuft es in Tirol

Ski Saison vorzeitig beendet
Beherbergungsverbot für Hotels , Pensionen etc.
einreisesperren (nur mit begründeter Ausnahmen)

Galtür, Ischgel, Galtür, I See und Kappl im Paznauntal sowie die Gemeinde St. Anton am Arlberg werden ISOLIERT

AUSGANGSPERRE
Verlasse nder wohnugn in begründeten Ausnahemefällen erlaub
https://www.tirol.at/informationen-coronavirus?fbclid=IwAR3mbYn5ZsIgkH7VT2jcDgoBNrTl1MfFDhJRSw_unJzGY6xbfZw49AjOG2w

Aber die GEZ wird erhöht... darauf konnte man sich bei uns einigen
😢

Ich glaube zwar nicht an Wiedergeburt aber im nächsten Leben möchte ich Österreicher sein ... besser is es

Anonymous antworten
2 Antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16813
Veröffentlicht von: @scylla

Ich glaube zwar nicht an Wiedergeburt aber im nächsten Leben möchte ich Österreicher sein ... besser is es

Nein, möchtest Du gerade sicherlich nicht.

Ich hab eben mit der Schwester in Öberösterreich telefoniert...

tristesse antworten
mirwirdnichtsmangeln
(@mirwirdnichtsmangeln)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 106

So läuft es in Tirol

(...)

Aber die GEZ wird erhöht... darauf konnte man sich bei uns einigen

Ich glaube zwar nicht an Wiedergeburt aber im nächsten Leben möchte ich Österreicher sein ... besser is es

Das gehört hier zwar nicht zum Thema, aber Wikipedia sagt mir, die Rundfunkgebühr in Tirol betrage 24,63 € im Monat. Das also wäre kein Grund, Österreicher zu sein.

mirwirdnichtsmangeln antworten


Seite 1 / 2
Teilen: