Benachrichtigungen
Alles löschen

Erdogan vs. Putin


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Ich glaub, da bricht bald was zusammen. Erdogan braucht Hilfe, ansonsten sieht er sich gezwungen die ganzen Flüchtlinge losziehen zu lassen. 3,6 Millionen nach Europa. Das wäre die Katastrophe. Noch mehr und noch mehr und noch mehr. Das wäre ganz schön brutal.

Nicht, weil es Syrer sind, sondern weil es zum Kollaps führen wird und zu noch mehr Unruhen und anderes hier führen wird. Dann kommt noch Corona dazu.

M.

Antwort
57 Antworten
mrb-II
Beiträge : 954

nicht alles wird so heiss gegessen, wie es gekocht wird.

mrb-ii antworten
29 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @mrb-ii

nicht alles wird so heiss gegessen, wie es gekocht wird.

...ein schwacher Trost...

ich bin zwar grundsätzlich ein Optimist, aber wenn man sich die Entwicklungen in Europa, Asien und der ganzen Welt mal ungeschönt und realistisch vor Augen führt, kann man ein anderes, viel zitiertes
Sprichwort heranziehen : "Zieht euch warm an...."

Wir stecken in einem weltweiten Dilemma. Wobei der amerikanische
Präsident noch zu den geringeren Problemen zählen sollte.

Wenn Erdogan seine Drohungen in die Tat umsetzt, und die Grenzen für die vielen geflohenen Menschen in Richtung Europa öffnen sollte,
haben, bekommen wir Probleme, die sich keiner von uns im "sicheren Europa" bis jetzt noch friedlich lebenden Menschen auch nur ansatzweise ausmalen kann. Dann sind wir wirklich gefordert!
Und wir können nichts dagegen tun!
Gestern sind nach türkischen Angaben 33 türkische Soldaten durch syrische Luftangriffe auf türkische Stellungen in Syrien getötet worden
Erdogan hat vor ein paar Tagen angedroht: "Sollte auch nur einem seiner Soldaten Verletzungen beigebracht werden, würde er Syrien
vernichten....
Jetzt fordert die türkische Präsident Unterstützung und Beistand durch die NATO. nach seiner Auffassung ist das jetzt ein "Bündnisfall"

"Das kann in der Tat noch heiter werden.... "

Kein NATO - Mitglied hat die Türken ermutigt, so massiv mit dieser breit aufgestellten Militärmacht in Syrien ein zu marschieren!
Erdogan kommt es allein darauf an, die Kurden zu vernichten.
Und darum kann er auf keinen Fall mit NATO Beistand rechnen !!!

Das gäbe nämlich einen Flächenbrand der ganz schnell Russland zum
"Mitmachen" ermutigen würde. Die sind ja sowieso schon stark
involviert.
Da braucht man nicht besondere Fantasie, was sich dann aus diesem
Szenario entwickeln kann.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Gut geantwortet.

Ich sehe da Potential zum nächsten Weltkrieg.

Das macht mir immense Sorgen, mehr als Corona.

M.

Nachtrag vom 28.02.2020 1248
Zumal auch Israel zwangsläufig reingezoogen wird. Denn die Iraner haben auch ihre Interessen.

M.

Anonymous antworten
mrb-II
(@mrb-ii)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 954
Veröffentlicht von: @christosfilios

...ein schwacher Trost...

sollte auch kein trost sein.

Veröffentlicht von: @christosfilios

"Zieht euch warm an...."

ja dann tu das, ich für meinen teil hab keine zeit vor ungelegten eiern zu fürchten.

Veröffentlicht von: @christosfilios

Wenn Erdogan seine Drohungen in die Tat umsetzt, und die Grenzen für die vielen geflohenen Menschen in Richtung Europa öffnen sollte,
haben, bekommen wir Probleme, die sich keiner von uns im "sicheren Europa" bis jetzt noch friedlich lebenden Menschen auch nur ansatzweise ausmalen kann.

was glaubst du denn? dass erdogan die 3.6millionen flüchtlinge alle eingesperrt hat und auf einmal über seine grenze schubsen kann?

Veröffentlicht von: @christosfilios

Jetzt fordert die türkische Präsident Unterstützung und Beistand durch die NATO. nach seiner Auffassung ist das jetzt ein "Bündnisfall"

die türkei führt einen angriffskrieg in syrien. nix bündnisfall. ende der geschichte.

mrb-ii antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Hallo mrb-II,

Veröffentlicht von: @mrb-ii
Veröffentlicht von: @mrb-ii

"Zieht euch warm an...."

ja dann tu das, ich für meinen teil hab keine zeit vor ungelegten eiern zu fürchten.

...dann schlaf du mal schön weiter...

Veröffentlicht von: @mrb-ii
Veröffentlicht von: @mrb-ii

Jetzt fordert die türkische Präsident Unterstützung und Beistand durch die NATO. nach seiner Auffassung ist das jetzt ein "Bündnisfall"

die türkei führt einen angriffskrieg in syrien. nix bündnisfall. ende der geschichte.

Auf dich und deine "klugen Sprüche" haben die gerade noch gewartet....

Veröffentlicht von: @mrb-ii
Veröffentlicht von: @mrb-ii

Wenn Erdogan seine Drohungen in die Tat umsetzt, und die Grenzen für die vielen geflohenen Menschen in Richtung Europa öffnen sollte,
haben, bekommen wir Probleme, die sich keiner von uns im "sicheren Europa" bis jetzt noch friedlich lebenden Menschen auch nur ansatzweise ausmalen kann.

was glaubst du denn? dass erdogan die 3.6millionen flüchtlinge alle eingesperrt hat und auf einmal über seine grenze schubsen kann?

Du scheinst wirklich keine Ahnung von der Realität zu haben.
Oder du steckst den Kopf in den Sand.

Anonymous antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16813

In diesem Beitrag ist nicht eine sachliche, themenbezogene und argumentativ nachvollziehbare Antwort auf gestellte Fragen vorhanden.

Veröffentlicht von: @christosfilios

...dann schlaf du mal schön weiter...

Veröffentlicht von: @christosfilios

Auf dich und deine "klugen Sprüche" haben die gerade noch gewartet....

Veröffentlicht von: @christosfilios

Du scheinst wirklich keine Ahnung von der Realität zu haben.
Oder du steckst den Kopf in den Sand.

Das sind einfach nur persönliche Angriffe.
Ich glaub, du könntest das besser 😊

tristesse antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Liebe Tristesse,
"persönliche Angriffe?"
Du bist doch auch nicht inner "zimperlich" in deinen Äusserungen....

Ich habe ganz nüchterne Analyse gemacht.
Und ich glaube nicht, dass ich jemandem zu nahe getreten bin.

Es war eine ganz sachliche Reaktion auf sehr unausgewogene und undifferenzierte Darstellungen, die wenig mir der Realität gemein haben.

Und jetzt sollten wir uns wieder den wichtigen Dingen des Lebens widmen.

ich wünsche dir ein schönes und erholsames Wochenende.

C.F.

Anonymous antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16813
Veröffentlicht von: @christosfilios

Du bist doch auch nicht inner "zimperlich" in deinen Äusserungen...

Es geht hier nicht um mich.
Sich selbst zu entschuldigen, indem man auf andere zeigt ist nicht hilfreich.

Veröffentlicht von: @christosfilios

Ich habe ganz nüchterne Analyse gemacht.
Und ich glaube nicht, dass ich jemandem zu nahe getreten bin.

Ich hab Dir Deine Aussagen ja kopiert, vielleicht schaust Du da noch mal drüber, bevor Du über "Nüchterne Postings" sprichst. Du bist mrbIl zimlich "nahe" getreten.

Und Du bist auf mrbIIs Aussagen nicht mit einem Wort eingangen, Du hast seine Frage nicht beantwortet, warum nicht?

Veröffentlicht von: @christosfilios

Und jetzt sollten wir uns wieder den wichtigen Dingen des Lebens widmen.

Ich denke nicht, dass Du zu entscheiden hast, was ich mich wem widmen sollte. Aber Du kannst das natürlich für Dich tun. Ich fand mein Posting an Dich nicht unwichtig, sonst hätte ich es nicht abgesetzt.

Veröffentlicht von: @christosfilios

ich wünsche dir ein schönes und erholsames Wochenende.

Danke, das werde ich haben.

tristesse antworten
AleschaMod
Moderator
(@aleschamod)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 146
Veröffentlicht von: @christosfilios

Ich habe ganz nüchterne Analyse gemacht.

Veröffentlicht von: @christosfilios

Es war eine ganz sachliche Reaktion

Ich fürchte, da haben wir ganz unterschiedliche Auffassungen von "nüchtern" und "sachlich".

LG
AleschaMod

aleschamod antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

@ AleschaMod und Tristesse,

Offensichtlich ist das so.

Meriadac hat sich zu derzeitigen Weltproblemen (Türkei - Syrien - die weltweite Gefahr durch den Corona-Virus.
Woraus mrb-II antwortete :
es wird nicht alles so heiß gegessen, wie es gekocht wird.

Ich antwortet: ein schwacher Trost.und habe im Anschluss die von Meriadoc angesprochenen Probleme aus meiner Sicht beleuchet.

mrb-II hat dann in einem sehr lockeren, dem angesprochenen "Weltproblemen" wirklich nicht gerecht werdenden Tonfall reagiert.
mrb-II : mir ist das egal und ich rede nicht über ungelegte Eier"

Darauf antwortete ich: "Dann schlaf mal schön weiter"

Und nachdem er sich dann noch unqualifizert zu der militärischen Gesamtsituation im nahen Osten zwischen der Türkei, den Russen und dem syrischen Bürgerkrieg ausgelassen hatte, kam dann meine Antwort: Auf dich und deine Sprüche haben die gerade noch geantwortet.
Das ganze gepfelte dann darin, dass mrb-II noch einen drauf setzte und mir die Frage stellte: "was glaubst du denn? das erdogan die 3,6 Mio. Flüchtlinge alle eingesperrt hat, und diese auf einmal über seine grenze schubsen kann!"

Ich konnte auf so geballte Unkenntnis von schwerwiegenden Tatsachen nur noch abschließend feststellen:
Du scheinst wirklich keine Ahnung von der Realität zu haben!
Oder du steckst den Kopf in den Sand.

LG
ChristosFilos

Nachtrag vom 29.02.2020 1216
Was ist denn an meiner Umgangsform zu bemängeln, das sich sogar ein Mod. einschalten muß?
Ich habe mir die Mühe gemacht und alles noch eimal im Zusammenhang zu lesen und komme zu keinem anderen Ergebniss.

Anonymous antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 5960
Veröffentlicht von: @christosfilios

Ich habe mir die Mühe gemacht und alles noch eimal im Zusammenhang zu lesen und komme zu keinem anderen Ergebniss.

Schade.

Es wäre ja nun an Dir gewesen, Deinerseits mit Sachkenntnis zu glänzen. Tust Du leider aber auch nicht.

Statt dessen keilst Du sogar dort, wo Du und mrb-II einer Meinung seit.

Veröffentlicht von: @christosfilios

Und nachdem er sich dann noch unqualifizert zu der militärischen Gesamtsituation im nahen Osten zwischen der Türkei, den Russen und dem syrischen Bürgerkrieg ausgelassen hatte, kam dann meine Antwort: Auf dich und deine Sprüche haben die gerade noch geantwortet.
Das ganze gepfelte dann darin, dass mrb-II noch einen drauf setzte und mir die Frage stellte: "was glaubst du denn? das erdogan die 3,6 Mio. Flüchtlinge alle eingesperrt hat, und diese auf einmal über seine grenze schubsen kann!"

Wenn ich mal aufdröseln darf:
Du schreibst:

Veröffentlicht von: @christosfilios

Jetzt fordert die türkische Präsident Unterstützung und Beistand durch die NATO. nach seiner Auffassung ist das jetzt ein "Bündnisfall"

mrb-II darauf:

Veröffentlicht von: @christosfilios

die türkei führt einen angriffskrieg in syrien. nix bündnisfall. ende der geschichte

was Du mit

Veröffentlicht von: @christosfilios

Auf dich und deine "klugen Sprüche" haben die gerade noch gewartet....

abkanzelst. Dabei schreibst Du selbst:

Veröffentlicht von: @christosfilios

Kein NATO - Mitglied hat die Türken ermutigt, so massiv mit dieser breit aufgestellten Militärmacht in Syrien ein zu marschieren!
Erdogan kommt es allein darauf an, die Kurden zu vernichten.
Und darum kann er auf keinen Fall mit NATO Beistand rechnen !!!

mrb-II schreibt, daß die Türkei einen Angriffskrieg führt und damit kein Bündnisfall eingetreten ist, Du schreibst, daß die Türkei einen Angriffskrieg führt und damit kein Bündnisfall eingetreten ist. Magst Du mir erklären, warum mrb-II Sprüche ohne Sachkenntnis raushaut, Du dagegen mehr Ahnung hast, wenn Ihr beide das Gleiche sagt, nur mit anderen Worten?
Und hier:

Veröffentlicht von: @christosfilios
Veröffentlicht von: @mrb-ii
Veröffentlicht von: @mrb-ii

Wenn Erdogan seine Drohungen in die Tat umsetzt, und die Grenzen für die vielen geflohenen Menschen in Richtung Europa öffnen sollte,
haben, bekommen wir Probleme, die sich keiner von uns im "sicheren Europa" bis jetzt noch friedlich lebenden Menschen auch nur ansatzweise ausmalen kann.

was glaubst du denn? dass erdogan die 3.6millionen flüchtlinge alle eingesperrt hat und auf einmal über seine grenze schubsen kann?

Du scheinst wirklich keine Ahnung von der Realität zu haben.
Oder du steckst den Kopf in den Sand.

Erdogan kann tatsächlich keine 3,6 Millionen syrische Flüchtlinge über die Grenze schubsen. Macht er auch nicht. Was er macht, ist, die Grenzen zu öffnen. Bisher hält sich aber die Zahl derer, die tatsächlich aufbrechen, noch in Grenzen. Bisher kommen sie auch nicht besonders weit. Die Balkanroute ist zu, und die Griechen machen die Grenzen dicht. https://www.spiegel.de/politik/ausland/tuerkei-erdogan-winkt-fluechtlinge-nach-europa-durch-a-1e975e68-9f0f-49ac-af84-817667101daa
Daß 3,6 Millionen Syrer jetzt nach Europa strömen und vorzugsweise nach Deutschland ist schon ein sehr pessimistisches Szenario. Das Problem ist durchaus ernst zu nehmen, zumal es sich hier um eine humanitäre Katastrophe handelt, wenn man sich die Zustände in den Flüchtlingslagern anschaut. Aber kein Anlaß, jedem, der bezweifelt, daß hier demnächst Millionen Syrer aufschlagen, zu attestieren, daß er keine Ahnung habe bzw. den Kopf in den Sand stecke.

alescha antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16813

Hallo,
ich hab keine Lust, deinen Beitrag noch weiter zu diskutieren.

Du hast gestern verfügt, Dich wieder dem Thema widmen zu wollen, warum fängst Du jetzt schon wieder an?!

tristesse antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @tristesse

Du hast gestern verfügt, Dich wieder dem Thema widmen zu wollen, warum fängst Du jetzt schon wieder an?!

Herbert Knebel würde bei diesem Satz von dir jetzt mit Recht fragen:

"Wo ist denn da die Sinngebung?"

Anonymous antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16813

Der einzige, der hier den ganzen Sinn, wenn es das jemals hatte, ad absurdum führt bist du.

Nimm einfach hin, dass zwei User und die Mod deinen Beitrag wenig konstruktiv fanden und lass es gut sein, es ist ja nichts schlimmes passiert.

tristesse antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Du hast gestern verfügt, Dich wieder dem Thema widmen zu wollen, warum fängst Du jetzt schon wieder an?!

Merkst du denn nicht, das dieser Satz von dir paradox ist?

Veröffentlicht von: @tristesse

Nimm einfach hin, dass zwei User und die Mod deinen Beitrag wenig konstruktiv fanden und lass es gut sein, es ist ja nichts schlimmes passiert.

Ich nehme es hin.
Und ich werde für die Zukunft meine Zeit anders nutzen.

Anonymous antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16813

*daumenhoch*

tristesse antworten
mrb-II
(@mrb-ii)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 954

Ich halte mich lieber an Fakten, als an Ängste.

mrb-ii antworten
klappstool
(@klappstool)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 421
Veröffentlicht von: @christosfilios

Wenn Erdogan seine Drohungen in die Tat umsetzt, und die Grenzen für die vielen geflohenen Menschen in Richtung Europa öffnen sollte,

... dann hat er das einzige und letzte Druckmittel aus der Hand gegeben.

Erdogan hält diese Menschen als Geiseln, als eine Art Faustpfand. Wenn er die ziehen lässt, ist er in kurzer Zeit in Bredouille (Bedroulle? Ich kann mir das Wort nie merken, trotz Brücke die ich ebenfalls vergessen hab 😀 ). Solange der Westen ihm noch Geld in den Rachen schiebt, Deutschland vorneweg (ich hörte vor nicht all zu langer Zeit von einem Milliardenkredit, angeblich für den "weltgrößten Flughafen" der 100 Mrd. kosten sollte) und wenn Waffenlieferungen eingestellt würden, dann wird es wirklich ernst mit ihm, vermute ich.

klappstool antworten
Vigil
(@vigil)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 386

Stimmt!
So blöde wird er nicht sein.
Und drohen kann er ja. Na und?

Es wird aber sicher europäische Politik "kosten" und europäisches Geld dazu, die Flüchtlinge irgendwann wieder in ihrem Heimatländern anzusiedeln - aus der Faustpfand-Knute der Türkei bzw. Erdogans.
Dazu aber muss es erst Frieden geben und dann Verträge wie mit den autarken Kurden.
Da habe ich aber Hoffnungen.

vigil antworten
klappstool
(@klappstool)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 421
Veröffentlicht von: @vigil

Stimmt!
So blöde wird er nicht sein.
Und drohen kann er ja. Na und?

ich denke, es ist an der Zeit, den Spieß mal umzudrehen:

Lässt du die Flüchtlinge ziehn werden sofort sämtliche finanziellen Mittel und Waffenlieferungen gestrichen. Alles. Außerdem Reisewarnungen aussprechen für die Türkei und Hermesbürgschaften streichen.

Allerdings muss das alles gut durchdacht sein, weil er sich dann vermehrt Russland und China zuwenden wird. Und ab hier streikt meine Denkfähigkeit schon. 😀

klappstool antworten
Vigil
(@vigil)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 386

Ich denke, es bleibt nur "umarmen und erdrücken".
Die Menschen in der Türkei werden den Sultan irgendwann leid sein.

vigil antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16813

Die Türkei hat schon ziemlich lange keinen Sultan mehr.

tristesse antworten
Vigil
(@vigil)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 386

Einer der Spitznamen von Erdogan - durchaus abwertend gemeint:
Der Sultan vom Bosporus.
😈

vigil antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16813

Kann ich nicht drüber schmunzeln, aber so hat jeder seine Humorgrenze.

tristesse antworten
MrOrleander
(@mrorleander)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 2133
Veröffentlicht von: @klappstool

Lässt du die Flüchtlinge ziehn werden sofort sämtliche finanziellen Mittel und Waffenlieferungen gestrichen. Alles. Außerdem Reisewarnungen aussprechen für die Türkei und Hermesbürgschaften streichen.

Ich vermute, daß Du damit gegenseitige Abhängigkeiten übersiehst.
Die Türkei beherbergt zur Zeit 3,6 Millionen syrische Flüchtlinge. Sie genießen dort Schutz, haben aber nicht die Perspektive wie Flüchtlinge hierzulande, dauerhaft bleiben zu können. Zudem ist die einheimische Bevölkerung, trotz aller Gastfreundschaft (und für die Türkei ist die Aufnahme einer so großen Zahl von Menschen schon eine Hausnummer), zunehmend ablehnender gegenüber den Flüchtlingen eingestellt. Daher ist deren Motivation durchaus vorhanden, nach Europa, insbesondere auch nach Deutschland weiter zu reisen.
Machten sich diese Menschen in nennenswerter Anzahl wirklich auf den Weg, käme es also zur Wiederholung von 2015, möchte ich mir die Auswirkungen auf die hiesige politische Landschaft nicht ausmalen.

Das alles weiß die Türkei, schließlich sitzen auch dort Spezialisten, die sich ausschließlich um Europa bzw. Deutschland kümmern, so wie es auch umgekehrt in unserem Außenministerium der Fall ist. Trotz der verfahrenen Lage in Syrien, in die sich Erdogan aus eigenem Verschulden hinein manövriert hat, sitzt die Türkei an dieser Stelle m.E. am längeren Hebel.

Veröffentlicht von: @klappstool

Allerdings muss das alles gut durchdacht sein, weil er sich dann vermehrt Russland und China zuwenden wird.

Naja, was ihm seine Hinwendung zu Rußland gebracht hat, sieht Erdogan ja nun. Rußland verkauft gern sein Raketensystem, es spielt gern den Spaltpilz der Nato, aber es kann natürlich auch kühl kakulileren. Die türkische Führung hat sich verzockt, die militärische Karte - gegen die Kurden, für ein 'Siedlungsgebiet' der ungeliebten syrischen Flüchtlinge - hat nicht gestochen.

mrorleander antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16813
Veröffentlicht von: @klappstool

rdogan hält diese Menschen als Geiseln, als eine Art Faustpfand. Wenn er die ziehen lässt, ist er in kurzer Zeit in Bredouille (Bedroulle?

https://de.wikipedia.org/wiki/Bredouille
ist richtig.

tristesse antworten
klappstool
(@klappstool)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 421

Danke.

klappstool antworten
Helle
(@helle)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 772
Veröffentlicht von: @christosfilios

Erdogan kommt es allein darauf an, die Kurden zu vernichten.

genau! Dafür habe ich hier mal ein Wort gebraucht, mit dem ich den DLF zitiert habe. Aber ich spare es mir lieber, bevor es mir wieder eine GK einbringt. Es ist einfach die Wahrheit, dass Erdogan keine Kurden akzeptiert. Und ich vermute, er will die Kurden völlig aus der Türkei verbannen. In einem Nachbarland eine "Schutzzone zu errichten, bedeutet, die Staatshoheit des Landes zu brechen. Stellt Euch mal vor, was wäre, die EU richtet eine Schutzzone in der Türkei bis an den Bosporus ein...

helle antworten
mrb-II
(@mrb-ii)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 954

Nachbarland eine "Schutzzone zu errichten, bedeutet, die Staatshoheit des Landes zu brechen.

Ausser Israel macht das ... Dann ist es in Ordnung. 😈

mrb-ii antworten
Helle
(@helle)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 772

Israël
Naja, ich halte das auch nicht für richtig. Aber wer ist denn dafür zuständig, die in ihre Schranken zu weisen?

helle antworten


Helle
Beiträge : 772

Ich wäre dafür, dass Erdogan sie nach Europa ziehen lässt. Dann hat er kein Druckmittel mehr. Allerdings müssten sie dann gerecht auf alle EU-Länder aufgeteilt werden!

helle antworten
26 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @helle

Ich wäre dafür, dass Erdogan sie nach Europa ziehen lässt. Dann hat er kein Druckmittel mehr. Allerdings müssten sie dann gerecht auf alle EU-Länder aufgeteilt werden!

Das wäre zweifellos die allerbeste Lösung.....

A B E R : Dann müssten die Europäer alle an einem Strang ziehen
Und das halte ich für unrealistisch-
Vor allem wehren sich die ehemaligen Ostblockländer wie Polen, Ungarn
Bulgarien, Rumänien und die Balkan-Staaten vehement dagegen,
Flüchtlinge aufzunehmen. Und darum bleibt das Utopie....

Nachtrag vom 28.02.2020 2005
Dabei müssten doch gerade diese Länder dankbar für ihre in den neunziger Jahren geschenkte Freiheit sein........

Anonymous antworten
DerNeinsager
(@derneinsager)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1449

Wenn man realistisch ist geht das nur, wenn die EU Dauerhaft, immer, das auch bezahlen muss. Diese Länder sind selber arm und haben für die Eigenen wenig zu bieten.

Wäre für Deutschland aber eine bezahlbarere Lösung als alles selber zu machen.

Das würde Milliarden kosten. Man sollte dann aber im Gegensatz auch beim EU Haushalt Prioritäten setzen. 1 Billion für den Klimawandel bis 2030 oder so wären dann ggf. halt nicht mehr drin. Oder was anderes Sparen

derneinsager antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @derneinsager

Wenn man realistisch ist geht das nur, wenn die EU Dauerhaft, immer, das auch bezahlen muss. Diese Länder sind selber arm und haben für die Eigenen wenig zu bieten.

Im Fall Bulgarien und Rumänien stimme ich dir zu.
Aber Polen und Ungarn und auch Slowenien, Kroatien und Tschechien sind durchaus in der Lage, menschen aufzunehmen!
Die haben, ganz besonders die Polen, von Europa sehr viel Hilfe bekommen!!!
Die Polen schieben ihren, mit den Muslimen unvereinbaren Glauben vor und die Ungarn reagieren auf der ganzen Linie allergisch auf Flüchtlinge.

Veröffentlicht von: @derneinsager

Wäre für Deutschland aber eine bezahlbarere Lösung als alles selber zu machen.

Dann müssten wir aber auch alle bereit sein, einen angemessenen Beitrag zu leisten! Und das bezweifle ich ganz stark!

Veröffentlicht von: @derneinsager

Das würde Milliarden kosten. Man sollte dann aber im Gegensatz auch beim EU Haushalt Prioritäten setzen. 1 Billion für den Klimawandel bis 2030 oder so wären dann ggf. halt nicht mehr drin. Oder was anderes Sparen

"Was anderes sparen" hieße aber, dass wir alle Opfer bringen müssten. Wir sind doch die Zentrale der EU, oder?

Anonymous antworten
Ungehorsam
(@ungehorsam)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3336

die Ungarn reagieren auf der ganzen Linie allergisch auf Flüchtlinge.

Das stimmt so nicht ganz. Wenn du muslimische Flüchtlinge schreibst, kommt es der Wahrheit näher. Das könnte am immer noch nicht überwundenen historischen Trauma der Osmanenherrschaft liegen. Als die Osmanen Wien belagerten (immerhin zwei mal), hielten sie welches Land besetzt?

ungehorsam antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16813

Die Osmanen belagerten 1863 gerade mal 3 Monate Wien.
Ich finde es höchst unwahrscheinlich, dass die Österreicher deswegen noch traumatisiert sind.

Ich denke, dass der Grund eher der jahrelange Einfluß der FPÖ sein dürfte, die eine anti-ausländische Stimmung im Land verbreitet haben.

tristesse antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16813

Ah nee!
Sry.
Hab vercheckt, dass es nicht um Österreich ging. Ich schlafe noch 😀

tristesse antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 5960

Kriegst 'n Kaffee. Die Jahreszahl der letzten Belagerung war nämlich auch falsch. 😉

alescha antworten
mrb-II
(@mrb-ii)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 954

Spielt auch nicht so eine Rolle. Die Flüchtlinge in der Türkei sind auch keine Osmanen.

mrb-ii antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 5960

Aber größtenteils Muslime. Und das wiederum spielt eine Rolle.

alescha antworten
mrb-II
(@mrb-ii)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 954

3.6 Millionen "christliche" Flüchtlinge wären auch nicht willkommen in Europa. 😊

mrb-ii antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 5960

Richtig.

Aber da kann man nicht mit der Belagerung Wiens durch die Osmanen argumentieren.

alescha antworten
mrb-II
(@mrb-ii)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 954

Was mich ja zu der Vermutung bringt, dass es generell nicht an den Osmanen liegt. 😊

mrb-ii antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16813

Wenn ich daneben haue, dann aber richtig 😀

tristesse antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @tristesse

Wenn ich daneben haue, dann aber richtig 😀

Das ich das noch erleben durfte...

Anonymous antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16813

Meine Güte, jetzt lass doch mal das Sticheln sein, es ist gut jetzt.

tristesse antworten
Helle
(@helle)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 772

Osmanen
Belagerung Wiens durch die Osmanan:

27.09.1529 - 14.10.1529
14.07.1683 - 12.09.1683

Die erste Belagerung war mir gar nicht bekannt. Und ja, dem stimme ich natürlich zu:

Veröffentlicht von: @tristesse

Ich finde es höchst unwahrscheinlich, dass die Österreicher deswegen noch traumatisiert sind.

Gruß Helle

helle antworten
Ungehorsam
(@ungehorsam)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3336

Es ging mir nicht um die Österreicher, sondern um die Ungarn. Ungarn war nämlich das besetzte Hinterland, ohne das die Belagerung Wiens gar nicht möglich war.
Ich dachte, ich müßte das nicht weiter ausführen, da das ja eigentlich auf der Hand liegt.

ungehorsam antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Die „Drecksarbeit“ so wie es Osteuropäer nennen, werden wohl nur die Deutschen machen.

Nochmal 2 Millionen aufnehmen?

Da müsste die EU Deutschland entgegen kommen.

Auch wird es den Ossis nicht gefallen.

M.

Anonymous antworten
Ungehorsam
(@ungehorsam)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3336

Auch wird es den Ossis nicht gefallen.

Und die Wessis sind die Guten und heißen noch mehr Flüchtlinge mit offenen Armen willkommen. Ja nee, schon klar.

ungehorsam antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Ist echt leider so das migrantenhass mehr in ossiland als im wessiland zu finden ist.

M.

Anonymous antworten
Ungehorsam
(@ungehorsam)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3336

Genau. Und deswegen wird pauschal verbal auf die Ossis eingedroschen.

Wie wäre es mal mit Differenzierung?

ungehorsam antworten
lubov
(@lubov)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2421

Interessant zur Vertiefung vielleicht:
https://www.bpb.de/geschichte/zeitgeschichte/deutschlandarchiv/270811/rechte-gewalt-in-ost-und-west

Gruß und Segen
lubov (die ja nicht gewalttätig ist, aber als "Wessi" in "Ossiland" lebt und langsam das Bedürfnis entwickelt, all denen, die "Wessi" und "Ossi" so simplizistisch gegeneinander aufrechnen, jedesmal spontan irgendwas auf den Kopf zu hauen)

lubov antworten
AleschaMod
Moderator
(@aleschamod)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 146

Kannst Du für jene, die nicht den ganzen Text durchackern möchten, kurz zusammenfassen, was für Dich da wichtig ist?

Liebe Grüße
Alescha

aleschamod antworten
lubov
(@lubov)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2421

Er ist nicht lang, aber relativ komplex und dicht. Daher ist das mit "kurz zusammenfassen" nicht so einfach. Der Text beleuchtet, warum in Ostdeutschland der Rechtsextremismus stärker ist als in Westdeutschland, und dass es mit "die blöden/bösen Ossis" und "die klugen/guten Wessis" eben nicht getan ist, und warum sich die "Wessis" nicht auf ihrem "bei uns ist das nicht so ein Problem wie bei denen" ausruhen sollten.

lubov antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 5960
Veröffentlicht von: @lubov

relativ komplex und dicht

Genau, und da kann/will sich nicht jeder "durchkämpfen".

Ich finde, dieser Satz faßt es auch ganz gut zusammen:

Das höhere Ausmaß rechter Gewalt in den neuen Ländern geht auf spezifische historische Ursachen zurück, die im aktuellen Protestverhalten militanter Minderheiten aktualisiert werden. Unterschiedliche politische Kulturen in Ost und West und die Unzufriedenheit mit Verlauf und Ergebnis der Integration der neuen Länder wirken hier zusammen.

alescha antworten
lubov
(@lubov)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2421

*g* Natürlich hast du Recht, und ich hab mich ja mit einer Zusammenfassung bemüht. - Ich fand ihn halt recht kurz in seiner Dichte, und da ich ja nur zur Vertiefung drauf hingewiesen hatte, war ich frech davon ausgegangen, dass, wer vertiefen wollen würde, sich den kurzen Artikel schon ganz zumuten wollen würde. Das Zitat, das du gewählt hast, ist auch nicht schlecht. Danke. 😊

lubov antworten
Teilen: