Benachrichtigungen
Alles löschen

Gesellschaft nach Corona

Seite 1 / 3

Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Hi,

wird die Welt nach Corona andres werden?

Distanz, Gleichgültigkeit, Einsamkeit?

Im Moment ist es verständlich das Menschen Distanz behalten. Aber ich merke, es wird weniger bis kaum gelächelt.

M.

Antwort
141 Antworten
Tinkerbell
Beiträge : 1478

Warum sollte sie?

Veröffentlicht von: @meriadoc

Im Moment ist es verständlich das Menschen Distanz behalten. Aber ich merke, es wird weniger bis kaum gelächelt.

Da merke ich das Gegenteil. Gerade heute morgen habe ich mich beim Schlangestehen vor dem Supermarkt mit zwei fremden Frauen unterhalten (natürlich mit 2m-Abstand 😌 ). Wann hat man diese Gelegenheit schon mal? Und auch sonst gibt es viel Lächeln...abgesehen von ein paar Leuten, die nur Angst haben, dass man vor ihnen in den Gang mit dem Klopapier abbiegt 😌

Veröffentlicht von: @meriadoc

Distanz, Gleichgültigkeit, Einsamkeit?

So sieht die Welt für gewöhnlich vor und nach einer Krise aus, nur währenddessen entdecken viele wieder ihre Solidarität zu anderen. Die Menge an Hilfsangeboten für alte und kranke Menschen hat wahnsinnig zugenommen. Das ist super, wird sicher aber vermutlich mit dem Ende aller Maßnahmen schnell wieder erledigen. Das "Wir alle gemeinsam gegen irgendeinen Feind"-Gefühl verfliegt recht schnell, und dann sind wir vermutlich fast wieder im selben Zustand wie vorher.

tinkerbell antworten


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @meriadoc

es wird weniger bis kaum gelächelt.

Da mache ich, mit wenigen Ausnahmen, ganz andere Erfahrungen.
Der Umgang mtieinander im öffentlichen Raum ist behutsamer, freundlicher geworden.
Es wird gerüßt, gelächelt und man merkt daß das oftmals entgegengebrschte "passen sie auf sich auf" von Herzen kommt und ernst gemint ist und nicht nur eine dahergeplapperte Plattheit

Griesgrämige Agressivität begegnet mir ehr selten

Anonymous antworten
3 Antworten
BeLu
(@belu)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 4122
Veröffentlicht von: @scylla

Es wird gerüßt, gelächelt und man merkt daß das oftmals entgegengebrschte "passen sie auf sich auf" von Herzen kommt und ernst gemint ist und nicht nur eine dahergeplapperte Plattheit

Das mit dem "passen Sie auf sich auf" nehme ich auch so wahr. Auch im beruflichen Email-Verkehr begegnen mir solche Formulierungen jetzt häufiger, oder ein einleitendes "ich hoffe, Ihnen und Ihrer Familie geht es gut" vor dem eigentlichen Inhalt der Mail. Bei manchen mag das eine Floskel sein, aber bei anderen, mit denen man vielleicht schon lange beruflich zu tun hat, kommt das durchaus ernst gemeint rüber.

belu antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Ja sowohl im Email-Verkehr als auch am Telefon ist das "Bleiben Sie gesund" oder "alles Gute für Sie und Ihre Lieben" erstaunlich oft zu lesen und zu hören. Das ist wirklich auffallend und bei mir kommt das nicht auch nicht als Floskel an. Manche Beziehung die bisher rein geschäftlich war, wird plötzlich zwischenmenschlich. Man erzählt, wie es einem geht, man fragt nach, man wünscht sich gegenseitig Gutes.

Eine positive Entwicklung wie ich finde..

Anonymous antworten
agapia
(@agapia)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1353

BeLu mit Schutzmaske 😀

agapia antworten
BeLu
Beiträge : 4122
Veröffentlicht von: @meriadoc

wird die Welt nach Corona andres werden?

Ein Stück weit schon, denke ich. Zum Teil aufgrund der wirtschaftlichen Auswirkungen der Krise, zum Teil aufgrund der Auswirkungen, die anhaltende Isolation auf jeden Einzelnen hat.

Veröffentlicht von: @meriadoc

Im Moment ist es verständlich das Menschen Distanz behalten. Aber ich merke, es wird weniger bis kaum gelächelt.

Ist mir bislang nicht so aufgefallen. Physische Distanz ja, viele Menschen achten darauf, anderen nicht zu nahe zu kommen, wenn man sich beispielsweise auf dem Gehweg begegnet. Aber dass sich beim Lächeln viel verändert hat, kann ich so noch nicht bestätigen.

Je nachdem, wie lange diese Krise dauert, könnte es sein, dass die Menschen sich das Händeschütteln zur Begrüßung weitgehend abgewöhnen.

belu antworten
10 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @belu

sich das Händeschütteln zur Begrüßung weitgehend abgewöhnen.

Hier in der Gegend dominiert inzwischen der Ellbow bump als Begrüssungsritual 😀

Nachtrag vom 04.04.2020 1444

Anonymous antworten
BeLu
(@belu)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 4122
Veröffentlicht von: @scylla

Hier in der Gegend dominiert inzwischen der Ellbow bump als Begrüssungsritual 😀

Der ist mir hier auch schon öfter begegnet.

belu antworten
B'Elanna
(@belanna)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1597

Das schafft man aber auch nicht mit 1,5 m Abstand....
Ich würde eine japanische Verbeugung favorisieren und bin dazu übergegangen, die zu benutzen. Das funktioniert auch über größere Entfernung... 😊

belanna antworten
lubov
(@lubov)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2440

Grüßen
Ich mag ja auch die arabische Variante: Hand aufs Herz und leicht verbeugen. Das habe ich z.B. in der Firma schon lange vor Corona gemacht, weil ich mir gerne Viren und Bakterien fange, und daher die Händeschüttelei reduziert habe.
Eine Freundin sagt jetzt immer "Namaste" und legt die Hände vor der Brust aneinander - auch eine Möglichkeit, die ich schön finde. Da ist auch gleich klar: "Die Hände sind in Aktion, die kann ich dir nicht reichen."

Wie viel Grad Verbeugung machst denn du? Das ist ja eine Wissenschaft - ich bin beeindruckt, werde aber für mich bei etwas simplerem bleiben. 😊

lubov antworten
B'Elanna
(@belanna)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1597
Veröffentlicht von: @lubov

Wie viel Grad Verbeugung machst denn du? Das ist ja eine Wissenschaft - ich bin beeindruckt, werde aber für mich bei etwas simplerem bleiben. 😊

Ich möchte grüßen, nicht Unterwürfigkeit demonstrieren.
Oft ist es bei mir auch nur eine deutliche Neigung des Kopfes ohne jede Beteiligung des Oberkörpers. Die Hände machen dabei das, was sie halt gerade machen. Und wenn es "in der Hosentasche stecken" ist.
Ich habe weder ausgiebig recherchiert noch heimlich vor dem Spiegel den Winkel geübt. Zumal sich das Gegenüber in der Regel gar nicht verbeugt, so dass ich auf jeden Fall den tieferen Winkel habe 😀

Sollte sich das Verbeugen hierzulande etablieren, werde ich wohl nochmal üben müssen....

belanna antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16860

Ich winke immer 😊

Und bei Freunden machen wir Corona-Umarmen: sich im Abstand hinstellen und mit den Armen wedeln.

tristesse antworten
B'Elanna
(@belanna)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1597
Veröffentlicht von: @tristesse

Und bei Freunden machen wir Corona-Umarmen: sich im Abstand hinstellen und mit den Armen wedeln.

Süß 😊
Werde ich mir merken 😊

belanna antworten
BeLu
(@belu)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 4122
Veröffentlicht von: @belanna

Das schafft man aber auch nicht mit 1,5 m Abstand....

Das stimmt, erst recht nicht bei den 2 m Abstand, die hier empfohlen werden. Mal schauen, was sich in der nächsten Zeit so etabliert.

belu antworten
Orangsaya
(@orangsaya)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 2875
Veröffentlicht von: @scylla

Hier in der Gegend dominiert inzwischen der Ellbow bump als Begrüssungsritual :-

verlasse nur das Haus zu einkaufen, oder wenn ich mit dem Hund eine Runde gehen muss. Deswegen erlebe ich nicht, wie man sich begrüßt. Ich kann mir gesundheitlich kein Corona leisten.

orangsaya antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16860
Veröffentlicht von: @scylla

Hier in der Gegend dominiert inzwischen der Ellbow bump als Begrüssungsritual 😀

Wäre mir zu dicht. Würde ich im Moment außer in der Apotheke mit den Kollegen mit niemandem machen.

tristesse antworten


lhoovpee
Beiträge : 2209
Veröffentlicht von: @meriadoc

wird die Welt nach Corona andres werden?

Nein, außer dass bei einer nächsten Pandemie vll. das ein oder andere Land andere Maßnahmen oder Vorbereitungen treffen wird.

Veröffentlicht von: @meriadoc

Distanz, Gleichgültigkeit, Einsamkeit?

So wie vorher auch.

Veröffentlicht von: @meriadoc

Im Moment ist es verständlich das Menschen Distanz behalten. Aber ich merke, es wird weniger bis kaum gelächelt.

Erlebe ich anders.

lhoovpee antworten
Deborah71
Beiträge : 15900
Veröffentlicht von: @meriadoc

Aber ich merke, es wird weniger bis kaum gelächelt.

Säe ein Lächeln und ernte ein Lächeln 😊

deborah71 antworten
4 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Oh, ich lächle viel.

Aber wahrscheinlich ist es in Franken so.

M.

Anonymous antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Monaten

Beiträge : 69

(Es ging um das Lächeln...)
Gestern habe ich beim Einkaufen daran gedacht, dass ich da zum letzten Mal die Verkäuferinnen anlächeln konnte. Ab Montag ist in Sachsen Vermummungspflicht beim Einkaufen!
Eine Verkäuferin meinte dazu, dass man sich dann eben vorstellen muss, ob man lächelt. Da kommt es als noch mehr auf die Augen un den Tonfall an.

deleted_profile antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15900

Ja, Lächeln sieht man an den Augen und merkt es am Tonfall.

Es gibt allerdings auch Marker, mit denen man ein Lächeln auf die Behelfsmaske malen kann, wenn sie nicht zu bunt ist.

Dir wird sicher was einfallen *zuversichtlich bin*

deborah71 antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16860
Veröffentlicht von: @deborah71

Ja, Lächeln sieht man an den Augen und merkt es am Tonfall.

Ich hab mir angewöhnt, Leute mehr vorzulassen, beiseite zu treten und ihnen Abstand möglich zu machen. Außerdem ist eine Mimik nicht nötig, wenn man freundlich "bitte" und "danke" sagt. Spätestens dann merke ich, dass mir einer wohlsonnen ist, wenn er das Telefonat oder den Supermarktbesuch mit den Worten beendet "Bleiben Sie gesund". Das hab ich mir im Kundengespräch einfach angewöhnt, auch wenn ich mit Kassen, Ärzte oder Lieferanten telefoniere 😊

Ich persönlich kann an den Augen über der Maske nicht erkennen, ob jemand lächelt. Aber ich möchte auch mein maskiertes Gegenüber nicht anstarren 😊ö

tristesse antworten


Seite 1 / 3
Teilen: