Benachrichtigungen
Alles löschen

Grundrente


Orangsaya
Themenstarter
Beiträge : 2931

Die Grundrente ist noch nicht fertig beschlossen.
So, wie ich es durch die Nachrichten mitbekommen habe soll es eine Grundrente geben. Jeder der 35 Jahre gearbeitet hat, soll, wenn das Geld knapp ist mehr Geld als Rente bekommen.
Wer bisher 500 € bekommt, soll 900 € +/_ 50 €, bekommen. Meine Frage ist, wo untrrscheidet sich die Grundrente von dem Geld, dass heute ein Renter bekommt? Wenn die Rente allein nicht reicht, bekommt man ergänzende Sozialhilfe. Das dürfte ungefähr dieselbe Summe sein, wie in dem Beispiel, das ich gestern gesehen habe.
Sicher, wer ein Leben lang da, wo wenig Geld verdient wird, wie im Trinkgeldgewerbe, der kann nicht viel in die Rentenkasse einzahlen und bekommt entsprechend wenig raus. Rente wurde nie gänzlich nachdem, was eingezahlt wurde, ausgezahlt. Kriegswitwen bekamen eine Rente, obwohl sie teils nur wenige Wochen verheiratet waren und wenig, bis nie gearbeitet haben. Die Rentenkasse war nach dem Krieg praktisch bankrott. Doch es ging.
Wenn so, wie ich gestern in den Nachrichten mitbekommen habe, bleibt der Antrag zu ergänzenden Sozialhilfe erspart. Sonst sehe ich keinen Vorteil. Dafür wird der Aufwand gegenüber der Rentenversicherung größer.
Gut, was bis der Plan der Änderungen vorwegging war eine Gerechtigkeitsdskussion. Was hat der Mensch für die Gesellschaft geleistet, eingezahlt und was soll er bekommen.
In den Niederlande war das System, (wie es aktuell ist, weiß ich nicht) jeder der in den Niederlanden gelebt hat, bekommt eine Grundrente, dazu bekam er eine Art Betriebsrente, die privat finanziert wurde Das hatte so seine Auswirkungen. Man konnte Teilzeit arbeiten und trotzdem war die Rente im Alter gesichert. Eine Nebenwirkung war, dass die Überseeniederlande sich in Holland registrierten, da auf dem Papier leben und später Rente bekommen. Ich weiß auch von einer Niederländerin die arbeitete in Deutschland war aber in Holland gemeldet. Die bekommt dann auch ihre Grundrechte plus deutsche Rente. Großartig habe ich mich mit der Rente im anderen Land nicht auseinandergesetzt, aber es zeigt zwei Auswirkungen.
1. Es finden sich Wege, der Trickereien, um eine Rente zu erschleichen.
2. Der Arbeitsmarkt wurde entspannt. Einigen reichte ihre Teilzeitarbeit und sie entschieden sich für mehr Freizeit. Das ist in Deutschland nach dem alten System nicht drin. Oder, wenn der Arbeitsmarkt knapp war, konnte man anstelle von Arbeitslosigkeit, Teilzeit machen. Die Rente war sicher.
Was für Auswirkungen wird die Grundrente haben.

Antwort
4 Antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Hallo O.,

Ich habe es nur auf halbem Ohr mitverfolgt, aber es sollen doch 10% höhere Leistungen ausgezahlt werden, als das Sozialhilfeniveau.

Dann geht das nun aus einem anderen Topf. Wahrscheinlich wäre die Kommune für die ergänzende Sozialhilfe zuständig gewesen, jetzt ist es der Bund.

Außerdem erspart man den Rentnern einen Sozialhilfeantrag zu stellen. Deshalb ja "Respektrente".

Die Kosten sollen 1,5-2 Milliarden jährlich sein. Wie bei vielen Sozialleistungen ist das aber nur der aktuelle Stand, wie hoch die Kosten in ein zwei Jahrzehnten sind, wenn das Rentenniveau niedriger sein wird, werden wir sehen. Bestimmt um ein vielfaches höher. Aber für die Zukunft denken... (rugs, ich habe gerade meinen Kommentar runtegeschluckt)

Liebe Grüße

Ralf

Anonymous antworten
1 Antwort
Orangsaya
(@orangsaya)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 2931

Ich habe es nur auf halbem Ohr mitverfolgt, aber es sollen doch 10% höhere Leistungen ausgezahlt werden, als das Sozialhilfeniveau.

10 Prozent ist besser als nichts. Das können wir uns auch leisten. Schließlich wurde ja die Ökosteuer wurde vorgeblich für die Rente eingeführt und nicht für das Versprechen ausgegeben. Da können wenigsten die Schwachen was bekommen.

Dann geht das nun aus einem anderen Topf. Wahrscheinlich wäre die Kommune für die ergänzende Sozialhilfe zuständig gewesen, jetzt ist es der Bund.

Es war vor der Pflegeversicherung, da hatte der Posten für die zwei leichten Pflegestufen die Kommune übernommen. Die zwei scheren, Pflegestufen hatte das Land. Die Kosten für das Land explodierten. Das Budget für das Land war knapp. Die politische Diskussion war groß. Das Land hatte einfach die beiden schweren Pflegestufen auf die Kommune übertrage.
So war die politische Diskussion weg. Der Landesewohlfahrt und das Minus war aus dem Schussfeld.
Abwarten was dabei rauskommt.

orangsaya antworten


Herbstrose
Beiträge : 14194

Der Unterschied ist der Topf, aus dem gezahlt wird. Grundrente wird aus dem Rententopf gezahlt, "Sozialhilfe" aus dem Stadtsäckel (Landkreis, Gemeinde ...).

herbstrose antworten
1 Antwort
Orangsaya
(@orangsaya)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 2931

Der Unterschied ist der Topf, aus dem gezahlt wird. Grundrente wird aus dem Rententopf gezahlt, "Sozialhilfe" aus dem Stadtsäckel (Landkreis, Gemeinde ...).

Abwarten, was dabei raus kommt. Ich denke, das Geld für das Alter wäre ein guter Start für das bedingungslose Grundeinkommen. Wenn ich vom Grundeinkommen rede, dann von einer Größe der Sozialhilfe. Geld dass als Mindestmaß sowie jedem zusteht. Das könnte jeder sicher bekommen und so einfach, wie das Kindergeld abgewickelt werden. Wenn man es für die Rentner macht, dann würde es für alle gelten. So müssen die die weniger als 35 Jahre nicht zum Sozialamt. Die bekommen ungefähr dasselbe aber von einer anderen Stelle. Das kostet nur mehr Geld.

orangsaya antworten
Teilen: