Benachrichtigungen
Alles löschen

Informationen zum Palästina-Israel-Konflikt


Jack-Black
Themenstarter
Beiträge : 3835

Auf Spiegel-Online findet sich gerade ein (frei zugänglicher) Artikel, in welchem unterschiedliche Fachleute Hinweise informativer Fachliteratur - in Buchform wie auch online - geben:

Klick mich!

Wer also sich gründlicher informieren möchte zum Thema, dürfte da fündig werden. Meine bookmark-Liste hat jedenfalls ein paar zusätzliche Einträge bekommen... 😉

Antwort
14 Antworten
Deborah71
Beiträge : 23329

@jack-black 

Zum Beitrag

Spiegel Geschichte (link im Artikel oben) gibt einen Hinweis auf den Mufti von Jerusalem, (wikipedia, ellenlanger Artikel) Muhammed Amin Al-Husseini

Im Abschnitt Forschung steht ein interessanter Hinweis auf  seinen bewerteten Einfluß. Das macht die Weitergabe des Judenhasses transparenter.

Dalin und Rothmann ziehen eine Traditionslinie von der Ideologie des Mufti zum islamistischen Terrorismus des 21. Jahrhunderts. Er inspirierte demnach islamistische Terrorgruppen wie Hamas, Hisbollah, Islamischer Dschihad und al-Qaida. Seine Ideologie habe den radikalislamischen Antisemitismus des 20. und 21. Jahrhunderts begründet. Die Fatwa, die er 1943 im deutschen Rundfunk verlas, habe Generationen von Terroristen von Arafat über Osama bin Laden bis Ahmed Omar Saeed Sheikh inspiriert. Damit sei der Mufti das Bindeglied zwischen dem alten Antisemitismus und dem neuen Judenhass und der Holocaustleugnung in der muslimischen Welt geworden.

 

deborah71 antworten
6 Antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3890

@deborah71   Jassir Arafat  ist auch ein Al Husseini  Arafat ist nur ein Teil eines langen Namens der auf Al Husseini endet.

jigal antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 7711

@jigal 

Jassir Arafat ist auch ein Al Husseini

Na ja, in unserer Gemeinde ist eine Frau Erdogan. Verwandtschaft bzw. Teil einer großen Sippe besagt noch nicht viel.

hkmwk antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3890

@hkmwk Eine arabische Sippe kann man nicht mit Leuten vergleichen die erst seit  100 Jahren Nachnamen haben.  Villeicht ist Erdogan gar ein Dorf.  Das hat man wohl gerne gemacht. Der Mustafa aus Erdogan hiess dann Mustafa Erdogan.  Das kennen wir unter deutschen Juden ja auch die auch recht spät Nachnamen bekamen. Deswegen auch so Namen wie Mannheimer Kissinger (Bad Kissingen) etc. Hing bei Juden auch vom Beamten und vom Geld ab.

 

jigal antworten
der_alte
(@der_alte)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 1248

@jigal die biologische Verwandtschaft war nicht sonderlich nah:

https://www.ca-ira.net/verlag/leseproben/selent-glaeschen_lp4/

Wie man eine ggf. gegebene geistige ebenselbige einschätzt, ist ja jedem/jeder selbst überlassen.

der_alte antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 23329

@jigal 

Zum Beitrag

wiki sagt Folgendes zu Name und Beziehung:

Muḥammad ʿAbd ar-Raḥmān ʿAbd ar-Raʾūf ʿArafāt al-Qudwa al-Ḥusainī,

Der Name alleine sagt nichts über eine direkte Verwandschaft. Es gibt viele al-Hussainis. Der genannte intensive Kontakt mit dem Mufti hat da wohl eher abgefärbt.

1946 soll Arafat intensiven Kontakt mit Mohammed Amin al-Husseini, dem mit den deutschen Nationalsozialisten kollaborierenden Mufti von Jerusalem, gehabt haben, der in Ägypten Asyl gefunden hatte. Al-Husseini war ein entfernter Verwandter Arafats. Dass er jedoch der Onkel Arafats gewesen sei, ist eine Legende.[14]

deborah71 antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3890

@deborah71  Arafat soll ja auch in Kairo geboren sein, auch wenn die Franzosen Al Qods ( Al Quds Die Heilige) in die Sterbeurkunde eingetragen haben.

jigal antworten


Martha
 Martha
Beiträge : 433

@jack-black 

Richard C. Schneider, dessen Buch  »Die Sache mit Israel: Fünf Fragen zu einem komplizierten Land« gleich zu Beginn des Spiegelartikels als Einstiegswerk empfohlen wird, war im Mai zum 75. Geburtstag Israels in "SRF Sternstunde Religion" eingeladen:

75 Jahre Israel - Die Religiosität erschwert den Frieden

(Youtube, Dauer knapp 1 Stunde)

Ab Mitte der Sendung bekommt man einen Eindruck über die vielfältige Gemengelage im Land; es hat mit sich selbst eig genug zu tun.

 

 

martha antworten
6 Antworten
Martha
 Martha
(@martha)
Beigetreten : Vor 10 Monaten

Beiträge : 433

Wohl im Zusammenhang mit der  Uno-Resulution zu Gaza erreichte mich gestern per Whats App ein Video aus einer DVD "Gestatten, ich bin ein Siedler"(2018) von Ilona Rothin (Buchhandlung "Fischladen").

Im kurzen  Videoabschnitt befasst sich David Baden  (Zentrum für Nahostpolitik-Forschung in Jerusalem) mit dem Inhalt von palästinensischen Schulbüchern, Unterrichtsmaterialien für den Gazastreifen und die Schulen in  der Westbank,

die über das Flüchtlingshilfswerk UNRWA der Vereinten Nationen, das ausschließlich für palästinensische Flüchtlinge gebildet wurde, finanziert u verbreitet werden:

EU-Geld für Terror - wie die Vereinten Nationen Hilfsgelder in Hass und Terror stecken

(Youtube, Dauer 6:36 min)

 

martha antworten
Jack-Black
(@jack-black)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3835

@martha Danke für den Hinweis, 👍 das werde ich mir mal anschauen!

jack-black antworten
der_alte
(@der_alte)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 1248

@martha das Buch sieht auch interessant aus, habe es mir gerade gebraucht bestellt:

Karl Selent - Ein Gläschen Yarden-Wein auf den israelischen Golan

https://www.ca-ira.net/verlag/buecher/selent-glaeschen/

Schon etwas älter, sieht nach den Leseproben ganz interessant aus.

der_alte antworten
Martha
 Martha
(@martha)
Beigetreten : Vor 10 Monaten

Beiträge : 433

@der_alte 

Kannst ja mal berichten daraus. 👍

martha antworten
der_alte
(@der_alte)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 1248

@martha noch nicht da. Schau mal in die Leseproben rein, ist m.E. sehr pro-israelisch geschrieben, fand es interessant zum anlesen.

der_alte antworten
Martha
 Martha
(@martha)
Beigetreten : Vor 10 Monaten

Beiträge : 433
Veröffentlicht von: @der_alte

@martha noch nicht da. Schau mal in die Leseproben rein, ist m.E. sehr pro-israelisch geschrieben, fand es interessant zum anlesen.

Ich finde allein schon das Inhaltsverzeichnis aussagekräftig u interessant. 

martha antworten
Teilen:

Hey du!

Dieses Forum ist für dich kostenlos.
Das funktioniert nur, weil uns treue Menschen regelmäßig mit ihrer Spende unterstützen.
Bist du dabei?