Benachrichtigungen
Alles löschen

Katastrophale Zustände bei Fahrschulen - nur lokale Probleme?

Seite 1 / 2

GoodFruit
Themenstarter
Beiträge : 2607

Hallo Community!

Meine Tochter macht grad den Führerschein. Die Theorie ist bestanden - jetzt soll die praktische Prüfung folgen. Aber da gibt es unerwartete Schwierigkeiten: Man bekommt kaum Fahrstunden! Zuerst dachten wir, dass wir vielleicht die falsche Fahrschule ausgewählt haben (die einfach zu viele Schüler in Verhältnis zu den Fahrlehrern aufgenommen hat) - aber die Zustände scheinen bei anderen Fahrschulen der Region ähnlich zu sein.

Von Berlin habe ich gelesen, dass es dort Schwierigkeiten mit den Terminen der Prüfer gibt - es gibt einfach zu wenig Prüfungen im Verhältnis zu den Fahrschülern. Ein Problem des TÜV.

Wir kommen mit einen Fahrschülerstau aus der Corona Zeit. Aber das Problem sollte sich inzwischen ausgewachsen haben. Und es sind ja auch nicht so geburtenstarke Jahrgänge grad in der entsprechenden Altersklasse.

Ist das nur bei uns (Raum Stuttgart-Karlsruhe) so, oder kennt Ihr solche Probleme oder habt davon gehört?

Wäre es "verschwörungstheoretisch bedenklich" dahinter ein Nudging Konzept zur Reduzierung des Individualverkehrs zu vermuten? Was meint Ihr?

Antwort
7 Antworten
Lucan-7
Beiträge : 21570

@goodfruit 

Wäre es "verschwörungstheoretisch bedenklich" dahinter ein Nudging Konzept zur Reduzierung des Individualverkehrs zu vermuten? Was meint Ihr?

Du unterschätzt die Lobbyarbeit der deutschen Autoindustrie und die fehlenden Alternativen... wem sollte das nützen?

 

 

lucan-7 antworten
1 Antwort
GoodFruit
(@goodfruit)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 2607

@lucan-7 Du unterschätzt die Lobbyarbeit der deutschen Autoindustrie und die fehlenden Alternativen... wem sollte das nützen?

So wie es aussieht, ist die hier auf dem Rückzug.

https://www.merkur.de/wirtschaft/autohersteller-baden-wuerttemberg-hochleistungsbatterie-gigacatory-cellforce-porsche-usa-zr-92829578.html

 

goodfruit antworten


Kappa
 Kappa
Beiträge : 239

@goodfruit also gibt's vermutlich im schönen Enzkreis Probleme damit:)? 

Also ich glaube ich habe Mal vor einiger Zeit gehört das bei Fahrlehrern der Demografische Wandel stärker noch zu Tage tritt als woanders. 

Die Anzahl an Fahrschülern geht vermutlich nicht zurück.

kappa antworten
DerElch
Beiträge : 667

@goodfruit 

Ist das nur bei uns (Raum Stuttgart-Karlsruhe) so, oder kennt Ihr solche Probleme oder habt davon gehört?

Das ist überall so. Der Grund ist ziemlich profan. Es sind in den letzten Jahren viele Fahrschulen in die Insolvenz gegangen und es gibt derzeit zu wenig Fahrlehrer für den Bedarf. 

derelch antworten


Jigal
 Jigal
Beiträge : 3834

@goodfruit Ein Grund ist die Wehrpflicht. Generationen von Fahrlehrern habe ihre Ausbildung bei der Bundeswehr gemacht und nach 8 oder 12 Jahren als Soldat ihre private Fahrschule aufgemacht. Wenn wir aber nur noch wenige Soldaten und somit auch wenige Fahrzeuge haben benötigen wir auch weniger Fahrlehrer und bilden weniger aus.  Ich habe im Bekanntenkreis gerade die Generation die neu den Führerschein macht bzw. in den letzten Jahren machte. Vom Problem keine Fahrstunden zu bekommen habe ich nichts mitbekommen. Zu meiner Zeit gab es das auch, lag aber daran, dass alle den jungen Fahrlehrer wollten, der lockerer war. Beim strengeren Fahrlehrer bekam man immer Termine.

jigal antworten
Jack-Black
Beiträge : 3630

@goodfruit Wäre es "verschwörungstheoretisch bedenklich" dahinter ein Nudging Konzept zur Reduzierung des Individualverkehrs zu vermuten?

Ja.

jack-black antworten


Seite 1 / 2
Teilen:

Hey du!

Dieses Forum ist für dich kostenlos.
Das funktioniert nur, weil uns treue Menschen regelmäßig mit ihrer Spende unterstützen.
Bist du dabei?